Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon cooncreole » 19.09.2010, 22:00

@Katzenschmaus,

warum sollte er Geld zahlen, für etwas was er gar nicht wollte???
Wenn dieses "oinkoink" an Geld kommt, wird er wieder versuchen IHRE Kinder zu entführen, denn sein Netzwerk ist sicher nicht zu verachten.

Einkommen von 100€-150€? na dann soll xx - gelöscht xx, dann klappt`s auch mit dem schönen Leben :twisted:

@CIB

Es tut mir aus tiefsten Herzen leid, dass ich erst nächsten Monat spenden kann und dann auch nur einen geringen Betrag.
Das ist auch ein Grund, warum ich nicht in dem anderen Thread geschrieben habe.
Ich selbst litt unter der Angst, dass meine Tochter entführt werden könnte...5 Jahre lang :cry:
Mein Traum das alleinige Sorgerecht zu beantragen scheitert daran...allein der Gedanke, dass er sich wieder an SEIN Umgangsrecht erinnert lähmt mich.
Ihn wieder zu begegnen lähmt mich ebenso.

@unbekannte Mutter

für dich und DEINE Kinder wünsche ich mir, dass ihr nicht soviel Zeit verbraucht das Trauma zu verarbeiten und wieder anfangen könnt unbeschwert zu leben *good luck*

Grüsse vom Herz
cooncreole
Scheidung – das Gute vom Bösen trennen <--hab ich von romance...danke :-)
cooncreole
 
Beiträge: 353
Registriert: 29.03.2008, 22:22

owieder da!!

Beitragvon Arche Noah » 19.09.2010, 22:09

Fair wäre, wenn der Typ im Knast sitzen würde !
Da hat er genug Zeit , um mal darüber nachzudenken, was er eigentlich angerichtet hat.

Die Kinder sind wieder da, aber das seelische Leid bleibt noch über Jahre bestehen.

Ich habe mit drei Müttern , die vom Kindesentzug betroffen sind und ihre Kinder wieder haben, Kontakt.
Mit mir sind es vier und glaubt mir , machmal wünschte ich mir, dass diese Typen endlich die gerechte
Strafe bekommen...
und das bitte in einem angemessen Ambiente :twisted:

Kaum einer kann nur Ansatzweise das Ausmaß solcher Erlebnisse sehen.
Selbst die Betroffenen nicht ....
Es wird Jahre dauern und glaubt mir , abschließen kann man nicht , solange die Kinder noch klein sind
und man immer wieder Angst haben muß , das es nochmal passieren könnte.
Gemeinsam sind wir stark!
Arche Noah
 
Beiträge: 1264
Registriert: 12.03.2008, 17:51
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Arabella » 19.09.2010, 22:17

Eine wunderbare Nachricht, hier sehe ich absolut Sinn zu spenden!
CIB hat großartige Arbeit geleistet, meine Hochachtung an euch!

Mutter und Kinder können erstmal durchatmen, dies zu verarbeiten braucht viel Zeit!

Ich hoffe sehr, dass der Vater nicht mehr hier einreisen darf und keine tägliche Angst vorhanden sein muss!
LG Arabella
Ganz gleich wie beschwerlich das Gestern war-
du kannst im Heute stets neu beginnen !
Arabella
 
Beiträge: 1471
Registriert: 07.04.2008, 10:58

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Arche Noah » 19.09.2010, 22:19

Liebe cooncreole

Es ehrt alle die spenden , auch wenn es noch so wenig ist....
Die Masse macht es doch, nicht die Menge :wink:

Ich denke immer, wenn alle ( und wir haben fast 3000 angemeldete User )
nur 2 Euro spenden, dann ist das doch schon mal was :)

LG
Arche
Gemeinsam sind wir stark!
Arche Noah
 
Beiträge: 1264
Registriert: 12.03.2008, 17:51
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Arche Noah » 19.09.2010, 22:22

Arabella hat geschrieben:
Ich hoffe sehr, dass der Vater nicht mehr hier einreisen darf und keine tägliche Angst vorhanden sein muss!
LG Arabella



Liebe Arabella

das hoffen wir auch , zudem er länger als 6 Monate weg war !
Sein Visum müßte daher hinfällig sein....

Arche
Gemeinsam sind wir stark!
Arche Noah
 
Beiträge: 1264
Registriert: 12.03.2008, 17:51
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Míral » 20.09.2010, 00:25

Ich finde es auch toll, was hier erreicht wurde und wünsche der Mutter und ihren Kindern, dass die Sache damit endgültig ausgestanden ist! Was da für eine Riesenarbeit dahinter steckt, mit Privatdetektiv und allem drum und dran, kann man ja nur erahnen.

Da in einem anderen Thread über das scheinbare Desinteresse der User hier geschrieben wurde, würde ich denken, dass, sobald der Fernsehbeitrag raus ist und die Leute sich ein besseres Bild von der Sache machen können und dann auch was über die Hintergründe mitkriegen, da sicher noch mal einige Spenden eingehen werden. Es spendet sich einfach leichter, wenn man weiß wofür, als für etwas "Anonymes". Deswegen ist es ja auch sinnvoll, mit solchen Aktionen in die Öffentlichkeit zu gehen!
LG, Miral

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht.
Molière
Míral
 
Beiträge: 90
Registriert: 16.09.2010, 18:11

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Anaba » 20.09.2010, 00:36

Da in einem anderen Thread über das scheinbare Desinteresse der User hier geschrieben wurde,


Das ich das Desinteresse angesprochen habe bezog sich nicht auf die Spenden.
Ich fand es einfach unmöglich das Kürbissuppe oder PN Deaktivierung an diesem Tag wichtiger waren als dieses Thema.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18681
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Míral » 20.09.2010, 00:57

Ich habe es auch nicht so verstanden, dass es auf die Spenden bezogen war, und kann verstehen, dass dich die belangloseren Themen da gestört haben.
LG, Miral

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht.
Molière
Míral
 
Beiträge: 90
Registriert: 16.09.2010, 18:11

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Katzenschmaus » 20.09.2010, 01:44

cooncreole hat geschrieben:@Katzenschmaus,

warum sollte er Geld zahlen, für etwas was er gar nicht wollte???
Wenn dieses "oinkoink" an Geld kommt, wird er wieder versuchen IHRE Kinder zu entführen, denn sein Netzwerk ist sicher nicht zu verachten.

Einkommen von 100€-150€? na dann soll der xx gelöscht xx, dann klappt`s auch mit dem schönen Leben :twisted:

@CIB

Es tut mir aus tiefsten Herzen leid, dass ich erst nächsten Monat spenden kann und dann auch nur einen geringen Betrag.
Das ist auch ein Grund, warum ich nicht in dem anderen Thread geschrieben habe.
Ich selbst litt unter der Angst, dass meine Tochter entführt werden könnte...5 Jahre lang :cry:
Mein Traum das alleinige Sorgerecht zu beantragen scheitert daran...allein der Gedanke, dass er sich wieder an SEIN Umgangsrecht erinnert lähmt mich.
Ihn wieder zu begegnen lähmt mich ebenso.

@unbekannte Mutter

für dich und DEINE Kinder wünsche ich mir, dass ihr nicht soviel Zeit verbraucht das Trauma zu verarbeiten und wieder anfangen könnt unbeschwert zu leben *good luck*

Grüsse vom Herz
cooncreole



Na, weil ER das Kind entführt hat, nicht sie.

Es wird immer geschrieben, dass es eine junge MUtter ist. Wie alt sind denn die Kinder? Wenn sie sehr klein sind haben sie es vielleicht nicht einmal verstanden, was ja in diesem Falle prima wäre.
Obwohl es sie natürlich schockiert haben mussplötzlich ohne die Bezugsperson Nummer eins an einem fremden Ort zu sein. Ich erinnere mich an meinen ersten FrankreichURLAUB, als ich von meinen Eltern getrennt war. Damals war ich 3 Jahre alt und mit Oma und Opa unterwegs. Es war der blanke Horror für mich und ich habe die ganze Zeit nur geweint. Dabei gab es telefonischen Kontakt etc.
Eines der Kinder müsste ja ungefähr in dem Alter sein bzw. älter und kann sich demnach wahrscheinlich später mindestens an Szenen dieser Zeit erinnern. Mhhhhh....


Hallo Arche,

ja, Kleinvieh macht aus Mist.
Wenn ich spende, wer sieht dann meinen Namen? Welches Mitglied/ welcher Moderator?

In unserem Stadtteil ist vor Jahren ein Familienvater gestorben, den wir alle sehr mochten. KURZ UND KNAPP: es wurden Spenden gesammelt. Das Geld hat für die Beerdigung gereicht und konnte die Familie auch noch dabei unterstützen das Auto zu reparieren.
Die Aktion wurde vom Pfarrer organisiert, wenn ich mich recht erinnere. Das wäre vllt. auch eine Idee.Teilweise helfen Kirchen wirklich (hätte ich ja davor nicht für möglich gehalten).
Einmal im Jahr sammeln Konfirmanten auch für einen guten Zweck.... und ich denke das wäre vielleicht so einer.....
Katzenschmaus
 

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Evelyne » 20.09.2010, 09:08

Wenn ich spende, wer sieht dann meinen Namen? Welches Mitglied/ welcher Moderator?

Ist das so wichtig? Wir unterliegen dem Datenschutz und die Namen sieht logischerweise nur der Vorstand von CiB e.V.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Bezness verstößt gegen die Menschenrechte!
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2371
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Ines » 20.09.2010, 12:08

@Katzenschmaus
Was schreibst Du denn da für einen "Schmarren"? Der Typ wird überhaupt nicht zahlen, die Mutter kann froh sein, dass sie ihre Kinder wieder hat, das ist das Allerwichtigste. Und es ist ja nicht so, dass sich die Väter um ihre Kinder kümmern, nein, das machen "andere", meist die Großeltern bzw. Verwandten oder die neue einheimische Frau und das ganz sicher mehr recht als schlecht. Es geht nur darum, dass die Kinder muslimisch erzogen werden und es ist ein Machtkampf.
Die Väter, die hier leben, zahlen auch keine Alimente, so wie wir das hier kennen.
Also, Geld werden die Frauen nicht sehen.
Wenn das alles soooo einfach wäre, dann würde kein Spendenaufruf gestartet werden müssen. Was schön wäre, wenn der "Vater" bzw. für mich ist das der "Erzeuger" im Knast landen würde, aber selbst das ist noch eine unsichere Sache, ob das geht.

Lieber CiB-Verein!
Habe eben gespendet, es ist zwar nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein und ich hoffe, die Mutter und die Kinder überstehen das einigermaßen und natürlich wirken Angst und Schrecken um das Drama ganz sicher sehr lange nach. Nächsten Monat werde ich wieder etwas spenden.
Und ich freue mich zu sehen, dass trotz allem Traurigen, was es in der Welt gibt, es immer doch Menschen gibt, die vom Herzen her den Menschen helfen, die in einer Notlage sind.

LG Ines
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut...
Ines
 
Beiträge: 2203
Registriert: 25.02.2010, 20:11

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Ute H. » 20.09.2010, 15:33

klar, fair wäre das auf jeden Fall, wenn dieses Aas mal zur Kasse gebeten werden würde... er hat die Kosten verursacht - also soll er auch dafür gerade stehen.

Aber leider sind Gerechtigkeit und Fairness in solchen Fällen meistens Fremdwörter.
Und wie man sieht, ist so eine schockierte und traumatisierte Mama auf sich alleine gestellt... muss sehen, woher sie Hilfe bekommt. Alle zucken bloß hilflos mit den Schultern...

Gott sei Dank gibt es euch! :D :wink:
Meine Hochachtung!!!

Ich weiß ja die genauen Fakten jetzt (noch) nicht, aber ich stimme Anaba zu:
Sie kann sich glücklich schätzen, wenn sie diesen Mann nie wieder sehen muss und ihre Ruhe hat.
Wenn es ganz blöd läuft, kommt er nämlich hierher zurück, bekommt eine Bewährungsstrafe und fordert via PKH (neu: Verfahrenskostenhilfe) seine Rechte als Vater ein... die er dann auch meistens bekommt. Vielleicht in eingeschränkter Form - aber er kommt zu seinen Rechten ohne seine Pflichten zu erfüllen :twisted: ...und dann geht der Horror von vorne los, wenn sich die Frau nicht auf die Hinterfüße stellt.

Aber jetzt ist ersmal wichtig, dass die kleine Familie zu Hause und wieder vereint ist.
Ute H.
 
Beiträge: 394
Registriert: 03.03.2009, 11:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon hagazussa1983 » 20.09.2010, 15:50

Ich muss ehrlich gestehen, ich weiß gar nicht was ich zu dieser Geschichte schreiben soll. Sicher ist es schön, dass die Kinder wieder bei ihrer Mama sind dennoch ist das alles andere als ein Sieg. Keine Familie ist perfekt, aber was die Kinder durchmachen mussten und die Mutter (und immer noch müssen) lässt einen verstummen. Ich würde gerne was schreiben, aber nichts scheint passend zu sein. Ist es nicht traurig, das es für diese Kinder sicherer ist kein Kontakt zu dem Vater zu haben?

Meines Erachtens entführen solche Menschen die Kinder um den Expartner zu verletzen. Was sind das für Menschen die ihre eigenen Kinder missbrauchen um andere zu verletzen?

Ich habe auch in dem Thread nichts geschrieben. Mein Mann wird auch spenden (sobald wir wissen wie die Nebekostenabrechnung ausfällt) und ich habe in meiner Umgebung auch von diesem Fall erzählt.

Im thread selbst wollte ich nichts dazu schreiben. Die einzige Hilfew die wir User anbieten können, ist da nunmal nur die Spende. Und ich diskutier da nicht gerne wenn ich nix überwiesen habe...
Ich knan snchleler tepipn als Klobriis mit den Fülegln schlgaen.
hagazussa1983
 
Beiträge: 609
Registriert: 18.08.2009, 17:35

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Frei » 20.09.2010, 18:57

hagazussa1983 hat geschrieben: Ist es nicht traurig, das es für diese Kinder sicherer ist kein Kontakt zu dem Vater zu haben?


Ja sehr. Und nicht nur für sie (für sie ist auf jeden Fall sehr sehr traurig), sondern auch für die Mutter/Frau,

die sicher an eine "ganz andere" Liebesgeschichte dachte, als sie erscheint ist.

Sie sind sehr traurige Geschichte,

und die Wunde sind sehr schwer zu heilen -

"warum sölltet für ein Kind gefährlich sein, seinen Vater zu sehen, mit ihm zu bleiben"? "Warum sölltet es für die Frau/Mutter gefährlich sein, seinen Partner, den Vater ihres Kinds, zu sehen, mit ihm zu bleiben"?

Sie sind schwere Frage, die ein Gewicht (sowhol, überalles) auf dem Kindsherzen sind, (als auch auf dem Mutters-/Frausherzen).

Gerade in diesem Moment meines (unseres ...) Leben, weiss ich tatsächlich wovon ich rede (und das wird möglicherweise schlimmer, sobald das Kind älter wird).

Also: schönen Abend und alles ... Liebe.
Frei
 
Beiträge: 2302
Registriert: 27.07.2008, 20:58

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Katzenschmaus » 20.09.2010, 19:17

Hallo Ines,
das war nur ein Gedanke und ich möchte dich mal sehen mit 40000 Euro Zusatzbelastung. Zahl die mal ab, als junge Mutter.
Schmarrn ist das sicher nicht, sondern eine Vision.
Katzenschmaus
 

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Ines » 20.09.2010, 19:36

Hallo Katzenschmaus,
die Vision wäre gewesen, wenn er seine Kinder NICHT entführt hätte oder noch besser die Vision, wenn er ein guter Ehemann und Vater gewesen wäre, so wie es normal wäre. Aber mal von den Kosten abgesehen, es bleibt der seelische Schmerz, die Enttäuschung, die Traurigkeit, die Wut, einfach alles.
Es ist schwer, das Richtige zu schreiben, man kann kaum jemandem in solch einer Situation trösten, sondern nur versuchen zu helfen und das haben ja so einige mit einer Spende getan.

LG Ines
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut...
Ines
 
Beiträge: 2203
Registriert: 25.02.2010, 20:11

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon lacascade » 12.10.2010, 00:05

Ja diese Erfolgsmeldung kann Ich mit großer Freude auch endlich mitteilen.

Wir sind überglücklich endlich wieder zu Hause zu sein. Es war zwar ein sehr harter und steiniger Weg aber er hat sich gelohnt.
Den allein das Gefühl einzuschlafen und aufzuwachen neben meinen Kindern ist das beste was man fühlen kann.
Ich danke Euch für euer Mitgefühl und das ewige mitzittern.
Aber Dank den vielen Helfern die meinen Kids und mir beistanden, hat dies ein Ende und wir können endlich in eine gemeinsame Zukunft schauen.
Ich hoffe das allen anderen auch geholfen werden kann,Ich für meinen Teil werde alles geben was Ich kann wenn meine Hilfe benötigt wird.
Allen alles Liebe und Danke
lacascade
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.06.2010, 11:37

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Frei » 12.10.2010, 08:08

Sehr berührend! Und was für ein Glück! Danke, dass du uns es mitgeteilt hast. Und alles Liebe und Gute an dich, deine Kinder, und ein wünderschönes Leben an euch!
Frei
 
Beiträge: 2302
Registriert: 27.07.2008, 20:58

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Arche Noah » 12.10.2010, 15:29

lacascade hat geschrieben: Es war zwar ein sehr harter und steiniger Weg aber er hat sich gelohnt.

Aber Dank den vielen Helfern die meinen Kids und mir beistanden, hat dies ein Ende und wir können endlich in eine gemeinsame Zukunft schauen.


Ich bin wirklich auf die Sendung gespannt,denn man kann eigentlich nur Ansatzweise erahnen,
was ihr da durchgezogen und mitgemacht habt.

Hut ab für die reife Leistung !

Gruß
Arche
Gemeinsam sind wir stark!
Arche Noah
 
Beiträge: 1264
Registriert: 12.03.2008, 17:51
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erfolgsmeldung - die Kinder sind wieder da!!

Beitragvon Micky1244 » 12.10.2010, 15:33

Liebe lacascade,
ich freue mich, dass alles zu einem guten Ende gekommen ist und wünsche dir und deinen Kindern alles Liebe.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.
Micky1244
 
Beiträge: 3436
Registriert: 29.03.2008, 12:55
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Mütter + ihre Kinder aus binationalen Beziehungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste