abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Erfahrungen mit Flüchtlingen und Migranten zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon leva » 08.04.2017, 16:04

Kirschtorte: du solltest deinen EX Freund nicht in deine Whg lassen.Der Bananenstreit haette auch eskalieren koennen,......ch haette hm de Banane gelassen,damit er geht.Darueber zu streiten ist es doch nicht wert.

Und ich leg mich nicht ruhig ins Bett ,wenn der Ungute noch zugegen ist.Ich haette da Angst,das er irgendetwas anrichtet,Sehst du die Gefahr nicht?
Du musst fuer dene Sicherheit sorgen.Du weiss zu was er faehig ist.
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Julija » 08.04.2017, 16:39

Danke, Chavah. Das denke ich bei deinen und fast allen anderen Beiträgen auch oft.

@leva: den Gedanken hatte ich auch, aber ihn nicht aufgeschrieben, da Kirschtorte als werdende Mutter noch einen besonderen Schutz genießt. Er wird sie nicht berühren, obwohl... wer weiß das schon.

Ich setze mich gleich mal an eine zeitliche und inhaltliche Zusammenfassung der letzten 23 Seiten, eingeteilt in drei Abschnitten "Beziehungsphase", "Trennung bis zur Schwangerschaft" und "Ab Bekanntwerden der Schwangerschaft". Es ist so schön an der frischen Luft, wenn der Mann Erdbeeren anpflanzt und die Kräuter hegt und pflegt und ich derweil mit dem Laptop in der Hängematte liege :wink:

Ich wünsche Euch allen auch so eine entspannte Ruhe und Zeit.
Julija
 
Beiträge: 311
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon leva » 08.04.2017, 17:35

Julija: Du bist eine ganz Liebe,
Aber warum das? Jeder kann hier nachlesen,Der Verlauf wird Kirschtorte bestimmt gewahr sein.
Aber was willst machen,wenn sie mitten in der Nacht jemand ins Haus laesst.Sie muss standhaft werden u sich nicht uber Bananen auseinandersetzen.Machtspielchen.....die koennen auch mal anders ausgehen,wenn so ein Mann sich gefaehrdet sieht.Kurzschlussreaktionen koennen auch von ihm kommen.

Wir haben jetzt alles lang u breit besprochen,aber konsequent muss sie selbst sein.

Liebe Kirschtorte: Ich ermuntere dich,wenn du das brauchst.
Auch mit dann 2 Kindern bist eine Familie u hast mehr als genug zu tun.Es gibt viele Alleinerziehende die sich zusammenfinden,sich austauschen ,etwas unternehmen,sich besuchen.Du musst nicht allein sein.
Ein neuer Partner kommt evtl spaeter in dein Leben.
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon leva » 08.04.2017, 18:00

Ich hab noch mal gegooglet: Afrikaner haben mMn kein Familienleben wie in einer deutschen Ehe/Familie.Da gibt er evtl mal sein Geld ab,zeugt noch ein weiteres Kind und geht seiner Wege.

Du erwartest von ihm eine Aenderung? Er ist so fest gefangen in seiner Sozialisation,wie du in deiner.
Auch dir fallen kleine Schritte schwer......aber hast zum Glueck das Forum,Austausch in anderen Foren,u den D Sozialstaat.

Hier zum Nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tradition ... n_in_Ghana

Traditionelle Eheformen in Ghana unterscheiden sich, wie in anderen westafrikanischen Staaten auch, stark vom heutigen europäischen Ehebild, sei es christlich, islamisch oder anders geprägt. Der markanteste Unterschied zu diesen liegt dabei in der sozialen Stellung der einzelnen Partner in einer Ehegemeinschaft. Ein weiterer signifikanter Unterschied besteht in den Rechten bezüglich der aus der Ehe hervorgehenden Kinder. Gleichzeitig ist eine traditionelle Heirat in Westafrika im Wesentlichen auch eine wirtschaftliche Übereinkunft zwischen zwei Familien[1].
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Julija » 08.04.2017, 20:30

Hier eine mögliche Zusammenfassung der Ereignisse mit Schwerpunkt auf das Verhalten des Ghanaer und der Beziehungsdynamik zwischen ihm und Kirschtorte in der Hoffnung, dass Kirschtorte den Funken zum Absprung endlich findet.

Im Grunde ist alles im Thread nachzulesen, aber ich denke, manchmal hilft es, sich den Verlauf nochmal konkret und explizit vor Augen zu führen und dabei andere Punkte außen vorzulassen.

Rahmensituation
Kirschtorte ist 32, ihre Tochter 13, alleinerziehend.
Kirschtorte leidet an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung, welche behandelt wird (aktuell aber nicht psychotherapeutisch begleitet). Sie lebt mir ihrer Tochter mit 650 Euro im Monat (ALG, Unterhaltszahlungen) und kann aufgrund der Erkrankung nicht arbeiten gehen. Ihre Eltern leben in den Staaten, ihre Großeltern in der Nähe.

Ghanaer ist 25 Jahre alt und ein abgelehnter Asylbewerber, der sich z. Z. illegal in Deutschland aufhält.

Teil 1: Beziehung zwischen Kirschtorte und Ghanaer
- Kennenlernen im November 2015 (vorher war Kirschtorte 5,5 Jahre Single)
- Ghanaer belügt Kirschtorte über: sein Alter, seinen täglichen Drogenkonsum, Berufs- und gesellschaftlicher Stand der Mutter, seine Anzahl von Geschwistern und deren Tode
- Ghanaer bezieht finanzielle Leistungen und arbeitet schwarz. So hat er 700 Euro monatlich zu Verfügung, welches er z. T. in die Beziehung investiert. Dies ändert sich gegen Ende der Beziehung.
- Ghanaer belügt Kirschtorte zu seinen finanziellen Ressourcen, obwohl diese dringend Geld braucht. Er hat Bargeld und gibt vor, keines zu haben.
- Ghanaer misshandelt Kirschtorte physisch (Würgen, Schlagen bis zu Blutergüssen) und psychisch (Minderwertigkeit, Erniedrigung). Kirschtorte wehrt sich öfters körperlich, aber nicht eher ohne sichtbare Schäden.
- Ghanaer beleidigt Kirschtortes Familie, obwohl er sie zu Beginn mochte.
- Ghanaer schenkt Kirschtorte immer weniger Aufmerksamt auf der partnerschaftlichen Ebene (keine liebevolle, körperliche Nähe, keine verbale Zuwendung).
- Ghanaer forciert eine Schwangerschaft. Kirschtorte durchläuft eine Hormontherapie. Ghanaer unterstellt Kirschtorte, sie würde eine Schwangerschaft boykottieren.
- Trotz des Verhaltens des Ghanaers verzeiht Kirschtorte immer wieder.
- Ghanaer und Kirschtorte wollen heiraten, was aufgrund des illegalen Aufenthaltsstatus des Ghanaer nicht möglich ist. Es wird eine Rechtsanwältin beauftragt.
- Ghanaer nimmt weiter am Leben teil, indem er wieder eine Schwangerschaft forciert und Kirschtorte zur Erlangung nötiger Papiere antreibt.
- Kirschtorte weiß nicht, wie sie mit seinem Verhalten umgehen soll. Ihr ist bewusst, dass Heirat und Schwangerschaft nur einen Aufenthalt dienen und deshalb vollzogen werden sollen, aber sie hofft auf Liebe.
- Kirschtorte fühlt sich zerrissen und weiß nicht, was sie tun soll, wendet sich am 10.02. an das Forum.
- Kirschtorte möchte sich darin bestärken, ihn nicht zu heiraten und kein Kind zu zeugen.

Im Anschluss kommen zur Beziehung folgende Punkte zur Ansprache:
- Ghanaer wohnt bei Kirschtorte.
- Ghanaer springt am 09.02. vom Balkon der Kirschtorte, da diese die Polizei informiert hat und sie versucht, ihn festzusetzen. Vergeblich.
- Es gab bereits Trennungsversuche in der Vergangenheit.
- Bei Streitigkeiten schläft der Ghanaer im Gebüsch hinterm Haus.

Teil 2: "Trennung" und der Beginn, hier zu schreiben
- Ghanaer betont sein Gottesglauben.
- Ghanaer schürrt gezielt Schuld und Mitleidsgedanken.
- Kirschtorte ist sich unklar, ob sie sich einfach nur trennt oder ob sie bis zu seiner Abschiebung mit Behörden zusammenarbeiten will, um diese schneller zu erreichen.
- Kirschtorte beantwortet seine Frage, ob die Beziehung zu Ende ist, nicht.
- Hochzeit und Schwangerschaft sind ausgeschlossen.

- 11.02.: seit mehr als einer Woche wohnt der Ghanaer nicht mehr in der Wohnung. Seitdem Besserungen in: Finanzen, Ruhe, Sauberkeit, Entspannung, herrliches Zuhause
- Entscheidung zur Trennung ist fest getroffen
- Kirschtorte sagt einer Hochzeit ab und "zieht die Klage bei Gericht zurück".
- Kirschtorte sorgt für ihr Wohl. Den Kontakt über Handy möchte sie nicht blockieren, da es ihr so lieber ist als wenn er persönlich auftaucht.
- Kirschtorte will alles dafür vorbereiten, dass er abgeschoben wird.
- Kirschtorte erkennt: Manipulation und unter Druck setzen. Seine Anrufe beantwortet sie nicht, seine Nachrichten nur distanziert.
Aber meine Tochter und ich und unsere zwei Haustiere waren auch vor ihm eine richtige Familie und glücklich. (...) Ich hoffe, dass er weiterhin nicht hier auftaucht, denn jeden Tag den ich ihn nicht sehe werde ich stärker.


- abends: Ghanaer steht vor der Tür und kommt durch Schlosswechsel nicht rein. Kirschtorte alamiert die Polizei. Ghanaer kann nicht gefasst werden.
- Kommunikation weiter über Handy

- 12.02.: Morgens: Ghanaer meldet sich nicht, was Kirschtorte schmerzt. Aber sie hält an der Trennung fest.
Mittags: Kirschtorte entfernt Gegenstände von Ghanaer aus der Wohnung
Spätnachmittags: Ghanaer meldet sich weinend. Er sei raus aus der Stadt. Erfolgreich Mitleid gefordert.
Später: Kirschtorte weint, ist verzweifelt. Das zieht sich durch den ganzen Tag/Abend/Nacht

- 13.02.: Verzweiflung geht weiter: Wo ist er? Was macht er? Hat er eine Andere?
- Dennoch war der Tag gut. Seine Sachen sind weg. Er hat sich nicht gemeldet.

- 14.02.: Ghanaer meldet sich auf München auf dem Weg nach Italien. Kirschtorte meldet dies der Ausländerbehörde, die nichts tun können.
- 15.02.: Tochter sieht Ghanaer. Kirschtorte entsorgt eine Handynummer und blockiert ihn. Kirschtorte begibt sich auf die Spuren des Ghanaers und fragt in der Schwarzarbeitsstätte nach ihm. Ohne Erfolg.
- 16.02.: Kostennote der RAin kommt. Kirschtorte möchte nicht zahlen.
- 17.02., nachts: Kirschtorte ruft in Ghana an und verlangt von der Familie, die Rechnung zu zahlen. Dies dient der Beunruhigung der ghanaischen Familie
- 17.02.: Fotos, Verbindungen zu seinen Leuten werden gelöscht. Frage nach seinem Aufenthaltsort und nach seinen Beweggründen, aber es ist Kirschtorte egal. Sie will ihn nicht mehr.
- 18.02.: Kirschtorte hat eine Panikattacke, ohne näher darauf einzugehen.

Teil 3: Ab Bekanntwerden der Schwangerschaft

- 12.03.: Kirschtorte ist in der 9. SSW.
Jetzt aktuell in der 9. Woche. Er weiß auch davon, wie er davon weiß ist egal, und hat in der letzten Woche zweimal angerufen. Angeblich ist er in Italien aber ich glaube ihm kein Wort. Das Sorgerecht will ich sowieso nicht mit ihm teilen aber ich weiß nicht, ob ich ihn als Vater angeben soll. Irgendwie denke ich das Kind hat ein Recht darauf. Mittlerweile habe ich nur noch Abneigung gegen ihn. Seine Lügen und seine leeren Versprechen sind alle zum Kotzen. Ich weiß nun, dass er ein absolut egoistischer und berechnender Mensch ist und weiß, dass er sich nur gemeldet hat weil ich nun schwanger bin und er Papiere sieht.

- Kirschtorte informiert sich hier über rechtliche Möglichkeiten wegen der Vaterschaftsanerkennung.
- Ghanaer umschmeichelt Kirschtorte, aber sie bleibt standfest und glaubt ihm nicht.

- 13.03.: Kirschtorte möchte sich eine neue Nummer zulegen, da der telefonische Kontakt ihr körperliche Schmerzen bereiten.
- Es ist eine Risikoschwangerschaft.
- Ghanaer behauptet, in Italien zu sein.
- Kirschtorte sagt, er soll kommen, wenn er etwas will. Kein Telefonkontakt ihrerseits mehr.

- 01.04.: Kirschtorte befindet sich in der 13. SSW. Ihr geht es gut.
- Zwischen ihr und dem Ghanaer besteht Kontakt, er wohnt aber nicht bei ihr.
- Ghanaer war nie in Italien.
- Es gibt eine (körperliche) Annäherung, die Kirschtorte genießt.
- Sie wird ab jetzt die Raten an die RAin weiterleiten.
- Ghanaer möchte einen Notar zur Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsteilung aufsuchen. Über das Vorgehen hat er bereits detaillierte Informationen.
- Ghanaer möchte ab jetzt schwarz arbeiten, um Geld für das Baby beizusteuern. Kirschtorte verlässt sich aber nicht auf ihn.
- Kirschtorte hat kein Problem mit Vaterschaftsanerkennung, weiß aber nicht, ob sie das Sorgerecht teilen will. Ihre Argumentation: lieber gleich teilen um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden
- während seiner Abwesenheit von 3,5 Wochen war der Ghaner auf Datingseiten aktiv.

- 02.04.:
Laut Ausländerbehörde hier in der Stadt würde er mit vorgeburtlich Vaterschaftsanerkennung und Sorgeerklärung bis zur Geburt eine Duldung bekommen und dann eine Aufentserlaubnis und Arbeitserlaubnis. Ich werde diese Woche dort aber nochmal nachfragen, ob dafür auch nur die Vaterschaftsanerkennung reicht.
Er will ja wieder hier wohnen wenn er die Duldung hat, aber das möchte ich eigentlich auch nicht. Es ist jetzt so schön chillig und ruhig und sauber hier.
Ich bin im Moment hin- und hergerissen. Seine "Pläne" hören sich schön an aber werden wahrscheinlich nie wahr und er soll die Möglichkeit haben hier vor Ort ein Vater zu sein und zu arbeiten aber möglichst ohne gemeinsamen Sorgerecht und ohne bei mir zu wohnen.
(...)
Am besten wäre es einfach wenn er seine blöde Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis ohne gemeinsames Sorgerecht bekommen könnte. Da werde ich mich diese Woche bei der Ausländerbehörde erkundigen
(...)
Er arbeitet hart daran mich wieder weich zu klopfen aber ich glaube ihm kein Wort, es ist schon zu viel vorgefallen. Schön wäre es trotzdem, wenn alles stimmen würde was er jetzt sagt aber das wird wohl ein Traum bleiben. Ich denke wirklich er ist berechnend ohne Ende.
In Läden guckt er nach Männersachen und nicht nach Babysachen. Ich rede vom Baby und er redet vom Deutschkurs, Führerschein, Auto und Arbeit. Denkt nur an sich und seine Vorteile.


- Kirschtorte ist es egal, wie er Geld ranschafft, Hauptsache es kommt.
- Ghaner möchte bei Kirschtorte einziehen, sobald er nicht mehr illegal ist. Er begründet seinen Wunsch in seinen individuellen Bedürfnisse (z. B. Sauberkeit, Bequemlichkeit)
- Seine Gesprächsthemen sind: Führerschein, Auto, wobei seine Vorstellung fernab jeglicher Realität sind.
- Kirschtorte würde jeder Frau raten, die Finger von dem Ghanaer zu lassen.
- Ghanaer macht seit einer Woche Druck, Kirschtorte solle mit einer Vollmacht seine Papiere vom Standesamt holen
- Ghanaer kifft seit Mitte 2016 nicht mehr.
- Ghanaer verdient mit Schwarzarbeit 2 Euro die Stunde (wenn er arbeitet)
- Kirschtorte sagt, Ghanaer zeige paranoide Züge.
- Ghaner möchte viel verdienen. Kirschtorte weiß nicht oder gibt die Antwort nicht preis, wie er denn gedenkt, das zu tun.

- 05.04.:
Beim Standesamt für ihn war ich noch nicht und habe es auch nicht vor. Natürlich weiß er aber nicht, dass ich es nicht vor habe. Jetzt ist es nämlich so, dass er immer plötzlich vor der Tür steht wenn ich ihn ignoriere oder eine Ansage mache, dass es von mir kein geteiltes Sorgerecht gibt.
(...)
gucken ob es endlich wahr wird aber irgendwie weiß ich, dass es niemals wahr wird weil er eben in der Vergangenheit bewiesen hat, dass er kein toller Typ ist. Ich bin also total unentschieden und deshalb habe ich noch gar nichts gemacht bzgl. Anwalt, Polizei, Standesamt und Notar.

- [Die Beiträge vom 05.04. möge sich jeder selbst zusammenfassen, s. S. 20 und 21]

-06.04.: Empfehlungen und Ratschlägen kommen an und sind hilfreich, werden z. T. abgelehnt
* Kein Anwalt: Kirschtorte weiß, was zu tun ist
* Kein Mütterverein: Sie ist doch schon Mutter
* Keine Therapie für sie: Aus Angst vor negativen Folgen für die Schwangerschaft.
- Ghanaer bedient weiter die Mitleidsschiene.
- Kirschtorte schwankt klar dahin, ihm eine erneute Chance zu geben, da sie Bedenken hat, die kommenenden Belastungen nicht ohne ihn bewältigen zu können.
- Kirschtorte entschuldigt sich für ihre fehlende Entscheidungsfähigkeit.

-07.04.: Kirschtorte möchte sich bevor das Kind kommt vom Jugendamt beraten lassen, nicht jedoch jetzt schon.
- Kirschtorte ist bereit, sich und ihr Baby täglich besuchen zu lassen.
- Auf gemeinsames Sorgerecht und gemeinsames Wohnen möchte Kirschtorte verzichten.
- Kirschtorte liebt zwar Ghanaer noch, aber denkt auch an die Vergangenheit
- Kirschtorte lässt den Ghanaer zappeln und genießt dies
- Ghaner möchte unbedingt, dass Kirschtorte seine Papiere abholt und mit ihm zum Notar geht. Über diese Schritte ist er gut informiert. Er fühlt sich besser, wenn das alles sofort erledigt wird und nicht erst nach der Geburt.
- Trotz andauernden Hass und Wut kann sich Kirschtorte nicht trennen.
- Kirschtorte ist klar, dass der Ghanaer immer nur an sich und seine Vorteile denkt.

-08.04.: Ghanaer besucht Kirschtorte zu Mitternachtszeit.
- Eine Stunde später geht sie ins Bett. Seine Redeversuche ignoriert sie.
- Er geht und klopft eine halbe Stunde später an das Fenster, kontaktiert sie per Handy.
- Kirschtorte ignoriert diese Versuche ihm gegenüber.
- Kirschtorte ist jetzt klar, dass sie nur ausgenutzt wird.
- Sie will ihn nicht bei sich wohnen lassen und das Sorgerecht nicht mit ihm teilen.
Julija
 
Beiträge: 311
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon kirschtorte » 08.04.2017, 21:16

Dankeschön, Julija. Da sehe ich wirklich nochmal klar und deutlich wie alles sich immer zum Negativen verändert wenn er in meinem Leben ist.
kirschtorte
 
Beiträge: 106
Registriert: 09.02.2017, 19:18

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Anaba » 08.04.2017, 21:33

Liebe Julija,

was für eine Fleißarbeit :D
Ich finde es eine sehr gute Idee, alles so zusammenzufassen.
Wer das liest, dem wird natürlich sofort klar, was zu tun ist, was für Kirschtorte und ihre Kinder das Beste ist.
Nämlich, jetzt zur Ruhe zu kommen, die Schwangerschaft zu genießen und nach der Geburt nur das zu tun, was nötig ist.
Besser, nur das, was sie tun muss.
Ihm auf keinen Fall das Bleibe- und Sorgerecht auf dem goldenen Tablett zu servieren.
Wenn er es will, soll er es auch selbst in die Hand nehmen.

Ich hoffe sehr, Kirschtorte schafft das.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19049
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon karima66 » 09.04.2017, 23:37

Wirklich eine tolle Zusammenfassung, @julija !

Damit hat Kirschblüte nochmal einen guten Beitrag als Hilfe wo sie alles immer wieder nachlesen kann um konsequenter zu werden.

Ich finde es immer schwierig wenn Beiträge nur halb zitiert werden,ich hatte sehr deutlich geschrieben, dass die Krankheit natürlich nicht ständig als Entschuldigung ins Feld geführt werden kann, aber in diesem Fall trägt diese sehr massiv dazu bei konsequenter zu handeln und da ist eben auch ein kleiner Schritt den manche nicht als diesen bezeichnen mögen schon viel.
Für so ein loslassen ist gerade diese psychische Störung kontraproduktiv, das kann man nicht mit jeder anderen psychischen Krankheit vergleichen.
Ich wollte Kirschblüte einfach Mut machen weiter zu gehen in die richtige Richtung, mehr nicht, ich weiß, dass es oft sogar Rückschläge gibt, hoffe sie geht nur noch vorwärts.
Dazu braucht sie hier Verständnis und hilfreiche, auch deutliche Worte.

Hoffe wirklich sie schafft es, schon um der Tochter Willen, das habe ich immer deutlich gemacht.
karima66
 
Beiträge: 1415
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Zakra » 11.04.2017, 11:07

Wirklich eine tolle Zusammenfassung, @julija ! super klasse,

Kirschtorte bitte lese es dir jeden Tag durch, hänge es dir auf in deinem Schrank, sobald du die Türe öffnest, überall, außer deine Tochter sollte das nicht lesen. Sie muss wirklich aus allem rausgehalten werden, es ist dein Problem und nicht das deiner Tochter, dass was sie jetzt schon in ihrem Alter mitmachen muss, ist schon schlimm genug. Bitte Kirschtorte halte deine Tochter ab sofort aus diesen Dingen mit dem KV raus.

Diese Auffstellung muss dir helfen, wenn du es jetzt nicht verstehst dann bist du verloren und du nimmst deine Kinder mit in das Unglück und dazu hast du kein Recht.
Ich will dich nicht hart angehen, aber es sind gutgemeinte Worte.
Sei endlich stark. NEIN und wieder NEIN, er hat deine Wohnung nicht zu betreten und sollte er doch kommen, die Polizei rufen und sagen er bedroht dich. Lass ihn aus deinem Leben, ein Kind kann
auch ohne Vater aufwachsen und das in fast allen Fällen hier besser als mit Vater.
Zakra
 
Beiträge: 57
Registriert: 19.05.2008, 12:33
Wohnort: NRW

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Muenchner » 11.04.2017, 12:46

Wirklich super Arbeit Julija, ich bin Anfang des Monats hier ausgestiegen, weil zuviel auf einmal dazugepostet wurde. So eine Zusammenfassung ist echt Gold wert.

Ich kann Kirschtorte nur den Rat geben weiterhin standhaft zu bleiben, es gibt so viele gute Männer auf dieser Welt, da muss man sich nicht mit den (zweifelsfrei erwiesen) schlechten einlassen.

Leider werden so "selbstzerstörerische" Persönlichkeiten nach eigener Erfahrung doch sehr oft wieder "rückfällig", aber wenn Kirschtorte es hier schafft standhaft zu bleiben ist sie auch was ihre Krankheit betrifft auf einem guten Weg!
Muenchner
 
Beiträge: 138
Registriert: 31.10.2016, 12:57

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Julija » 18.04.2017, 23:06

Liebe Kirschtorte,

du hast hoffentlich ein paar ruhige und entspannte Tage mit deiner Familie.

Vielleicht magst du mal kurz erzählen, wie es dir und deiner Familie aktuell geht?
Julija
 
Beiträge: 311
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: abgelehnter Asylbewerber aus Ghana will nur Aufenthalt

Beitragvon Zakra » 27.04.2017, 13:39

Hallo Kirschtorte,

wie geht es dir, du meldest dich nicht, ich überlege ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen, ich hoffe ein gutes, solltest du aber wieder rückfällig geworden sein mit dem KV, auch dann kannst du dich melden und wir können dir weiter gut zureden und zuhören.
Aber vielleicht geniesst du auch jetzt deine Schwangerschaft in Ruhe mit deinem Kind, das wünsche ich dir. Bis bald
Zakra
 
Beiträge: 57
Registriert: 19.05.2008, 12:33
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Bezness - Flüchtlinge + Migranten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste