Glaubt ihr, dass...

Wir reden hier über die Unterschiede. Was ist Bezness und wer betreibt "Sextourismus" - Was sind die Folgen?

Moderator: Moderatoren

Glaubt ihr, dass...

Beitragvon brighterstar007 » 22.01.2017, 18:53

sich Sxxtourismus und Bezness so einfach trennen lassen - unabhängig von Alter und Geschlecht ???
Gerade Frauen sind diesbezüglich oft romantischer und verletzlicher oder kennt ihr ein weibliches Wesen, welches
NUR wegen " dem einen " - Wortspiel ist gewollt - in gewisse Länder reisen ????

Prinzipiell gilt wohl für ALLE Lebewesen - auch für Tiere - dass sie um ihrer SELBST willen geliebt/ akzeptiert werden wollen
oder seid ihr anderer Meinung ?
Auch reifere Menschen sind davon nicht ausgenommen. Gefahren bestehen natürlich in allen Schattierungen in verschiedensten Variationen -
überall auf der Welt, je nachdem, wie die spezifische Situation ist.

Alles Liebe

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Anaba » 22.01.2017, 22:11

Ich weiß nicht, wie lange du hier schon schreibst.
Jedenfalls lange genug, um den Unterschied zwischen Sextourismus und Bezness zu kennen.
Eine Sextouristin weiß vorher worauf sie sich einlässt und sie bezahlt für die Zuwendung.
Eine Frau, die auf einen Beznesser reinfällt, weiß nicht was ihr passieren wird. Ihr wird Liebe vorgeheuchelt.
Im Laufe der Zeit wird sie erkennen müssen, dass sie ausgenutzt wurde. Dann ist es meist zu spät.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18517
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon karima66 » 23.01.2017, 16:03

So ist es, das kann man ganz klar trennen.
Sicher kann es passieren, dass auch jemand der nur Sex wollte und wusste worauf er/sie sich einlässt dann doch Gefühle dazwischen kommen und man sich verliebt, aber es bleibt Sextourismus denn die Bedingungen waren vorher klar, man wusste worauf man sich einlässt, das ist kein Betrug, sondern einfach Pech wenn einem dabei Verliebtheit in den Weg kommt.......kann passieren, weiß man aber, man wird nicht belogen/ es wird nichts vorgespielt.
karima66
 
Beiträge: 1294
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon brighterstar007 » 23.01.2017, 17:52

Ihr Lieben,

meiner Meinung nach ist es nicht zwingend so oder glaubt ihr, die Personen handeln vorher einen schriftlichen Vertrag aus
und legen die Gegebenheiten - bei Sxxtourismus - schriftlich fest ?
Ich habe mal ein Buch von einer Thailänderin gelesen, die als Prostituierte in ihrer Heimat gearbeitet hat. In DEM Fall war es
tatsächlich so, dass zwischen beiden Parteien ein Vertrag über z.B. ein Jahr ausgehandelt - je nachdem wie lange der europäische/
amerikanische Geschäftsmann dort sein Unternehmen aufbaute- und unterschrieben wurde.
Sogar dort kam es auf Seiten der Frau zu Trauer, als die "Geschäftsbeziehung" endete, aber sie machte natürlich relativ zugügig mit
ihrem Broterwerb weiter.
Wer kann diese Kontrolle über sich, die Gefühle, Erwartungen schon von unbedarften abenteuerlustigen Touriste/en/innen behaupten ?
Das wäre weit hergeholt.
Fazit: auch bei "Sxxtourismus" ist Schwindeln, Lügen, Erfinden von Legenden/ Biographien wohl an der Tagesordnung, weil sich sonst gar
keine erotische Spannung - sprich : "Arbeitsgelegenheit" - aufbauen würde.
Liebe Grüße

Brighterstar

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon karima66 » 23.01.2017, 18:26

Liebe @brighterstar007,

du hast ja eine, eben deine, für mich merkwürdige Vorstellung bzw. Einstellung.
Man braucht doch keinen Vertrag und es geht ja auch nicht nur um professionelle "Liebesdiener/innen".
Ich nehme mal an du machst dir so deine Gedanken dazu ohne eigene Erfahrungen.
Es ist doch auch nicht so, dass Menschen die Sex im Urlaub mit einschließen immer nur deshalb irgendwo hin fahren, sondern man macht eine Reise, meist ja in wärmere, exotische Gegenden, möchte es sich gut gehen lassen, den Alltag vergessen und wenn es sich ergibt, manche mögen das auch planen oder haben schon ihr Gegenüber aus vorherigen Urlauben, dann hat man eben Spaß.
So lange man niemanden (evtl.Partner in der Heimat) damit verletzt ist es doch legitim unter Erwachsenen.
Entweder ist das von vorne herein klar wenn man auf Jemanden trifft oder man kommuniziert das ganz klar von beiden Seiten.
Wie ich schon schrieb kann man sich trotzdem verlieben oder auch wenn nicht ist man evtl. wehmütig wenn eine schöne Zeit mit Jemandem vorbei ist, aber es ist dann kein Bezness, weil nie von Verlieben und Beziehung die Rede war, sondern immer nur auf Zeit ohne Konsequenzen.
Das schließt Gefühle ja nicht aus und es mag sein, dass Männer das eher können als Frauen, aber es hat nichts mit dem üblichen "kennenlernen, verlieben, Beziehung aufbauen, Bindung für die Zukunft" zu tun, was eben bei Bezness vorgespielt wird.

Deinen Satz zur erotischen Spannung kann ich nicht nachvollziehen, ich brauchte bisher keine Lügen, Erfindungen o.ä.dafür, das wäre traurig wenn das die Voraussetzung wäre.
Man mag es manchmal bedauern, dass nicht mehr draus werden kann wenn man sich wohl gefühlt hat, aber man wusste worauf man sich einließ, im Gegensatz zu Bezness.
karima66
 
Beiträge: 1294
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Anaba » 23.01.2017, 19:43

meiner Meinung nach ist es nicht zwingend so oder glaubt ihr, die Personen handeln vorher einen schriftlichen Vertrag aus
und legen die Gegebenheiten - bei Sxxtourismus - schriftlich fest ?ö


Du kommst wirklich auf seltsame Ideen.
Keine Prostituierte benötigt für das, was sie macht, einen Vertrag.
Weil eben jeder der "Vertragspartner" auch ohne viele Worte weiß, um was es geht.
Wie kommst du darauf, das die Touristinnen unbedarft sind?
Sie wissen genau was sie wollen.
Eine Dienstleistung wird bezahlt, das ist alles.
Das sich eine Prostituierte oder der Kunde verlieben kommt doch äußerst selten vor.

Bei Bezness spielt vermeintliche Liebe dagegen eine große Rolle.
Der Betrüger/ die Betrügerin spielen dem Objekt der Begierde Liebe vor, um es einzuwickeln.
Da ist jedes Mittel recht.
Das alles läuft in der Regel so lange, bis sie ihre Ziele erreicht haben.
Dann dreht sich der Wind.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18517
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Franconia » 23.01.2017, 19:51

brighterstar007 hat geschrieben:glaubt ihr, die Personen handeln vorher einen schriftlichen Vertrag aus
und legen die Gegebenheiten - bei Sxxtourismus - schriftlich fest ?

Hast du schon mal eine Prostituierte getroffen die, bevor sie bei ihrem Kunden Hand anlegt, mit dem einen schriftlichen Vertrag aushandelt und abschließt?

Bei Sextourismus geht es nur ums Horizontale (ok, evtl. auch um Begleitung ins Restaurant, etcpp) und es ist von vorne herein klar das die "Dienste" die der/die ExotIn erbringt ihren Preis hat. Mr. oder Mrs. Urlauber bekommt dafür ein paar erotische Stunden, Komplimente, evtl. Begleitung eines (deutlich) jüngeren Partners während dem Urlaub. Punkt.
Und der Urlauber/die Urlauberin erwartet auch nicht mehr, vor allem kein "ich liebe dich bis ans Ende meiner Tage" vom exot. Sexpartner, sucht oft auch bewusst im Urlaub nach dieser Art der "Freizeitgestaltung" und weiß das man dafür zahlen muss. Die Fronten sind von beginn an klar, auch wenn es keiner so deutlich ausspricht.

Bezness ist, wenn Frau/Mann im Urlaub eigentlich nicht auf ein exotisches Abenteuer mit dem anderen Geschlecht aus ist, dann im Urlaubsland jemand auftaucht der neben den üblichen Komplimenten auch ziemlich schnell was von Liebe und "ohne dich kann ich nicht leben faselt) und über diese Schiene und ggf. der üblichen Mitleidstour (reicher Touri, armer Einheimischer) versucht dem Urlauber/der Urlauber hintenrum Geld aus der Tasche zu ziehen.
Da glaubt Mr. oder Mrs. Urlauber erst mal an die Liebe, sieht nicht das es ein "Geschäft" ist und gehen mit einer ganz anderen Intention an diesen Kontakt/diese Beziehung heran als beim 6-Tourismus.


Und da du schon lange genug hier im Forum aktiv bis, Brighterstar, solltest du den Unterschied zwischen diesen beiden Dingen eigentlich kennen und ich verstehe offen gesagt nicht was du mit deiner Frage bezweckst.


Das sich aus dem anfänglichen Geschäft (6Tourismus) evtl. doch noch Gefühl beim Urlauber entwickeln können und dieser/diese dann doch mehr sieht als ursprünglich geplant steht auf einem anderen Blatt. Aber in dem Fall ist es für mich auch kein Bezness, denn die Fronten waren von Beginn an klar - 6 gegen Geld wie bei einer Prostituierten oder einem Callboy.

brighterstar007 hat geschrieben: auch bei "Sxxtourismus" ist Schwindeln, Lügen, Erfinden von Legenden/ Biographien wohl an der Tagesordnung, weil sich sonst gar
keine erotische Spannung - sprich : "Arbeitsgelegenheit" - aufbauen würde.

Natürlich ist der Name i.d.R. erfunden und die Biographie ebenso. Oder glaubst du ernsthaft die flotte Lola und die heiße Chantal aus der Bar mit der roten Laterne heißen wirklich so.
Oder glaubst du ernsthaft die ge... Gabi von der Telefonsexhotline heißt so, macht sich wirklich naggisch und legt bei sich Hand an wenn sie das ihrem Kunden am Telefon erzählt?
Sorry, wenn du das glaubst, dann träume weiter. Wenn Gabi ihrem Kunden sagen würde sie ist in Wahrheit die emsige Emma und schmeißt ihren Haushalt während sie nebenbei mit ihm telefoniert und sie hat nur gestöhnt weil sich grad irgendwo angestoßen hat aber nicht weil sie kurz vorm Höhepunkt ist, dann wäre ihr Geschäft doch gelaufen.

Und genau so läuft es auch beim 6Tourismus mit den exotischen männlichen und weiblichen Prostituierten und Cugarboys.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3345
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon brighterstar007 » 25.01.2017, 20:11

Hallo Anaba und Franconia,

lest bitte mal genau : Die asiatische Prostituierte, die in Thailand tätig war und viel später nach Deutschlandland kam, hat sehr wohl
bei ihren Kunden, mit denen sie zum Teil Monate bis zu einem Jahr zusammen lebte, einen VERTRAG ausgehandelt. Die jeweiligen
europ./ amerik.Geschäftsleute, haben ihr monatlich eine ansehnliche Summe - bis zum Vertragsende - überwiesen.
Dies schreibt sie selbst in ihrer Biographie - leider habe ich das Buch nicht mehr und weiß auch den Titel nicht . Ich glaube, es wurde mit einer deutschen Ko-Autorin verfasst.
Ich habe mich viel mit dem Thema (europäische) Prostitution befasst - z.B. über Alice Schwarzer....

Nur weil euch etwas nicht geläufig ist, bedeutet es nicht, dass es dies nicht gibt (asiatische Liebesdiener/innen).

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S.1 Ich habe NICHT gemeint und auch mit keiner Silbe geschrieben, dass hiesige Damen für eine halbe Stunde vorher einen Kontrakt aufsetzen.
P.S.2 Ich rege Menschen gerne zum Denken an und provoziere ab und an auch mal....
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Never » 25.01.2017, 22:39

brighterstar007 hat geschrieben:P.S.2 Ich rege Menschen gerne zum Denken an und provoziere ab und an auch mal....


Wozu? Bezness und S.extourismus sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe!
Das solltest auch du, als langjähriges Mitglied in diesem Forum, begriffen haben.

Deine Eingangsfrage lautete:
brighterstar007 hat geschrieben:sich Sxxtourismus und Bezness so einfach trennen lassen - unabhängig von Alter und Geschlecht ???


JA
Never
 

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Anaba » 25.01.2017, 23:31

brighterstar007 hat geschrieben:
P.S.2 Ich rege Menschen gerne zum Denken an und provoziere ab und an auch mal....


Wen willst du denn mit diesen Beiträgen und solchen provokanten Fragen zum Denken anregen?
Provozieren finde ich bei diesem Thema unangebracht.
Du bist seit langer Zeit im Forum und solltest wissen, was wir hier machen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18517
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon brighterstar007 » 29.01.2017, 18:46

Ihr Lieben,

ich bin der Tendenz nach, noch immer nicht überzeugt und meine, die Grenzen sind nicht immer so klar - in der Realität.

Kennt ihr - insbesondere Frauen - die gezielt in gewisse Länder reisen, um Sxx ohne Gefühle zu haben ? Eurer Definition nach
wäre DIES "Sxxtourismus".
Meiner Erfahrung nach, wünscht sich ein Großteil der Menschen - insbesondere die Weiblichen - beim Sxx zunächst Liebe, Respekt und
Bindung und erst dann "das EINE".
Insofern wäre es Bezness, wenn Mann ODER Frau dies zum Erreichen verschiedenster Ziele ( Versorgung, Samenspender, AE, Staatsangehörigkeit,
Unterschriften für Darlehn usw.) vorspielen und diese Bedürfnisse "spiegeln" - bis sie erreicht haben, was sie wollen und sich danach aus dem Staub machen.

Gibt es eigentlich auch Fälle, wo sich der/die "Beznesser/in" nach Ablauf der Frist - z.B. drei Jahre nach der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes
verliebt haben und eine gemeinsame Zukunft mit dem anfänglichen Opfer anstreben ?
Man kann doch nicht alles voraus sehen und planen - auch Beznesser/innen sind dazu nicht 100% fähig.

Liebe Grüße

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Ariadne » 29.01.2017, 18:59

brighterstar007 hat geschrieben:Ihr Lieben,

ich bin der Tendenz nach, noch immer nicht überzeugt und meine, die Grenzen sind nicht immer so klar - in der Realität.

Kennt ihr - insbesondere Frauen - die gezielt in gewisse Länder reisen, um Sxx ohne Gefühle zu haben ? Eurer Definition nach
wäre DIES "Sxxtourismus".
Meiner Erfahrung nach, wünscht sich ein Großteil der Menschen - insbesondere die Weiblichen - beim Sxx zunächst Liebe, Respekt und
Bindung und erst dann "das EINE".
Insofern wäre es Bezness, wenn Mann ODER Frau dies zum Erreichen verschiedenster Ziele ( Versorgung, Samenspender, AE, Staatsangehörigkeit,
Unterschriften für Darlehn usw.) vorspielen und diese Bedürfnisse "spiegeln" - bis sie erreicht haben, was sie wollen und sich danach aus dem Staub machen.

Gibt es eigentlich auch Fälle, wo sich der/die "Beznesser/in" nach Ablauf der Frist - z.B. drei Jahre nach der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes
verliebt haben und eine gemeinsame Zukunft mit dem anfänglichen Opfer anstreben ?
Man kann doch nicht alles voraus sehen und planen - auch Beznesser/innen sind dazu nicht 100% fähig.

Liebe Grüße

Brighterstar

Liebe Brighterstar,
dir ist jetzt bestimmt bewusst, dass du jetzt mit wenigen Ausnahmefällen argumentierst. Wie wurde hier die Suche nach dem richtigen Partner in den Bezness-Regionen genannt: die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Das gerade treibst du auch, und das ist falsch. Meinetwegen kannst du noch zwei Seiten argumentieren. Mich überzeugst du nicht!
Ich kenne eine Sextouristin persönlich, ich hatte das Vergnügen mit ihr Urlaub zu machen. Sie ist einmal mit dem Kellner, das nächste Mal mit dem Animateur in die Kiste gesprungen. Jetzt weiß ich nicht genau in welchen sie sich verliebt hat, sie hat die zwei nie mehr wieder erwähnt. Im nächsten Urlaub ist wieder ein anderer dran.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1017
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon karima66 » 30.01.2017, 14:48

Ich finde auch, dass es mühsam und völlige Energieverschwendung ist darüber zu grübeln ob Beznesser nicht vielleicht doch nette Menschen werden könnten oder ein bisschen doch irgendwo auch sind, wirklich vollkommen verschwendete Zeit.
Auch wenn ich sonst mich bemühe zu differenzieren so gibt es einfach Dinge wo das nicht möglich ist und für Bezness gibt es eine ganz klare Definition.

Aber was mich an der Sichtweise von @brighterstar007 etwas stört, dass es nur entweder Sextourismus oder Verlieben/Liebe gibt und nichts dazwischen, das ist für mich eine sehr einfache Sicht.
Es gibt noch viel dazwischen denn es gibt durchaus Frauen die nicht mit der Absicht Sex zu haben in den Urlaub fliegen, aber wenn es sich ergibt durchaus dazu bereit sind und das ohne sich zu verlieben und der Option einer weiterführenden Beziehung.
Das Leben und auch ein Urlaub sind doch nicht vorprogrammiert und jeder hat eine andere Sichtweise bzw. Lebenseinstellung zu bestimmten Themen und man betreibt nicht Sextourismus wenn man ohne diese Absicht alleine Urlaub macht, Jemanden kennenlernt und mit diesem u.a. auch Sex hat, im Alltag dann zurück bleibt eine nette Erinnerung, wo ist das Problem, das gehört für mich aber nicht zum Sextourismus, wenn derjenige das nicht vor hat und auch nur vielleicht in einem einzigen Urlaub so mitnimmt ohne dafür zu bezahlen, das gibt es und hat weder mit Bezness noch mit Sextourismus zu tun.
karima66
 
Beiträge: 1294
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Darinka » 30.01.2017, 17:04

Liebe brighterstar007,

ich lese Dich schon recht lange hier und unsere Betrachtungsweisen des Themas Bezness sind gerade in solchen Punkten wohl sehr verschieden.
Anbei aber gerne meine Gedanken zu Deinen Fragen:
brighterstar007 hat geschrieben:Glaubt ihr, dass...

brighterstar007 hat geschrieben:sich Sxxtourismus und Bezness so einfach trennen lassen - unabhängig von Alter und Geschlecht ???

Klares Ja. Sextourismus und Bezness sind 2 völlig verschiedene Dinge, die sich in meinen Augen recht leicht voneinander trennen lassen.
brighterstar007 hat geschrieben:Gerade Frauen sind diesbezüglich oft romantischer und verletzlicher oder kennt ihr ein weibliches Wesen, welches
NUR wegen " dem einen " - Wortspiel ist gewollt - in gewisse Länder reisen ????

Ja, kenne ich. Und die wissen GANZ GENAU was sie da machen. Dienstleistung kaufen.... Wie Männer auch (wenn sie denn Sextouristen sind). :wink:
brighterstar007 hat geschrieben:...meiner Meinung nach ist es nicht zwingend so oder glaubt ihr, die Personen handeln vorher einen schriftlichen Vertrag aus
und legen die Gegebenheiten - bei Sxxtourismus - schriftlich fest ?

Ich glaube die wenigstens Sextouristen (egal ob männlich oder weiblich) kommen auf die Idee das schriftlich zu fixieren. Mit Unterschrift und Adresse etwa? :shock: Und Beschreibung der genauen Dienstleistung... :mrgreen:
Brighterstar, Du hast wirklich lustige Ideen.... :shock: :wink: :mrgreen:

Viele liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon brighterstar007 » 31.01.2017, 17:15

Hallo Ariadne,

da hast du schon mal so ein seltenes Exemplar vor der Nase (SXXtouristin) und du hast sie nicht etwas detailierter nach ihren Erfahrungen,
Erwartungen und ihrer Motivation gefragt ? Oder doch ? Es wäre schön, wenn du dies mit uns teilen würdest - natürlich verdeckt.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Ich dachte, die Orfi-Ehe ist auch ein Vertrag. Daher wundert es mich, dass ihr euch so aufregt und mir merkwürdige Ideen unterstellt.
Ich habe es bereits in einem vorherigen post noch einmal gezielt erklärt.
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Ariadne » 31.01.2017, 21:12

brighterstar007 hat geschrieben:Hallo Ariadne,

da hast du schon mal so ein seltenes Exemplar vor der Nase (SXXtouristin) und du hast sie nicht etwas detailierter nach ihren Erfahrungen,
Erwartungen und ihrer Motivation gefragt ? Oder doch ? Es wäre schön, wenn du dies mit uns teilen würdest - natürlich verdeckt.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Ich dachte, die Orfi-Ehe ist auch ein Vertrag. Daher wundert es mich, dass ihr euch so aufregt und mir merkwürdige Ideen unterstellt.
Ich habe es bereits in einem vorherigen post noch einmal gezielt erklärt.

Verdeckt brauche ich nicht mitzuteilen, ich kann es offen sagen.
Warum soll ich fragen, sie hat es mir gesagt: Abenteuer, Vergnügen, Lust an Sex. Liebe hat sie nicht erwähnt.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1017
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Anaba » 31.01.2017, 21:53

brighterstar007 hat geschrieben:
P.S. Ich dachte, die Orfi-Ehe ist auch ein Vertrag. Daher wundert es mich, dass ihr euch so aufregt und mir merkwürdige Ideen unterstellt.
Ich habe es bereits in einem vorherigen post noch einmal gezielt erklärt.


Liebe Brighterstar,

du wirfst alles durcheinander.
Bezness, Sextourismus und jetzt auch noch Orfi Ehen sind völlig verschiedene Dinge.
Es macht wenig Sinn das jetzt noch einmal zu erklären.
Wir sollten das einfach so stehenlassen.
Du hast deinen Standpunkt und ich werde den Teufel tun, zu versuchen dich vom Gegenteil zu überzeugen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18517
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon gadi » 01.02.2017, 00:17

brighterstar007 hat geschrieben:sich Sxxtourismus und Bezness so einfach trennen lassen - unabhängig von Alter und Geschlecht ???
Gerade Frauen sind diesbezüglich oft romantischer und verletzlicher oder kennt ihr ein weibliches Wesen, welches
NUR wegen " dem einen " - Wortspiel ist gewollt - in gewisse Länder reisen ????


Hallo brighterstar, ich denke, dass die meisten weiblichen Beznessopfer zunächst überhaupt nicht wegen Männern in "gewisse Länder" reisen. Nicht wegen der Suche nach Liebe und schon gar nicht wegen Sex. Erst, wenn sie sich dann verliebt haben, reisen sie vielleicht wieder dort hin um dem "Liebsten" nahe zu sein.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 1921
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon Nefertari1998 » 01.02.2017, 10:14

Brighterstar und Gadi,
ich sehe es ähnlich wie ihr.
Die Übergänge sind sehr fließend...

Auch die sogenannten Sextouristinnen sind für mich Frauen, die wohl innerlich eher nach Liebe und Geschätzwerden sich sehnen und sich das auf dem falschen Weg "erkaufen" durch Kontakte mit diesen Männern.
Viele sind sich dabei bewusst, dass die Beziehung keine Zukunft hat und auch, was gespielt wird.
Aber ich denke auch, das es nicht der reine Sex ist, den die Frauen suchen. Das könnten sie auch in Deutschland haben.
Aber wie gesagt, die Übergange sind sehr fließend.

Frauen, die dem Bezness erliegen, haben die Ziele der Gegenseite ja meistens nicht durchschaut.
Was wir als Sextouristinnen bezeichnen, durchschauen das realistisch eher, füllen nur ihr emotionales Defizit auf und sind weniger gefährdet, da sie wissen oder ahnen, was wirklch gespielt wird.
Nefertari
Nefertari1998
 
Beiträge: 862
Registriert: 05.04.2008, 18:47

Re: Glaubt ihr, dass...

Beitragvon gadi » 01.02.2017, 14:18

Nefertari1998 hat geschrieben:Brighterstar und Gadi,
ich sehe es ähnlich wie ihr.
Die Übergänge sind sehr fließend...

Auch die sogenannten Sextouristinnen sind für mich Frauen, die wohl innerlich eher nach Liebe und Geschätzwerden sich sehnen und sich das auf dem falschen Weg "erkaufen" durch Kontakte mit diesen Männern.
Viele sind sich dabei bewusst, dass die Beziehung keine Zukunft hat und auch, was gespielt wird.
Aber ich denke auch, das es nicht der reine Sex ist, den die Frauen suchen. Das könnten sie auch in Deutschland haben.
Aber wie gesagt, die Übergange sind sehr fließend.

Frauen, die dem Bezness erliegen, haben die Ziele der Gegenseite ja meistens nicht durchschaut.
Was wir als Sextouristinnen bezeichnen, durchschauen das realistisch eher, füllen nur ihr emotionales Defizit auf und sind weniger gefährdet, da sie wissen oder ahnen, was wirklch gespielt wird.
Nefertari


@Nefertari: Aber eine Sextouristin ist für mich eine Frau, die von Vorneherein mit der Absicht, in "gewissen Ländern" in körperlichen Kontakt mit den dortigen Männern zu kommen, dorthin reist. Dies trifft für die allermeisten "Bezness-Opfer" aber nicht zu.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 1921
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Nächste

Zurück zu Bezness? - oder Sextourismus?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste