Noch so einer

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Re: Noch so einer

Beitragvon karima66 » 06.09.2017, 16:10

Na nun wirfst du ja alles in einen Topf,@Effendi, für mich gilt jedes Kind was einem anderen Menschen nur als Aufenthalt dient und jeder Mensch der Bezness betreibt um über Ehe nach Europa zu kommen gleich, da mache ich schon mal keinen Unterschied betreff der Religion.
Erschlichener Aufenthalt aus wirtschaftlichen Gründen ist für mich immer kriminell, egal welcher Gesinnung.
Da du von Damen allgemein schriebst, die Männer hierher holen, gerade bei Afrikanern sind viele christlich, auch bei Syrern oder Ägyptern, so bezog ich mich auf deine Aussage unabhängig ihrer Religion und ich mache da wie gesagt auch keinen Unterschied vonwegen Bezzie - Christ ja, Bezzie - Muslim nein.

Also sind es schon eine Menge mehr Männer als du denkst denn viele Frauen aus Afrika sind auch keine Musliminnen, viele Frauen aus Asien auch nicht, auch da gibt es Bezness genau wie in Lateinamerika, dort meist katholisch.
Ich kenne einige Männer die konvertiert sind um ihre Frauen heiraten zu dürfen, dass das oft nur deshalb ist und dann nicht so gelebt wird ist klar.
Davon ab gibt es ohnehin eine Menge Muslime die ihren Glauben nicht praktizieren, Männer wie Frauen.

Es ging ja hier darum Menschen den Aufenthalt zu ermöglichen aus deren niederen Gründen und weil selbst verliebt/verblendet oder Helfersyndrom, sicher sind Frauen da vielleicht in der Mehrzahl, trotzdem ändert es nichts daran, dass es auch solche Männer gibt.

Mir gefiel dein wiederholte Aussage nicht wie du Frauen, die solche Geschichten erleben, wie auch immer diese ausgehen, so von oben herab betrachtest a la das kann Mann nicht passieren.
karima66
 
Beiträge: 1415
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Noch so einer

Beitragvon Efendi II » 06.09.2017, 16:58

karima66 hat geschrieben:Mir gefiel dein wiederholte Aussage nicht wie du Frauen, die solche Geschichten erleben, wie auch immer diese ausgehen, so von oben herab betrachtest a la das kann Mann nicht passieren.

Keineswegs will ich in Abrede stellen, dass es den Männern nicht passieren kann. Wahrscheinlich ist es nur nicht so augenfällig, weil Männer anders damit umgehen und es auf andere Art zu bewältigen versuchen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5288
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Noch so einer

Beitragvon karima66 » 06.09.2017, 18:10

Das ist doch mal eine Antwort, @Effendi, mit der ich voll mitgehe. :)
karima66
 
Beiträge: 1415
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: Noch so einer

Beitragvon Ariadne » 06.09.2017, 20:23

Ich glaube, lieber Effendi, dass die Anzahl der Statuen von Männern, die Frauen aus den Philippinnen, Thailand, Vietnam, Ukraine, Russland, Rumänien, Dom. Republik, Haiti, Kuba, Peru, Brasilien u. andere Südamerikanischen Staaten hergeholt haben und immer noch holen, müsste die Anzahl der Frauen angedachte Statuen weit überholen.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1101
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Noch so einer

Beitragvon happy mind » 06.09.2017, 21:06

loca hat geschrieben:
Meiner Wahrnehmung nach befindest du dich auf einem unglaublichen Horrortrip, und ich wünsche dir ein ganz schnelles Wachwerden bevor dein Leben - und das deines evt. Nachwuchses- zu einem lebenslänglichen Albtraum wird


@happy mind: der Mann, den ich unbedingt haben wollte, hat sich für mich interessiert, mich umworben und ist mit mir eine Beziehung eingegangen. Es gibt sehr viele Momente, die ich nicht missen möchte.Das war der Traum, den ich gelebt habe. Aber seine Beweggründe haben wir ja hier nun schon diskutiert.
Nun denn, der Wecker hat ja schon laut genug geklingelt...


Dennoch habe ich die Schmeicheleien und Liebesworte so genossen. Die Bezzies haben einfach alles drauf. Wie Du bereits erwähnt hast, werden genau die Knöpfe gedrückt, die Dich vermeintlich wieder hoffen, lieben und vertrauen lassen. Leider nicht sehr lange.


@Maria: eben genau das. Er hat gesehen, was mir fehlt und hat es mir gegeben. Das Talent haben diese Männer ja scheinbar alle.

Ich danke euch.


Hallo loca,

ich bin da wohl viel zu realistisch oder definiere Träume ganz einfach anders. Ein Mann, der sich mit mir "abgibt", um seine Ziele zu verfolgen, den kann ich doch gar nicht gewollt haben. Das wäre ein Irrtum meinerseits, eine Illusion, eine Luftblase, aber doch kein Traum. Ein Mensch, der Verhütungsmittel manipuliert- mich somit einer Schwangerschaft und einer sexuell übertragbaren Krankheit aussetzt- mich aber mit Schmeicheleien umwirbt ist ein DAS WORT SAGT MAN NICHT.
Wie kann ich von einem Menschen, seinen Schmeicheleien und Liebesworten schwärmen, der mich benutzt a) für ein Kind, um seinen Aufenthalt zu sichern und/ oder Geschenke/ Geld fordert?
Und das als Talent zu bezeichnen, sorry, ich finde solche Typen widerlich und würde mich im Nachhinein ekeln.

Lieben Gruß, happy mind
happy mind
 
Beiträge: 525
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Noch so einer

Beitragvon EmilyStrange » 11.09.2017, 13:07

Ich gebe zu, ich habe nur bis zu dem Punkt mit dem Baby gelesen

Entschuldige mal, aber bist du wirklich so abgeklärt? Er sagt ganz klar, dass er ein Kind wegen des Aufenthaltes mit dir haben will?

Und nach der Ansage zweifelst du auch nur EINE Sekunde, ob dieser Mensch einer Beziehung und einer Vaterrolle würdig ist?

Wenn schon nicht deinetwegen, so doch zumindest um des Kindes wegen - never!

Nebenbei würde ich sagen, erfüllt das auch noch den Tatbestand der Erschleichung einer Aufenthaltsgenehmigung.
Irgendwann wird das Kind mal nach seinem Vater fragen (dass ihr dann noch zusammen seid, wage ich zu bezweifeln, also musst du Rede und Antwort stehen) Und was sagst du ihm dann? Dass er/sie eigentlich nur die Eintrittskarte nach Europa für Papa waren? Und du das auch von Anfang an wusstest?
shit happens - because I deserve it. Catholic.
shit happens - so I have to work harder. Lutheran.
shit happens - why does shit always happen to me? Jewish.
shit happens - but it is your fault. Muslim.
EmilyStrange
 
Beiträge: 678
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Noch so einer

Beitragvon EmilyStrange » 11.09.2017, 13:11

An der frechen Offenheit seiner Ansage (wegen des Kindes) erkennt man, wie diese Männer uns und unsere Werte einschätzen, und wie egal sie ihnen sind.

Mich regt das fast noch mehr auf, als die Standardnummer mit der großen Liebe vorgaukeln und sich nach den 5 Pflichtjahren zu verp...en. Aber einem so offen ins Gesicht zu sagen, dass man das Kind nur wegen des Aufenthaltes zeugen will, dazu brauchts schon Chuzpe :evil: :evil:
shit happens - because I deserve it. Catholic.
shit happens - so I have to work harder. Lutheran.
shit happens - why does shit always happen to me? Jewish.
shit happens - but it is your fault. Muslim.
EmilyStrange
 
Beiträge: 678
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Noch so einer

Beitragvon Karlotta » 11.09.2017, 19:19

Es sind nur 3 Pflichtjahre :!: :!:
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller
Karlotta
 
Beiträge: 869
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: Noch so einer

Beitragvon Efendi II » 11.09.2017, 19:57

Ariadne hat geschrieben:Ich glaube, lieber Effendi, dass die Anzahl der Statuen von Männern, die Frauen aus den Philippinnen, Thailand, Vietnam, Ukraine, Russland, Rumänien, Dom. Republik, Haiti, Kuba, Peru, Brasilien u. andere Südamerikanischen Staaten hergeholt haben und immer noch holen, müsste die Anzahl der Frauen angedachte Statuen weit überholen.

Diesen Beitrag verstehe ich überhaupt nicht ?
Hier geht es doch nicht um künstliche Figuren aus Lehm, Gips oder Holz, sondern um Menschen aus Fleisch und Blut.
Oder was meinst Du mit "Statuen" ?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5288
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Noch so einer

Beitragvon Ariadne » 11.09.2017, 22:54

@Effendi: es ging um die Aussage, dass man den Frauen, die diese Männer ins Land bringen ein Denkmal errichtet werden soll.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass hier das Gleiberechtigungsprinzip gilt: die Männer bringen genauso viele Frauen ins Land, die auch nicht immer eine echte Bereicherung für die Gesellschaft darstellen.

Man kann also den Frauen nicht alles in die Schuhe schieben.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1101
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Noch so einer

Beitragvon Efendi II » 15.09.2017, 11:06

Ariadne hat geschrieben:Ich wollte nur darauf hinweisen, dass hier das Gleiberechtigungsprinzip gilt: die Männer bringen genauso viele Frauen ins Land, die auch nicht immer eine echte Bereicherung für die Gesellschaft darstellen..

Interessanter, überlegenswerter Gedanke, kannst Du das mit genauen Zahlen belegen ?
Hier im Forum sind allerdings die Frauen eindeutig in der Überzahl-
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5288
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Noch so einer

Beitragvon Wathani » 15.09.2017, 11:54

@Effendi
Interessanter, überlegenswerter Gedanke, kannst Du das mit genauen Zahlen belegen ?
Hier im Forum sind allerdings die Frauen eindeutig in der Überzahl-

voilà, zwar von 2014, aber naja...

http://www.verband-binationaler.de/presse/zahlen-fakten/eheschliessungen/


auch interessant: http://www.verband-binationaler.de/presse/zahlen-fakten/top-ten-der-ehepartnerwahl/

Gruß Wathani
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)
Wathani
 
Beiträge: 1290
Registriert: 09.11.2015, 19:03

Re: Noch so einer

Beitragvon Atin » 15.09.2017, 14:32

Interessant
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 888
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Noch so einer

Beitragvon chui » 15.09.2017, 15:06

Efendi II hat geschrieben:
karima66 hat geschrieben:Mir gefiel dein wiederholte Aussage nicht wie du Frauen, die solche Geschichten erleben, wie auch immer diese ausgehen, so von oben herab betrachtest a la das kann Mann nicht passieren.

Keineswegs will ich in Abrede stellen, dass es den Männern nicht passieren kann. Wahrscheinlich ist es nur nicht so augenfällig, weil Männer anders damit umgehen und es auf andere Art zu bewältigen versuchen.


Es passiert mehr Maennern als man denkt nur der Grossteil schaemt sich und traegt es nicht in die Oeffentlichkeit . Vielleicht sind Frauen offenherziger und brauchen jemanden dem sie sich mitteilen koennen .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge
chui
 
Beiträge: 941
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Noch so einer

Beitragvon Ariadne » 15.09.2017, 16:16

Hallo Efendi, ich bin nicht unbedingt die Spezialistin für Statistiken, aber inzwischen hast du die Zahlen einsehen können.

Ich berichte meistens aus eigener Erfahrung oder aus Kenntnissen, die ich im Freunden- und Bekanntenkreis mitbekomme.

Es wird so sein, dass bestimmt auch viele Frauen gibt, die ihren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben leisten, aber es gibt auch viele, die die Heirat nur als Eintritt in ein besseres Leben betrachten. Ich habe im Bekanntenkreis Frauen erlebt, die eine Ehe mit einem Deutschen eingegangen sind, ihre Zeit abgesessen haben, um weiterzuziehen. Teilweise haben sie ihre gemeinsamen Kinder in Obhut des Mannes gelassen, um frei zu sein. Es waren Frauen aus Rumänien, aus der Slowakei usw.
Es waren auch ein paar Ehen mit Philippininnen, Thailänderinnen, die ich als typische Beznessfälle einordnen würde.
Tunesische Männer waren auch als Bezzies zu erkennen, aber die Waage hält sich, deshalb sind es eben Erfahrungswerte.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1101
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Noch so einer

Beitragvon Efendi II » 15.09.2017, 16:38

chui hat geschrieben:Es passiert mehr Maennern als man denkt nur der Grossteil schaemt sich und traegt es nicht in die Oeffentlichkeit . Vielleicht sind Frauen offenherziger und brauchen jemanden dem sie sich mitteilen koennen .

Na dann scheint es wohl auch so zu sein, auch wenn ich bislang keine Zahlen sehen konnte.
Da sich hier im Forum aber wohl vorrangig Frauen artikulieren, war mein Eindruck eben so, wie ich es geschrieben habe. Wenn das anders sein sollte, muss ich das akzeptieren.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5288
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Noch so einer

Beitragvon Ariadne » 15.09.2017, 16:59

Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1101
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Noch so einer

Beitragvon chui » 16.09.2017, 09:18

Efendi ich kann nur sagen wie ich es erlebe und ich brauche mehr als 2 Haende um an den Fingern abzuzaehlen wie viele von denen ich es weiss sich schaemen ueber die Beendigung ihrer Fernbeziehung zu reden . Vielleicht gehen Maenner auch lockerer damit um sonst wuerden sie sich nicht gleich in die naechste Beziehung stuerzen . Wie ich schon schrieb ich schreibe nur von jenen wo ich es seit Jahren mitbekomme .
Ich habe auch noch keine Statistik ( so es sie ueberhaupt gibt ) darueber gefunden ich halte auch nicht viel von Statistiken . Fuer mich ist es nur ein Aufzeigen was man einem glauben lassen moechte und laesst keinen Raum fuer eigenen Gedanken zu weil Mensch sich darauf verlaesst diese Statistiken entspraechen der Wahrheit .
Aber hin und wieder schlaegt meine Neugier durch und ich habe etwas gefunden , dass ganz gut in dieses Forum passt .
http://erkennepsychopathie.wordpress.co ... fuehlt-er/
Man kann statt Psychopath auch das Wort Beznesser einsetzen , denn das Verhalten ist dasselbe .

Ich habe den Link probiert leider Seite nicht gefunden aber mit googel funktioniert es sicher .
Die Emotionen eines Psychopathen : Was fuehlt er ?

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge
chui
 
Beiträge: 941
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Noch so einer

Beitragvon loca » 29.09.2017, 15:44

Ich habe aus mehreren Gründen länger nichts mehr zu meinem Thread geschrieben.
Es sind viele Dinge passiert, ich musste erstmal mit der ganzen Situation zurecht kommen und Hilfe außerhalb dieses Forums erhalten.
S. ist nun auf der schwarzen Liste.

Ich bin sehr erstaunt, welche Wendungen die Antworten hier genommen haben. Es gab ja durchaus hilfreiche Worte, aber dass es auf mein Hilfegesuch zu einer Diskussion darüber kommt, ob nun mehr Männer, oder mehr Frauen gebeznesst werden, das habe ich nicht erwartet. Ich hätte eher gedacht, vielleicht kommt eine Diskussion zu Bezness durch Flüchtlinge und Migranten – wie verbreitet das unter ihnen ist, wie gut sie vernetzt sind, ob die Methoden genauso sind, wie bei Tourismus-Bezness, o.ä. – aber nein.
Ich weiß nicht, wie ich persönlich S. „ins Land geholt“ habe, oder ihm ein Hierbleiben ermöglicht? Ich weiß auch nicht, wovor ich mich "ekeln" soll. Vor mir, weil ich gerne eine glückliche Beziehung und ein Kind gehabt hätte? Oder weil ich durch diese Sehnsucht wie verblendet war? Oder vor einem Mann, den ich mochte (jedenfalls das, was er mir von sich gezeigt hat)? Nichts davon ist ekelhaft. Bezness ist abgründig und menschenverachtend. Als ekelhaft empfinde ich ganz andere Dinge.
Und ich denke, dass so eine simple Schublade, in die man die Bezness-Erfahrung packt, viel zu kurz greift. Wenn ich einfach sage, "ekelhaft", dann kann ich auch sagen "Punkt, aus, abgehakt". Dann findet aber auch keine innere Auseinandersetzung mit den wirklich wichtigen Fragen statt, warum das alles passiert ist, welche Bedeutung es für mein Leben und meine weitere persönliche Entwicklung hat. Vielleicht mag so eine Schublade der ein oder anderen Betroffenen helfen, mehr Abstand zu gewinnen? Für mich ist das nicht der richtig Weg, so komme ich nicht an den Kern der Sache heran und ich kann dann auch nichts daraus lernen.

Daher werde ich hier nicht mehr schreiben, ich habe durch das Forum sehr netten Kontakt zu einer anderen betroffenen Person und das muss dann erstmal reichen.

Lesen werde ich hier weiterhin. Ich finde die Seite und das Forum sehr wichtig, durch viel Internetrecherche ist mir jedoch aufgefallen, wie viel Kritik es auch daran gibt. Nicht unbegründet, was Offenheit nach Rechts und Angreifen Betroffener angeht. Deutliche Worte sind wichtig und in Ordnung, Verachtung und Herabwürdigung jedoch nicht, das hat Bezzie schon gemacht, das braucht es nicht noch, wenn man Hilfe sucht, um raus zu kommen.

Ich möchte die Frage stellen, ob es das ist, was das Forum erreichen möchte? Diese Frage geht nicht an die ModeratorInnen, oder BetreiberInnen, vielmehr an Menschen, die sich hier durch Überheblichkeit und herablassende Verurteilung hervor tun. Ich kann mir vorstellen, das solche Reaktionen so manch eine Frau zurück in die (Achtung: geschriebene Ironie an) „liebe- und verständnisvollen“ Arme von Bezzie (Ironie aus) zurück treiben können. Letzteres meine ich sehr ernst.
Told you so. Sincerely, your intuition.
loca
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.09.2017, 22:46
Wohnort: Niedersachsen

Re: Noch so einer

Beitragvon Anaba » 29.09.2017, 17:50

Hallo Loca,

ich finde es schon sehr grenzwertig, dass deiner Meinung nach die deutlichen Antworten der User, die Frauen zurück in die Arme der Beznesser treiben.
Hier wird Aufklärung betrieben, Frauen werden deutlich vor diesen Betrügern gewarnt.
Das es nötig ist, sehen wir ja immer wieder.
Seit Jahren ist das Forum im Netz und viele Frauen konnten gewarrnt werden, andere wurden unterstützt bei ihrem Schritt in ein Leben, ohne Beznesser.
Ich habe deinen Thread noch einmal gelesen. Keiner hat dich beleidigt oder herabgewürdigt.
Das hat ganz allein dieser Mann getan.
Dein Verhalten ist allerdings nicht ungewöhnlich. Viele Frauen verhalten sich so, weil andere Antworten erhofft werden.
Dann sucht man gern die Schuld bei denen, die deutlich warnen, statt bei denen, die Schuld haben an dem Elend der Frauen.
Dir alles Gute.

Deinen Aufruf an andere Betroffene habe ich gelöscht.
Wenn du dich engagieren möchtest, steht es dir frei ein eigenes Forum zu gründen und alles besser zu machen.
Unser Forum als Plattform für Angebote zur privaten Hilfe zu nutzen, geht gar nicht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19049
Registriert: 12.03.2008, 17:36

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Flüchtlinge + Migranten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste