Hilfe ich denke bin opfer von internet bezness

Das Internet bietet über die vielen messanger wie: Pal-Talk - ICQ - MSN - Yahoo & Skype - die idealen Plattformen für Beznesser? Hier könnt ihr Euch informieren und austauschen.

Moderator: Moderatoren

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Franconia » 16.03.2016, 22:23

Hummellinchen4 hat geschrieben:Ja es war dieser 1A Vorbereitungskurs !! Er wollte ja nach D kommen , angeblich hätte sein chef Kontakte nach D zu anderen Hotels. Wo er ab und zu seine Arbeiter
hin schickt damit die da als Gastarbeiter im Sommer tätig sein können.
Und deswegen wollte er das machen weil er gemeint hat die Gäste sprechen ja nur überwiegend deutsch und der chef vom anderen Hotel auch und er muss sich ja verständigen können, auch verstehen können was die Gäste sagen und der chef. Das hat er mir so erzählt!!
Hab echt nicht darüber nach gedacht das es so gar nicht sein kann !! Austauschprojekt dachte ich !!

Mit A1 hier arbeiten :lol: :lol:

Das Sprachniveau bei A1 reicht grad mal um beim Bäcker nebenan Brötchen zu holen, wenn überhaupt. Aber es reicht keinesfalls zum arbeiten und bei einem Job mit Kundenkontakt wie in der Gastronomie reicht es gleich doppelt nicht.
Mit A1 kannst du grad mal die Basics, aber nicht mehr. Bestellungen annehmen im Service oder Aufträge ausführen in der Küche - so gut wie unmöglich (und wenn es mal hektisch wird erst recht nicht).

Der angebliche Chef wahr wahrscheinlich in Wahrheit eine andere Frau und die Arbeit, die er dann gemacht hätte wäre wohl couch potato gewesen :wink:
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3398
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Sinaluise » 16.03.2016, 22:26

Hummellinchen4 hat geschrieben:Ja es war dieser 1A Vorbereitungskurs !! Er wollte ja nach D kommen , angeblich hätte sein chef Kontakte nach D zu anderen Hotels. Wo er ab und zu seine Arbeiter
hin schickt damit die da als Gastarbeiter im Sommer tätig sein können.
Und deswegen wollte er das machen weil er gemeint hat die Gäste sprechen ja nur überwiegend deutsch und der chef vom anderen Hotel auch und er muss sich ja verständigen können, auch verstehen können was die Gäste sagen und der chef. Das hat er mir so erzählt!!
Hab echt nicht darüber nach gedacht das es so gar nicht sein kann !! Austauschprojekt dachte ich !!


In der Hochsaison schickt der Chef seine Leute als Gastarbeiter in ein anderes Land?
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will
Sinaluise
 
Beiträge: 785
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Sinaluise » 16.03.2016, 22:28

Franconia hat geschrieben:Der angebliche Chef wahr wahrscheinlich in Wahrheit eine andere Frau und die Arbeit, die er dann gemacht hätte wäre wohl couch potato gewesen :wink:


Ich mocht`s nicht schreiben...aber nun: *unterschreib*

Das dürfte auch der Job sein, den er bei Dir anstrebt. 3 Jahre lang, dann hat er alles, was er braucht, kann die tunesische Jungfrau nachholen und Du darfst gehen. Für die ist er dann der 6er im Lotto - eben das, was Du bis dahin für ihn bzw. seinen Aufenthaltstitel und seine Versorgung sein sollst.
Er sitzt auf dem Sofa und fordert. Das hält er dann mit Ach und Krach 3 Jahre auf Deine körperliche, seelische und finanzielle Rechnung durch.
Das wirklich Trostlose daran: es ist alles ganz offenkundig - für uns als Außenstehende. Aber Du kannst den Wald vor Bäumen nicht sehen. Weil Du "drin" bist.
Zuletzt geändert von Sinaluise am 16.03.2016, 22:38, insgesamt 2-mal geändert.
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will
Sinaluise
 
Beiträge: 785
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 16.03.2016, 22:31

Karlotta ja da hast völlig recht !! Er würde alles tun um an Geld zu kommen oder an Papiere von dem bin ich jetzt vollkommen überzeugt!! Er ist ein Betrüger, Lügner, Blender und ist darin wirklich sehr geübt!!! Ja Kontakt hab ich schon abgebrochen !! Nach diesen ganzen neuen Erkenntnissen die ich hier sammeln konnte !!
Bin foh das ich mich hier angemeldet habe und so schnell antworten und infos bekommen habe !!!
Vielen dank an alle !!!!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 16.03.2016, 22:39

OK das wusste ich nicht das der A1 nur Basis ist !! Ja nach seiner Aussage wäre es von Anfang Mai- Anfang August gegangen!!
Das es nur eine lüge war hab ich nicht gemerkt !! dachte ja OK warum den nicht ?
Ist vielleicht ein Austauschprojekt oder Förderung der Mitarbeiter!!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Franconia » 16.03.2016, 22:55

A1 ist nichts als das Basic.
Für eine NE (Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis) in D muss Mann/Frau dann schon mind. Kenntnisse auf B2-Niveau nachweisen und für eine Studienzulassung i.d.R. C1/C2.

Wenn du das mit dem vergleichst, was du hier in der Schule im Fremdsprachenunterricht lernst kannst du B2 ca. mit 4 Jahren Schulenglisch/-französisch gleich setzen und bei C1 dann entsprechend mehr (zumindest Stand das so mit im Abizeugnis meiner Tochter neben der Note: entspricht z.B. B2). Und wenn du dir dann überlegst wie gut du eine Sprache, die du über Jahre in der Schule (mehrere Std/Woche) gelernt hast kannst und wie weit du damit im entsprechenden Ausland (England, Frankreich, USA, etc) kommst, dann kannst du in etwas abschätzen wie weit du in D mit A1 kommst.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3398
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 16.03.2016, 22:58

Na Gott sei dank ist es bei mir nicht so weit gekommen!!! Weil es mir jetzt alles ziemlich seltsam vorkam !!! Und bevor ich ihm jetzt nochmal weiter Geld geschickt habe, weil ich ihm die Geschichte das seine Familie kein Geld hat und ihn lieber verrecken lassen würde, und die ihm nicht helfen um die op zu bezahlen!!
Das konnte ich beim besten willen nicht verstehen und nicht nachvollziehen !!! Aus diesem Grund hab ich im i net rumgesucht und bin auf diese Seite gestoßen!!
Und bin froh das ich es gemacht hab!!! Nachdem ich hier meine Geschichte erzählt habe ,meine ziemlich dummen bedenken geäußert habe oder auch fragen!!
Dies bezüglich und erkennen muss das ich wirklich, so einem Betrüger auf dem Leim gegangen bin !! Macht mich sauer und traurig zu gleich !!!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 16.03.2016, 23:00

Mit A1 scheint man niergend wo hin zu kommen wenn es nur Basis ist damit kann man doch nichts anfangen !! Wenn man in D wirklich arbeiten will als Ausländer !!!!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Franconia » 16.03.2016, 23:05

Hummellinchen4 hat geschrieben:OK das wusste ich nicht das der A1 nur Basis ist !! Ja nach seiner Aussage wäre es von Anfang Mai- Anfang August gegangen!!
Das es nur eine lüge war hab ich nicht gemerkt !! dachte ja OK warum den nicht ?
Ist vielleicht ein Austauschprojekt oder Förderung der Mitarbeiter!!

Es gibt durchaus Austauschprogramm von Mitarbeitern aus dem Ausland.
Aber in der Gastro so gut wie nie und wenn doch, dann betrifft das die Manager, die auf Konzernstandard getrimmt werden sollen (und dann die Mitarbeiter vor Ort schulen).
In anderen Branchen gibt es dass für Mitarbeiter (egal welcher Rang) i.d.R. wenn der ausl. Mitarbeiter für ein bestimmtes Projekt geschult werden soll. Und auch dort findet der Austausch dann nicht mit einem einfachen (Hilfs)Arbeiter statt sondern schon eigentlich auch erst ab Abteilungsleiter aufwärts.
Und dann sind, je nach Firma/Bereich gute bis sehr gute Deutsch und/oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift nötig.


Im April/Mai beginnt dort die Saison und kein Chef schickt dann einen guten Mitarbeiter irgendwo hin zum Austausch. Da wird dort jede Hand gebraucht. Und auch kein Angestellter dort käme so schnell auf die Idee die lukrativste Zeit des Jahres (viele Touristen = viele Frauen und/oder viel Trinkgeld) dort für ein Austauschprogramm sausen zu lassen.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3398
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Sinaluise » 16.03.2016, 23:15

Hummellinchen4 hat geschrieben: Aus diesem Grund hab ich im i net rumgesucht und bin auf diese Seite gestoßen!!
Und bin froh das ich es gemacht hab!!! Nachdem ich hier meine Geschichte erzählt habe ,meine ziemlich dummen bedenken geäußert habe oder auch fragen!!
Dies bezüglich und erkennen muss das ich wirklich, so einem Betrüger auf dem Leim gegangen bin !! Macht mich sauer und traurig zu gleich !!!


Liebes Hummellinchen, ich kann Dich gut verstehen! Auch als Nicht-Beznessopfer! Doch um nachzuvollziehen, wie es sich anfühlt, zu vertrauen und zu hoffen und dann nach Strich und Faden ver......t zu werden, ist es wohl nicht zwinghend notwendig, Beznessgeschädigte zu sein.

Sieh`s mal positiv: Du hattest Glück im Unglück. Irgendwas kam Dir komisch vor und Du hast Dich auf die Internetsuche begeben!
Jetzt tut es weh, bitter weh, der Wahrheit ins Gesicht gucken zu müssen. Lass die Wut zu, sie ist hilfreich und heilend! Heul, sei sauer, setze Dich in den Mittelpunkt Deines Lebens, sei Dir die beste Freundin, die es gibt. Du hast eine Tochter, die Dich braucht, und Du bist vor viel, viel Schlimmeren bewahrt worden! Das ist doch auch ein Grund zur Freude!

Ich wünsche Dir von Herzen alle Kraft!
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will
Sinaluise
 
Beiträge: 785
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Efendi II » 16.03.2016, 23:36

Franconia hat geschrieben:Es gibt durchaus Austauschprogramm von Mitarbeitern aus dem Ausland.
Aber in der Gastro so gut wie nie und wenn doch, dann betrifft das die Manager, die auf Konzernstandard getrimmt werden sollen (und dann die Mitarbeiter vor Ort schulen).

Gerade in der (gehobenen) Gastronomie war es üblich, dass die Mitarbeiter (Köche, Kellner, Rezeptionisten u.a.) zeitweise im Ausland gearbeitet haben (mussten). Von meinen älteren Kollegen war mir zu meiner Lehrzeit jedenfalls keiner bekannt, der nicht einige Zeit vornehmlich in Frankreich oder in der Schweiz gearbeitet hatte. Von der DDR aus war das dann natürlich nicht mehr möglich.

Später im Westen haben ich dann ebenfalls viele ausländische Mitarbeiter getroffen, die einige Zeit hier gearbeitet haben, um dann in ihren Herkunftsländern höhere Positionen im Gastronomie-/Hotelgewerbe einnehmen zu können.

Heute rekrutieren sich die Beschäftigten in der (deutschen) Gastronomie bedauerlicherweise mehrheitlich aus un- oder nur angelernten Mitarbeitern.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5300
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Franconia » 17.03.2016, 00:04

Efendi II hat geschrieben:Gerade in der (gehobenen) Gastronomie war es üblich, dass die Mitarbeiter (Köche, Kellner, Rezeptionisten u.a.) zeitweise im Ausland gearbeitet haben (mussten). Von meinen älteren Kollegen war mir zu meiner Lehrzeit jedenfalls keiner bekannt, der nicht einige Zeit vornehmlich in Frankreich oder in der Schweiz gearbeitet hatte
Efendi II hat geschrieben:Später im Westen haben ich dann ebenfalls viele ausländische Mitarbeiter getroffen, die einige Zeit hier gearbeitet haben, um dann in ihren Herkunftsländern höhere Positionen im Gastronomie-/Hotelgewerbe einnehmen zu können.

Das kenne ich durchaus auch, aber diese ausl. Mitarbeiter kommen dann normalerweise nicht für 2 oder 3 Monate im Rahmen eines Mitarbeiteraustausches bzw. gehen in dem Rahmen in ein anderes Land, sondern beweben sich explizit auf eine Stelle die ihren Fähigkeiten entspricht um Auslandserfahrung zu sammeln. Und so einen Job üben sie dann auch nicht nur für ein paar Monate aus sondern schon für länger (denn sonst nutzt die Auslandserfahrung meist nix).
Häufig läuft das zwar auch Firmenintern innerhalb größerer Hotelkonzerne, dass sich Mitarbeiter um eine freie Stelle in einem anderen Land bewerben, wobei die Initiative immer vom Angestellten, der wo anders hin will, ausgeht und der Vorgesetzte dann höchstens eine Empfehlung abgibt. Anders hab ich es, auch in der gehobenen Hotelerie, noch nicht erlebt.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3398
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 17.03.2016, 11:55

Über austauschprojekte wusste ich zwar ein bisschen was . ich dachte könnte durchaus wahr sein, was er mir erzählt!! An eine lüge hab ich natürlich nicht gedacht.
Im gleichen atemzug hat er , mir gesagt das er um dieses " Programm " machen zu können selbst dafür aufkommen muss, das würde 500 Euro kosten um Papiere, pass und ticket zu zahlen.
Ich wollte diesbezüglich eigentlich beim Amt Nachfragen ob es da keine Unterstützung gibt, wie vom Arbeitgeber oder von dem hotel was ihn einlädt , schließlich müssen die ja eine Verzichtserklärung machen. Hätten ja auch im krankenfall für ihn aufkommen müssen!! Ich sagte ihm das nach den faschingsfeiertagen das amt auf hat und ich fragen könnte.
Zu dieser Nachfrage ist es nie gekommen, weil er sich angeblich am nächsten Tag mit seinem chef in der wolle hatte ,seine Arbeit hingeschmiessen hat und nie wieder in TN arbeiten wolle!!
Hab ihn natürlich gefragt wie er sich , das vorstellt ohne Geld und Arbeit zu leben?! Ich das nicht für gut befinden kann das er sich weigert arbeiten zu gehen und er schon sehen wird was er davon hat!! In dieser Zeit habe ich ihn nicht mit Geld unterstützt , weil ich dachte er wird daraus was lernen!! Sehen das man selbst für sein Lebensstandard aufkommen muss!! Dumm gedacht , ich wusste ja nicht das er sich noch mehr geldgeberinen haltet, wäre niemals auf so eine Idee gekommen.
Woher ich das mit der Verzichtserklärung weiss , weil er dann plötzlich wollte das ich ihn einlade nach D !!
Gott sei dank hab ich aber laut Amt zu wenig verdient und es wurde abgelehnt!! Mein Glück wie ich festgestellt habe!!!
Habe ihm keine 500 Euro geschickt weil es mir viel zu teuer vorgekommen ist!! Aber habe dann doch mal im i net nachgesehen der preis stimmt!!
Woher er so genau den preis wusste habe ich nie hinterfragt !! Auch das es in TN teuer sein soll für einheimische habe ich ihm geglaubt!!
Ich glaube das war wirklich mein größter Fehler ihm zu vertrauen und zu glauben !! Zu denken das er es ehrlich mit mir meint !!!
Jetzt wo ich hier bin und mir die Augen geöffnet worden sind , komm ich mir ziemlich dumm vor !! OK kann man nicht mehr ändern jetzt ist das Kind ,schon in den Brunnen gefallen!!
Aber wenigstens konnte ich mich vor weiteren Schäden schützen in dem ich nach Hilfe gesucht hab und sie Gott sei dank auch gefunden habe!!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Karlotta » 17.03.2016, 12:23

Hummelinchen, es mag so scheinen, dass Du dumm gewesen bist. Du warst zu gutgläubig und hast nichts hinterfragt. Das ist Dir zum Verhängnis geworden. Jetzt weißt Du es besser. Es ist sicher auch nicht leicht, innerhalb von wenigen Tagen aus seinen Träumen gerissen zu werden. Du hast Dir sicher schon eine schöne Zukunft mit ihm an Deiner Seite ausgemalt. Das wäre nieeeeeee was geworden. Sei froh, dass Du schlau warst und im I-Net gesucht und hoffentlich alle Kontaktmöglichkeiten gelöscht hast. Das ist für ihn die Höchststrafe, ich gönne es ihm :lol: :lol:
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller
Karlotta
 
Beiträge: 869
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: Hilfe ich denke bin opfer von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 17.03.2016, 13:13

Ja karlotta ich war wirklich dumm und zu gutgläubig gewesen!! Ich habe oft davon geträumt wie es wäre mit ihm!
Ja die erkenntnis das es niemals , was aus uns werden kann habe ich hier errungen!! Auch zu lesen das es andere getroffen hat, weit aus schlimmer wie mich,
gibt mir kraft mit diesem Thema bezness abzuschließen!! Auch durch die vielen Geschichten die , die anderen niedergeschrieben haben, habe ich viele gleiche Handlungen gefunden. Die exakt auf das passen was ich ja beschrieben habe !!!
Und ich werde mich in Zukunft davor hüten wieder jemanden so blind zu vertrauen der nur meine gutgläubigkeit ausnutzt !!
Werde lieber meine "liebe und zuneigung" der Person geben die es verdient hat und das ist meine Tochter!! Sie braucht mich wirklich am meisten!!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 17.03.2016, 14:20

Karlotta er wird mich sowieso nie mehr kontaktieren!! Erstens hab ich ihn gelöscht !! Zweitens muss er doch seiner lüge gerecht werden, das er doch in 3 tagen besser gesagt morgen sterben muss ,ein Toder kann doch nicht mehr schreiben bzw. Skypen mit mir !! Oder es geschiet ein Wunder und seine Familie treibt ,das fehlende Geld auf!! Wie ich auch weiss sind die krankenversichert hab ich leider, zu spät erfahren !!!
Weil für den Cousin der in TN einen Unfall hatte und auch eine lebensnotwendige op gebraucht hat ,habe ich 200 Euro geschickt !! Weil ich es da noch nicht wusste , das die versichert sind.
Auch wenn nicht die Familie würde alles tun , um ihm zu helfen !!! Das wäre auch von jeder anderen Familie zu erwarten!!
Ich würde für meine Tochter auch alles tun damit sie leben kann !!
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Harvey » 17.03.2016, 14:59

Hummellinchen4 hat geschrieben:Karlotta er wird mich sowieso nie mehr kontaktieren!! Erstens hab ich ihn gelöscht !! Zweitens muss er doch seiner lüge gerecht werden, das er doch in 3 tagen besser gesagt morgen sterben muss ,ein Toder kann doch nicht mehr schreiben bzw. Skypen mit mir !! Oder es geschiet ein Wunder und seine Familie treibt ,das fehlende Geld auf!! Wie ich auch weiss sind die krankenversichert hab ich leider, zu spät erfahren !!!
Weil für den Cousin der in TN einen Unfall hatte und auch eine lebensnotwendige op gebraucht hat ,habe ich 200 Euro geschickt !! Weil ich es da noch nicht wusste , das die versichert sind.
Auch wenn nicht die Familie würde alles tun , um ihm zu helfen !!! Das wäre auch von jeder anderen Familie zu erwarten!!
Ich würde für meine Tochter auch alles tun damit sie leben kann !!


Hummellinchen,
doch er wird dich höchstwahrscheinlich wieder und wieder kontaktieren.
Das ist immer so.
Du wirst dich wundern wie einfallsreich die sein können.
Und vor allem wie hartnäckig.
Sogar nach Monaten wenn du denkst da kommt nichts mehr... ist der plötzlich wieder in der Leitung. :wink:

Auch wenn du ihn gelöscht hast - er hat ja nach wie vor deine Kontaktdaten.

Dir bleibt dann nichts anderes übrig als ihn einfach weiterhin stoisch zu ignorieren.
Harvey
 
Beiträge: 258
Registriert: 04.08.2014, 21:56

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 17.03.2016, 15:17

Mittlerweile bin ich richtig sauer , am liebsten würde ich jetzt zu den Osterferien runterfliegen !! Nur um ihm eine gehörige lektion zu erteilen , so eine die er nie in seinem leben vergessen wird!!( mein Geld das er mir ja zurückgeben wollte ,persönlich einzutreiben)
Sein blödes gesicht würde ich schon gerne sehen, wenn ich plötzlich vor seiner türe stehe und seine lüge aufgeflogen ist .Auf seine story wie es dazu kommt das er doch nicht tot ist wäre ich echt noch am meisten gespannt. :twisted: Das er sein Gesicht in der Öffentlichkeit und in der Familie verliert, das wäre die Strafe die er verdient hat !!!
Das er lernt das er so eine scheisse mit mir nicht abziehen kann, eine gehörige Abreibung die sich gewaschen hat!!
Er sich merkt das , er die Finger von deutschen Frauen lassen soll , wenn er doch sowieso nur mit ihnen spielt!!
Er kann froh sein das ich finanziell dazu nicht in der Lage bin , das war ja auch sein Ziel gewesen mich zu ruinieren !! Finanziell wie emotional :(
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Hummellinchen4 » 17.03.2016, 15:27

Meinst du er wird es dann unter einen anderen psydonamen bei mir versuchen? Mit dem alten wäre es doch ziemlich unlogisch !! Dann wäre seine lüge das er sterben muss, aufgeflogen!! Außerdem sobald wir chatten würden über Skype ich erkenne ihn doch wieder !! Weiss doch wie er aussieht !! Da wäre spätestens da seine lüge aufgeflogen !! Er weiss doch selber das keine Frau der Welt einem Lügner wieder vertraut, oder ihm wieder Geld schickt das wäre doch dann ziemlich unproduktiv !! Meinste nicht?
Hummellinchen4
 
Beiträge: 77
Registriert: 14.03.2016, 09:51

Re: Hilfe ich denke bin opfr von internet bezness

Beitragvon Tonopah » 17.03.2016, 15:38

Also das passiert doch jedem mal dass man einem anderen einfach vertraut und arglos ist. Öfter wenn man jünger ist, aber auch später noch.

Es ist immer gut die Aussagen anderer zu hinterfragen, und seit es das Internet gibt ist es ja auch viel einfacher geworden. Irgendwie paradox dass das Internet das Bezness blühen lässt, aber im Gegenzug würde es den Betroffenen so viel Recherchemöglichkeiten bieten. Manche Sachen kann man ja in Sekundenschnelle überprüfen.

Trotzdem kann man nicht alles überprüfen. Ich hatte mal einen eigentlich supernetten Nachbarn, mit dem ich öfter gequatscht habe. Er erzählte mir von seiner Freundin, die gerade an Krebs gestorben sei, in allen Details, von seinen vielen Arbeitsstellen, dass ihm eine Firma gehört hat usw. Der Typ wollte kein Geld oder andere Gefälligkeiten, oder näherte sich mir irgendwie; er war einsam, wollte nur oft reden; daher wäre ich nie drauf gekommen dass das Allermeiste von vorne bis hinten erfunden war. Er hat mir sogar einen Job in seiner angeblich gerade gekauften Firma angeboten und ich habe mich total gefreut. Er hat mir dann ein Fachbuch gegeben damit ich mich in die Materie einlesen kann. Die genannte Transportfirma gab es wirklich so dass ich nicht misstrauisch wurde, trotzdem ich danach gegoogelt hatte. Auch seine Exfrau und seinen Sohn hatte ich gegoogelt, und die beiden habe ich sogar kennengelernt. Die zwei waren wohl das einzige was an seiner Story stimmte.

Alle sagten mir, der wohnt in einer ollen Einzimmerwohnung und Du glaubst dass der eine Firma erworben hat? Er sagte dann, sein bester Freund hätte die Firma bezahlt und er würde nur mit einsteigen.

Eines Tages verschwand er sang und klanglos über Nacht ohne die Miete zu bezahlen, liess alles zurück und es war sogar die Polizei bei mir um zu fragen ob ich wüßte wo er wäre (weil die Vermieter mich wohl ab und zu vorm Haus mit ihm gesehen hatten wie wir uns unterhielten). Wir (mein Mann und ich) gerieten fast in Verdacht ihn irgendwie zu "decken" und die Vermieter waren plötzlich nicht mehr so gut auf uns zu sprechen. So kanns einem gehen.

Ich kam mir richtig bescheuert vor; wie ich da noch in dem Fachbuch gelesen hatte. Und da ich den Typ leiden konnte hat es mich wirklich gekränkt dass so viel gelogen war, über Jahre! Mein Mann sagte immer, ganz nett, ja, aber dem glaub ich nur die Hälfte.
Er war nicht der Einzige der so über ihn redete, aber ich verteidigte ihn immer, der Arme, seine Freundin ist gerade gestorben...Ich konnte mir nicht vorstellen wozu er das alles erzählen sollte?
Kurz bevor er verschwand wurde ich langsam misstrauisch da ich ihn öfter billigen Wein im Tetra Pack kaufen sah und er mir an einem Tag sagte, heute wäre ja der Todestag seiner Freundin - etwas was er im Jahr zuvor an einem ganz anderen Termin behauptet hatte.
Aber selbst dann dachte ich noch, naja, er trinkt zuviel, ist durcheinander nach dem Todesfall...
Später traf ich ihn mal in einem Supermarkt - er war obdachlos und tat mir trotz allem noch irgendwie leid. :( Er meinte nur, ach wir mögen uns doch, oder nicht, auch wenn ich mal ab und zu nicht die Wahrheit gesagt habe....?

Wir Frauen sind manchmal aber auch echt zu gutgläubig und sozial.... :evil:
Tonopah
 
Beiträge: 270
Registriert: 22.11.2012, 00:24

VorherigeNächste

Zurück zu Beznessfalle Internet ?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste