Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Das Leben in einem orientalischen Land.

Moderator: Moderatoren

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Canim » 18.04.2012, 09:05

Liebe Elisa,
sehe ich genauso, ich habe hier vorm Bürofenster einen mindestens 40 Jahre alten Magnolienbaum, der die letzten zwei Wochen in voller Blüte stand, eine wunderbare Aussicht, da freute man sich jeden Morgen, hier hin zu "dürfen" :D . Natürlich ist Urlaub toll und die Eindrücke sind eben völlig andere als die, die ich im Alltag habe, aber man kann sich auch an kleinen Dingen freuen und das hat für mich auch Flair.

Liebe Grüße
Canim
Gemeinsam sind wir stark!
Canim
 
Beiträge: 2329
Registriert: 12.03.2008, 17:41
Wohnort: Deutschland

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon brighterstar007 » 18.04.2012, 12:08

Hallo Mickey,

ich antworte mal spontan auf deinen Beitrag auf Seite 2 - Asche auf mein Haupt, diese WICHTIGE Eigenschaft
habe ich nämlich in meiner Positiv-Liste leider vergessen : das LICHT. Es ist einfach unschlagbar, wie ein
Aquarell/ Pastell-gemälde besonders morgens. August Macke und andere Expressionisten waren davon schon um 1900
über die Maßen fasziniert - im gegensatz zu unserem harten, oft grau-erscheinenden Licht, besonders, wenn die
Eindrücke nach der Rückkehr hierher noch taufrisch sind.
Es ist von einzigartigerSchönheit und taucht alles in ein verwaschenes Aussehen.

Liebe Grüße

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Darinka » 18.04.2012, 12:15

Ich finde die Diskussion hier sehr interessant.

Völlig überrascht hat mich z.B. die Sichtweise, dass es damit etwas zu tun haben soll, ob man allein oder mit Familie in Urlaub fährt?
Nein, dass glaube ich überhaupt nicht. Ich bin schon alleine und auch mit Familie in Urlaub gewesen. Urlaubsflair empfinde ich völlig unabhängig davon. Und ich kenne auch viele Pärchen und Familien, die wegen orientalischem Flair in solche Länder fahren - genauso wie Singles. Alleine oder nicht alleine, das hat für mich überhaupt nichts mit der Empfindung als solche zu tun.

Ich teile eher die Meinung, dass es von dem einzelnen Menschen selbst abhängig ist, ob er so eine Wahrnehmung/Empfindung überhaupt hat oder nicht. Und das ist auch nichts Gutes oder Schlechtes - sondern liegt einfach in der Persönlichkeit & Interessen jedes Einzelnen.

Urlaubsflair ist doch auch eigentlich was Tolles. Gefährlich wird es doch nur dann, wenn diese schöne Stimmung verwechselt wird mit "ich habe mein zuhause gefunden"/"in orientalischen Ländern fühle ich mich zuhause". Dann ist das Ganze nämlich plötzlich ein gefährlicher Nährboden für Bezness.

Und genau hier (in diesem Verwechseln) sehe ich die Stolperfalle, der wohl eher Singles erliegen? Vermutlich Frauen, die sich in ihrem eigenen zuhause / eigenen Leben nicht wohl fühlen? Das dürften bei Singles vermutlich eine größere Anzahl sein als bei gebundenen?

Also wie gesagt - für mich hat Urlaubsfeeling und das schöne Flair eines anderen Landes nichts mit alleine unterwegs sein zu tun. Aber dagegen hat die Anfälligkeit für das Verwechseln mit einem zuhause-Gefühl wohl eher etwas mit dem alleine sein zu tun.

Viele liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Bigi » 18.04.2012, 12:30

Und ist das nicht gerade der beste Zeitpunkt für die Beznesser ???
Auch wenn Madame nicht alleine im Urlaub fährt ?
Den "Flair" was auch immer er bedeutet , im richtigen Zeitpunkt zu missbrauchen ???


Nein Arche, das muss nicht der richtige Zeitpunkt für Bezzees sein..
Deshalb schrieb ich auch, "auch wenn es nur ein kurzer Moment ist"..auch wenn ich mit einem Partner oder einer Freundin dort bin, kann ich mich durchaus mal abkoppeln und alleinige Unternehmungen starten..dafür muss man nicht zwangsläufig allein reisen.
Wie ich schon schrieb, es liegt an jedem selbst!
Ich kann nur für mich sprechen und ich weiß das ich genug innere Stärke besitze, die Vögel dort können mir grundsätzlich im Mondschein :wink: begegnen, dh. deren Gesülze prallt an mir ab..

Aber auch wenn man dort ständig lebt, kann man sich Auszeiten nehmen..
Wichtig und allerwichtigste Voraussetzung ist eben, nach wie vor, keinen Habibi an der Backe zu haben..
Nur wer eigenständig ist, wird auch frei sein..frei genug um für sich selbst zu entscheiden ob man etwas will oder nicht will..
Und genau diese Freiheit gilt es, für mich, zu bewahren..sich niemals von einem Habibi abhängig machen, dann funktioniert der Rest auch..
Natürlich wäre da noch eine Grundvoraussetzung..die finanzielle Unabhängigkeit..ist klar..

Gruß, Bigi
Bigi
 

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Bigi » 18.04.2012, 12:37

darkness, doch es ist schon ein Unterschied ob man jetzt gerade in diesem einen Augenblick allein ist, oder ob da grad so ne Nervensäge neben einem steht welche meint einem ständig ein Ohr abkauen zu müssen..
Verstehst Du was ich meine?
Etwas in sich aufzunehmen, dazu bedarf es einen Augenblick der Ruhe..
Ok, wenn man einen Partner an seiner Seite hat der genauso empfindet, kann man das eventuell auch zu zweit genießen..Hand in Hand beim Sonnenuntergang..Hat auch wat.. :wink:
Aber unbedingte Voraussetzung, für mich, mal kurz die Schnüss halten..dat schaff ich sogar :mrgreen:

Gruß
Bigi
 

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Darinka » 18.04.2012, 15:24

Hallo Bigi,
ja ich verstehe was Du meinst. Ich hatte wohl bisher immer das Glück nur solche Partner zu haben, die das auch empfinden/genießen können... :D
Stelle mir grad vor wie meine Urlaube aussehen würden, wenn ich da mit jemand anders gelagertem unterwegs wäre. :shock:

Viele liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon adele » 20.04.2012, 01:03

Flair....

ich gehe ein bisschen weg von "Orient", und versuche euch mein Sicht näher zu bringen....
Ich lebe in Österreich, habe angemessene Job, entsprechende Lohn, angenehmen Freundeskreis....ich fühle mich hier "wie zu Hause"....aber immer noch nur "wie"...

ich mag nicht, das ich in Österreich alles perfekt machen muss, das ich mir wenig Fehler erlauben kann, das ich auf unglaublich viele Gesätze achten muss....
ich mag das "Österreichisches Flair", saubere Straßen, schöne Laden, wo alles zum kaufen gibt, respektvolle Menschen, Geruch nach Exklusivität, wenn ich die Menschen rieche, sehe, beobachte....

ich mag nicht das Dreck im meinem Heimatland (Osteuropa), Laden, wo mich die Verkäuferin anbrüllte, weil ich das Einkaufswagen für ein Packerl Gebäck und Käse nicht nehme, die nicht gewaschenen Menschen in einem Bus....
Aber das alles bedeutet auch, das ich mich freier bewegen konnte: Ins Laden mal mit schmutzige Jogginghose direkt aus dem Garten laufen zu können, Fische rausfischen, ohne extra zahlen zu müssen, Lagerfeuer machen, wo ich will....

Auch wenn nicht direkte Vergleich zur "Flair" zum sehen ist, wollte ich damit sagen, das ich gewisse "Österreichisches Flair" sehr stark verspürt habe - in die ersten Jahren, nach dem ich nach Österreich auswanderte....
Nun - nach die Jahren hier, spüre ich das Flair wieder....aber immer dann, wenn ich nach Monaten der Land betrete, von wo ich komme....

Ob es Frankreich war, Türkei oder Egypten, um so stärker die positive Traditionen vertreten war, um so stärker fühlte mich angezogen, um so stärker habe ich Negativa ausblenden können....um so mehr war ich abhängig von diesem Gefühl. Gefühle, sind für uns (nicht nur) Frauen enorm wichtig, geben uns (oft Gleichgewichtstörendes) Sicherheit = Rituale = Traditionen?

verwirrend, aber ich wollte es hier reinposten :shock:
adele
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2011, 14:36

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Micky1244 » 20.04.2012, 07:40

Orientalisches Flair habe ich als Kind gespürt, noch ohne es je erlebt zu haben, wenn ich die biblischen Geschichten las, auch die Sagen des klassischen Altertums, Märchen aus 1001 Nacht, Sinuhe der Ägypter, Götter, Gräber und Gelehrte. Da wurde eine mir fremde Welt lebendig, die ich aufregend und reizvoll fand.
In der sehr viel späteren realen Begegnung mit Ländern rund ums Mittelmeer fand ich dann ein Stück verlorene Zeit, die Uhr schien um Jahre und Jahrzehnte zurück gedreht.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.
Micky1244
 
Beiträge: 3436
Registriert: 29.03.2008, 12:55
Wohnort: Hamburg

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon Lizzie » 12.01.2018, 00:16

Wo findet man denn in Hurghada orientalisches Flair? Touristenkitsch und Nepp passt da eher und auch in Kairo ist es inzwischen nur mehr schwer zu finden.

Was es fuer mich war, als ich noch dort lebte kann ich euch sagen: spaet nachts mit meinem Mann in den Khan el Khalili zu fahren, wenn die Strassen nicht mehr so voll waren. Je naeher man kam, desto intensiver wurde der Duft nach Blumenessenzen und Gewuerzen, nach parfumiertem Tabak, tuerkischem Kaffee und frischer Minze fuer den Tee. Das alles zusammen verkoerperte fuer mich den bezaubernden Duft des Orients. Dann noch in irgend einem kleinen Laden Foul oder Koscheri zu essen, einem alten Saidi zuzuhoeren der auf seinem Rhabarb spielte.......das hatte Flair, das war noch Lebensqualitaet...... ein Junge verkaufte auf Faeden gezogene Yasminblueten, die man sich um den Hals haengen konnte.

Oder mit dem Auto hinter den Pyramiden in die Wueste hinaus zu fahren (das konnte man damals noch) bis die Stadt nicht mehr zu sehen war, nur noch ihre Helligkeit gegen die sich die Pyramiden wie schwarze Scherenschnitte abhoben. Wenn man dann ganz still auf einem Stein sass, und zuhoerte wie die Sandkoerner im Wind raschelten hatte man das Gefuehl die Zeit sei vor 5000 Jahren stehen geblieben.
Leider kann man solche Dinge heute nicht mehr machen.

Ich bin 1977 nach Aegypten gezogen und hatte das Glueck noch vor dem Beginn des Massentourismus vieles kennenzulernen was es heute so nicht mehr gibt. Wie schade.
Lizzie
 
Beiträge: 494
Registriert: 16.11.2014, 03:05

Re: Was versteht ihr unter "Orientalischem Flair"?

Beitragvon karima66 » 12.01.2018, 12:06

Geht mir genauso, @Lizzie, ich bin froh, dass ich Anfang der 90iger das noch erleben durfte, alle diese bezaubernden Momente mit den Düften, in der Wüste, in abgelegenen Dörfern, Musiker, spontane kleine Abenteuer wie in den alten Geschichten.
Selten fand ich dies noch als ich dort vor 15 Jahren lebte, meine alten Patienten erzählten mir viel von früher, auf späteren Besuchen fast gar nicht mehr, leider.
In den Touriorten, Hotels ist es doch wie Disneyland, "tunesischer Abend" wie gruselig.
Aber wer das nicht kennt was wir kennen der verwechselt das schnell mal und wie es wirken kann abends am Strand, die laue Luft, Urlaubsstimmung, der smarte Typ und seine zuvorkommende Art wenn er es gekonnt anstellt kann ich schon nachvollziehen.
Bei jungen Mädels wirkt der romantische Kitsch, weil unsre Jungs eben nicht so sind und genau so wirkt es leider auch bei älteren Damen die Umschmeicheln, etwas Romantik und Aufmerksamkeit vielleicht schon lange entbehren.
Ich kann es nach wie vor verstehen wie es passiert, allerdings manche weiterführenden Geschichten nicht so ganz und nachdem man es durchschaut hat, ich traue niemandem mehr, aber dafür bedarf es auch jahrelanger Erfahrung und Beschäftigung mit der Materie, hinter die familiären Kulissen schauen, Sprache verstehen usw.......
karima66
 
Beiträge: 1294
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Vorherige

Zurück zu Ihre Erfahrungen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste