Sind wir tatsächlich machtlos?

Erfahrungsaustausch von Angehörigen, wie Eltern, Kinder und Ehemänner von Betroffenen. Auch Freunde & Bekannte kommen hier zu Wort.

Moderator: Moderatoren

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon hulla » 28.06.2014, 17:46

kleeblatt hat geschrieben:liebe betty,

ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber eure mutter scheint sehr, sehr einsam zu sein.

warum kümmert ihr euch nicht mehr um sie? nehmt sie doch zb. am wochenende irgendwohin mit, wo sie eventuell einen " normalen mann " kennenlernen kann. wenn sie immer nur allein zuhause rumsitzt, dann wird dieser bezzie in ihren träumen doch immer attraktiver für sie.

das geld, das sie hat, hat sie sich erarbeitet, und sie kann damit machen, was sie will. da könnt ihr nix dran ändern.

aber vielleicht könnt ihr mal ihren hilferuf hören.


ich sehe das etwas anders, die "einsame" mama hat einen ziemlichen sturschädel, weil sie verliebt ist.

lies einfach mal alles durch, dann wirst du feststellen, daß sich betty und ihr mann sehr wohl gedanken machen und die mutter nicht in einsamkeit zu hause hocken ließen.

aber, wenns dem esel zu wohl ist, geht er aufs eis zum tanzen oder ...



fährt nach dubai, um sich zu "verwirklichen" und sei es auch nur, um so einem kaschper hinterher zu rennen.

ich verstehe betty schon mit ihren sorgen.

und jetzt bin ich ganz böse, meiner mutter hätte ich aber sowas von den kopf gewaschen, aber hallo, da wäre es abgegangen ohne ende (das konnten wir beide sehr gut, sie löwin, ich skorpion :lol: )

meine mutter ist aber seit 20 jahren tot, hatte vom internet keine ahnung und vom bezness gleich gar nicht, also ist das hinfällig.

grüßle hulla
hulla
 
Beiträge: 1762
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon kleeblatt » 28.06.2014, 20:56

na gut hulla,

sollte ja nur eine anregung sein, ich kenne die dame ja nicht.

meine ex schwimu war ein kleines teufelchen. die hat nix ausgelassen, um zwietracht zu säen.

die war zwar nie in dubai, aber im nachhinein würde ich ihr durchaus zutrauen, dass sie sich gedacht hätte: wenn die kinder nicht so spuren, wie ich das will, dann erzähle ich ihnen einfach, dass ich mir dann den mohammed aus dubai hole.

sie hatte übrigens kein geld, und wir haben jahrelang für das altersheim bezahlt. deshalb war sie aber auch nicht freundlicher.

nichtmal ihre enkel haben sie im heim besucht.
liebe grüße, kleeblatt
kleeblatt
 
Beiträge: 792
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Desert Dancer » 30.06.2014, 14:07

und jetzt bin ich ganz böse, meiner mutter hätte ich aber sowas von den kopf gewaschen, aber hallo, da wäre es abgegangen ohne ende (das konnten wir beide sehr gut, sie löwin, ich skorpion :lol:


Und wie viele Mütter haben versucht ihren Töchtern den Kopf zu waschen.... :roll:

Leider funktioniert es ja auf beide Seiten nicht, wenn jemand verliebt ist.

Im Fall von Betty kann man nur hoffen, dass die Mutter von selbst noch zur Vernunft kommt. Ich finde die ganze Sache echt haarsträubend und es ist wie immer für die Angehörigen sicherlich extrem frustrierend, ein Familienmitglied ins Unglück rennen zu sehen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 698
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Betty2014 » 16.10.2014, 00:01

Hallo zusammen!
Wirklich viel neues gibt es nicht. Der zweite Visumsantrag wurde ebenfalls abgelehnt daher reist sie jetzt am Freitag wieder nach Dubai um bei der dt. Botschaft anzudrohen dass sie zum Fernsehen geht und ihr armer Typ doch einfach nur das tolle Deutschland kennenlernen will... :roll: ich war letztes Wochenende allein bei ihr da mein Mann im Moment zu gereizt reagieren würde aber nunja, ihr scheint nicht zu helfen zu sein. Sie hat mir eine sms von ihm gezeigt... sinngemäß:

mein süßer hase, meine große Liebe, ich vermisse dich von der Erde bis zum Himmel und wünschte ich könnte fliegen. Ich liebe liebe liebe dich so so so sehr.

Ich meinte dann, dass das genau die Art von schreibstil ist vor der gewarnt wird. Neeeee, meinte sie, er schreibt schon immer so... :roll: wir sind echt ratlos und ich merke dass unsere Sorge und Angst um sie genervtheit, Zorn und Unglaubem weicht. Vorallem mein mann ist wirklich sauer auf ihre Naivität. Ich weiß, das bringt nichts aber das ist eben ein Gefühl.
Sie möchte jetzt auch statt Oma Nana genannt werden, das ist wohl pakistanisch.

Ich hab jetzt Namen und Geburtsdaten von ihm, sie hat mir den Ablehnungsbescheid gemailt. Leider hab ich seine email nicht, kann ich trotzdem ne abfrage auf der liste machen?

Was denkt ihr, werden sie bei der dt. Botschaft erfolgreich sein? Als Ablehnungsgrund wurde angegeben dass sie den Grund seines Besuches zu wenig erklärt hätten.
Ich hoff dass dabei nicht rauskommt, dass wir ne email geschrieben hatten. :|
Betty2014
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2014, 10:16

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Betty2014 » 16.10.2014, 00:05

Achso, den Kopf haben wir ihr deutlich gewaschen. Seit wir aber gemerkt haben dass sie dann garnix mehr erzählt, sind wir dazu übergegangen dass ich mit ihr drüber rede und mein Mann nicht. Er ist da einfach zu gereizt.

Und mehr mit ihr machen... Wir waren mit ihr im Urlaub, haben sie oft besucht, trotz neugeborenem und sie nie zu uns kam. Mittlerweile sind unsere treffen oft sehr nüchtern aber wir versuchen trotzdem den Kontakt sehr regelmäßig zu halten.
Betty2014
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2014, 10:16

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Efendi II » 16.10.2014, 00:23

Betty2014 hat geschrieben:Der zweite Visumsantrag wurde ebenfalls abgelehnt daher reist sie jetzt am Freitag wieder nach Dubai um bei der dt. Botschaft anzudrohen dass sie zum Fernsehen geht und ihr armer Typ doch einfach nur das tolle Deutschland kennenlernen will...

Da werden die Beschäftigten der Botschaft aber Angst bekommen.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit kommt sie in die Visa-Abteilung gar nicht rein. Die lassen nur Leute rein die ein Visum beantragen wollen und das braucht sie ja als Deutsche nicht.

Bei der deutschen Auslandsvertretung in Sri Lanka muss man auch als Deutscher bereits an der Eingangspforte genau erklären was man will. Ohne plausiblen Grund kommt da niemand rein. Wie das in Dubai vonstatten geht weiß ich natürlich nicht, aber so völlig locker und luftig wie sie sich das vorstellen mag, geht das dort sicher auch nicht ab.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5277
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Efendi II » 16.10.2014, 00:34

Was denkt ihr, werden sie bei der dt. Botschaft erfolgreich sein? Als Ablehnungsgrund wurde angegeben dass sie den Grund seines Besuches zu wenig erklärt hätten.

Letztendlich kann das Visum auch wegen "Nichtglaubhaftmachung der Rückkehrbereitschaft" abgelehnt werden, das passt immer.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5277
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon clarag » 16.10.2014, 10:24

Betty,
ihr habt nun alles versucht, ihr gut zugeredet, sie aufgeklärt etc.
Sie will ihren eigenen Weg gehen. Das mag für Deinen Mann und Dich schmerzhaft sein, aber es ist nicht zu ändern.

Ich unterstelle, ihr habt Euer Vermögen, so weit es geht, geschützt.

Ich würde mir überlegen, wie ich in Zukunft mit ihr umgehe. Entweder reduziere ich die Besuche auf Null oder fahre sie so weit wie möglich runter. Das hängt davon ab, ob und in welcher Form euer Kind seine Oma erhalten bleiben soll.

Ich würde aufhören auch nur ansatzweise nach dem Unguten zu fragen. Fängt sie damit an, dann weist darauf hin, ihr habt dazu eine andere Meinung und möchtet zu diesem Thema keinen Austausch mehr.

Denn je mehr ihr an ihr zerrt, desto mehr wird sie sich an den Unguten klammern. Und ihr seid immer mit im "Klammerverbund".

Laßt sie los: Entweder sie erkennt von alleine, um was es da geht oder sie muß den Weg gehen. Beides liegt nicht in eurer Macht.
clarag
 

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Candy » 16.10.2014, 12:16

Liebe Betty,

Schlange hat eigentlich alles gesagt, aber weil ich euch so gut verstehen kann, noch kurz meine Meinung:

Nichts, wirklich gar nichts könnt ihr mit gutem Reden oder auch bösen Drohungen verhindern.
Sie ist ihm voll aufgesessen und muss alleine aufwachen, bevor sie begreift.
Was immer ihr jetzt versucht, es kostet nur eure Nerven - und irgendwann wirkt es sich in irgendeiner Form auf eure Beziehung aus.
Ich kann euch nur den guten Tipp geben, versucht entweder Abstand zu halten, oder lasst das Thema rund um ihren Lover aussen vor.
An dem Sprichwort: "Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss", ist sehr viel Wahres dran!
Glaub mir, es geht euch besser, wenn ihr nicht alles wisst was bei ihr abläuft
und Abstand habt, euch nur auf euch selbst konzentriert - leider weiss ich, wovon ich rede!

Zur Botschaft noch kurz:
Ich musste wirklich lachen, als ich las, dass sie zur Botschaft gehen will und ihnen drohen.
Erst kürzlich erlebte ich es selbst, denn ich musste hier zur deutschen Botschaft, mit Einladung.
Es gab nicht mal eine Möglichkeit durchs Eingangstor zu kommen, alles dicht abgeschottet. :lol:
Bewaffnete Security fragten, was ich dort will.
Ich zeigte meine Einladung, musste meinen Pass abgeben und wurde gründlich kontrolliert, selbst meine Handtasche wurde durchsucht, also ich musste sie vor ihren Augen leeren, so auch sämtliche Taschen an meiner Kleidung.
Erst dann kam ich schon mal in den Vorgarten. Dort musste ich wieder warten, bis endlich jemand aus der Botschaft kam, mich abholte und es ging durch verschiedene Schleusen in einen Raum, in dem ich wieder warten musste, bis mich nach einiger Zeit ein Diplomat dort abholte.
Alles in allem war es kein schönes Gefühl.

Klar, können wir nicht sagen, wie es in Dubai gehandhabt wird, doch ich denke, auch dort gibt es insbesondere jetzt,
zur aktuellen politischen Situation weltweit, auch heftige Sicherheitsvorkehrungen.
Also, einfach mal so in die Botschaft reinstiefeln und "Hallo hier bin ich..." nööö, dass ist sicher nicht möglich! :lol:
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1276
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon clarag » 16.10.2014, 12:37

An dem Sprichwort: "Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss", ist sehr viel Wahres dran!


Sieht Du Candy, das denke ich mir auch oft.

Je mehr ihr wißt, Betty, desto mehr ärgert es euch.
clarag
 

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Betty2014 » 18.11.2014, 22:22

Guten Abend ihr lieben,
es gibt wieder ein "Update". Sie waren nicht bei der Botschaft, er möchte da nicht hin. Hat Angst, dass sie in seiner Vergangenheit wühlen und er vielleicht aus Dubai verwiesen wird.
Er wird versuchen ein Touristenvisum für die umliegenden Länder um Deutschland zu bekommen und dann quasi einfach über die Grenze zu fahren. Dazu müsse er aber eine gewisse Summe an Bargeld auf dem Konto vorweisen und zwar schon zum Zeitpunkt des Antrags des Visums.. Ahaaaaa, is klar. Ich hoffe schwer, er nutzt diese Chance um ihr zu zeigen was für ein A-loch er ist. (Sorry)
Um was für eine Summe könnte es sich den ca. handeln? Wisst ihr das zufällig?
Nachdem sie mir diese Info gegeben hat, hab ich ihr gesagt, dass wir uns an der Stelle ausklinken und darüber nicht mehr sprechen mögen. Sie weiß, dass wir das nicht gutheißen aber sie muss ihren eigenen Weg gehen und wir möchten nichts mehr darüber hören da es uns zu sehr aufwühlt. Sie hat dann echt das weinen angefangen aber ich hab versucht ihr das deutlich zu machen dass es kein Desinteresse an ihr ist sondern ein Selbstschutz für uns um net verrückt vor Sorge zu werden.

Wir hoffen so sehr, dass er ihr richtig Geld abknüpft dass es ihr vielleicht echt weng wehtut so ne Summe zu verlieren und sich dann einfach nie wieder meldet. Wir vermuten allerdings dass er ja um die große Geldmenge weiß die sie angespart hat und daher vielleicht eher 2 oder 3 Tourivisum beantragt...
Es stimmt schon, was wir net wissen ärgert uns auch nicht. Und meinem Mann ging es zeitweise sehr schlecht. Wirklich sehr schlecht. Er neigt eben dazu zu übertreiben und malt dann gerne alles schwarz. Das ist natürlich sein Problem aber der Ursprung liegt trotzdem in ihrem naiven Verhalten.

Wir hätten echt Stoff für eine Soap, das ist doch echt schrecklich. Wie viele Familien wohl an sowas zerbrechen, ich wills garnet wissen :( Und man kann nichts machen außer diese Länder zu meiden oder sich konsequent vor Augen zu halten das alles wirklich nur Show ist. Aber wenn man einsam ist, alleine und nähebedürftig bringt vermutlich alle Vernunft nichts.
Betty2014
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2014, 10:16

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Betty2014 » 18.11.2014, 22:23

Ich wollt euch aber mal danken für euer zuhören, euer Fragen beantworten, eure Erfahrung hier mitzuteilen. Ich bin wirklich froh dass ich hier her gefunden hab.

Danke, danke, danke!
Betty2014
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2014, 10:16

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Franconia » 18.11.2014, 22:40

ER muss gar keine Summe nachweisen. Er muss - und das dürfte in unseren Nachbarländern nicht anders sein als hier- in erster Linie seine Rückkehrbereitschaft glaubhaft machen.

Wenn er ohne ihre Einladung ein Tourivisum für ein anderes EU-Land will muss er mindestens die Geldmittel haben um diesen Urlaub zu finanzieren. Da eine Summe zu nennen ist schwer, denn es macht z. B. einen Unterschied ob er in Hostels oder 5* Hotels nächtigt.
Aber Efendi kann da vielleicht mehr zu sagen.

Das Land für das er das Visum hat muss Hauptreiseziel sein, sprich er muss sich dort überwiegend aufhalten und nach D darf er nur einen Abstecher machen. Hat er ein Visum für ein anderes Land, ist aber überwiegenden oder ausschließlich in, dann betreibt er Visumsmissbrauch (was bei den Behörden gar nicht gut ankommt wenn sie es heraus finden)
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3397
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Darinka » 19.11.2014, 15:40

Ach Betty, es ist sicher schwer da so zu sehen zu müssen...

Solange gar nix zu ihr vordringt (und sie noch nicht einmal "Mama Guugle" benutzt, um den vorgeschobenen Grund für die Geldforderung zu verifizieren), kannst Du ihr leider auch nicht helfen. Es ist furchtbar und geht vielen Angehörigen so. Familien, Ehen und Freundschaften zerbrechen daran... Es ist nicht Eure Schuld. Ihr habt alles Mögliche versucht, um sie aufmerksam zu machen...

Schreib einfach weiter hier. Jede Geschichte hier hilft das Thema immer mehr bekannt zu machen. Nicht alle Betroffenen sind so beratungsresistent. Es gibt auch immer wieder Leser hier, denen die Ausführungen im Forum reichen, um zu erkennen was bei Ihnen selbst Sache ist.

Viele liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Bina62 » 19.11.2014, 19:09

Ich denke bei dieser Geschichte,immer an den Thread von Frederik,leider hört man dazu nichts mehr.Schade.LG Bina
Bina62
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.01.2012, 17:08

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Betty2014 » 22.11.2014, 18:30

Hallo zusammen,

da bin ich echt mal gespannt, sie hat mir erzählt, dass er im Idealfall in die Schweiz reisen darf und sie ihn dort abholt und sie erstmal paar Tage Urlaub am Bodensee machen. Dann will sie ihm ihre Heimat im Schwarzwald zeigen und danach ihr Haus/Wohnort und dann vielleicht ein paar Tage an den Gardasee oder ähnliches um auf dem Rückweg wieder in der Schweiz am Flughafen zu halten. Das mit dem Missbrauch dachte ich mir auch... fliegt sowas leicht auf? Was würde passieren, wenn man einen Hinweis an die Behörden gibt?(Fies, ich weiß aber er ist ja auch nicht sonderlich nett..)

Darkness, du hast recht, es ist echt schwer. Aber wir lassen unsere Ehe nicht deswegen kaputt gehen, das ist es nicht wert. Ich hoffe unser Sohn nimmt es später mal als gutes Beispiel, dass die Frauen (die diese Masche sicherlich auch nutzen) in diesen Ländern arg mit Vorsicht zu genießen sind. Und ich hoffe schwer, dass er sie finanziell nicht komplett ruiniert. Sie hat ja weder Einkommen, noch Rentenanspruch (außer der Witwenrente) und ich seh uns schon in der Schuld ein Pflegeheim zu bezahlen und uns dadurch finanziell auch noch zu ruinieren. Das macht meinem Mann auch Kummer und er hat Angst, dass wir uns jetzt verschulden mit einem Eigenheim und wir in 10, 15 Jahren vielleicht ernsthafte Probleme bekommen. Sein Vater hat gespart wie ein Wilder (zu wild...) um ihr nach seinem Tod genügend Geld zu hinterlassen um zu leben und auch mal ein Pflegeheim bezahlen zu können. Aber wenn das weg ist...
Ja, ich werd weiter berichten und hoff wirklich sehr, dass dieser Thread hier vielleicht einigen hilft um von dem Bezzie wegzukommen. Wenn schon meiner Schwiegermutter nicht zu helfen ist, vielleicht jemandem anderen.

Bina, wo find ich denn diesen Thread von Frederik? Der würde mich interessieren.

Ich hab auch eine E-Mail bekommen, ich darf leider nicht antworten (warum, weiß ich leider nicht). Aber danke! Ich hab mir echt schon überlegt an seine Handynummer zu kommen und mir ein prepaid handy zuzulegen und ihm zu schreiben... Ich weiß ja das die Zeitung mit der meine Schwiegermutter nach Dubai reiste diese Rundreise 3-4x im Jahr anbietet und sie immer die Fahrt in die Wüste beinhaltet. Und ich hab auch genügend Infos von ihr wie so ein Abend abläuft, was die Fahrer in der Zeit der Bauchtanzshow und dem Essen machen und so. Da könnt ich sicherlich weng rumlügen. Und bestimmt hat er net nur meiner Schwiegermutter ihre Hand genommen und ihr gesagt was sie für eine wunderschöne Frau ist.... Dass wir selber nach Dubai gehen und ihn "anbaggern" ist kaum zu realisieren mit unserem kleinen Sohn. Und irgendwie will ich überhaupt nicht in dieses Land, es zieht mich überhaupt nichts dorthin, schon garnicht nach der Geschichte... Wobei das zu 99% erfolgreich wäre, das stimmt.

Ich hab auch schon überlegt ob ich nach Betroffene aus unserer Heimatregion suchen könnte? Aber ich weiß nicht wo und wie. Vielleicht würde sich jemand trauen ihr seine/ihre Geschichte persönlich zu erzählen. Natürlich wird sie auch wieder sagen "Aber meiner ist ganz anders..." aber vielleicht regt es mal zum nachdenken an wenn ihr jemand anderes sagt, wie die üblichen SMS aussehen und so...
Betty2014
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2014, 10:16

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Franconia » 22.11.2014, 18:47

Durch die offenen Grenzen wird zwischen den Ländern nur noch stichprobenartig kontrolliert und es ist eigentlich nicht festzustellen wo er wie lange war. Aber ich frage mich wie er ein Visum für einen Urlaub inCH bekommen will. Einfach ist das sicher nicht und natürlich steht es dir frei die Botschaft zu informieren das er eigentlich gar nicht nach CH sondern nach D will. Ob und wie weit das erfolgreich ist???

Lasst euch bitte mal von einem Anwalt beraten damit ihr wisst was istwenn sie am Ende vom Geld pflegebedürftig ist. Natürlich ist es ihr Geld mit dem sie machen kann was sie will, aber es hat schon was von "mutwillig seine Bedürftigkeit herbei führen". Ob ihr da dann rechtlich überhaupt noch in der Pflicht seid wäre zu klären.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3397
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Candy » 22.11.2014, 18:58

Liebe Betty,

das "er" so einfach hier in der CH Urlaub machen kann bzw. darf, dass kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Ist er denn sehr reich? :lol: Sorry, kann mir den Lacher nicht verkneifen, weil es mich amüsiert, wovon manche Leute träumen.
Er muss nämlich für jeden einzelnen Tag, den er hier verbringen will, eine gewisse Geldsumme als Sicherheit aufweisen.
und wer sollte denn für ihn hier die sonst erforderliche Bürgschaft übernehmen?
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1276
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon Chikara » 22.11.2014, 20:12

Betty2014 hat geschrieben:
Ich hab auch eine E-Mail bekommen, ich darf leider nicht antworten (warum, weiß ich leider nicht). Aber danke! Ich hab mir echt schon überlegt an seine Handynummer zu kommen und mir ein prepaid handy zuzulegen und ihm zu schreiben... Ich weiß ja das die Zeitung mit der meine Schwiegermutter nach Dubai reiste diese Rundreise 3-4x im Jahr anbietet und sie immer die Fahrt in die Wüste beinhaltet. Und ich hab auch genügend Infos von ihr wie so ein Abend abläuft, was die Fahrer in der Zeit der Bauchtanzshow und dem Essen machen und so. Da könnt ich sicherlich weng rumlügen. Und bestimmt hat er net nur meiner Schwiegermutter ihre Hand genommen und ihr gesagt was sie für eine wunderschöne Frau ist.... Dass wir selber nach Dubai gehen und ihn "anbaggern" ist kaum zu realisieren mit unserem kleinen Sohn. Und irgendwie will ich überhaupt nicht in dieses Land, es zieht mich überhaupt nichts dorthin, schon garnicht nach der Geschichte... Wobei das zu 99% erfolgreich wäre, das stimmt...


Da oute ich mich mal als Schreiberin :wink: . Bei mir ist alles freigeschaltet, keine Ahnung, wieso das nicht ging... Dann versucht das Prepaid Handy am besten einfach mal. Vielleicht habt ihr ja Glück... Ich wünsch es euch!


Liebe Grüße
Chikara
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Francis Picabia
Chikara
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.06.2014, 19:52

Re: Sind wir tatsächlich machtlos?

Beitragvon sita » 22.11.2014, 20:13

Liebe Betty2014

Ich antworte Dir mal auf Deine Frage an Bina bzg. Frederik:
Es handelt sich um die Wahre Geschichte Nr: 255
und hier der entsprechende Thread dazu:
viewtopic.php?f=1&t=7800&p=273086&hilit=frederik#p273086
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
sita
 
Beiträge: 888
Registriert: 19.07.2011, 19:07

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Wie habe ich es gesehen & erlebt?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast