Algerier in Deutschland kennengelernt

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Re: Algerier in Deutschland kennengelernt

Beitragvon paula7761 » 18.10.2015, 16:35

Diese Geschichte ging tatsächlich weiter bis jetzt. Er war nun 3 Wochen in Algerien angeblich um Urlaub zu machen. Er hatte sich in den letzten 2 Jahren sehr verändert. Fragen über seine Frau durfte ich nicht mehr stellen, geschweige denn über sein Vorhaben eine algerische Frau noch zu finden. Diesmal kam mir alles komisch vor und ich habe Kontakt zu seiner Frau aufgenommen. Diese, die ja von mir wusste, war sehr überrascht, denn er hatte ihr gesagt, dass das Verhältnis mit uns schon längst bneeendet seit. Er besuchte mich wöchentlich immer nur in der Dunkelheit, aus Angst dass seine deutsche Frau dies mitbekommt. Wie gesagt, sie war sehr überrascht, dass ich mich meldete. Sie erzählte mir, dass sie bereits seit 2 Jahren eine eigene Wohnung habe, ganz in seiner Nähe und auch seit genau 1 Jahr schon geschieden wären. Er würde sie aber regelmäßig besuchen am Wochenende zum Sex und sie würden auch gemeinsame Mahlzeiten einnehmen. Ich war wie vor den Kopf gestossen. Denn er besuchte auch mich an den Wochenenden nur er blieb niemals über Nacht. Sie sagte mir dann auch, dass er nun in seiner Heimat ist um das mit den papieren zu klären, weil er ja da jetzt bald heiraten will. Er hat seit einem Jahr dort eine algerische Frau. Er hat seine deutsche Frau in eine Wohnung in seiner Nähe verfrachtet, weil er sie noch als Werkzeug braucht. Denn die algerische Frau, die ihm ja jetzt die Kinder schenken wird, kann die deutsche Sprache nicht.
Er hat mir seit fast 7 Jahren immer wieder gesagt, ich sei seine große Liebe und seine schönste Zeit wäre mit mir. Er wollte alles so weiter laufen lassen. Er wollte seine ex-Frau, mich und die neue Frau.

Ich habe heute alle seine Geschenke, Sachen gepackt und einen Freund von ihm gebeten, diese in Empfang zu nehmen. Er kommt heute aus Algier zurück und seine ex-frau holt ihm vom Flughafen ab. Sie macht das Spiel nun weiter mit, obwohl sie nun weiss, dass er wieder nur gelogen und betrogen hat.

Ich werde nun aussteigen, aus dieser schmutzigen Geschichte und ich kann nicht glauben, wie ein Moslem über die deutschen Frauen denkt. Wir wurden nur als Werkzeug benutzt für sein Vorhaben. Er hat durch die damalige Eheschließung ja auch die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Das war sein Ziel. Die algerischen Familienmitglieder haben von Anfang gewusst, was er hier in Deutschland beabsichtigte.

Ich möchte das alles vergessen, doch 7 Jahre kann man nicht einfach wegwischen. Er hat mich in den letzten 2 Jahren genötigt, missbraucht und das unter Vortäuschen falscher Tatsachen nur damit es ihm selbst gut geht. Ich habe mich auch mit dem Koran befasst, ihm zuliebe, doch ganz ehrlich, dass was Moslems sich hier in Deutschland erlauben ist wirklich schon eine Straftat und auch nicht durch Rammadan wieder gut zu machen vor ihrem Alah.
paula7761
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.10.2011, 20:04

Re: Algerier in Deutschland kennengelernt

Beitragvon Candy » 18.10.2015, 17:22

Liebe Paula,

nach dem Lesen deiner sehr ergreifenden Geschichte fehlen mir im Moment einfach dir Worte.
Aber ich möchte dir für deinen Mut danken, dass du uns hier erzählst, wie dein Leben mit ihm weiter ging.
Ich hoffe, dass dein trauriges Erlebnis vielen Userinnen und stillen Mitleser hier eine Warnung ist
und einmal mehr klar und deutlich beweist, welch mieses und fieses Spiel diese Kerle spielen.

Für deinen weiteren Weg wünsche ich dir ganz viel Kraft.
Auch wenn dein neuer Weg jetzt nicht leicht sein wird - wie du sagst, 7 Jahre kann man nicht einfach auslöschen -
so wünsche ich dir dennoch, dass du liebe Menschen an deiner Seite hast die dir zur Seite stehen und dir Kraft geben
und das du irgendwann zu deinem inneren Frieden zurückfinden wirst.
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1276
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Algerier in Deutschland kennengelernt

Beitragvon Darinka » 19.10.2015, 11:08

Liebe Paula,

ich weiß wie bitter es ist irgendwann zu erkennen, dass man nur benutzt wurde. Das so viel (eigentlich ALLES) nur gelogen war.
Es tut mir sehr leid für Dich, dass auch Du das erleben musst.
Aber ich freue mich auch für Dich, dass Du nun für Dich erkennen kannst WAS er ist. Und WAS er mit Dir macht. Denn NUR SO wirst Du in der Lage sein, Dich wirklich von ihm zu befreien!
Ich habe auch einige Jahre Lebenszeit an so einen Unguten verschwendet. Aber es ist egal, was war. Es zählt was JETZT ist und MORGEN sein wird.
Fange ein neues Leben ohne ihn an. Am Anfang wird es sehr weh tun. Aber der Schmerz wird mit der Zeit immer weniger und Du wirst Dein neues Leben wieder genießen können. Ganz sicher! :wink:

Selbst nach tiefster Nacht kommt ein neuer Tag und macht aus dem finsteren Wald eine lichtdurchflutete Idylle. (Jochen Mariss)

Ich wünsche Dir viel Kraft und viel Glück auf Deinem neuen Weg.
Liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Bezness - was sind die ersten Anzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste