Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Kemi » 05.11.2017, 17:57

So ihr Lieben,

er hat seine Tasche gerade abgeholt ich hab Sie vor die Tür gestellt er hat sie genommen und ist gegangen er hat mich dann nochmal kurz angerufen und mich gefragt,ob ich mein Verhalten schön finde : "Ich meinte nur mein Verhalten ,bitte schau erstmal deins an"! Daraufhin meinte er nur:" Kein Wunder, dass du alleine bist!" und hat aufgelegt.

Er ist weg und ich habe Ihn jetzt blockiert .

Ich habe mir Eure Hinweise zu Herzen genommen und da ich ab Dienstag wieder arbeiten gehe , werde ich morgen in den Baumarkt und mir einen neuen Zylinder kaufen gehen ich dachte man muss das komplette Schloss wechseln und soviel Geld habe ich einfach momentan nicht,aber ich hab wohl auch keine ruhige Minute , wenn ich dan bei der Arbeit bin und keine Ruhe finde.
Kemi
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.11.2017, 11:55

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon happy mind » 05.11.2017, 18:21

Prima gemacht, Kemi.

Allerdings halte ich die wieder geführte Diskussion für unnötig. Das ist ein Hin und Her an Vorwürfen. Der Typ ist fremd und du solltest dich in solchen Situationen nicht verpflichtet fühlen weitere Kommunikation zu führen und zuzulassen außer die der Faktenlage. Order: Hol die Tasche, geh sofort, lass dich hier nicht mehr sehen. Sowas klappt hervorragend und verschafft dir Respekt.

Lieben Gruß, happy mind
happy mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Kemi » 05.11.2017, 18:57

Ich habe den Fehler ja von Anfang an gemacht und war mir dessen nicht bewusst, dass ein Spiel gespielt wird nun weiß ich es und man kann, wenn so eine Situation nochmal aufkommen sollte nicht auf Ihn ,sondern generell bezogen ganz anders handeln ,man lernt ja auch solchen Situationen.

Die Diskussion am Telefon hätte nicht nochmal sein müssen , da stimme ich Dir zu ,aber nun war es so, dass er nicht´s von mir hält hat er in den letzten tagen ja oft genug gezeigt.

Nun ist er und seine Tasche aus meinem Leben verschwunden und ich muss nun erstmal zusehen , dass ich wieder zu mir finde.
Kemi
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.11.2017, 11:55

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Thelmalouis » 05.11.2017, 19:19

Liebe Kemi,

Kemi hat geschrieben:Nun ist er und seine Tasche aus meinem Leben verschwunden und ich muss nun erstmal zusehen , dass ich wieder zu mir finde.


Das wirst du auch.
Du bist nun den unnötigen Ballast, sprich die Tasche und den Typen, endlich los.
Lass dir das für die Zukunft eine Lehre sein, kritisch zu prüfen, welchen Menschen du dein Vertrauen schenkst und ob die es überhaupt verdient haben.

Wenn das Schloss nun ausgetauscht ist, gibt dir das nochmals zusätzlich Sicherheit und du kannst damit abschließen.
Daher sollte keine weitere Verzögerung dazwischen kommen.

Dieses Gespräch mit ihm vorhin war unnötig, aber lass es nicht so sehr an dich ran.
Es war für ihn ein verzweifelter Versuch, dir eins rein zu würgen (warum auch immer, das ist sein Problem).
Hat aber nicht funktioniert, da stehst du drüber.

Es ist gut, dass du ihn blockiert hast.
Ich vermute, er wird nochmals versuchen mit dir in Kontakt zu treten.
Wenn er dich nicht erreicht, zeigst du ihm dadurch eine klare Grenze auf, das wird seinem Prinzen-Ego überhaupt nicht gefallen.
Hier kannst du dir schon einmal still ins Fäustchen lachen.

Sollte er jedoch nochmals bei dir vor der Türe stehen, oder dich irgendwo abfangen, dann drohe ihm mit der Polizei.
Diesen Verlauf vom Chat würde ich erstmal nicht löschen, als evtl. Beweis, falls du das nochmals brauchen solltest, wenn er keine Ruhe gibt.
Vielleicht kannst du das auch ausdrucken und wo aufbewahren, damit du nicht dauernd daran erinnert wirst.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du endlich deine Ruhe hast.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2116
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Laura Marie » 05.11.2017, 19:31

Liebe Kemi,

happy mind schrieb:
Prima gemacht, Kemi.


Ich schließe mich @happy mind an und gratuliere Dir auch. Das war ja echt eine schräge Geschichte, da wirst Du später noch drüber lachen. Aber erst einmal erhole Dich gut.

Jede Kontaktaufnahme ist für ihn toll, da kann er Dir wieder eine "reinwürgen", wie schon treffend geschrieben wurde.

Bleibe gerne deutsch und im Bezzie-Sinne "unanständig", dann passiert das nicht nochmal.

Liebe Grüße

Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 436
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon eliades » 05.11.2017, 19:36

Hallo kemi,

ich bin froh, daß diese Tasche aus Deinem Leben verschwunden ist. Der zugehörige Mann hoffentlich auch.
Hat anaba mit Dir Kontakt aufgenommen? Ich habe ihr heute mittags eine Email geschrieben, aber mit dem Mailsystem in dem Forum kenne ich mich nicht aus.
Wenn er nochmal an Dich schreibt, schreib ihm zurück: "alchämdulilah Tasche ist verschwunden und Du verschwindest ebenso aus meinem Leben."
Du brauchst ihn genauso wenig wie Herpes.
Irgendetwas ist mit dem Forum nicht so, wie es sein sollte...
Auf jeden Fall solltest Du Dir, wenn Du Dich beruhigt hast, angucken, wie es überhaupt soweit kommen konnte.
Ich bin aber sehr stolz auf Dich!!
Das hast Du gut gemacht.
eliades
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.10.2017, 15:24

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Maria2017 » 05.11.2017, 19:41

Liebe Kemi,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Deinem Entschluss. Bitte glaube mir und allen Anderen, nur mit einer kompletten Blockade und Kontaktsperre gewinnst Du Deinen Frieden wieder. Die Bezzies spielen nur mit den Gefühlen. Sie haben echte Zuneigung nicht verdient. Sei froh, dass Du den Absprung trotz Allem so früh geschafft hast.

Liebe Grüße und einen ruhigen Sonntag abend

Maria
Enttäuschung bedeutet Ende einer Täuschung
Maria2017
 
Beiträge: 55
Registriert: 15.08.2017, 12:45

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Thelmalouis » 05.11.2017, 19:43

eliades hat geschrieben:Wenn er nochmal an Dich schreibt, schreib ihm zurück: "alchämdulilah Tasche ist verschwunden und Du verschwindest ebenso aus meinem Leben."

Das sehe ich nicht so.
Es gibt keinen Grund, ihm nochmals zu antworten und sich mit ihm zu beschäftigen.
In dem Moment wo sie das tut, reagiert Kemi nur wieder auf ihn und er wird es immer wieder versuchen.
Antwortet sie nicht, agiert sie in passiver Weise und behält damit die Kontrolle.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2116
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon eliades » 05.11.2017, 19:47

Thelmalouise, sie wird ihm so oder so antworten. Ich glaube, kemi steckt emotional noch viel zu tief drin, um es nicht zu tun.
eliades
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.10.2017, 15:24

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Laura Marie » 05.11.2017, 19:50

Liebe happy mind,

Du schriebst:
Laura Marie,

du bringst es auf den Punkt.
Welch ein Pallaver um eine für den Besitzer wertlose Tasche. Wie ist das möglich, dass ein fremder Mensch derart Besitz von einem nimmt, bedroht und beleidigt.


Ja, das klingt derart komisch, wenn man nicht drin steckt. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen. Ich habe auch schon schrägste Situationen erlebt, die für außenstehende geschildert höchst lustig klangen, aber für mich schrecklich waren. Wie so etwas passiert, das ist mir klar. Wie eine Userin schreibt, man ist gerade erschöpft von bestimmten Lebensumständen, nicht so gut aufgestellt in vielerlei Hinsicht, etwas entkräftet und schon- zack- wird man u.U. ein hervorragendes Opfer.

Ich hatte mal ein Radischen, das mich in Angst und Schrecken versetzt hat. Es gibt also noch kleinere Dinge, die einen in Angst und Schrecken versetzen können :D . Vom Radischen selbst ging natürlich kein Terror aus... :D .

Liebe Grüße
Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 436
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Laura Marie » 05.11.2017, 20:05

Liebe kemi,

Maria schrieb:
Bitte glaube mir und allen Anderen, nur mit einer kompletten Blockade und Kontaktsperre gewinnst Du Deinen Frieden wieder.


Ich unterstreiche das auch nochmal. KEINE Aufmerksamkeit geben, das ist das Beste.

LG Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 436
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Kemi » 05.11.2017, 20:20

Danke für Euren ganzen Zuspruch.

@eliades ja , hat Sie :-)

natürlich bin ich emotional momentan noch an Ihn gebunden , aber wenn dann hätte ich vorhin auch einfach meine Wohnungstür öffnen können und direkt mit Ihm in Kontakt treten können ,habe ich aber nicht gemacht, gerade auch um mich selbst zu schützen ich habe auch nicht mehr aus dem Fenster oder Balkon geguckt.

Ich gehe davon aus , dass er nicht mehr in mein Leben tritt und sich schon längst ein neues "Opfer" gesucht hat.

Ich bin ein Mensch der nimmt sich generell alles zu Herzen auch dies ist ein Lernprozess und ich denke irgendwann wird man gestärkt aus dieser Geschichte raus gehen ,aber erstmal denke ich ist es auch nicht verkehrt die "Trauer" und sein eigenes Verhalten zu reflektieren anzunehmen und umzusetzen, dass mir so etwas halt nicht mehr passiert.
Kemi
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.11.2017, 11:55

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon happy mind » 05.11.2017, 21:33

eliades hat geschrieben:Thelmalouise, sie wird ihm so oder so antworten. Ich glaube, kemi steckt emotional noch viel zu tief drin, um es nicht zu tun.


Das denke ich nicht. Kemi steckt emotional noch drin, weil der Typ sie in Angst und Schrecken versetzt hat. Das ist in ihrem Fall leider gut. Sie darf sich glücklich schätzen, dass diese fiese Geschichte heute ein Ende gefunden hat und wird sich so manches Mal kopfschüttelnd zurückerinnern.

Wenn etwas abgeschlossen ist sollte man dieses Endlos- Rumgeeiere in Kommunikation sein lassen. Menschen, die sich weiterhin darin ergehen machen sich unglaubwürdig und lächerlich und nicht nur der Agitator des Spielchens verliert den Respekt- falls er jemals welchen hatte, sondern ebenso der Leser der betreffenden Geschichte.
Schwache Menschen müssen sich gelegentlich auch mal zu Stärke zwingen, denn wie will man ohne Stolz auf sich selbst ein zufriedenes Leben führen?

Also Kemi, enttäusche uns nicht und halt die Ohren steif.
happy mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon eliades » 05.11.2017, 22:18

Hallo kemi,

@eliades ja , hat Sie :-)

Gut so. Danke. Ich habe aber leider keine Antwort gefunden, weder im Emaileingang auf diesem PC noch sonstwo. Ich habe nicht einmal einen Emailausgang gefunden.
und mir einen neuen Zylinder kaufen gehen ich dachte man muss das komplette Schloss wechseln

Neineinnein, nur den Zylinder. Es tut mir leid, daß die anscheinend die Hauptsache bei meinem Schloßwechselsermon nicht erwähnt habe. Es geht nur um das Teil, in dem der Schlüssel steckt.
Ein Sicherheitsschloß wird Dich mehr kosten. Warum war das eh angedacht?? Wurde das in einer Mieterversammlung beschlossen?

Kemi, heute hast Du ihm zumindest mal ein Stop-Schild gezeigt.
Das schreibt thelmalouise:
Hier kannst du dir schon einmal still ins Fäustchen lachen.
Das stimmt, und vor dem Schlafengehen kannst noch ein Schnapserl oder ein Glas Sekt oder einen Tee trinken und Dir denken "Du kannst mich da gizeln, wo die Sonne nicht hinscheint." Ich mach das inzwischen schon fast rituell, wenn mir jemand über den Tag auf den Zeiger gegangen ist, damit ich den Ärger nicht mit in die Nacht nehme. Außerdem hieße es alchämdillah, das ist umgangsprachliches arabisch, glaube ich, mein Fehler, sorry. Mit unseren Buchstaben ist das sowieso schwer.
Aber am meisten wirst Du ihm den Mittelfinger zeigen, wenn Du ganz auf Tauchgang gehst und Dich in keiner Weise mehr meldest, selbst wenn er vor der Wohnungstür sitzt und heult.
Bleib stark und mit den Worten von einer userin hier heute "Halt die Ohren steif".
Komm erst mal zur Ruhe um dann komm zu Dir selbst.
eliades
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.10.2017, 15:24

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Anaba » 06.11.2017, 00:00

Kemi hat geschrieben:Danke für Euren ganzen Zuspruch.

@eliades ja , hat Sie :-)

.


Hallo Kemi,

das verstehe ich jetzt nicht.
Denn ich habe noch nicht geantwortet, weil ich meine Mails gerade erst gelesen habe.

Ich werde dich umgehend über das in Kenntnis darüber setzen, was eliades geschrieben hat.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18632
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon happy mind » 06.11.2017, 00:07

eliades hat geschrieben: Außerdem hieße es alchämdillah, das ist umgangsprachliches arabisch, glaube ich, mein Fehler, sorry. Mit unseren Buchstaben ist das sowieso schwer.


Genau genommen heisst es alhamdulillah.
happy mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Laura Marie » 06.11.2017, 00:22

eliades hat geschrieben:
Außerdem hieße es alchämdillah, das ist umgangsprachliches arabisch, glaube ich, mein Fehler, sorry. Mit unseren Buchstaben ist das sowieso schwer.


happy mind schrieb:
Genau genommen heisst es alhamdulillah.


Exactement. :D

Gute Nacht.

LG Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 436
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon eliades » 06.11.2017, 00:27

Ja, Du hast recht, in der deutschen Schrift ist es so.
Genau genommen heisst es alhamdulillah.

Dieses h zu "schreiben" ist schwierig. Ist bin auch nicht mehr so sprachfest. alhamdulillah ist glaube ich quranarabisch, alhamdillah die Umgangssprache und hamdillah etwas, das ich nicht zuordnen kann, aber in den letzten zwei, drei Jahren öfter mal gehört habe.
Ich bringe es auf dieser Tastatur nicht hin, wie man das richtig ausspricht.
eliades
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.10.2017, 15:24

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Anaba » 06.11.2017, 00:30

@eliades, du hast eine Mail. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18632
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Mann ein Flüchtling oder Obdachlos

Beitragvon Anaba » 06.11.2017, 00:32

Es hat sich errledigt.
Du hast sie gerade gelesen. :D
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18632
Registriert: 12.03.2008, 17:36

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Flüchtlinge + Migranten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast