Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Erfahrungsaustausch von Angehörigen, wie Eltern, Kinder und Ehemänner von Betroffenen. Auch Freunde & Bekannte kommen hier zu Wort.

Moderator: Moderatoren

Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon Blau » 23.06.2014, 11:58

Hallo,

da ich nun ja auch schon , wie bereits erwähnt, ein Mal von Bezness betroffen war, mache ich mir seit geraumiger Zeit Gedanken und Sorgen um
eine Freundin.
Eigentlich wollte ich dieses Thema meinerseits abhaken, warten bis sie entgültig auf den Boden fällt und dann wieder für Sie da sein und helfen,
denn alles Gerede und alle Erklärungen halfen bis jetzt nichts.
Irgendwie geht es mir aber nicht aus meinem Kopf, denn Sie war damals so lieb zu mir und immer da, wenn ich jemanden zum Reden brauchte, sie verstand sogar jede
Einzelheit und riet mir ab meinen Bezzie zu heiraten.
Nun ist sie aber selber dran und natürlich ist Ihrer nicht so .. sie findet jetzt immer eine Antwort und Ausrede oder Erklärungen dafür , dass Ihrer nicht so ist .
Mittlerweile sind sie schon verheiratet - und das Ausländeramt hat grünes Licht gegeben und einer Einreise per Familienzusammenführung zugestimmt.
Da wird mir ganz flau im Magen...
Ich hoffe immer wieder, dass es nicht so ist, aber es sprechen alle Anzeichen dafür. Ich habe sogar vor Kurzem eine Anzeige im Internet entdeckt , wo der liebe Mann nach
einer Frau aus Deutschland sucht, von 18 - 50 Jahren, Religionszugehörigkeit - egal ! Und das als er sie schon kannte und angeblich liebte.
Er möchte auch keine Kinder haben. Das war der erste Satz , der mir unmissverständlich klar machte, dass es sich hier um ein falsches Spiel handelt.

Er nannte Sie letztens unanständige Frau, sie meinte zu mir ..der arme Mann ist durcheinander und verzweifelt, ich müsse das doch verstehen.
Mir ist klar, dass ich jetzt nichts unternehmen kann. Es wird sehr schwierig für sie und ich möchte mich darauf vorbereiten , ihr danach wieder Mut zum Leben
zu geben.

Ich würde gerne wissen, bzw. Ratschläge bekommen was ich tun kann und wie ich mich verhalten sollte.
Blau
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2013, 16:18

Re: Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon Moppel » 23.06.2014, 12:07

Im Prinzip kannst Du nur warten bis sie auf die Nase gefallen ist.
Zur Zeit ist sie nicht Aufnahme aber Gnadenlos leidensfähig, so das deine Bemühungen ins Leere Laufen werden. Lasse sie ziehen und öffne die Türe wenn sie daran klopft.
Gruß
Moppel
 
Beiträge: 2770
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon Blau » 23.06.2014, 12:20

Danke , Moppel für deine Antwort.

Du hast Recht, ziehen lassen , warten und wieder auffangen :-(
Die unangenehmen Sorgen kann mir wohl keiner nehmen.

Liebe Grüße
Blau
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2013, 16:18

Re: Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon sita » 23.06.2014, 12:27

Liebe Blau

Moppel hat recht. Das ist ja gerade das Fatale, daß viele keinerlei Kritik an sich heranlassen.
Sie lebt in einer anderen Welt und sieht offensichtlich die Realität nicht.

So schwer es fällt, da zuzusehen wie sie sich erniedrigen läßt, es ist zum Haareraufen.
Dir bleibt wirklich nichts übrig, als sie am Tag X aufzufangen. Bemüht um sie hast Du Dich wahrlich schon genügend.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
sita
 
Beiträge: 888
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon Blau » 23.06.2014, 13:07

Hallo liebe Sita,

erst Recht wenn man selber Erfahrungen gemacht hat, dann ist es noch schwieriger.
Denn man weiß zwar nie genau was geschehen wird, aber im Großen und Ganzen schon , dass es sehr hart sein wird und die
Wunden vielleicht nie heilen können. Denn sie setzt sehr viel Wert auf eine Ehe, sie ist sogar der Mittelpunkt ihres Lebens.

Dieser Mann ist sehr unangenehm, er erniedrigt sie jetzt schon verbal aufgrund ihres Aussehens und der Religion.

Ich habe vor kurzem dieses Zitat entdeckt.

Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen.

Mahatma Gandhi
.

Ich glaube das passt gut zu Bezness.

Liebe Grüße
Blau
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2013, 16:18

Re: Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon sita » 23.06.2014, 13:43

Liebe Blau

Du bist noch so jung und mußtest schon selber diese Erfahrung machen, hast auch
alles gegeben .

Ja, ich weiß wie sich das anfühlt, momentan nicht helfen zu können.
Solange Deine Freundin diese Lüge (Zitat s.oben) nicht erkennt, kann es sogar zu Gewalt kommen.
Der Begriff toleranzelastisch von macleod trifft es genau.

Zitat von Erich Limpach :
Man sollte die Toleranz nie so weit treiben, daß die Intoleranten Vorteile daraus ziehen könnten.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
sita
 
Beiträge: 888
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Meine Freundin und ihr Bezzie - Mann

Beitragvon Sky » 25.06.2014, 09:26

Liebe Blau,
dass diese Ehe nicht gut ist wird deine Freundin schnell merken. Sie muss erstmal IHREN IRRTUM erkennen. Manche stehen
zwischen realem Leben und Traum.
Alles Liebe
Sky
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.12.2013, 19:03


Zurück zu Bezness - Wie habe ich es gesehen & erlebt?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste