hilfe

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 09:54

Ich kann mich nicht von ihm trennen! Warum denn?! Bin am ende meine kräfte oft gewesen! Hab oft genug versucht Kontakt abzubrechen! Warum kann ich dass nicht schaffen? Wie schaffen sie es?! Bin ich wirklich so lebensmüde? Bin ich wirklich so dumm? Was stimmt mit mir nicht?!
11 Jahre meinen leben! Ist er wirklich so ein gute Manipulator oder es liegt an mir?
Ich hasse mich dass ich es zulasse manipuliert zu sein! Ich hasse mich dass ich ihm vermisse! Ich hasse mich dass ich niedermal weis was ich so an ihm vermisse!
Bin hier in Forum seit 2010 registriert! Lesse immer wieder jeder Geschichte!
Warum kann ich nicht loslassen?
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon Evelyne » 18.08.2017, 10:26

Was mit Dir nicht stimmt, liebe Savor, sollte ein Therapeut herausfinden.
Offensichtlich bist Du zu schwach, es alleine zu schaffen.
Das ist ein wirklich gut gemeinter Rat, kein Angriff !!
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2421
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth

Re: hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 10:44

Vielen dank Evelyn für deine Rat! Werde es versuchen!
LG
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon karima66 » 18.08.2017, 11:30

Hallo @savor,

ich erinnere mich nicht an deine Geschichte,finde sie hier auch nicht, ich las aber in alten Beiträgen von dir zu anderen Geschichten wo du mit deinen Antworten weiterhelfen wolltest und lese daraus natürlich Einiges.
Du hast in Tunesien gelebt und gearbeitet, du hast viel dort kennengelernt, du schriebst über die Zustände in Kef und wie sie ihre Zeit totschlagen im Internetcafe, du hast bei anderen Frauen gute Tips gegeben, weil du erkannt hast wie es dort läuft und trotzdem kommst du von deinem Tunesier nicht los?
Du wurdest von Usern gefragt wie es dir geht, also ging es dir schon 2010/2012 nicht gut, was hat sich in all den Jahren getan, was hast du gemacht, was verändert an deiner Situation, gab es kleine Schritte oder hängst du so fest, dass nichts dich lösen kann?
Ich kann das nicht nachvollziehen,wenn es mir mit einem Mann schlecht ging dann habe ich meist noch eine kurze Zeit, max. Monate, versucht die Beziehung/Liebe zu retten, aber wenn sich da nichts retten liess oder es mir immer schlechter ging bzw. ich gesundheitliche Probleme hatte dann vergingen zum Glück immer auch die Gefühle, aus reinem Selbstschutz und ich schaffte die Trennungen, heisst ja nicht, dass ich nicht auch öfter mal dran dachte, auch traurig wurde im nachhinein und auch heute werde ich an den Einen oder Anderen noch erinnert, aber es sind eben Erinnerungen, die Geschichten sind abgeschlossen und so ist es gesund.
So wie du schreibst hängst du nach Jahren noch mitten drin und da du es solange nicht geschafft hast, trotz lesen hier ,so kann ich dir auch nur raten, wie @Evelyne, such dir therapeutische Hilfe, unbedingt, alleine wirst du es dann nicht schaffen.
Allerdings musst du es dann auch wollen und die Therapie durchhalten, ohne deinen Willen und Bemühen geht es auch dann nicht.
karima66
 
Beiträge: 1419
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 12:38

Ich werde mein leben lang die Seite von 1001 Geschichten dankbar sein! Ihr alle habt mir die Augen geöffnet! Mir ist sehr schlecht damals im Jahr 2010 gegangen und hab bei euch Hilfe bekommen!
Meine Geschichte ist durch meine Wille von Moderatoren entfernt!
Als ich mich hier damals anmeldete hab nach kurze zeit Kontakt zu ihm abgebrochen! Na ja,er hat alle meine Konten gacknakt! Hat alles Gelesen! Und mich wieder gefunden so zu sagen! Er hat aber gespürt dass ich die Nase voll von die ganze Geschichte mit ihm habe und hat alles versucht um mich nicht gehen zu lassen!
Also zum dise zeit punkt war ich pleite er auch. Er ist von Mahdia nach hause in Kef gefahren und ist da 6 Jahre lang geblieben-ohne arbeit,ohne Geld! Und wenn ich gefragt habe warum er dass tut,dass löscht nicht alles was er mir angetan hat,wie will er denn leben ohne arbeit,hat gemeint-ich hab 5 Jahre lang dich fertig gemacht,alles Kaput gemacht jezt muss ich oder dich gehen lassen oder alles tun um dich bei mir zu haben! Und ohne dass ich etwas gesagt oder gemacht habe ist er ins seine haus im Kef!
Geld hat er von mir ab und zu bekommen mal 50 mal 80 euro! Hat nie danach gefragt! Und ich hab gewartet dass er nach einpaar Monate wieder als animator arbeiten!
Nein! Er ist hart geblieben! Ich hab immer wieder betont dass ich nie nach Tunesien komme,dass ich ihm nie wieder vertrauen werde! Er hat nicht aufgehört von 5 Uhr in der fruh bis 1 Uhr am abend-messenger,skype,schreiben,über skype oder messinger anrufen! Nach 1 Jahr war ich wieder in Tunesien! Bei ihm zu hause! Absichtlich ohne geschenke,ohne geld-100 euro bei mir! Hat sich so gefreut,hat so geweint!

Und so 6 Jahren lang!
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon Karlotta » 18.08.2017, 13:17

Hallo Savor, ich verstehe, warum Du nicht von ihm los kommst.
Er kann Dich immer noch kontaktieren, deshalb drehst Du Dich im Kreis. Sei mal konsequent und nehme ihm die Möglichkeit. Er kann Dich doch immer wieder weich kochen. So kommst Du nie von ihm los. Ich möchte jetzt nicht hören "ich kann den Kontakt nicht abbrechen". Das ist für mich ein unabdingbarer erster Schritt. Kannst Du es nicht allein, versuche es mit einer prof. Hilfe. Dann erst wird es Dir nach und nach besser gehen.
Allerdings kann man hier nur raten, obwohl ich Dich auch gerne an die Hand nehmen würde.
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller
Karlotta
 
Beiträge: 870
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: hilfe

Beitragvon happy mind » 18.08.2017, 13:20

Hallo savor,

er hat alle deine Konten geknackt, danach warst du pleite. Du hast ihm immer wieder kleinere Geldbeträge gegeben. Er hat zwar nie gefragt, aber gerne genommen. Dann hat er dich von SEINEM Haus in Kef oder wo auch immer, auf der faulen Haut liegend, stundenlang gestalkt.
Und endlich konnte er dich freudestrahlend und weinend in seiner Heimat in die Arme schließen.

Tja, was soll man dazu sagen?

Ich schließe mich Evelyns und karimas Empfehlung an.
happy mind
 
Beiträge: 525
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 13:37

Ihr meint ich bin wirklich nicht in Ordnung im Kopf?
Das macht mir angst! Hat er mich so Kaput gemacht?
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon Flensee » 18.08.2017, 13:52

Er hat jedenfalls erreicht, dass du ohne professionelle Hilfe immer wieder auf ihn, oder was in heutiger Zeit auch sehr schnell möglich ist, dem nächsten Unguten, gleicher Sippe auf der Strasse oder sonstwo ins Netz gehst. Also mach, was dir geraten wurde, such Hilfe.
Flensee
 
Beiträge: 637
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: hilfe

Beitragvon happy mind » 18.08.2017, 14:04

savor hat geschrieben:Ihr meint ich bin wirklich nicht in Ordnung im Kopf?
Das macht mir angst! Hat er mich so Kaput gemacht?


Nicht in Ordnung im Kopf würde ich jetzt so nicht sagen.
Nur irgendwie scheinen dir die Begriffe, Interpretationen und gesunde Wahrnehmungen zu Liebe, Freundschaft, Partnerschaft, Betrug, Manipulation, kriminelle Machenschaften, Stalking, Ausnutzen, Diebstahl abhanden gekommen zu sein.
Ein Psychotherapeut könnte dir dabei helfen einen gesunden Blick auf die Dinge zu erlangen.

Lieben Gruß, happy mind
happy mind
 
Beiträge: 525
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

ilfe

Beitragvon Ariadne » 18.08.2017, 14:45

Liebe Savor,

man kann immer wieder sagen, obwohl es schon wie ein Sprung in der Schallplatte klingt, die Tunesier sind die Meister der Manipulation. Man muss sich mit aller Kraft dagegen stemmen und sie nicht gewähren lassen.
Lass dich nicht von ihren Tränen beeindrucken, sie können auf Knopfdruck anfangen zu weinen. Trauriges Gesicht ziehen, mit einem Wort schauspielern, beherrschen sie bis zur Perfektion. Man darf nicht auf ihre Worte oder Mimik achten, beides sind verlogen.
Als "Tunesiengeschädigte" kann ich dir den einzigen guten Rat geben: halte dich von ihm fern, kein Kontakt in irgendwelcher Form.
Nur so kannst du dich retten.

Alles Gute
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1104
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 14:50

Ich versuche es kein Kontakt mit ihm zu haben und bin stolz auf mich das ich seit 5 tage nicht auf seine anrufe oder sms reagiere!
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon Ariadne » 18.08.2017, 14:55

:D :D Super! Die einzig vernünftige Reaktion!
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1104
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 15:29

Ich kann es nicht kapieren warum er dass 6 Jahre lang gemacht hat! Wer tut sich so etwas an? Und vor allem-warum? Er hat 2 kinder und eine alte Mama,sei haus ist eine loch,er könnte in jeder Hotel arbeiten,in jeder Lokal! Warum sitz er dann 6 Jahren lang zu hause und hungert? Warum last er seine kinder hungern? Um mir was zu zeigen?
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon Mpenzi » 18.08.2017, 16:03

Für mich gibt es nur eine Erklärung: er ist psychisch krank.

Alles Gute für dich
mpenzi
Mpenzi
 
Beiträge: 124
Registriert: 29.07.2009, 17:49
Wohnort: Deutschland

Re: hilfe

Beitragvon karima66 » 18.08.2017, 16:40

Wie schon Jemand schrieb sind dir die gesunden Wahrnehmungen abhanden gekommen.
Nicht nur nicht reagieren ist wichtig, sondern alles unwiederbringlich löschen damit du gar nichts mehr von ihm mitbekommst und auch nicht reagieren kannst im schwachen Moment.
Jetzt hast du ja deine Geschichte in Kürze noch mal geschrieben, danke, kann man dann besser verstehen.
Du fragst warum er sich so verhält.Er hat zwei Kinder, womit die Mutter dazu.
Sie können für unsere Verhältnisse erbärmlich Leben, aber dort sind sie es gewohnt, viele Leben so und hungern tut dort niemand.
Und deine für dich paar Euro damit kommen sie einen Monat hin, woher weisst du, dass du die Einzige bist.
Ich weiss, wie Ariadne schön schrieb welche Anziehungskraft sie und das Land haben können deshalb hilft nur totaler Abstand.
Glaub mir es ist mir die erste Zeit nach der Trennung auch schwergefallen die Familie nicht mehr zu besuchen, einmal war ich noch alleine da und sie alle meinten ich wäre immer willkommen, bliebe Familie egal was mit ihm ist und vielleicht hätten sie mich wirklich immer wieder nett empfangen, aber nein, wenn's vorbei ist und ich von dem Mann geschieden bin dann gehöre ich nicht mehr zu der Familie, so schwer das anfangs war denn es gibt viele unwiederbringliche Erinnerungen und wir haben uns ja im Guten getrennt.
Aber es hätte nie richtig Abstand gegeben wenn ich den Kontakt gehalten hätte.
Der Lebensabschnitt ist dann vorbei mit allen Konsequenzen und den Schnitt musst du auch schaffen.
Weilmdundafür Hilfe brauchst von Fachleuten deshalb bist du doch nicht kaputt oder nicht richtig im Kopf, was denkst du wie viele Menschen diese Hilfe brauchen um den Weg wieder zu finden und neu anzufangen.
Wenn ich denke du wärst damals 26 Jahre meine ich, dann bist du jetzt 37, alle diese tollen Jahrenhast du verschenkt, eigentlich verpennt denn du gingst in der Geschichte fest, wie schade.
Aber ist ja noch nicht zu spät, verschenke nicht auch noch die nächsten Jahre, irgendwann hast du dann am Leben vorbei gelebt und man weiss nie wie viele Jähe man hat, nutze die kommenden....
karima66
 
Beiträge: 1419
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: hilfe

Beitragvon karima66 » 18.08.2017, 16:46

Sorry, sollte heissen ,,Wo ist die Mutter der Kinder,,?

So leicht war es noch nie und ist es vor allem die letzten Jähe nicht gewesen im Tourismus Arbeit zu finden, ich hab das zu Zeiten mit erlebt kurz nach dem Djerbaattentat 2002 und da war es ähnlich schlimm, langjährige Reiseleiter und Andere, auch in gehobeneren Positionen mussten gehen wenn sie keinen Festvertrag hätten und klapperten dann die Hotels ab, Andere versuchten es auf dem Bau, so einfach ist das nicht, aber mit dem Geld aus Europa kann man natürlich bequem zuhause sitzen.
Muss dazu sagen ich kenne die Region El Def und Jendouba sehr gut und da sind viele nicht die Fleissigsten.
karima66
 
Beiträge: 1419
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: hilfe

Beitragvon savor » 18.08.2017, 16:48

Danke fur die liebe Worten! Ich hoffe ich schaffe es dies mal!
savor
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2010, 06:41

Re: hilfe

Beitragvon karima66 » 18.08.2017, 16:53

Es liegt nur bei dir, du alleine kannst alles dafür tun um es zu schaffen und nur wenn du das fest willst und daran arbeitest, alles dafür tust auch nur dann macht Hilfe Sinn.
Es kann dir niemand helfen wenn du nichts änderst.
Hoffe für dich, dass es für dich tust.
karima66
 
Beiträge: 1419
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Re: hilfe

Beitragvon happy mind » 18.08.2017, 17:57

Habe ich das nachträglich richtig erfasst....
Du pflegst seit 11 Jahren diese unglückselige Fern"beziehung" und in dieser Zeit hat er geheiratet und wurde Vater von zwei Kindern und du bist jedes Jahr einmalig dahingedüst?
happy mind
 
Beiträge: 525
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Nächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste