Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Yawa » 22.09.2017, 00:57

Hallo zusammen,

ich habe diese Seite gefunden, da ich Informationen über die Mentalität der Afrikaner gesucht habe. Ich kenne ziemlich viele (Damen + Herren) auf freundschaftlicher Basis, habe jetzt aber einen Nigerianer über eine Singlebörse kennengelernt und bin durch eure Geschichten etwas unruhig geworden. Wie heißt es so schön? Wehret den Anfängen!
Ich erzähle einfach mal:

Wir haben uns zweimal in der Öffentlichkeit getroffen, es war sehr angenehm. Das was ich hier gelesen habe, dass der Mann relativ schnell zutraulich wird und von großen Gefühlen spricht kann ich in diesem Fall nicht bestätigen. Beim 1. Mal hat er einmal die Getränke bezahlt und einmal ich, also alles gut. Beim 2. Mal waren wir in einer Cocktailbar, es hat auch etwas länger gedauert und es waren ca. 70€ Zeche. Jeder hat die Hälfte bezahlt.
Die nächsten beiden Male war er bei mir zuhause und auch das war als normal zu bezeichnen. Beim 1. Mal hatte ich gekocht, das 2. Mal gab‘s nichts zu Essen.
Das 5. Mal waren wir zusammen im Theater und da gab es das 1. Mal etwas, was mich völlig verunsichert hat. Es ging nicht um viel, aber es geht mir ums Prinzip. Wir standen 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn in der Nähe eines Bartresens und auf einmal fragte er mich, ob ich ihm ein Bier holen könne. Ich dachte, ich habe mich verhört und er wiederholte es. Als ich ihn fragte, warum er sich nicht selber eins holen würde, sagte er, dass er ein Geld dabei hätte. Ich habe relativ schnell geschaltet und gesagt, dass wir jetzt sowieso rein müssten, da die Vorstellung gleich beginnen würde. Damit war das Thema auch durch. Trotzdem beschäftigt mich das sehr. Ich weiß es nur aus seinen Erzählungen, dass er selbstständig unterwegs ist und programmiert. Da gibt es eben kein Geld wie bei einem Angestellten, sondern mal ist da was und mal nicht. Es kann alles so sein, aber ich kann es ja (noch) nicht prüfen.
Dazu kommt, dass er es angeblich super findet, wenn ich schnell auf seine Nachrichten antworte, er selber aber meine Ewigkeiten nicht liest. Gut, er sieht sie in der Vorschau und wenn er sie dann öffnet, antwortet er auch sofort. Es ist auch nicht so, dass wir jeden Tag voneinander hören und er ist relativ sachlich und auf den Punkt.Trotzdem ist das Verhalten etwas eigenartig, wenn man sich kennenlernen möchte.
Ihr seht, es ist im Grunde genau das Gegenteil von dem, was hier sonst geschrieben wird.
Da ich vorbelastet bin, gehen mir natürlich alle möglichen Gedanken durch den Kopf. Sitzt da vielleicht jemand zuhause in der Wohnung (ich war noch nicht dort) und ich bin die nette Affäre, gibt es mehrere Eisen im Feuer und er sucht sich „das Beste“ aus, ist es eine Masche? Oder hat er im Grunde gar kein Interesse an mir, sondern nimmt nur das mit, was für ihn kostenlos ist (Essen bei mir, Theater war eine Freikarte).
Oder ist er vielleicht wirklich einer, der es langsam angehen lässt?
Mich würde einfach interessieren, ob hier jemand sowas ähnliches auch schon erlebt hat.
Er ist übrigens in London geboren, war zwischendurch mal für ca. 12 Jahre in Nigeria, dann wieder zurück nach London und ist jetzt seit ca. 10 Jahren in Deutschland. Er hat einen nigerianischen und einen britischen Pass (den hat er mir gezeigt).

Ich freue mich auf Meinungen.
Yawa
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2017, 14:47

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Efendi II » 22.09.2017, 07:02

Yawa hat geschrieben: Wir standen 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn in der Nähe eines Bartresens und auf einmal fragte er mich, ob ich ihm ein Bier holen könne. Ich dachte, ich habe mich verhört und er wiederholte es. Als ich ihn fragte, warum er sich nicht selber eins holen würde, sagte er, dass er ein Geld dabei hätte.

Das Bier wird noch das wenigste sein, was Dich der Mann kosten wird.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5300
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Anaba » 22.09.2017, 07:55

Guten Morgen Yawa,

willkommen im Forum von 1001 Geschichte.
Das Team wünscht einen guten Austausch.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Nilka » 22.09.2017, 08:37

Hallo Yawa,
wie du geistesgegenwärtig die Situation analisiert hast :D :
Da ich vorbelastet bin, gehen mir natürlich alle möglichen Gedanken durch den Kopf. Sitzt da vielleicht jemand zuhause in der Wohnung (ich war noch nicht dort) und ich bin die nette Affäre, gibt es mehrere Eisen im Feuer und er sucht sich „das Beste“ aus, ist es eine Masche? Oder hat er im Grunde gar kein Interesse an mir, sondern nimmt nur das mit, was für ihn kostenlos ist (Essen bei mir, Theater war eine Freikarte).
Oder ist er vielleicht wirklich einer, der es langsam angehen lässt?

bin ich der Meinung, das es eine von der Varianten sein kann oder eine Mischung von obrigen.

Vielleicht sucht er ein Plätzchen unter der Sonne/demnächst in deiner Wohnung, wo er mehr oder weniger kostenlos oder zumindest kostengünstig umsorgt wird, am kulturlelben teil nehmen kann und obendrauf seine Freiheiten (Kumpels, andere Frauen) genießen kann. Diese wird er sich bestimmt nicht nehmen lassen.
Das Risiko der Bruchlandung ist also da.
Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass er Frau und Kinder in der Heimat hat.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 4124
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Yawa » 22.09.2017, 09:08

Ich gestehe, ich habe ihn zumindest durch eine Bekannte checken lassen. Die Angaben stimmen und er hat auch eine polizeilich weiße Weste. Er war bereits mit einer deutschen Frau verheiratet (in London kennengelernt), musste das aber nicht aus Aufenthaltsgründen, da er ja die britische Staatsangehörigkeit hat (dort geboren).
Er ist seit ungefähr 25 Jahren in Europa, was nicht heißt, dass er "drüben" mal eben schnell geheiratet hat.
Für die nächsten 8 Tage sind schon wieder 3 gemeinsane "Termine" verabredet und ich werde die Augen weiter offen halten. Durch das Lesen im Forum bin ich ja schon auf einiges vorbereitet. Bislang kann ich die Dinge die er erzählt hat auch als wahr bestätigen.
Danke schon mal für die ersten Meinungen.
Yawa
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2017, 14:47

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Mpenzi » 22.09.2017, 10:58

Hallo Yawa,

wenn dich die Geschichte mit dem Bier lese (und von überhaupt kein Geld in der Tasche) wäre das für mich ein Ausschlusskriterium. da würden bei mir sämtliche Verliebtheitsgefühle in sich zusammenfallen.
Mein Partner ist Ostafrikaner und es ist noch nicht ein einziges Mal in knapp 10 Jahren vorgekommen, dass er kein Geld in der Tasche hatte. Und es ist ihm bis heute tierisch unangenehm, wenn ich ihm in der Öffentlichkeit mal was ausgeben möchte. Und ich glaube, das ist bei den Meisten -ehrlichen- Afrikanern so.

Wenn dir das mit einem Deutschen passiert wäre, würdest du das so ok finden? Vor allem auch in dem Anfangsstadium in welchem sich eure Bekanntschaft befindet?
Mir macht schon schlechte Gefühle, wenn ein Mann für meine Begriffe zu geizig Trinkgeld gibt.

Das schoss mir so durch den Kopf und wollte ich schnell loswerden.

Liebe Grüße

Mpenzi
Mpenzi
 
Beiträge: 124
Registriert: 29.07.2009, 17:49
Wohnort: Deutschland

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Yawa » 22.09.2017, 11:08

Zu dem Geld ist noch zu sagen, dass er mir auf dem Rückweg noch sein Portemonnaie gezeigt hat, weil es so gut zur Handyhülle passt. Er hatte zumindest eines dabei, ob was drin war ...
Wie gesagt, ich halte meine Augen offen. Das ist auch der Grund, warum ich mich nicht so in die Sache reinfallen lassen kann. Als Beziehung sehe ich das (noch) nicht, dafür haben wir uns noch nicht oft genug gesehen. Es ist gerade einen Monat her, dass wir uns erstmalig getroffen haben. Von Verliebtheit kann daher auch nicht die Rede sein. ich fühle mich einfach wohl mit ihm und möchte ihn näher kennenlernen.
Ich möchte auch nicht jeden Nigerianer im Vorfeld als Beznesser verurteilen. Aber durch die vielen Infos hier sehe ich schon Dinge, auf die ich verstärkt achten werde. Es gibt unter den schwarzen Schafen sicherlich auch welche, die okay sind und ich möchte ihn nicht vorschnell in die "schwarze Schublade" stecken.
Yawa
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2017, 14:47

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon EmilyStrange » 22.09.2017, 12:41

Ich würde bei diesem Mann die gleiche Latte anlegen, wie auch bei einem "biodeutschen" Exemplar

Will sagen, sowohl einen Europäer, als auch einen Afrikaner würde ich in die Wüste schicken, wenn sich für mich unschöne und / oder unangenehme Situationen mit dem Herrn häufen.

Nur weil er jetzt einmal nach einem Bier gefragt hat, würde ich noch nicht von Bezness oder unlauteren Absichten reden. Auch verzögertes Lesen von Nachrichten kann alles und nix bedeuten. Bei mir dauert es oftmals Stunden, bis ich auf Nachrichten reagiere, Anrufe gehen zu 70% auf die Mailbox - einfach, weil ich mein Mobiltelefon nicht permanent mit rumschleppe und es oftmals ungeladen rumliegt...

Zur Emanzipation gehören beide Seiten - was ich gerne von einem Mann hätte - mich mal einladen, Tür aufhalten, hilfsbereit sein, Gentleman - das kann ich doch als Frau einem Mann ebenso angedeihen lassen, ohne gleich das Gefühl zu haben, ausgenutzt zu werden - Geben und nehmen...

Obwohl sonst ein sehr verkopfter Mensch, rate ich in solchen Situationen immer auf den Bauch zu hören - er irrt sich seltenst, und wenn dein Bauchgefühl sich meldet, dann hat es was zu bedeuten.
Zuletzt geändert von EmilyStrange am 22.09.2017, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
shit happens - because I deserve it. Catholic.
shit happens - so I have to work harder. Lutheran.
shit happens - why does shit always happen to me? Jewish.
shit happens - but it is your fault. Muslim.
EmilyStrange
 
Beiträge: 688
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Laura Marie » 22.09.2017, 12:51

Liebe Yawa,

ein Mann, der DICH kennen lernen will, antwortet umgehend, ist nicht so sachlich, wie Du schreibst. Das Verhalten kenne ich und ich habe den Verdacht, er hält damit seine Emotionen aus dem Spiel. Sprich: Es geht hier um seinen Gewinn.

[quote]Oder hat er im Grunde gar kein Interesse an mir, sondern nimmt nur das mit, was für ihn kostenlos ist (Essen bei mir, Theater war eine Freikarte).[quote]

LG Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 480
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon gadi » 22.09.2017, 12:59

Yawa hat geschrieben:Das 5. Mal waren wir zusammen im Theater und da gab es das 1. Mal etwas, was mich völlig verunsichert hat. Es ging nicht um viel, aber es geht mir ums Prinzip. Wir standen 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn in der Nähe eines Bartresens und auf einmal fragte er mich, ob ich ihm ein Bier holen könne. Ich dachte, ich habe mich verhört und er wiederholte es. Als ich ihn fragte, warum er sich nicht selber eins holen würde, sagte er, dass er ein Geld dabei hätte. Ich habe relativ schnell geschaltet und gesagt, dass wir jetzt sowieso rein müssten, da die Vorstellung gleich beginnen würde. Damit war das Thema auch durch. Trotzdem beschäftigt mich das sehr.


Hallo Yawa und willkommen bei uns!

Jetzt mal ehrlich, ein Gentleman ist das nicht. War es ihm denn wenigstens "peinlich" , dich um das Bier zu fragen? So nach dem Motto "Oh weh, jetzt hab ich glatt mein Geld vergessen..könntest du vielleicht..."? Wenn ich ein Mann wäre, ich würde lieber verdursten anstatt zu fragen, ob mir die Dame ein Bier holt, zumindest wenn man sich erst kennenlernt. Und als Frau, die ich bin :wink: , wäre es mir eigentlich auch peinlich.

Ich würde es lassen mit ihm.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2811
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Anaba » 22.09.2017, 15:29

Man kann es drehen, wie man will, ich würde es auch lassen.
Allein, dass es bei so kurzer Bekanntschaft zu solcher Peinlichkeit kommt, dass er Nachrichten nicht beantwortet, zeigt es ist nicht so das Wahre.
Fakt ist doch, lernt man jemanden kennen, versucht man doch sich so gut als möglich darzustellen, alles zu tun, dass man einen guten Eindruck hinterlässt, dass man den anderen von sich überzeugt.
Eine Frau zum Bier holen zu schicken gehört da nicht dazu.
Es sind Kleinigkeiten, die man später vielleicht mal hinnimmt, in der Anfangsphase aber geht das gar nicht.
Auch, dass du liebe Yawa so voller Zweifel bist, zeigt dass dein Bauchgefühl sich meldet.
Hör darauf, meist liegt man damit nicht falsch.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Yawa » 22.09.2017, 15:44

Es ist nicht so, dass er Nachrichten nicht beantwortet. Es ist vielmehr so, dass er Nachrichten auf seinem Display sieht (das ist bei mir genauso) und sie liest. Er antwortet, aber eben sehr spät.

Ich muss dazu sagen, dass ich in der Vergangenheit immer sehr schnell Feuer und Flamme war und natürlich dann auch entsprechend selber sehr viel geschrieben und auch erwartet habe. In diesem Fall ist der Kontakt von beiden Seiten nicht so rege wie sonst. Einerseits finde ich es ganz gut, weil das Ganze dadurch langsamer vorangeht und man etwas mehr Zeit zum nachdenken hat. Andererseits ist es völlig neu für mich, und da man noch nicht weiß wie der andere tickt verunsichert mich das natürlich auch. Eigentlich ist es das erste Mal, dass ich mir selber auch viel mehr Zeit lasse, einfach weil ich gesehen habe, dass es früher jedes Mal in die Hose ging. Aber das nur mal nebenbei.

Natürlich ist das nicht gentlemanlike wie er sich verhalten hat, da stimme ich euch völlig zu. Aber mal ehrlich: Sollte man diese eine Begebenheit als Grund nehmen, einen Menschen nicht weiterhin kennen zu lernen? Ich mache da auch keinen Unterschied, ob es ein Nigerianer oder ein Deutscher ist. Es gibt auch genug andere, die sich so verhalten.
Und nein, ich will das auch nicht schönreden. Dann hätte ich mich gar nicht an euch wenden brauchen. Natürlich ist mir das unangenehm aufgestoßen. Normalerweise hätte ich da noch mal nachgehakt, aber ich möchte das Thema Geld eigentlich überhaupt nicht auf den Tisch bringen, sondern schauen, wie sich das weiter entwickelt.

Ich wusste auch sonst nicht, ob es noch eine andere gibt, denn auch die deutschen Männer sind ja nicht unbedingt monogam. Und eigentlich ist es auch egal was man sagt. Will er nur Sex, dann wusste man das alles schon vorher, geht es erst mal nicht darum heißt es, das ist die Masche, denn er zeigt sich erst mal von der netten Seite.
Wahrscheinlich wird es nur die Zeit bringen, um zu merken, wie es wirklich ist.

Mein Problem ist eigentlich, dass ich nur nach Mentalitäten gesucht habe und durch Zufall auf diese Seite gestoßen bin. Natürlich habe ich angefangen zu lesen und teilweise sträubten sich bei mir die Nackenhaare über das, was manchen Frauen zugestoßen ist. Man lässt sich natürlich sehr beeinflussen dadurch und einerseits möchte ich mich schützen, andererseits möchte ich ihm auch kein Unrecht tun. Jeder Mensch hat einen Vertrauensvorschuss verdient, meiner ist in diesem Fall aber erst mal etwas geringer.

Ihr merkt schon, es beschäftigt mich sehr. Trotzdem freue ich mich auf den Abend heute und bin gespannt wie es weitergeht. Ich werde euch auf dem Laufenden halten und verspreche, ich bin vorsichtig.
Yawa
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2017, 14:47

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon gadi » 22.09.2017, 15:53

Yawa hat geschrieben:
Natürlich ist das nicht gentlemanlike wie er sich verhalten hat, da stimme ich euch völlig zu. Aber mal ehrlich: Sollte man diese eine Begebenheit als Grund nehmen, einen Menschen nicht weiterhin kennen zu lernen?


Ehrliche Antwort: Ja. Manchmal zeigen kleine Begebenheiten in Einheit mit deinem richtig darauf reagierenden Bauchgefühl ganz deutlich in welche Richtung es geht. Später kommst du da vielleicht nicht mehr so einfach weg, weil du mehr und mehr gefühlsmäßig eingelullt wirst.

War es ihm denn nun peinlich, nach dem Bier zu fragen?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2811
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon grugru » 22.09.2017, 16:04

Hallo Yawa!

Die Aktion mit dem Bier holen schicken interpretiere ich als Test:

Er wollte mal ausloten, was Du alles so mit Dir machen lässt und wie Du reagierst. Da Du abgeblockt hast, weiß er jetzt, dass Du nicht so leicht rumzukommandieren bist. Hättest Du ihm das Bier geholt, würden bald weitere, wesentlich unverschämtere Forderungen, folgen.

Das Portemonnaie hatte er dabei? Aber angeblich kein Geld drin? Dann muss er wohl wirklich ne ziemlich arme Socke sein....

Er benimmt sich sonderbar. Hör auf Dein Bauchgefühl!

LG Gru
grugru
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.11.2012, 12:10

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Yawa » 22.09.2017, 16:39

Liebe gadi, entschuldige bitte, das habe ich ganz vergessen zu schreiben. Nein es war ihm nicht peinlich, es war eine Frage, ich habe ganz normal geantwortet und damit war das Thema durch.
Sollte so etwas ähnliches noch mal vorkommen, werde ich das zum Anlass nehmen mal was dazu zu sagen, und dann wird auch diese Geschichte noch mal Thema werden.

Was die arme Socke angeht: Er hat ein Auto, ist gut gekleidet und hat auch sonst bezahlt. Er wohnt auch dort, wo er angegeben hat zu wohnen. Da er selbstständig ist bin ich davon ausgegangen, dass er vielleicht zu dem Zeitpunkt wirklich kein Geld hatte. Manche sind ja nicht so aufgestellt, dass ihre Finanzen vernünftig verwalten. Ich selber bin Buchhalterin und habe natürlich eine ganz andere Auffassung davon.

Ich habe am Dienstag Geburtstag und habe ihn zur Feier mit meinen Freunden zu Hause eingeladen. Darauf bin ich sehr gespannt. Ebenso, ob er eine Kleinigkeit mitbringt. Ich bin nicht auf Geschenke aus, aber ein bisschen Anstand sollte schon sein. Und wenn man alle Dinge dann mal zusammenrechnet und unterm Strich kommt raus, dass er nur nimmt, dann würde ich auch die Konsequenzen daraus ziehen. Bisher war es ja wirklich nur diese eine Frage nach dem Bier.

Bisher habe ich mich tatsächlich darauf verlassen, Dass er o. k. ist, da gegen ihn nichts vorliegt und er auch nachprüfbar die Wahrheit gesagt hat bei dem, was er mir erzählt hat. Alles konnte ich natürlich nicht prüfen in der kurzen Zeit.

Also weiterhin die Augen offen halten!
Yawa
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2017, 14:47

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Mpenzi » 22.09.2017, 17:18

Irgendwie lässt mich dieses Bier nicht los :D : je mehr ich drüber nachdenke, desto unmöglicher finde ich es, wohl einen Geldbeutel dabei zu haben und dann nach einem Bier zu fragen. Allein die Vorstellung, dass in dem Geldbeutel nicht genug Geld drin gewesen sein könnte, um ein Bier(!) zu bezahlen ist für mich ein NO GO. Bedeutet, wenn er finanziell so an der Kante schrappt, wie will er denn in einem normalen Alltag (womöglich irgendwann mit Kind) so allgemein über die Runden kommen... Und wenn man keinen Cent in der Tasche hat, würde ich mir, so wie es eine Userin weiter oben bereits beschrieben hat, komplett verkneifen, ein Bier trinken zu wollen, allein damit ich mir nicht die Blöße geben müsste zu sagen, dass ich zu pleite für ein Bier bin.

Und dann auch noch stolz darauf zu sein, dass Geldbeutel und Handytasche gut zusammen passen :roll: :roll: :roll:

Für ein Abenteuer ok, aber mit open end für eine ernsthafte Beziehung: niemals.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, Yawa, und ob du dir noch viel Zeit für Spielereien einräumst. Pass gut auf dich auf! Sein Herz hat man schneller verloren als man denkt. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Gruß
mpenzi
Mpenzi
 
Beiträge: 124
Registriert: 29.07.2009, 17:49
Wohnort: Deutschland

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Yawa » 22.09.2017, 18:10

mpenzi, mehr als ein Abenteuer ist es für mich im Moment sowieso (noch) nicht. Wie gesagt, das Kennenlernen geht langsam und wenn noch mal solche Klopfer kommen, dann wird es nicht mal mehr ein Abenteuer sein.
Yawa
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2017, 14:47

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Thelmalouis » 22.09.2017, 18:22

Hallo Yawa,

willkommen auch von mir.


Yawa hat geschrieben:Natürlich ist das nicht gentlemanlike wie er sich verhalten hat, da stimme ich euch völlig zu. Aber mal ehrlich: Sollte man diese eine Begebenheit als Grund nehmen, einen Menschen nicht weiterhin kennen zu lernen? Ich mache da auch keinen Unterschied, ob es ein Nigerianer oder ein Deutscher ist. Es gibt auch genug andere, die sich so verhalten.

Natürlich gibt es auch Deutsche, die betrügen und sich rüpelhaft verhalten, aber um die geht es hier nicht, sondern in dem Fall, allein um die neue Bekanntschaft.

Ich denke immer, wenn eine Geschichte von Anfang an mehr Fragen aufwirft, sich das negative Bauchgefühl meldet und man sich einen Kopf macht, wo man doch eigentlich genießen sollte / könnte, gerade am Anfang, dann ist das kein gutes Zeichen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2313
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon leva » 22.09.2017, 20:02

Die Geschichte finde ich auch merkwuerdig.Wenn man schon ins Theater eingeladen wird,sollte man doch Geld dabei haben um ein Getraenk auszugeben.

Fuer mich war das auch ein Test u total daneben.
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Unsicherheit über neue Bekanntschaft

Beitragvon Grampusgriseus » 22.09.2017, 20:43

Hallo Yawa,

mir geht es wie Mpenzi...mich "lässt auch das Bier nicht los". Klar kann es mal passieren, dass man sein Geld VERGISST aber dann hätte man eben auch kein Portemonaie dabei. Und wenn MIR das in seiner Situation passiert wäre, würde ich mich 1. schämen und mich 2. ganz anders verhalten, nämlich mich schon mal von vornherein entschuldigen dafür, dass ICH DIR kein Getränk holen kann, wenn Du mich schon einlädst. Aber stattdessen DICH zu schicken, um MIR ein Bier zu holen ist schon irgendwie der Hammer! Und wenn ich tatsächlich völlig pleite wäre, würde ich den Abend absagen, bzw. Dich vorher davon in Kenntnis setzen, um Dir die Entscheidung zu überlassen ob Du Lust hast, mit so'nem Pleitegeier den Abend zu verbringen oder eben nicht. Vielleicht gibt es ja noch andere Menschen, die Du gerne stattdessen mit ins Theater genommen hättest?
Nee, das muss kein Beznesser sein aber ein Idiot ist er allemal. Und vielleicht ein wenig zu sehr von sich überzeugt. Wirkt zumindest so, bei dem, was Du schreibst.
Sehr gute Idee, Augen und Ohren ganz weit offen zu halten. Aber wie andere schon schrieben: man steckt gefühlsmäßig schneller drin, als man denkt...

LG Grampusgriseus
Grampusgriseus
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Nächste

Zurück zu Bezness - was sind die ersten Anzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste