Kindesentführung: Hilfe für Milena

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

Kindesentführung: Hilfe für Milena

Beitragvon Evelyne » 12.07.2013, 09:14

Am 5. Juni brachte die ZDF-Sendung "Aktenzeichen YX ungelöst" den Entführungsfall der kleinen Milena.
http://www.zdf.de/Aktenzeichen-XY-...-u ... 50410.html
Bisher konnte leider nicht geholfen werden.
Gestern rief mich die Mutter der Kleinen an und bat CiB e.V. um Hilfe.

Hier schildert sie in Kürze ihren Fall:

"Meine Tochter Milena wurde am 19.04.2011 während eines Umgang von meinem Ex-Mann nach Algerien entführt. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, habe ich juristisch keinerlei Handhabe und die Behörden/Politik mischt sich in solchen Fällen nicht ein. Auf eigene Faust waren wir bereits selbst 5 mal vor Ort, haben den Aufenthaltsort, Wohnhaus und Schule ausfindig gemacht.
Letztes Jahr im August hatte mir das zuständige Familiengericht vor Ort ein Umgangsrecht zugesprochen. 5 Tage lang jeweils von 9.00-18.00 Uhr. Dies wurde mir vor Ort verweigert. ich konnte meine Kleine nicht sehen. "


Wir wollen der Mutter nun helfen, den Versuch zu starten, ihre Tochter zurückzuholen. Dazu ist sehr viel Geld nötig. Wir haben deshalb ein Spendenkonto für Milena eingerichtet und bitten um Hilfe.

CiB e.V. - Opferhilfe
Stichwort:  Hilfe für Milena
Commerzbank Bayreuth – BLZ: 77340076 – Konto: 134878801
Für Zahlungen aus dem Ausland:
IBAN:  DE56 7734 0076 0134 8788 01  BIC: COBADEFF773
Auf Wunsch stellen wir gerne eine abzugsfähige Spendenquittung aus.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2420
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Kindesentführung: Hilfe für Milena

Beitragvon Anaba » 12.07.2013, 13:24

Ich habe das Thema geschlossen.
Hier kann weiter darüber diskutiert werden.

viewtopic.php?f=16&t=5466&start=20
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36


Zurück zu Mütter + ihre Kinder aus binationalen Beziehungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste