Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und beloge

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Birgit1 » 04.08.2018, 22:00

Danke Karlotta

Mir geht's heute richtig schlecht.

Lg und schönen Abend noch.
Birgit1
 
Beiträge: 275
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Ariadne » 05.08.2018, 11:51

Birgit1 hat geschrieben:Danke Karlotta

Mir geht's heute richtig schlecht.

Lg und schönen Abend noch.

Hallo Birgit,
Ich kann nur die Worte von Karlotta wiederholen, es ist nicht deine Schuld. Versuche dich zu entspannen, die Lage kannst du nicht ändern.
Stell dir die folgende Situation vor: sie verläßt ihn (was sicherlich kommen wird) es kommen Wahrheiten ans Licht und dein Freund ist am Boden zerstört. Nicht nur wegen des Betrugs seiner Frau, sondern wegen Unehrlichkeit seiner Freunde.

So kannst du beruhigt sein: du hast ihn gewarnt und es ist seine eigene Verantwortung, wenn er die Wahrheit/Warnungen nicht akzeptiert hat. Ich kann mir vorstellen, dass für dich auch nicht leichter ist, du leidest sichtlich drunter, dass er in sein Verderben rast, ohne es zu merken, oder nicht wissen zu wollen!

Sie ist so wie ich viele Tunesierinnen kennengelernt habe, berechnend, kühl, verlogen. Es ist leider so. Es gibt aber dort auch viele solche Männer. Es hält sich im Gleichgewicht. Gleichberechtigung :mrgreen:

Alles Gute
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1099
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Birgit1 » 06.08.2018, 11:25

Danke Ariadne, lg
Birgit1
 
Beiträge: 275
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Birgit1 » 18.08.2018, 11:42

Hallo alle zusammen

Heute nochmal ein Beitrag von mir. Der Anlass dafür ist mein Freund Heinz. Er möchte keinen eigenen Thread. Möchte abschließen mit Tunesien.

Er ist aus Tunesien zurück. Der Hauptgrund seiner Reise war, er wollte sich verloben um dann zeitnah zu heiraten und hatte gehofft mit einer Kopftuch-Frau die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Er hatte geglaubt, sie sei aufrichtig und ehrlich. Zum Glück hat er sehr schnell herausgefunden das dem nicht so ist.

Heinz weiß ja, dass erst nach der Verlobung ein gemeinsames Ausgehen, selbstverständlich nur am Tag, möglich ist. Das ist ja dort so, wenn es denn eine ordentliche Frau ist. Er hatte das alles akzeptiert. Lediglich das Kopftuch später abzulegen wurde schon vereinbart.

Heinz wollte gerne noch einmal heiraten. Da er Kinder liebt, gerne auch eine Frau mit Kind. Da diese Frau Witwe ist, dachte er das es gut ausgehen könnte, da ja kein Mann bzw. Exmann dazwischen funken könnte. Auch das Sorgerecht und die Zustimmung der späteren Ausreise wäre kein Problem geworden, weil der Kindesvater ja gestorben ist. Was wirklich stimmt. Heinz ist mit dem Bruder des Verstorbenen schon viele Jahre gut befreundet. Und da eine geschiedene oder verwitwete Frau in den arabischen Ländern nichts zählt, hat es sein Herz angerührt. Auch weil er eben gerne hilft und die Frau sehr attraktiv ist und sogar mit Sohn im passenden Alter zu seinen eigenen Jungs gut passt. Nur leider hatte die ach so sittsame Dame doch schon eine Liebelei mit einem Tunesier angefangen, mit dem sie natürlich nicht verheiratet ist. Denn Moslimische Männer heiraten nur Jungfrauen und wollen schon gar nichts mit "fremden Kindern" was zu tun haben. Sex erst nach der Eheschließung zu haben, sogar damit war Heinz einverstanden. Obwohl die Frau ja nachweislich keine Jungfrau mehr ist. Mutter und Kind hatte er schon im Februar persönlich getroffen. Und nun erst hatte er die Zeit wieder zu ihr zu fliegen. Zu einem Treffen kam es allerdings nicht.

Der finanzielle Schaden hält sich in Grenzen aber der Emotionale hat in ihm etwas ausgelöst, was er sich vor ein paar Monaten noch nicht vorstellen konnte. Es hat Klick gemacht in seinem Kopf und er will Tunesien den Rücken kehren. Er ist es leid sich von den Menschen ausnutzen zu lassen. Er hat endlich begriffen wie sie wirklich sind. In ihren Augen sind wir nur Dreck mit denen man alles machen kann. Sie leben nur für sich und die eigene Familie, zu der wir "Ungläubige" niemals wirklich gehören werden. Auch ist Mentalität und Kultur zu verschieden. Man(n) muss sich permanent verbiegen und auch das hat er satt. Er hat knapp 80 Aufenthalte in 13 Jahren Tunesien hinter sich und viele tausend Euro ausgegeben.

Ich hoffe sehr, dass Heinz mit seinen jetzt wirklich guten Vorsätzen standhaft bleibt und die Kopftuch-Frau die letzte Frau war, die ihn ausgenutzt hat. Aber momentan ist er von diesem ganzen Lug und Trug sehr genervt.

Ich selbst werde mich auch zurückziehen. Ich habe schwere Schicksalsschläge hinter mir. Habe nach 28 Jahren wegen Betriebsschliessung meine Arbeit verloren und bin selbst an einen Mann geraten, der meine Liebe nicht verdient hat. Im Nachhinein wünsche ich mir, ich hätte jemanden gehabt der mich warnt und sagt das ich nicht blauäugig alles aufgeben darf. Aber vermutlich hätte ich es auch nicht geglaubt.

Ich arbeite daran es zu verkraften.

In diesem Sinne ganz liebe Grüße

Birgit
Birgit1
 
Beiträge: 275
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Desert Dancer » 18.08.2018, 12:26

Liebe Birgit!

Das überrascht mich nicht, dass der gute Heinz es nochmals probiert hat. Sein Verhalten gegenüber der Tochter der Frau Deines Freundes, sprach Bände davon, dass er trotz seiner grossen Erfahrung, immer noch die rosa Brille auf hat, was Tunesien betrifft. Umso besser, dass er jetzt an eine Dumme geraten ist, die ihre Chance nicht genutzt hat und er jetzt endlich das Spiel durchschaut. Das freut mich für ihn.

Aber es tut mir sehr leid zu hören, wie schlecht es Dir geht. Den Job zu verlieren nach so langer Zeit ist bitter. Und dann auch noch Pech mit einem Mann haben... Ich hoffe, dass Du Dich wieder aufrappelst und wünsche Dir alles gute für die Zukunft! Schau gut zu Dir. Bestimmt kommen wieder besser Zeiten!
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 698
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Ariadne » 18.08.2018, 14:52

Liebe Birgit,
Es ist bedauerlich, dass es dir nicht gut geht. Das mit dem Arbeitsplatz ist hart, es trifft einen schon sehr. Ich hoffe für dich, dass es bald wieder aufwärts geht. Irgendwie gehen die schlechte Zeiten auch vorbei, auch wenn man am Anfang glaubt, dass sie nicht mehr enden werden. Das Leben steckt voller Überraschungen, verliere die Hoffnung nicht. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute, du bist eine Kämpferin, du schaffst es!

Das mit Heinz tut mir leid, aber ehrlich gesagt, ich hab nichts anderes erwartet, in Tunesien ist nicht schwer an die/den falsche/n zu geraten. Es ist so, die Guten sind eine Seltenheit.
Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1099
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon gadi » 18.08.2018, 15:18

Liebe Birgit, das wünsch ich dir:

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.


Aus "Stufen" von Hermann Hesse
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2775
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Männer gesucht, die von tunesischen Frau betrogen und be

Beitragvon Anaba » 18.08.2018, 18:49

Liebe Birgit,

es tut mir sehr leid, dass du noch so langer Zeit die Arbeit verloren hast.
Dann noch die Enttäuschung dazu, ich kann mir denken, wie schlecht es dir gerade geht.
Trotzdem darfst du den Mut nicht verlieren.
Ich hoffe sehr, du rappelst dich wieder auf und kämpfst dich da durch.
Dazu wünsche ich dir von Herzen alles Gute.

Wir freuen uns auf jeden Fall, immer mal wieder etwas von dir zu lesen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19035
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Vorherige

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste