Bezness oder Sextourismus?

Wir reden hier über die Unterschiede. Was ist Bezness und wer betreibt "Sextourismus" - Was sind die Folgen?

Moderator: Moderatoren

Bezness oder Sextourismus?

Beitragvon aaliyah » 30.05.2008, 12:33

Hallo alle,

....da dieser artikel nicht gerade neu ist, also nicht unter die rubrik NEWS und NACHRICHTEN passt, aber ich nicht weiss, ob ihn leute kennen, stell ich ihn hier in die kategorie rein - weil er auch themenmässig hier am ehesten passt.

http://images.zeit.de/text/2001/38/2001 ... en_neu.xml

habe ihn gelesen und fand eben das letztere interessant, den kommentar von lamia. alle vor ort scheinen bescheid zu wissen??

lg aaliyah
w00t: Die einen kennen mich - die andern können mich!
aaliyah
 
Beiträge: 130
Registriert: 29.03.2008, 12:30

Beitragvon Amely » 30.05.2008, 12:41

Wenn auch schon älter, so ist der Artikel doch immer noch
aktueller denn je.


"Kennen Sie mich nicht?«, fragt der junge Mann in Jeans, blau-rotem Plastik-Shirt und Badelatschen im Zentrum Hammamets. »Ich arbeite doch als Kellner in Ihrem Hotel."

Vor dieser Art Anmache wurden wir von unserer Reiseleitung
intensiv gewarnt - und es fand ständig und überall so statt.
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6596
Registriert: 12.03.2008, 17:27
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Renate » 13.06.2008, 15:10

Code: Alles auswählen
Evelyne Kern: "Sand in der Seele". Jahn & Ernst Verlag, Hamburg 1997; 361 S., 29,80 DM. Geschichte der gescheiterten Beziehung zwischen einer Deutschen und einem Tunesier. Voller Klischees und Vorurteile gegenüber der "arabischen" Mentalität



Ja, und das steht dann ganz unten vom Text. :cry:

Daraus schliesse ich, dass die Autoren des Berichts nichts begriffen haben. Auch wenn er von 2001 ist.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!
Renate
 
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 17:43

Beitragvon Tabiba » 14.06.2008, 15:03

Liebe Renate, also ich finde diesen Bericht sehr gut geschrieben.

Es wird den Frauen ja auch kein geplanter Sextourismus unterstellt.

Aber in den meisten Fällen läuft es doch wirklich so ab.
Und die Urlaubsathmosphäre mit rauschenden Palmen, Strand, Sonnenuntergänge usw, helfen kräftig mit.

Im Urlaub vergißt man sehr schnell die Realität und vergißt, daß es eben nur Urlaub ist, und der Alltag in solchen Ländern ganz anders ist.

Also als ich meinen Ex-Mann das erste Mal in Deutschland gesehen habe, habe ich auch erst mal gedacht, "mein Gott, was hast Du Dir da nur angetan", weil sie in ihrem eigenen Land ganz anders wirken.

Dazu muß ich noch sagen, daß meiner nicht aus der Unterschicht kam, schon 10 Jahre Auslandserfahrung hatte und ich auch in Ägypten schon einige Zeit mit ihm gewohnt hatte.

Aber trotzdem, in Deutschland hätte ich keinen Blick an ihn verschwendet.

LG Tabiba
Tabiba
 
Beiträge: 1194
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Beitragvon Mriva » 16.06.2008, 13:49

Hallo Tabiba,

genau diese Erfahrung habe ich auch einmal gemacht, dass sie hier ganz anders wirken. Ich habe mich damals auf Zypern verliebt. Dort war ich wie im Rausch und zurück in Deutschland war ich krank vor Sehnsucht. Wir haben auch nach ganz kurzer Zeit über Liebe und Heirat gesprochen. Dann kam er auf Besuch nach Deutschland und in einer Woche war die ganze Urlaubsromanze entzaubert. Er konnte kein Deutsch, hatte keine Geld und fühlte sich hier total unsicher. Plötzlich war ich nicht mehr verliebt und wusste auch gar nicht mehr, was ich überhaupt je an diesem Mann so toll fand. Er war auf einmal wie ein Kind. Es war eben einfach die Urlaubsatmosphäre und ein Rausch, ein Rausch, der nicht lange anhält. Gott sei Dank! Und es stimmt, dass Frauen, die diese Sehnsucht nach dem Fremden haben, sich auch leichter mit einem Mann aus einer anderen Kultur einlassen. Ich persönlich leide an chronischem Fernweh und glaube, dass ich in der Vergangenheit, unbewusst dieses Fernweh auch durch Beziehungen zu ausländischen Partnern gestillt habe. Deutsche Männer empfand ich als langweilig. Heute weiß ich, dass das natürlich Blödsinn ist.
LG
Mriva
Mriva
 
Beiträge: 463
Registriert: 05.04.2008, 19:50

Re: Bezness oder Sextourismus?

Beitragvon Tekky » 21.09.2012, 08:57

Hallo, ich kann das gut nachvollziehen. Auch mir ging es so. Ich war vor ein paar Jahren in Tunesien und wurde auch von jemanden ganz nett angesprochen. Wir haben viel zusammen unternommen und alles war etwas zu perfekt. Als ich abreisen musste hat er fast geweint aber es war irgendwie falsch. Er wollte mich dann auch besuchen aber das ging mir zu weit. Nach einem Monat hat er dann endlich aufgehört mir übertriebene Liebes Emails zu schreiben. Das war schon irgendwie gruselig, weil der Urlaub an sich ja so toll war. Ich finde es immer wieder interessant dass es eigentlich wirklich fast jedem passieren kann.
Tekky
 


Zurück zu Bezness? - oder Sextourismus?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste