Hilfe für eine Freundin

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Dalama » 04.03.2015, 15:34

Luise hat geschrieben:Ihr Freund ist dagegen dass sie ohne ihn ausgeht, und daher hat sie sich aus dem Freundeskreis ziemlich zurückgezogen seit sie mit ihm zusammen ist.


Du könntest sie ja zu Hause besuchen. Er wird sich ja (hoffentlich) nicht die ganze Zeit zu euch setzen.
Dalama
 
Beiträge: 507
Registriert: 02.02.2013, 15:30

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Liebesbeweis » 05.03.2015, 15:03

darkness, falls du wirklich alle meine Beiträge gelesen hast würdest du feststellen, dass nicht alle rosa sind.

Ich versuche aber im Gegensatz zu den meisten die hier schreiben realistisch zu bleiben und nicht immer irgendetwas rein zu interpretieren, was garnicht da steht... Aber das ist ja so üblich hier. teilweise frag ich mich, ob diejenigen überhaupt wissen was sie schreiben, da es hier eine sehr einseitige Sicht der Dinge gibt. Nein Bezness wird dadurch auch nicht beschönigt oder sonst was aber man sollte einfach mal bei der Realität bleiben.

KungShanPing ist sich beispielsweise sehr sicher, dass ein Palästinenser der in Dubai lebt zu einer Gastarbeiterfamilie gehört. Jetzt frag ich KungShanPing mal wieviele Palästinenser er denn kennt die als Gastarbeiter in Dubai leben?? Ich persönlich kenne garkeinen Palästinenser aus Dubai. Und um keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen habe ich lediglich geraten BEVOR man ein Urteil fällt erstmal die Fakten zusammen zu tragen. Das ist ja hier bisher anscheinend nicht passiert. WAS genau ist daran eine falsche Vorgehensweise und mit Vorsicht zu genießen??
Ich kenne zum Beispiel einen Syrer aus Dubai. Jetzt würde KungShanPing wahrscheinlich wieder behaupten, dass dieser zu 99 Prozent aus einer Gastarbeiterfamilie gehört. Weil er nicht nachfragt, sondern stupide Urteile fällt ohne jegliche Informationen. Und NEIN, es ist kein Gastarbeiter, sondern ein Zahnarzt mit einer Praxis in Dubai..
Kann ja sein, dass gewisse Anteile höher sind, aber vorher Fragen sollte ja wohl noch erlaubt sein. tztztzt
Liebesbeweis
 
Beiträge: 201
Registriert: 08.11.2014, 19:59

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Anaba » 05.03.2015, 16:14

Gerade du, liebe Liebesleben schreibst doch immer wieder munter drauf los.
Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die Land und Leute gut kennen, in diesen Ländern leben
oder gelebt haben.
Wenn solche Frauen hier ihre Meinung schreiben, hat es meist Hand und Fuß.
Deshalb ist deine Kritik auch unberechtigt.
Das konvertierte Frauen, wie du, Zucker :D und andere, eine einseitige Sichtweise haben,
liegt auf der Hand.
Ich hoffe sehr, dass betroffene Frauen das erkennen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18842
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Darinka » 05.03.2015, 16:25

Liebesbeweis hat geschrieben:Ich kenne zum Beispiel einen Syrer aus Dubai. … Und NEIN, es ist kein Gastarbeiter, sondern ein Zahnarzt...

Liebe Liebesbeweis,

auch wenn ich nicht KungShanPing bin, sage ich trotzdem mal was dazu:
Ein Gastarbeiter ist ein Arbeitsmigrant. Dabei ist völlig egal welches Gewerbe. Auch wenn in Dubai überwiegend Arbeitsmigranten im Baugewerbe tätig sind, auch ein Arzt ist ein Arbeitsmigrant.
Unglaubliche 80% der Einwohner der VAE (Vereinigten Arabischen Emirate) sind Arbeitsmigranten, in Dubai sogar 85%. (Zahlen Wikipedia). Ob Du davon einen Palästinenser persönlich kennst, halte ich für völlig unwichtig.

Liebesbeweis hat geschrieben:Ich versuche aber im Gegensatz zu den meisten die hier schreiben realistisch zu bleiben...
... teilweise frag ich mich, ob diejenigen überhaupt wissen was sie schreiben, da es hier eine sehr einseitige Sicht der Dinge gibt.

Ich habe selten Jemanden gesehen, der bei deutlichen Anzeichen von Bezness, immer noch solche verharmlosenden „ach schaun wir mal… ist ja ein gutes Zeichen, dass er schon im Land war als sie ihn kennengelernt hat“-Beiträge schreibt. :shock: :roll: :roll:
Dass er die Heiratspapiere zur Sicherung der AE (=Bezness) schon im Gepäck hatte und ihr was von großer Liebe vorgaukelt, ist aus Deiner Sicht da wohl zu vernachlässigen?
Und mit welchem Visum er tatsächlich eingereist ist, weiß Niemand hier. Denn eines sage ich Dir: Wenn ihm seine Familie das zum Studium ermöglicht hätte (so wie Du es unterstellt), dann würde seine Familie da mächtigen Wert darauf legen, dass er auch tatsächlich studiert und einen Abschluß macht. Da hätte der keinen Einschreibe-Fristen oder sonst was versäumt.
Liebesbeweis hat geschrieben:aber man sollte einfach mal bei der Realität bleiben

Da hast Du ausnahmsweise mal recht. Nur dass Du die Realität vor lauter eigenem erträumten Rosa nicht siehst (oder verleugnest). Dementsprechend sehen Deine Beiträge auch aus. Ich zitiere Dich mal aus einem anderen Thread:
Liebesbeweis hat geschrieben:Der Traum von der Vereinigung von zwei Kulturen, der Traum vom gemeinsamen Kampf gegen Armut und für die Liebe ....

:roll: :roll: :roll: Was soll man dazu noch sagen, da fehlen selbst mir mal die Worte...

:arrow: Da kann ich allen Lesern nur raten nicht auf Träumer zu hören, sondern auf User, die wissen von was sie reden. :idea:

Nix für Ungut
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon KungShanPing » 05.03.2015, 17:03

@Liebesbeweis
Habe u.a. da in der Ecke gelebt und weiß ziemlich gut, woraus sich die Ausländer in Dubai zusammensetzen. Übrigens auch, welchen Professionen 99% der Palästinenser nachgehen. (Gärtner, Bauarbeiter, Straßenbauer, Dienstboten- fürn Appel und ein Ei, die meisten illegal und unter der Sklavenknute der Dienstherren) Guck Dir da mal bestimmte Plätze an, da sitzen sie alle und genießen ihren freien Tag-und das ganz gewiß nicht in ihrem Bentley oder Rolls.
Außerdem mal googeln nach statistics und foreigners in Dubai.

Und jetzt werde ich mal richtig offen: es kotzt mich an, dieses von der Vereinigung der Kulturen- Geträume, dieses Rosaverzuckere. Es kann sich nur derjenige ein Bild über eine Kultur machen, der tatsächlich da gelebt hat... Dieser Traum davon, die Armen aus ihrem Elend zu erretten, und daß sie nur davon träumen, von uns Europäern errettet zu werden und dafür ewig dankbar sind....Realitätsfernes Gutmenschentum, Bullshit! :evil: :twisted:
Solche Leute sollten in ein Kuschelforum gehen, oder die Bezzies, die auf Grund ihrer tollen Ratschläge ins Land kommen selbst durchfüttern.
Irgendwann kommt man an einen Punkt, an dem die Gewissheit, und sei sie auch noch so schrecklich, besser ist als jede Hoffnung.
KungShanPing
 
Beiträge: 146
Registriert: 19.02.2014, 15:31

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Anaba » 05.03.2015, 17:37

Das waren deutliche Worte, die ich sofort unterschreibe.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18842
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon leva » 05.03.2015, 19:43

Palestinaenser sind ja nirgends gut angesehen,selbst in den arabischen Bruderstaaten nicht.
Warum hat der junge Mann via fb eine Deutsche gesucht u nicht in den USA studiert,wenn die Familie angeblich wohlhabend ist?
Ich sehe durch den Studienabbruch /Altersunterschied ein klares Zeichen fuer bezness.

Was macht der junge Mann denn jetzt in D?

Fakten ob UNI Bewerbung/Anforderungen etc kann jeder fuer jedesLand via google oder hp nachlesen u sich informieren.
Die Frau tut mir leid mit diesem Typ.Was soll daraus noch werden? Klaren als hier ist es seltem im forum.
leva
 
Beiträge: 2901
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Never » 05.03.2015, 19:53

Liebesweis´Worte lesen sich sehr geZuckert :lol:

Ich danke KungShanPing für ihre deutlichen Worte!
Never
 

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon hulla » 05.03.2015, 19:57

KungShanPing hat geschrieben:@Liebesbeweis
Habe u.a. da in der Ecke gelebt und weiß ziemlich gut, woraus sich die Ausländer in Dubai zusammensetzen. Übrigens auch, welchen Professionen 99% der Palästinenser nachgehen. (Gärtner, Bauarbeiter, Straßenbauer, Dienstboten- fürn Appel und ein Ei, die meisten illegal und unter der Sklavenknute der Dienstherren) Guck Dir da mal bestimmte Plätze an, da sitzen sie alle und genießen ihren freien Tag-und das ganz gewiß nicht in ihrem Bentley oder Rolls.
Außerdem mal googeln nach statistics und foreigners in Dubai.

Und jetzt werde ich mal richtig offen: es kotzt mich an, dieses von der Vereinigung der Kulturen- Geträume, dieses Rosaverzuckere. Es kann sich nur derjenige ein Bild über eine Kultur machen, der tatsächlich da gelebt hat... Dieser Traum davon, die Armen aus ihrem Elend zu erretten, und daß sie nur davon träumen, von uns Europäern errettet zu werden und dafür ewig dankbar sind....Realitätsfernes Gutmenschentum, Bullshit! :evil: :twisted:
Solche Leute sollten in ein Kuschelforum gehen, oder die Bezzies, die auf Grund ihrer tollen Ratschläge ins Land kommen selbst durchfüttern.


peng!!! das war deutlich! ich danke dir dafür, obwohl ich mit solchen menschen nix zu tun habe, mir reicht der meinige, das ist beziehungsarbeit genug. :wink:

grüßle hulla
hulla
 
Beiträge: 1762
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon leva » 05.03.2015, 20:06

Die postings von Liebesbeweis sind mMn ueberhaupt nicht hilfreich.
Das ist immer ihr selbes diffuses Gerede ob einer bi-na Beziehung.
In diesem Forum geht es aber um knallhartes bezness .I-wann begreift sie es mal.
leva
 
Beiträge: 2901
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon KungShanPing » 05.03.2015, 21:02

Liebe Leva,
ich denke, das hat sie schon längst begriffen... :wink:
Irgendwann kommt man an einen Punkt, an dem die Gewissheit, und sei sie auch noch so schrecklich, besser ist als jede Hoffnung.
KungShanPing
 
Beiträge: 146
Registriert: 19.02.2014, 15:31

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon nabila » 06.03.2015, 00:51

hallo,


das Liebesbeweis irgendwas begreift, erlaube ich mir anzuzweifeln. Gerne kopier ich auch nochmal die Antworten an sie ein wg.

anderer Beiträge, falls gewünscht.

Liebe KungShanPing, danke für Deine Worte. Mit Liebesbeweis ist es einfach nur .....grmfpxq ........ seit ihrem Beginn hier.


Liebe Grüße ♥
nabila
 
Beiträge: 2041
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Luise » 30.07.2015, 20:34

So, wollte mich mal zurückmelden...

Habe ein bisschen erwartet, dass die Geschichte
scheitert, aber bislang ist meine Freundin noch extrem
glücklich verliebt, sie unternehmen viel zusammen und
er macht ihr Geschenke und verwöhnt sie.

Das einzige was mir doch etwas suspekt ist, ist dass sie
die ganze Zeit arbeiten geht während er es sich zu Hause
gemütlich macht und mit mäßigem Engagement versucht, im
zweiten Anlauf einen Studienplatz zu bekommen.

er scheint aber wohlhabende Eltern zu haben, die das
ganze mit finanzieren.
Luise
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.02.2015, 20:07

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon luna2000 » 30.07.2015, 21:09

Luise hat geschrieben:So, wollte mich mal zurückmelden...

Habe ein bisschen erwartet, dass die Geschichte
scheitert, aber bislang ist meine Freundin noch extrem
glücklich verliebt, sie unternehmen viel zusammen und
er macht ihr Geschenke und verwöhnt sie.

Das einzige was mir doch etwas suspekt ist, ist dass sie
die ganze Zeit arbeiten geht während er es sich zu Hause
gemütlich macht und mit mäßigem Engagement versucht, im
zweiten Anlauf einen Studienplatz zu bekommen.

er scheint aber wohlhabende Eltern zu haben, die das
ganze mit finanzieren.


Hallo Luise,
ich habe ganz einfach Fragen:

Wann (Datum) haben die beiden geheiratet?
Wie wird der Mann finanziert? Vom deutschen Sozialstaat, seiner Ehefrau, seinen Eltern?

Nach der Beantwortung dieser Fragen können sicherlich die hier schreibenden Fachleute für Ausländerrecht beurteilen, ab wann der Herr eine eigenständige Aufenthaltsgenemigung und somit sein Ziel erreicht hat.
Danach hat Deine Freundin vermutlich ihren Zweck erfüllt.
luna2000
 
Beiträge: 1357
Registriert: 08.11.2008, 02:26

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Ariadne » 31.07.2015, 13:35

Luise hat geschrieben:Hallo ihr lieben,

dies ist mein erster Post bei euch.

Es geht um meine Freundin, die im letzten Sommer auf Facebook von einem jungen Mann angeschrieben wurde.

Soweit ich verstanden habe ist er palestinenser, aber seine Familie lebt in Dubai.
Er ist 8 Jahre jünger als meine Freundin und war zu dem Zeitpunkt in Deutschland um hier zu studieren.

Sie haben sich ein paar Mal getroffen, waren schnell ein Paar, sie waren sofort unsterblich verliebt und nach 4-5 Monaten haben sie dann überstürzt geheiratet, weil die Uni-Bewerbung des jungen Herren abgelehnt worden war.

So wie ich es verstehe ist seine Familie recht wohlhabend.

Jetzt sind sie seit ca 2 Monaten verheiratet, aber scheinbar ist alles wunderbar und sie ist immernoch glücklich verliebt.


Meine Frage ist, kennt sich jemand mit den Verhältnissen in Dubai aus? Kann es stimmen dass er bereits Monate vor seiner Bewerbung zum Studium ein Visum für Deutschland erhalten hat?

Und muss ich mir Gedanken um sie machen?

Bislang benimmt er sich wohl vorbildlich (obwohl er ja das "Ziel" Ehe bereits erreicht hat) und sie ist weiterhin sicher dass er ihr absoluter Traummann ist

Vielen Dank für eure Hilfe und Gruß,

Luise

Hallo Luna,
das schrieb Luise am 20.02.2015, also meiner Rechnung nach sind sie etwa seit 7 Monaten verheiratet. Den Rest deiner Fragen wird bestimmt Luise beantworten.
Gruß
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1066
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Hilfe für eine Freundin

Beitragvon Karlotta » 31.07.2015, 16:45

Luise, er hat doch erreicht, was er wollte. Oft ist es so, dass nach der Eheschließung das Studium überhaupt nicht mehr wichtig ist. Bist Du sicher, dass seine Eltern in unterstützen :?: Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Freundin sich krummlegt, um seinen Unterhalt und Extrawünsche zu erfüllen. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller
Karlotta
 
Beiträge: 852
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Vorherige

Zurück zu Bezness - was sind die ersten Anzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste