Tunesische Liebe

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Tunesische Liebe

Beitragvon Tunisia » 29.06.2008, 07:45

Hallo zusammen, zunächst möchte ich mich hier erst einmal durchfragen. Da ich in dem alten Forum immer die WAHREN GESCHICHTEN gelesen habe wollte ich wissen wo ich die heir finden kann. Das Neue Forum ist noch ein bisschen unübersichtlich für mich. Aber angemeldet war ich bist jetzt noch nicht

Also jetzt zu meinem Anliegen zu kommen.Ich bin 26 jahre alt und habe mich in einen Tunesier verliebt.Es handelt sich um einen Tunesier, der jetzt fast 3 Jahre in Deutschland lebt. ICh habe ihn vor fast 2 Jahren kennengelernt und und letztes Jahr eine Beziehnung mit ihm angefangen. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt das er verheiratet ist und habe mich trotzdem euf ihn eingelassen. ja das ganze ging ca ein halbes Jahr gut. Da das aber keine Zukunft hat, haben wir unds darauf hin dann beide von einander getrennt. Mit dem Blick nach vorne... Seit Anfang diesen Jahres(zwischenzeitlich hatten wir nur ab und zu Kontakt) ist er nicht mehr mit seiner Frau zusammen und das ganze läuft wieder... Ích habe ihn gefrag was ich von der ganzen Sache halten soll, darauf hin meinte er - Wir sind jetzt zusammen-

Ich gebe mir alle Mühe, aber irgendwie glaube ich das er von seiner Frau nicht richtig los kommt. Oder was auch immer dahinter stecken mag.

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe!

Liebe Grüße

Ps. Ich liebe ihn von ganzem Herzen, aber irgendwie kommt nicht sehr viel zurück zurzeit!
Tunisia
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 08:02

Beitragvon Renate » 29.06.2008, 08:05

Hallo Tunisia,

willkommen im Namen des Teams 1001Geschichte.
Wir wünschen Dir einen guten Austausch.



Wie kannst Du sicher sein, dass er sich von seiner Frau getrennt hat
Ich an deiner Stelle wäre da sehr skeptisch.

Kennst Du seine Frau?
Hat er Kinder?


Zu den wahren geschichten kommst Du, wen Du beim einloggen auf die Zeile "Enter" gehst.
Da geht eine Seite mit einem Inhaltsverzeichnis auf.

Gruß Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!
Renate
 
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 17:43

Beitragvon Tunisia » 29.06.2008, 09:23

Oh ja vielen dank liebe renate. Also ich weiß es sicher das er sich von ihr getrennt hat, die Scheidung ist schon am laufen. Ich habe das alles mit geklärt beim Anwalt und habe auch die Unterlagen gesehen. Nein Kinder hat er keine.
Tunisia
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 08:02

Beitragvon Hülya » 29.06.2008, 09:29

Guten Morgen Tunisia.


Willkommen hier bei uns.

Was mir nur bei Deiner Geschichte durch den Kopf geht.

Vor 3 Jahren hat wohl diese Ex Deinen Freund nach D geholt und geheiratet. Ist sie auch eine D?

Hat ervor 3 Jahren nurwegen der AE geheiratet?


:lol: :lol:
Liebe Grüße
H ü l y a
Gemeinsam sind wir stark!

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.
Deutsche Nationalhymne nach August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Hülya
 
Beiträge: 3230
Registriert: 12.03.2008, 18:55

Beitragvon Anaba » 29.06.2008, 10:14

Liebe Tunisia,

willkommen auch von mir.

Es wäre schon wichtig zu wissen ob seine Frau deutsch ist oder eine Tunesierin.
Denn wenn sie deutsch wäre passt er genau in das Raster Beznesser.
Drei Jahre verheiratet, unbefristen Aufenthalt und Scheidung...... :evil:

Vielleicht erzählst du erst mal etwas darüber.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18845
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Beitragvon Renate » 29.06.2008, 11:06

Oh ha,
von der Seite habe ich es garnicht beleuchtet. :cry:

Ja, dass gibt allerdings ein Bild.

Ein sehr schlechtes Bild :(


Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!
Renate
 
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 17:43

Beitragvon barbara » 29.06.2008, 11:49

Hi Tunisia,

uups, 3 Jahre und dann Scheidung.

Davon gibt's reichlich hier in D.

Nun denkt man, Mann importiert sich nach erfolgter Scheidung direkt seine tunesische Jungfrau.
Falsch.
Ich kenne genug die nach und auch während des Scheidungsverfahrens eine erneute Beziehung zu einer Deutschen eingegangen sind.
Es wurde zusammengezogen,die Zukuinft geplant.
Geteilte Lebenshaltungkosten sind halt halbe Kosten.
Und alle diese deutschen Frauen bekamen eines Tages einen vor den Bug,als die Beziehung von heute auf morgen beendet wurde.
Und alle diese Männer haben in kürzester Zeit eine TN Jungfrau geehelicht.


LG Barbara
barbara
 
Beiträge: 1207
Registriert: 29.03.2008, 22:43

Beitragvon Micky1244 » 29.06.2008, 11:54

Tunisia schrieb:

Ps. Ich liebe ihn von ganzem Herzen, aber irgendwie kommt nicht sehr viel zurück zurzeit!


Ich denke, das sagt schon sehr viel über die Art der Beziehung aus. Höchstwahrscheinlich wird sich daran auch nichts ändern.
LG Micky
Micky1244
 
Beiträge: 3436
Registriert: 29.03.2008, 12:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hülya » 29.06.2008, 11:56

barbara hat geschrieben:Hi Tunisia,

uups, 3 Jahre und dann Scheidung.

Davon gibt's reichlich hier in D.

Nun denkt man, Mann importiert sich nach erfolgter Scheidung direkt seine tunesische Jungfrau.
Falsch.
Ich kenne genug die nach und auch während des Scheidungsverfahrens eine erneute Beziehung zu einer Deutschen eingegangen sind.
Es wurde zusammengezogen,die Zukuinft geplant.
Geteilte Lebenshaltungkosten sind halt halbe Kosten.
Und alle diese deutschen Frauen bekamen eines Tages einen vor den Bug,als die Beziehung von heute auf morgen beendet wurde.
Und alle diese Männer haben in kürzester Zeit eine TN Jungfrau geehelicht.


LG Barbara



Liebe Barbara, ja genauso und ich setze noch einen drauf.

Die neue D Beziehung kann dann noch für die Scheidungskosten und Kinderunterhalt aufkommen....

Der Arme hat ja alles verloren und die böse Ex und alles so teuer.

Natürlich hilft die Neue.........


Und so gehen die besten Jahre der Frau dahin. Später Geld und Mann weg.


:lol: :lol:
Liebe Grüße
H ü l y a
Gemeinsam sind wir stark!

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.
Deutsche Nationalhymne nach August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Hülya
 
Beiträge: 3230
Registriert: 12.03.2008, 18:55

Beitragvon Tunisia » 29.06.2008, 11:57

Ja er war mit einer Deutschen verheiratet, aber nicht wegen den Papieren, das weiß ich ganz genau. Aber auch wegen der AE ist es egel, die hat er schon. Also das steht alles nicht mehr im weg. Und das Problem liegt auch daran das glaube ich nur ich an dieser Beziehnung festhalte und er wie gesagt nicht weiter weis im Moment. Sie hat die Scheidung eingereicht, aber sie gehen soweit im Guten auseinander.
Tunisia
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 08:02

Beitragvon Anaba » 29.06.2008, 12:07

Aber irgendwie muß er ja nach Deutschland gekommen sein.
Vielleicht leben seine Eltern hier ?
Sonst ist das doch nur möglich durch die Heirat mit einer Deutschen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18845
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Beitragvon Evelyne » 29.06.2008, 12:09

Kennst Du seine Frau Tunisia? Wenn nicht, wäre es sicher höchstinteressant für Dich, Kontakt mit ihr aufzunehmen.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2388
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth

Beitragvon Hülya » 29.06.2008, 12:10

Erzählen kann der viel, wenn der Tag lang ist.

Liebe Tunisia, habe ich diese Geschichte nicht schon irgendwo mal gelesen.?? :oops: :wink:



:lol: :lol:
Liebe Grüße
H ü l y a
Gemeinsam sind wir stark!

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.
Deutsche Nationalhymne nach August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Hülya
 
Beiträge: 3230
Registriert: 12.03.2008, 18:55

Beitragvon Tunisia » 29.06.2008, 12:41

Ja ich kenne seine Frau. Habe schon einiges mit ihr duchgemacht, sie war etwas mit mir befreundet.

Woher kennst du diese Geschichte liebe Hülya.Gab es diesen Fall hier schon einmal?
Tunisia
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 08:02

Beitragvon Tunisia » 29.06.2008, 12:47

wenn ja kannst du mir dann vielleicht den Namen der Frau nennen, dann kann ich mich evtl einmal mit ihr in Verbindung setzen.
Tunisia
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 08:02

Beitragvon Renate » 29.06.2008, 12:49

Eines steht jedenfalls fest liebe Tunesia,

ein sauberes und ehrliches Spiel ist es nicht was er mit Dir spielt.

Hänge nicht noch weitere Gedanken und Zeit - und möglicherweise auch noch Geld - in diese zum scheitern veruteilte Geschichte.

Könnte es jetzt nich doch sein, dass er seine tunesische Jungfrau heiraten will?

Wie alt ist er denn?
Machen die Eltern möglicherweise Druck?

Und ja - wie ist er denn nach Deutschland gekommen wenn nicht durch Heirat?

Alles Fragen die offen sind.


Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!
Renate
 
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 17:43

Beitragvon FleurBleue » 29.06.2008, 15:06

@Tunisia

Seht ihr euch nur ab und an?
Wenn ja, kann er dir viel vor- und weismachen... auch was das Vorhanden- und Nichtvorhandensein von Kindern betrifft...

Ich stelle mir die gleiche Frage wie Renate: wie ist er denn nach D gekommen? Geht doch NUR über Heirat. Und er hat seine Ex nicht wegen den Papieren geheiratet oder? Der Liebe wegen etwa??? Und dann ist nach 3 Jahren schon Schluß???

Dir muß im Klaren sein, dass an einem Tunesier, der seit 3 Jahren hier ist, seine AE hat und sich scheiden läßt... was "faul" dran ist...

Ist dir die tunesische "Mentalität" vertraut?

FleurBleue
FleurBleue
 
Beiträge: 33
Registriert: 05.04.2008, 15:27

Beitragvon barbara » 29.06.2008, 17:41

Tunisia hat geschrieben:Ja er war mit einer Deutschen verheiratet, aber nicht wegen den Papieren, das weiß ich ganz genau. Aber auch wegen der AE ist es egel, die hat er schon. Also das steht alles nicht mehr im weg. Und das Problem liegt auch daran das glaube ich nur ich an dieser Beziehnung festhalte und er wie gesagt nicht weiter weis im Moment. Sie hat die Scheidung eingereicht, aber sie gehen soweit im Guten auseinander.


Hi Tunisia,

ja,ja, ich weiss, man soll nicht alle über einen Kamm scheren.
Aber stimmt es dich nicht komisch,wenn du hier immer wieder liest,das Ehen komischerweise immer nach 3 J. enden?
Er mag dich dich für die AE brauchen,
aber bist du dir nicht zu schade,deine Zeit für jemanden zu opfern,
der, wie du schilderst, nichts für die Beziehung macht?
Mach weiter,halt an ihm fest und ich geb dir Brief und Siegel
das auch du eines Tages mit einer Hochzeit überrascht wirst.
Aber nicht deiner eigenen.

LG Barbara
barbara
 
Beiträge: 1207
Registriert: 29.03.2008, 22:43

Beitragvon Tabiba » 29.06.2008, 18:37

Hallo Tunisia, noch ein paar Fragen an Dich.

Du schreibst, Du kennst seine Frau und er hat sie nicht wegen den Papieren geheiratet, sondern aus Liebe.
Wie alt ist denn seine Nochfrau (die Scheidung läuft ja noch)?

Wie alt ist er und wie alt bist Du?

Kam es Dir nich seltsam vor, daß er gerade 1 Jahr (aus Liebe ) verheiratet, seine Frau mit Dir betrügt? Daß mußte doch einen Grund haben? Wie hat er denn über sie gesprochen?

Und jetzt hat sie die Scheidung eingereicht, obwohl ihr eure Beziehung abgebrochen habt?
Wenn sie es war, dann hat er sich wahrscheinlich nicht so gut benommen, vieleicht hat er sie noch mit anderen betrogen? Was gibt er denn als
Scheidungsgrund an?
Weißt Du sicher, daß nicht er die Scheidung eingereicht hat?

Ich verstehe auch nicht so ganz dein Problem. Hast Du das Gefühl, daß er seine Frau noch liebt und die Scheidung nicht will? Hat er noch Kontakt mit ihr? Wenn die Scheidung läuft, müssen sie doch eigentlich ein Jahr getrennt gelebt haben, oder irre ich mich?
Zählt dieses Trennungsjahr eigentlich mit zur AE, ich vergesse es immer wieder :oops:
Aber wie kann er dann schon die AE haben? Er ist erst 3 Jahre in Deutschland, bist Du Dir sicher?

Welchen Beruf hat er? Hat er mit Dir schon über Heirat gesprochen?
Hast Du das Gefühl, daß er es wegen Dir gemacht hat?

Du schreibst, Du liebst ihn so sehr. Aber was findest Du an einem Mann, der seine Frau schon 1 Jahr nach der Hochzeit betrügt, so liebenswert?

Erzähl einfach ein bischen mehr und versuch, meine Fragen soweit möglich zu beantworten :)

LG Tabiba
Tabiba
 
Beiträge: 1194
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Beitragvon momo456 » 30.06.2008, 00:44

Hola,

@Tabiba: das Trennungsjahr zählt nicht mit zu seiner AE. Man sollte allerdings sofort die ABH informieren, wenn man sich getrennt hat. Angerechnet wird die reine "gelebte" Ehezeit. Erlischt der Grund des erteilten Visums, (also auf Familienzusammenführung bekommt er eine AE von einem oder drei Jahren), dann wird normalerweise seine AE befristet.
Es müssen ZWEI Jahre gelebte Gemeinschaft vorhanden sein. Eheliche Gemeinschaft. Erst dann kann er bleiben. Nach zwei Jahren gehst Du als Ehefrau mit zur ABH und unterschreibst, dass ihr immer noch zusammen wohnt. Dann bekommt er eine eigenständige AE. Diese ist nicht mehr von der Ehegemeinschaft abhängig.!!!

Lieben Gruß,
momo
Du bist zu schnell gelaufen für dein Glück. Nun, da du müde wirst und langsam gehst, holt es dich ein.
Friedrich Nietzsche

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger...
Unbekannt
momo456
 
Beiträge: 998
Registriert: 29.03.2008, 11:16
Wohnort: Deutschland

Nächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste