Der wahre Unterschied ??

Wir reden hier über die Unterschiede. Was ist Bezness und wer betreibt "Sextourismus" - Was sind die Folgen?

Moderator: Moderatoren

Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Realistin » 01.02.2014, 20:44

Ich habe wirklich sehr lange überlegt ob ich dieses Thema aufgreife. Ich möchte meinen Exmann nicht "nachtreten" oder vulgär erscheinen. Aber bei diesem Thema muss es einen wesentlichen Unterschied geben...
Ich habe mit Sextourismus keinerlei Erfahrung, gehe aber davon aus das diese Boy´s ihr Handwerk verstehen müssen - sonst würde Frau dafür nicht zahlen.
Meine Erfahrung mit meinen TN Ex sind alles andere als prickelnd:
Die Tatsache, dass das männliche Geschlecht als unrein gilt und beim urinieren nur mit der linken Hand angefasst werden darf, ist bekannt. Das die weiblichen Geschlechtsorgane mindestens 10x mehr unrein sind, versteht sich von allein. Dazu kommt, dass der durchschnittliche Tunesier denkt seine Frau täglich "beglücken" zu müssen weil seine Frau dann nicht fremdgeht. Diese Logik muss man nicht unbedingt teilen; macht das Mass aber voll.
Wie soll frau zu einer erfüllenden Sexualität gelangen wenn sie nicht berührt wird??? Mir ist das nicht gelungen.
Und weil das so "schön" war, hatte ich es auch noch täglich. Natürlich hatte ich versucht mit ihm zu reden, erfolglos - wie bei allen anderen Themen auch.
War meiner diesbezüglich ein Exot? Wie sind Eure Erfahrungen?
Schöne Worte sind nicht immer wahr und wahre Worte sind nicht immer schön.
Realistin
 
Beiträge: 118
Registriert: 15.02.2013, 10:47

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Rubinrot » 02.02.2014, 02:23

Hallo Realistin,

ein heikles Thema - wie du sehen kannst - bis jetzt nur Klicks aber keine Antworten zwecks
"Erfahrungsaustausch".
Ich denke auch das dieses Thema zu sehr in die Intimsphäre eingreift.
Was erwartest Du von den hier lesenden Mitfrostinnen?

Mein gambischer Mann war halb so alt wie ich da habe ich ihm doch noch einiges beibringen dürfen.
Er meinte dann bei Gelegenheit als wir noch verheiratet waren "du hast mir viel beigebracht" - so oder so
ähnlich drückte er das aus. Demnach wird er das Erlernte dann wohl zu nutzen gewusst haben.
Darf ich stolz auf meinen Schüler und mich sein?

Gruss
Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was du sagst!
Rubinrot
 
Beiträge: 1028
Registriert: 18.04.2008, 23:26
Wohnort: Troisdorf NRW

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Candy » 02.02.2014, 08:48

Sicher ist es ein heikles Thema, wozu Mut gehört sich hier zu zu äußern.
Aber ich denke auch, dass dieses Thema trotzdem angesprochen gehört,
um die phantastischen Erwartungen von mitlesenden Damen "herunterzuschrauben".
Vielleicht hilft es dabei, den Damen, die im Moment noch die rosarote Brille tragen,
klar zu machen, dass ihr Exot auch diesbezüglich nicht die Erfüllung ihrer Phantasien mit sich bringen wird.

Da ich selbst nicht von Bezness betroffen bin, kann ich hier nicht mitreden ( bin dankbar, dass ich zum Glück in eigener Person keine Erfahrungen mit Bezness machen musste, mir reicht es, was ich zur Zeit mit unserer Tochter und ihrem TN erlebe)

Doch um anderen Damen die noch inmitten ihrer phantastischen Träume einer grossen exotischen Romanze sind, die Augen zu öffnen, hätte ich kein Problem damit, hier ein wenig über meine Erfahrungen zu berichten. Es muss nichts detailliert beschrieben werden und unsere dtsch. Sprache ist so vielfältig nutzbar, dass es bei diesem Thema nicht einmal vulgär/obzön zugehen muss.

Allen einen schönen Tag,
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Daisy2510 » 02.02.2014, 11:20

Hallo,
also ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Ex sich immer SOFORT nach dem Getanenen unter die Dusche geschmissen hat. Voll romantisch.... :shock:
Er wollte Dinge, die in seinen Augen nicht erlaubt waren, tat sie und betete danach gleich mal um Vergebung. Dass ich unter Umständen bedürfnisse habe, war für ihn uninteressant. Warum auch sollte er sich genau da um mich kümmern?
Ich habe einmal eine Folge von "eine himmlische Familie" gesehen, in der zwei Darsteller schreien, was sich ohne die Bilder und den zusammenhang vielleicht nach Schmuddelfilmchen anhört. Ich habe ihn angerufen, kam auf die Mobilbox und genau die Szene lief und er hörte das auf der box. Er war sich sicher, dass ich heimlich die Filmchen schaue, er hat mich grün und blau geschlagen. Keine Chance, ihm vom Gegenteil zu beweisen.
Dass er selbst am laufenden Band bestimmte Seiten aufsuchte und in Sexchats war, ist ja Nebensache....
Er sah sich als "heiß", hat es jedoch in den 7 Jahren nicht geschafft, was ordentliches zusammen zu bringen. Nachdem die Scheidung durch war und ich einen durchaus gut gebauten neuen mann an meiner Seite hatte, habe ich mir erlaubt, ihm zu sagen, dass er mich nie befriedigt hat. Kindisch, ich weiß, aber na ja, man gönnt sich ja sonst nichts... :mrgreen:
Das Problem ist, dass er (und nach Austausch mit anderen, auch andere tun Männer) glauben, dass sie so geil sind, dass schon der Anblick ihres mehr oder weniger perfekten Körpers die Frau erzittern lässt und sie von dem alleine vollauf befriedigt ist. So, das war jetzt direkt. :-)
LG
Daisy2510
 
Beiträge: 159
Registriert: 06.01.2012, 20:38

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Anaba » 02.02.2014, 14:27

Ich habe mit Sextourismus keinerlei Erfahrung, gehe aber davon aus das diese Boy´s ihr Handwerk verstehen müssen - sonst würde Frau dafür nicht zahlen.


Das denke ich auch.
Deshalb ist es völlig hirnrissig Bezness mit Sextourismus gleichzusetzen.
Wer auf der Suche nach Sex ist, der möchte natürlich guten Sex.
Der möchte auch keine Beziehung mit dem Herrn führen.
Es wird bezahlt und gut ist es.

Bei Bezness sieht es in der Regel etwas anders aus.
Frau verliebt sich und denkt, sie wäre in einer Beziehung.
So verhält sie sich auch. Sex spielt nicht so eine große Rolle.
Im Gegenteil, viele Frauen finden es gut, wenn ER wenig Erfahrung hat.
Heißt das für sie doch, er hat wenig mit Frauen zu tun.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Franconia » 02.02.2014, 17:04

Realistin hat geschrieben:Wie soll frau zu einer erfüllenden Sexualität gelangen wenn sie nicht berührt wird???
du darfst nicht von den hiesigen Standards ausgehen. :wink:
Die einheimischen Frauen in den entsprechenden Ländern werden immer noch so erzogen, dass Sex etwas schlechtes und dreckiges ist was Frau um der lieben Nachzucht Willen über sich ergehen lassen muss, aber es ist nichts (bzw. soll nichts sein) was Spaß macht und Vergnügen bereitet. Denn solange Frau am Sex keinen Spaß hat und es nur als notwendiges Übel betrachtet, was ihr unangenehm ist oder gar Schmerzen verursacht, wird Frau kaum auf die Idee kommen es mit anderen Männer auszuprobieren, sprich fremd gehen.
Und Mann macht es natürlich auch nicht zum Spaß sondern nur um seine Pflicht zu erfüllen und mit der (mehrmals) täglichen Ejakulation schlimmen Krankheiten vorzubeugen :D

Realistin hat geschrieben:Das die weiblichen Geschlechtsorgane mindestens 10x mehr unrein sind, versteht sich von allein. Dazu kommt, dass der durchschnittliche Tunesier denkt seine Frau täglich "beglücken" zu müssen weil seine Frau dann nicht fremdgeht.
Diese Logik ist eigentlich bei allen Muslimen verbreitet. Es hält sie aber trotzdem nicht ab auch ins "rote Meer" zu stoßen, auch wenn Frau in der Zeit noch 1000 Mal unreiner ist als sonst. Ob er es aus o.g. Grund macht oder einfach um seine Bedürfnisse zu befriedigen ist egal. Er sieht es einfach als Pflichterfüllung an der er nachkommen muss. Dem Dreck der Frau entledigt er sich dann hinterher unter der Dusche und gut ist. Allah kann ihm ja dafür nicht böse sein, denn er hat nur seine Pflicht als Mann erfüllt.

Daisy2510 hat geschrieben:Dass ich unter Umständen bedürfnisse habe, war für ihn uninteressant. Warum auch sollte er sich genau da um mich kümmern?
Warum sollte er sich um dich kümmern. ER ist doch schließlich ein Gottesgeschenk an alle Frauen und die sollen gefälligst dankbar sein das er sich überhaupt mit ihnen abgibt :lol: (Ironie off)

Anaba hat geschrieben:
Ich habe mit Sextourismus keinerlei Erfahrung, gehe aber davon aus das diese Boy´s ihr Handwerk verstehen müssen - sonst würde Frau dafür nicht zahlen.


Das denke ich auch.
Deshalb ist es völlig hirnrissig Bezness mit Sextourismus gleichzusetzen.
Wer auf der Suche nach Sex ist, der möchte natürlich guten Sex.
Der möchte auch keine Beziehung mit dem Herrn führen.
Es wird bezahlt und gut ist es.

Bei Bezness sieht es in der Regel etwas anders aus.
Frau verliebt sich und denkt, sie wäre in einer Beziehung.
So verhält sie sich auch. Sex spielt nicht so eine große Rolle.
Im Gegenteil, viele Frauen finden es gut, wenn ER wenig Erfahrung hat.
Heißt das für sie doch, er hat wenig mit Frauen zu tun.
Auch wenn Bezness nicht mit Sextourismus gleichzusetzen ist, so hat es doch auch mit Sex zu tun. Deswegen sollte doch dem Herren eigentlich daran gelegen sein ALLE Bedürfnisse der Auserwählten zu befriedigen. Er ist ja nicht die einzigen der auf der Jagd ist, sondern es gibt noch zig "Kollegen" die auch ihre Angel ausgeworfen haben. Wenn da einer dabei ist der auch ganz gut aussieht, genauso viel Schmalz verteilen kann und zudem im Bett noch besser ist, dann läuft Bezzi doch Gefahr seinen "Geldbeutel auf 2 Beinen" oder die Chance auf eine AE zu verlieren, was sicher nicht in seinem Sinne sein dürfte.


Sex gehört für mich zu einer Beziehung dazu. Wenn der dann nur zweit- oder drittklassig ist und ich unbefriedigt zurück bleibe hat Mann verschissen. Wer im Bett nicht in der Lage ist meine Bedürfnisse zu befriedigen oder auf meine Wünsche einzugehen, von dem ist anzunehmen, dass er das auch anderweitig nicht schafft. Denn den Egoismus den ein Mann im Bett an den Tag legt, den zeigt er i.d.R. auch im alltäglichen Leben.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3345
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Africus » 02.02.2014, 17:08

Wie will man so etwas vergleichen, um eine allgemeingültige Aussage zu treffen? Da müsste man erst mal mit einer ausreichend großen Zahl an deutschen und ausländischen Männern/Frauen geschlafen haben.
Erst dann könnte man sagen: für MICH sind deutsche bzw. ausländische Männer/Frauen besser im Bett. Nur weil der die drei vier deutschen Partner eher schlecht waren und der ausländische Lover super, heißt das doch noch gar nichts.
Aber selbst dann bliebe ein solcher Vergleich doch arg subjektiv, denn jeder versteht unter gutem Sex was anderes.
Ich bezweifle auch, dass "Professionelle" wirklich besseren Sex anbieten. Für mich wäre das sicherlich nichts.
Africus
 

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Anaba » 02.02.2014, 17:44

Auch wenn Bezness nicht mit Sextourismus gleichzusetzen ist, so hat es doch auch mit Sex zu tun. Deswegen sollte doch dem Herren eigentlich daran gelegen sein ALLE Bedürfnisse der Auserwählten zu befriedigen. Er ist ja nicht die einzigen der auf der Jagd ist, sondern es gibt noch zig "Kollegen" die auch ihre Angel ausgeworfen haben. Wenn da einer dabei ist der auch ganz gut aussieht, genauso viel Schmalz verteilen kann und zudem im Bett noch besser ist, dann läuft Bezzi doch Gefahr seinen "Geldbeutel auf 2 Beinen" oder die Chance auf eine AE zu verlieren, was sicher nicht in seinem Sinne sein dürfte.


Solche Gedanken machen sich viele dieser Männer aber nicht.
Sie halten sich für ein Gottesgeschenk. :wink:
Außerdem werden Frauen, die sich verliebt haben, die anderen Männer nicht ausprobieren.
Sie sind in der Regel treu und nicht an den Kollg. ihres Bezzis interessiert.
So braucht er sich nicht sehr anzustrengen.

Wie will man so etwas vergleichen, um eine allgemeingültige Aussage zu treffen?


Stimmt Africus.
Hier gilt mal nicht "Kennst du einen, kennst du alle". :mrgreen:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Ursi » 02.02.2014, 18:58

Beitrag von Franconia » 02.02.2014, 16:04

Realistin hat geschrieben:
Wie soll frau zu einer erfüllenden Sexualität gelangen wenn sie nicht berührt wird???
du darfst nicht von den hiesigen Standards ausgehen. :wink:
Die einheimischen Frauen in den entsprechenden Ländern werden immer noch so erzogen, dass Sex etwas schlechtes und dreckiges ist was Frau um der lieben Nachzucht Willen über sich ergehen lassen muss, aber es ist nichts (bzw. soll nichts sein) was Spaß macht und Vergnügen bereitet. Denn solange Frau am Sex keinen Spaß hat und es nur als notwendiges Übel betrachtet, was ihr unangenehm ist oder gar Schmerzen verursacht, wird Frau kaum auf die Idee kommen es mit anderen Männer auszuprobieren, sprich fremd gehen.
Und Mann macht es natürlich auch nicht zum Spaß sondern nur um seine Pflicht zu erfüllen und mit der (mehrmals) täglichen Ejakulation schlimmen Krankheiten vorzubeugen :D

Realistin hat geschrieben:
Das die weiblichen Geschlechtsorgane mindestens 10x mehr unrein sind, versteht sich von allein. Dazu kommt, dass der durchschnittliche Tunesier denkt seine Frau täglich "beglücken" zu müssen weil seine Frau dann nicht fremdgeht.
Diese Logik ist eigentlich bei allen Muslimen verbreitet. Es hält sie aber trotzdem nicht ab auch ins "rote Meer" zu stoßen, auch wenn Frau in der Zeit noch 1000 Mal unreiner ist als sonst. Ob er es aus o.g. Grund macht oder einfach um seine Bedürfnisse zu befriedigen ist egal. Er sieht es einfach als Pflichterfüllung an der er nachkommen muss. Dem Dreck der Frau entledigt er sich dann hinterher unter der Dusche und gut ist. Allah kann ihm ja dafür nicht böse sein, denn er hat nur seine Pflicht als Mann erfüllt.





Warum wohl wird in all diesen Ländern wo so gedacht wird , die weibliche Beschneidung weiter praktiziert und verteidigt ?????????????
LG Ursi
Ursi
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.09.2009, 19:38
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Ammit » 03.02.2014, 10:35

In Tunesien gibt es die weibliche Beschneidung (fast?) gar nicht. Dies ist ein Thema, welches eher Ägypten mit über 90% beschnittenen Frauen betrifft.
Dank des www ist es allerdings auch in solchen Ländern für (hauptsächlich) Männer möglich, sich entsprechende Filme herunterzuladen oder auf dem Handy zu schauen. Und diese Filme führen sicher zu einem verzerrten Bild er weiblichen, sexuellen Vorlieben. Aber dass denken sicher auch viele europäische Männer oder Jugendliche.

Wir haben zumindest den Vorteil, dass wir in den 1960igern eine sexuelle Revulotion in Europa hatten, in den arabischen Ländern fehlt diese. AUßerdem werden wir Frauen hier eher dazu animiert, unsere Wünsche mit dem Partner zu besprechen, und das Thema an sich, ist nicht mehr "schmutzig". So zumindest kenne ich es aus meinem Bekanntenkreis. Es gibts entsprechende Läden für Frauen, es gibt sogar entsprechende Parties für zu Hause , halt "Tupper"-Parties für Erwachsene, bei dem entsprechende Dinge gekauft werden können.

Meine Erfahrungen beziehen sich eher auf Ägypten. Aber dort ist es an sich ähnlich. Wobei ich das mit dem sofortigen Duschen nicht kenne oder gehört habe. Dafür aber Dinge, wie "Sperma wird im Knie produziert und wer zuviel an sich rumspielt, dem knacken die Knie"... :!:

Vor einiger Zeit führte ich mal eine Disskusion mit einer Deutschen. Ihr Habibi (eigentlich aus TN) war bereits hier in D. als sie ihn kennenlernte. Auf die Frage, wie das möglich sei, gab sie nie Auskunft. Naja, sie selbst war ncie in TN. Genitalverstümmelung kannte sie gar nicht bei Frauen. Das Benehmen in TN von Frauen und Männer ebenso wenig. Einige Frauen wiesen auf das nicht gern gesehene Sex haben vor der Ehe für Frauen hin und das Männer solche Frauen eher als Schl... betitteln, etc. Sie sagte, das wäre nicht so. Da war sie schon schwanger von ihm. Also Bingo für ihn. Denn komischer Weise sind sie immer noch nicht verheiratet, nur islamisch... :roll:
Worauf ich hinauswollte, anscheinend ist es in Tunesien wohl alles freizügiger, Sex vor der Ehe kein Problem, an den Universitäten tragen die Frazuen wohl auch Spaghettiträger-Tops und keine Kopftücher. Alles sehr europäisch. Eventuell findet dort ein Umdenken statt?

Wobei ich gerade am WE las, dass in der Türkei die Wiederherstellung des Hymnen eine der meistverbreiteten Schönheits- OPs ist. Damit die Frau ja als Jungfrau in die Ehe geht.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Bocanda » 03.02.2014, 10:39

Wie soll frau zu einer erfüllenden Sexualität gelangen wenn sie nicht berührt wird??? Mir ist das nicht gelungen.


Warum sollte sie eine erfüllte Sexualität geniessen? Das passt doch normalerweise gar nicht zu dem Frauenbild. Ursi, da kann ich Dir nur zustimmen.
Frauen haben überwiegend einen Nutzen zu erfüllen und sonst nichts. Ich gehe einfach davon aus, dass die Männer sich selbst an europäischen Frauen ausprobieren und ihre eigenen Wünsche auszuleben. Ganz einfach.
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)
Bocanda
 
Beiträge: 2054
Registriert: 04.01.2009, 12:01

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Bigi » 03.02.2014, 10:56

So, dann wollen wir der Sache doch mal auf dem Grund gehen.. :mrgreen:
Ich versuche mal ein paar Fakten zusammen zu stellen..
Teils aus eigenem Erleben und teils aus den Gesprächen mit den Mädels..und da waren eine Menge ..Mädels..und interessante " Frauengespräche" :lol:

1. ein Araber (in dem entsprechenden Land lebend, NICHT in D), wird Dich als Frau niemals oral befriedigen..
mach Dir keine Hoffnungen..
2. der Araber mag die russischen Frauen, für Sex, sehr gern
Warum?
weil die russischen Frauen im Bett ganz besonders hemmungslos sind und, unter anderem, auch gern mal Analverkehr
haben wollen und darauf fahren die Bezeevögel ganz besonders ab..
3. ein Araber wird Dich, wenn Du Deine Periode hast, nicht anfassen..
never ever..( Franconia da erzählste mal wieder echt Schiss)
4. die Jungs ziehen sich die Pornos rein, rauchen dann nen Joint und möchten das gesehene am liebsten sofort, in die
Tat umsetzen
5. sie haben schöne Körper!
ABER..
sind auch nur Männer und genauso gebaut wie jeder andere Mann auch :mrgreen:
6. durch ihre strenge Erziehung, Anfangs natürlich total unbedarft, aber lernfähig..
7. das Duschen dannach, hat einen religiösen Hintergrund..
der Körper muss rein gewaschen werden..wenn der Mann die Frau mag, macht er das mit ihr zusammen und
dann schrubbt er seine Parnerin so richtig ab..
8. es gibt solche und solche, der eine macht es gut, der andere wieder nicht so gut..
ABER..
sie können durchaus zärtlich sein..

Ok, reicht das?

Ach eines noch, liebe Franconia, Du weißt aber schon das befriedigender Sex immer ne Sache von 2 Menschen ist?
So´ne Aussage, wie Deine, das der Mann verschissen hat wenn er Dich nicht befriedigen kann, treiben mir die Nackenhaare nach oben..brrr..
Schon mal was davon gehört, das Frau den Manne führen kann?
Genau dahin wo sie ihn haben will..
Also müsstest Du dann eher an Dir selbst zweifeln, wenn ein Mann Dich nicht befriedigt :wink:

Gruß, Bigi
Bigi
 

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Bigi » 03.02.2014, 11:28

PS,
die Überschrift dieses Threads solle nicht "der wahre Unterschied" heißen, sondern " die WARE Unterschied"..denn die Ware die wir dorthin importieren sind WIR selbst, meine Damen..
WIR und kein anderer..darüber sollte jede mal im stillen Kämmerlein nachdenken..

:wink: Bigi
Bigi
 

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Anaba » 03.02.2014, 11:42

Ok, reicht das?


Ja, das reicht und wir sollten das nicht mehr vertiefen. :roll:

Deine Fakten in allen Ehren, sie sind aber nicht allgemeingültig.
Kann sein, du hast es so erlebt oder bei Frauengesprächen gehört,
trotzdem gibt es Frauen, die wieder völlig andere Erfahrungen gemacht haben.
Das sollten wir einfach so stehenlassen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Realistin » 03.02.2014, 12:33

Danke für das feedback!
candy hat erkannt weshalb ich dieses Thema aufgegriffen habe...

Eure Antworten zeigen mir, dass meine Erfahrungen keinesfalls ein Einzelschicksal sind und der Herr Prinz da auch nur an sich denkt. :evil:
Für alle Frauen mit rosaroter Brille: Nee, dass ändert sich nicht und wird auch nicht von mal zu mal besser. Egoisten ändern sich nicht :!:
Schöne Worte sind nicht immer wahr und wahre Worte sind nicht immer schön.
Realistin
 
Beiträge: 118
Registriert: 15.02.2013, 10:47

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Galadria » 03.02.2014, 12:35

Bigi hat geschrieben:So, dann wollen wir der Sache doch mal auf dem Grund gehen.. :mrgreen:
Ich versuche mal ein paar Fakten zusammen zu stellen..
Teils aus eigenem Erleben und teils aus den Gesprächen mit den Mädels..und da waren eine Menge ..Mädels..und interessante " Frauengespräche" :lol:

1. ein Araber (in dem entsprechenden Land lebend, NICHT in D), wird Dich als Frau niemals oral befriedigen..
mach Dir keine Hoffnungen..
2. der Araber mag die russischen Frauen, für Sex, sehr gern
Warum?
weil die russischen Frauen im Bett ganz besonders hemmungslos sind und, unter anderem, auch gern mal Analverkehr
haben wollen und darauf fahren die Bezeevögel ganz besonders ab..
3. ein Araber wird Dich, wenn Du Deine Periode hast, nicht anfassen..
never ever..( Franconia da erzählste mal wieder echt Schiss)
4. die Jungs ziehen sich die Pornos rein, rauchen dann nen Joint und möchten das gesehene am liebsten sofort, in die
Tat umsetzen
5. sie haben schöne Körper!
ABER..
sind auch nur Männer und genauso gebaut wie jeder andere Mann auch :mrgreen:
6. durch ihre strenge Erziehung, Anfangs natürlich total unbedarft, aber lernfähig..
7. das Duschen dannach, hat einen religiösen Hintergrund..
der Körper muss rein gewaschen werden..wenn der Mann die Frau mag, macht er das mit ihr zusammen und
dann schrubbt er seine Parnerin so richtig ab..
8. es gibt solche und solche, der eine macht es gut, der andere wieder nicht so gut..
ABER..
sie können durchaus zärtlich sein..



ALSO: Leider kann ich von diesen Weisheiten so gut wie keine bestätigen :)
Ich hatte 2 Araber und natürlich auch deutsche Vergleichsexemplare...alle mochten es z.B. Oralsex aktiv ausüben und ich wage sogar zu sagen, dass den Arabern mehr daran gelegen war mich zufrieden zu stellen als den Deutschen, denn es steht ja schließlich auch im Koran :), dass die Frau ein Recht auf Befriedigung hat.
Die Periode war übrigens auch kein Hindernis für die 2 Zärtlichkeiten auszutauschen und geduscht wurde erst am Morgen danach..
nicht viel anders als ein Deutscher es auch tun würde!
Die Porno-Sache stimmt...daher "erlernen" sie definitiv ihre Kenntnisse und kreeiren auch ihre Wünsche, aber ich wage mal zu behaupten, dass die Deutschen auch massenhaft Pornos konsumieren?! Das geht durch die Generationen durch...!
Das Einzige, was mir bei meinem Ex-Tunesier aufgefallen ist: Er konnte ein "Nein, heute nicht..." nur schwer akzeptieren und bedrängte mich dann mit allen Mitteln. Das war teilweise richtig unangenehm und hatte ich bei einem Deutschen noch nicht erlebt.
Was Frauen so anregend an den Orientalen finden und sie dafür Geld ausgeben lässt?
Ich wage mal die These aufzustellen, dass die "Roheit" und "Wildheit" auch faszinieren kann...nicht jeder will einen vorsichtigen Softie im Bett.....viele Frauen wünschen sich stark begehrt zu werden und das Gefühl zu haben: "Er will es jetzt"
Gleichzeitig genießen viele Sex-Touristinnen den jungen, schmeichelnden Mann....da werden irgendwie Ur-Instinkte geweckt..
deswegen haben Schwarz-Afrikaner ja auch einen bestimmten Ruf!
Letztlich kommt es immer auf den Einzelnen an, man kann schlecht die Fähigkeiten einens Mannes nach einer Nationalität bewerten und es gehören ja auch immer 2 dazu.
Wenn Frau alles mit sich machen lässt und nicht kommuniziert, was sie wie will....viele können es nicht riechen!
Galadria
 
Beiträge: 494
Registriert: 22.12.2010, 12:08

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Realistin » 03.02.2014, 12:40

@ anaba

Auch an dieser Stelle beschleicht mich das Gefühl :" Kennst Du Einen, kennst Du Alle!" :lol:
Schöne Worte sind nicht immer wahr und wahre Worte sind nicht immer schön.
Realistin
 
Beiträge: 118
Registriert: 15.02.2013, 10:47

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Bocanda » 03.02.2014, 12:44

Letztlich kommt es immer auf den Einzelnen an, man kann schlecht die Fähigkeiten einens Mannes nach einer Nationalität bewerten und es gehören ja auch immer 2 dazu.


Wir sind sicherlich nicht oft einer Meinung, aber dem kann ich nur zustimmen. :)
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)
Bocanda
 
Beiträge: 2054
Registriert: 04.01.2009, 12:01

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Franconia » 03.02.2014, 15:22

Bigi hat geschrieben:Ach eines noch, liebe Franconia, Du weißt aber schon das befriedigender Sex immer ne Sache von 2 Menschen ist?
So´ne Aussage, wie Deine, das der Mann verschissen hat wenn er Dich nicht befriedigen kann, treiben mir die Nackenhaare nach oben..brrr..
Schon mal was davon gehört, das Frau den Manne führen kann?
Genau dahin wo sie ihn haben will..
Also müsstest Du dann eher an Dir selbst zweifeln, wenn ein Mann Dich nicht befriedigt :wink:
Sex ist wie eine Beziehung ein gegenseitiges Geben und Nehmen, zumindest sollte es so sein. Es gibt Männer die kannst du sprichwörtlich an der Hand nehmen und führen und sie kapieren es trotzdem nicht oder wollen es nicht kapieren(sind dann in ihrer männlichen Eitelkeit gekränkt). Für die es es ausreichend wenn sie ihren Spaß hatten und Frau kann schauen wo sie bleibt während sich das Gottesgeschenk an die Frau nach "getaner Arbeit" schnarchend auf die Seite dreht (aber wehe Frau verschafft sich nach so einer Nummer selbst Erlösung, dann ist sie eine Schl...)
Befriedigend ist es für mich wenn man offen über seine sexuellen Wünsche reden kann, was man mag und was nicht (wo sind meine persönliche Grenzen), wenn einer auf den anderen Rücksicht nimmt und nicht einfach nur nimmt weil er meint es steht ihm zu weil er/sie grad Bock drauf hat oder nicht einfach drauf los rammelt wie ein Karnickel ohne Rücksicht darauf ob der andere überhaupt bereit ist.
Befriedigt heißt für mich allerdings nicht, dass ich jedes mal den Megaorgasmus brauche, ich kann auch gerne mal darauf verzichten und nur meinem Partner eine Freude machen, denn das kann genauso befriedigend sein. Es kommt einfach immer auf die jeweilige Situation oder auch Tagesform an. Das Gesamtpaket muss einfach stimmen, dann ist es egal ob Quicki oder Kuschelsex, aber wenn ein Kerl auch nach dem X-ten Mal nur an sich denkt, überhaupt nicht auf die Frau eingeht, ihre Wünsche permanent ignoriert, dann kann er mich mal. Für die reine Triebbefriedigung beim Mann bin ich mir zu schade. Wenn er nur darauf aus ist, dann soll er zu einer Professionellen gehn, denn da dreht sich dann alles nur um ihn.

Bigi hat geschrieben:3. ein Araber wird Dich, wenn Du Deine Periode hast, nicht anfassen..
never ever..( Franconia da erzählste mal wieder echt Schiss)
Wie es ein Araber hält kann ich nicht sagen, denn so ein Exemplar hatte ich noch nicht in meinem Bett. Aber aufgrund meiner Erfahrung mit muslim. Männern kann ich nur sagen, die haben weniger Scheu/Skrupel/Ekel mit einer Frau während ihrer Periode zu schlafen als deutsche Männer (oder auch Männer aus einem ganz anderen Kulturkreis). Einziges NoGo ist die Frau in der Zeit oral zu befriedigen, was aber sonst für die muslim. Männer mit denen ich im Bett war keinerlei Problem war.
Das ist wie gesagt meine Erfahrung, aber jeder Mann ist da anders gestrickt genau wie jede Frau auch und das unabhängig vom kulturellen oder religiösen Hintergrund.


Eines ist mir noch zum Thema Reinlichkeit aufgefallen.
Muslim. Männer legen beim Sex ein Handtuch unter, damit das Bettlaken (oder der sonstige Untergrund) nicht verschmutzt wird beim/nach dem Sex (es muss ja keiner die verräterischen Flecken auf dem Laken sehen :lol:). Ob das nun eine Eigenheit von denen ist oder ob es auch männliche Exemplare mit einem anderen Hintergrund gibt die es so handhaben weiß ich allerdings nicht. Ich hatte die Erfahrung nur immer bei o.g. Gattung.


Wie hat meine Oma immer zum Thema Sex gesagt:
Beim Mann ist es egal ob groß oder klein, er muss einfach mehr damit können als nur raus und rein :wink:
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3345
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Der wahre Unterschied ??

Beitragvon Bigi » 03.02.2014, 16:01

deswegen haben Schwarz-Afrikaner ja auch einen bestimmten Ruf!


über Schwarz-Afrikaner habe ich NICHT geschrieben..über diese Sorte Mann kann ich nichts sagen :wink:
Ansonsten, wissen wir ja nun wieso, warum oder weshalb..oder wissen wir es nicht?
Hmmmm...malnachdenk.. Bild

Wie auch immer..
Galadria, Mädchen, Du bist eine andere Generation..und diese Männer könnten durchaus schon wat offener sein..

Gruß, Bigi
Bigi
 

Nächste

Zurück zu Bezness? - oder Sextourismus?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast