Bezness oder wahre Liebe?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon solodonna » 15.04.2011, 23:41

Es geht hier nicht um verschiedene Meinungen, das weisst Du auch ganz genau, es geht um sehr gekonnt und subtil versteckte Vorwürfe gegen eine andere Userin.
Und ich wundere mich ganz einfach, was Du damit bezwecken willst.

LG

Solodonna
solodonna
 

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunshine-djerba » 15.04.2011, 23:44

also ich weiss jetzt nicht was du mit deinen posts gegen mich bezwecken möchtest-

ich kenne sunflower nicht,wenn es so wäre würde ich es mit ihr persönlich klären,oder?

ich lese mich so langsam durch die aktuellen Themen und schreibe meine Meinung dazu!

Das war sie eben, und gute Nacht ich gehe jetzt schlafen!!!
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....
sunshine-djerba
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunwalk » 15.04.2011, 23:47

sunshine-djerba hat geschrieben:@sunwalk,

sunflower schreibt doch-das ihre Frteundin nicht so ehrlich wäre und dies dann auch zugeben würde.....nicht sunflower ist unehrlich...sondern die Freundin vl.weil sie Angst/Scham hat was zu sagen.........


Genau! Falsche Scham ... das hat m.E. nichts mit Unehrlichkeit zu tun!

Ich glaube aber, das es keinen Sinn macht das hier auszudiskutieren ... das bringt sunflower nicht weiter und ergibt nur ein Randthema wo niemanden mit geholfen ist! Persönliche Meinung hin oder her ... ich glaube nicht das das wichtig ist!

L.G.
sunwalk
 

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunshine-djerba » 15.04.2011, 23:49

du,in meinem gestellten Thema waren mir andere Meinungen auch nicht wichtig-

und sie wurden trotzdem dazu geschrieben,von daher..............!!
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....
sunshine-djerba
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunwalk » 16.04.2011, 00:10

Weil es um das Thema BEZNESS ging und nicht ob eine schreibende Person z.B. ehrlich oder unehrlich ist ...!

Aber des lieben Frieden Willens ... wenn es dir wichtig ist, darfst du natürlich diese Meinung haben!

L.G.
sunwalk
 

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunflower » 16.04.2011, 00:39

naschkatze hat geschrieben:Hallo Sunflower,

Worauf ich an Deiner Stelle vielleicht noch achten würde: Sieh zu, dass er Dir (und ihren anderen Freunden und ihrer Familie) Deine Freundin nicht entfremdet. Dass Du sie trotzdem noch regelmäßig siehst (einmal im Monat Frauenabend oder so?) und mit ihr regelmäßig telefoniert. Du schreibst ja schon, dass sie ihre Freunde nicht mehr so oft sieht. Das ist ja normal, dass sie ihren Fokus jetzt eher auf ihren Mann lenkt (egal, woher er kommt), aber man kann nur hoffen, dass sie den Kontakt zu ihren alten Freunden nicht komplett abbricht und sich ihr Leben dann nur noch um den neuen Gatten dreht.

Gruß Naschkatze


Ja darauf achte ich auch auf jeden Fall. Im Moment kriegen wir es hin, dass wir uns einmal im Monat sehen. Und mir ist schon klar, dass sie weniger Zeit hat als vorher. Mit dem Telefonieren ist es deutlich weniger geworden und es ist schon häufiger vorgekommen, dass sie gesagt hat, dass sie mich anruft, es aber dann nicht macht. Das war früher nicht so. Ich behalte das aber im Auge und wenn ich den Eindruck habe, dass es seinetwegen ist, dass sie nicht mehr anruft, werde ich sie darauf ansprechen.
sunflower
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunflower » 16.04.2011, 00:43

sunshine-djerba hat geschrieben:ich dachte sie ist eine Freundin von dir-
warum denkst du nur so schlecht von ihr?

Ich bin zu all meinen "Freundinnen"immer ehrlich gewesen, denn das macht doch eine Freundschaft aus,oder?



Ich denke keinesfalls schlecht von ihr. Ich befürchte halt nur, dass sie in ihr Unglück rennt und auch wenn sie diese Seite sehr gut kennt, habe ich halt Angst, dass sie Anzeichen von Bezness durch ihre rosarote Brille übersehen könnte.
sunflower
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunflower » 16.04.2011, 00:46

sunshine-djerba hat geschrieben:SUNFLOWER SCHREIBT DOCH:

sie würde sowieso nicht zugeben wenn sie hier lesen würde-
und weiter:

sie denkt sowieso ihr Mann wär anders........

also meine Freundinnen, so hoffe ich doch-sagen mir so etwas ehrlich ins Gesicht und müssen das nicht im Internet mit irgendwelchen fremden Frauen ausdiskutieren...oder???

Ich denke sie hat sie gewarnt, ggfs.auf diese Seite aufmerksam gemacht-
amit ist doch auch gut,oder?

Wir sind doch alle erwachsene Frauen,oder?




Bevor sie ihn geheiratet hat, habe ich mehrere Gespräche mit ihr gehabt und sie auf die Probleme, die auf sie zukommen könnten, hingewiesen. Ich bin immer ehrlich zu meinen Freundinnen. Ich wollte einfach nur einen Rat von euch, den ich ja auch bekommen habe. :-) Wünsche allen eine gute Nacht.
sunflower
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunshine-djerba » 16.04.2011, 09:02

ja sicher hat sie eine rosarote Brille an.......sie ist verliebt-da sieht man doch alles durch eine rosarote Brille,oder?

Du kannst ihr nur weiter eine gute Freundin sein,das war´s.....für den Augenblick zumindest-
das sie die Abende lieber mit ihrem Ehemann verbringt und nicht mit dir telefonieren möchte,bzw.dann anderes tut ist ja auch verständlich,weisst du eine Freundschaft verändert sich auch ein Stück weit durch eine Beziehung,da brucht es dann eben etwas mehr Verständnis.......


sunflower hat geschrieben:
sunshine-djerba hat geschrieben:ich dachte sie ist eine Freundin von dir-
warum denkst du nur so schlecht von ihr?

Ich bin zu all meinen "Freundinnen"immer ehrlich gewesen, denn das macht doch eine Freundschaft aus,oder?



Ich denke keinesfalls schlecht von ihr. Ich befürchte halt nur, dass sie in ihr Unglück rennt und auch wenn sie diese Seite sehr gut kennt, habe ich halt Angst, dass sie Anzeichen von Bezness durch ihre rosarote Brille übersehen könnte.
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....
sunshine-djerba
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunshine-djerba » 16.04.2011, 09:04

wenn du ehrlich zu ihr bist-dann spreche sie doch beim nächsten Mal auf deine Bedenken an-
sage ihr was du vermutest,das sie vielleicht nicht mit der Sprache raus rückt,weil sie sich schämt oder ähnliches......

sunflower hat geschrieben:
sunshine-djerba hat geschrieben:SUNFLOWER SCHREIBT DOCH:

sie würde sowieso nicht zugeben wenn sie hier lesen würde-
und weiter:

sie denkt sowieso ihr Mann wär anders........

also meine Freundinnen, so hoffe ich doch-sagen mir so etwas ehrlich ins Gesicht und müssen das nicht im Internet mit irgendwelchen fremden Frauen ausdiskutieren...oder???

Ich denke sie hat sie gewarnt, ggfs.auf diese Seite aufmerksam gemacht-
amit ist doch auch gut,oder?

Wir sind doch alle erwachsene Frauen,oder?




Bevor sie ihn geheiratet hat, habe ich mehrere Gespräche mit ihr gehabt und sie auf die Probleme, die auf sie zukommen könnten, hingewiesen. Ich bin immer ehrlich zu meinen Freundinnen. Ich wollte einfach nur einen Rat von euch, den ich ja auch bekommen habe. :-) Wünsche allen eine gute Nacht.
sorry für meine ab und an falschen buchstaben zwischen den wörtern.....ich schreibe manchmal zu schnell und habe zu lange fingernägel für diese tastatur....
sunshine-djerba
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2011, 22:05

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunflower » 20.03.2018, 11:58

Hallo zusammen!

Nach langer Zeit wollte ich mich mal wieder melden um euch zu erzählen, wie die Geschichte ausgegangen ist.
Meine Freundin ist seit ca. einem Jahr geschieden und hat zwei Töchter (6 und 3) von "ihrem" Tunesier. Er war also ganz und gar nicht "anders" als die anderen. Zugeben will sie das bis heute nicht. Ihr Motto ist "Andere Ehen werden auch geschieden!" Recht hat sie, aber ist das auch so vorhersehbar?!

LG Sunflower
sunflower
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon gadi » 20.03.2018, 12:41

Liebe sunflower,

ich finde es schön, dass du dich "rückmeldest" zu dieser Sache. "Andere Ehen werden auch geschieden", bei diesem Statement muss man fast schmunzeln.

Wie sieht es denn aus bzgl. der Kinder? Großer Streit um das Sorgerecht/Umgangsrecht usw.?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2512
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon Nilka » 20.03.2018, 13:48

Liebe Sunflower,

es gibt Menschen die eine Niederlage nicht einegstehen können oder wollen.
Der beliebte Satz "Andere Ehen werden auch geschieden" entbindet sie von der Verantwortung für ihr Scheitern. Es ist eine Strategie mit der Situation umzugehen. Es ist praktisch, denn sie wurde gewarnt. Sie will sich nicht im Moment oder überhaupt mit der Wahrheit auseinandersetzen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 3783
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon sunflower » 28.03.2018, 09:19

Guten Morgen zusammen,

am Anfang war es schon ein hartes Stück Arbeit ihn aus dem Haus zu bekommen. Da ist dann auch noch mal der ein oder andere "Euro" geflossen, damit er alleine seinen Neustart stemmen kann. Inzwischen ist es so, dass er in einer Nachbarstadt eine Wohnung angemietet hat. Er geht arbeiten und seine Kinder sind jedes zweite WE bei ihm. Aber auch das wurde per Anwalt durchgesetzt. Er hatte sich das ganze wohl etwas einfacher vorgestellt. So nach dem Motto: Ich hole und bringe die Kinder, wann ich es möchte. Den Zahn hat meine Freundin ihm dann Gott sei Dank gezogen.
Ich glaube, im Inneren weiß sie genau, dass man sich diese ganze Ehe hätte sparen können. Allerdings hätte sie dann auch die Kinder nicht...

Ach ja, er ist inzwischen auch wieder verheiratet. Mit einer Dame aus Tunesien. Im Internet kennengelernt und nach kurzer Zeit wurde dann die Ehe eingegangen. Seit ein paar Monaten wohnt sie auch hier! Sie spricht ab und an mit den Kindern, allerdings finden alle Aktivitäten alleine mit Papa und Kindern statt.

LG
Sunflower
sunflower
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.2011, 17:50

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon gadi » 28.03.2018, 10:13

Hallo sunflower,

die momentane Situation liest sich ja ganz "vernünftig". Ich hoffe und wünsche, die Lage bleibt ruhig und es entbrennt kein neuer Streit um die Kinder oder schlimmeres!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2512
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon Desert Dancer » 28.03.2018, 11:59

Ach ja, er ist inzwischen auch wieder verheiratet. Mit einer Dame aus Tunesien. Im Internet kennengelernt und nach kurzer Zeit wurde dann die Ehe eingegangen. Seit ein paar Monaten wohnt sie auch hier!


Wie üblich... Jetzt fehlen nur noch die echten muslimischen Kinder, die er mit der neuen Ehefrau zeugen wird und sein Leben ist so, wie es seine ganze Familie gerne sieht.

Vielleicht sinkt dann auch das Interesse an den Kindern aus erster Ehe. Ich wünsche Deiner Freundin jedenfalls entspannte Zeiten!
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 690
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon Efendi II » 28.03.2018, 13:10

Desert Dancer hat geschrieben:Vielleicht sinkt dann auch das Interesse an den Kindern aus erster Ehe.

Darauf sollte sie besser nicht spekulieren. Immerhin gehören die Kinder nach muslimischen Verständnis zum Vater und als Doppelstaater unterliegen sie bei Reisen in diese Länder auch dem dortigen Personalstatut. Also sollte man da sehr vorsichtig sein. Da liegt die Möglichkeit der Kindesentführung bzw. das Festhalten dieser Kinder im muslimischen Land immer in der Luft.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5131
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon Ariadne » 28.03.2018, 13:47

Desert Dancer hat geschrieben:
Ach ja, er ist inzwischen auch wieder verheiratet. Mit einer Dame aus Tunesien. Im Internet kennengelernt und nach kurzer Zeit wurde dann die Ehe eingegangen. Seit ein paar Monaten wohnt sie auch hier!


Wie üblich... Jetzt fehlen nur noch die echten muslimischen Kinder, die er mit der neuen Ehefrau zeugen wird und sein Leben ist so, wie es seine ganze Familie gerne sieht.

Vielleicht sinkt dann auch das Interesse an den Kindern aus erster Ehe. Ich wünsche Deiner Freundin jedenfalls entspannte Zeiten!

Ich glaube auch, dass es so sein wird, vielleicht ist es ein positiver Aspekt, keine Angst um die Kinder zu haben. Meiner Meinung hat die Dame gewiss einige Stunden, Tage oder Monate im Chat verbracht, bis der Fisch angebissen hat. Jetzt würde sie bestimmt nicht freiwillig nach Tunesien zurückkehren. Ich kenne die „Damen“, sie haben einen starken Willen, lassen sich nicht einfach so abspeisen...Sie müssen sich auch nicht besonderes bemühen, oder besonders sein, vom Charakter, Aussehen, Verhalten, das Attribut Tunesisch reicht völlig.

Sie wird ihr eigenen Kinder hier großziehen wollen, im Wohlstand und Freiheit, wer jetzt noch freiwillig nach Tunesien zieht, ist wirklich eine besondere Ausnahme. Das Leben dort ist äußert teuer und schwierig geworden.
Von der religiösen Erziehung braucht Sie sich keine Sorgen zu machen, pure tunesische Partnerschaft. :D

Vielleicht ist es für deine Freundin wirklich eine echte Chance ihr Leben mit den Kindern ruhiger zu gestalten, ich wünsche es ihr.
Gruß
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1066
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon Efendi II » 28.03.2018, 18:18

Ariadne hat geschrieben:Sie wird ihr eigenen Kinder hier großziehen wollen, im Wohlstand und Freiheit, wer jetzt noch freiwillig nach Tunesien zieht, ist wirklich eine besondere Ausnahme.

Das ändert allerdings überhaupt nichts an der Doppelstaatigkeit und den damit verbundenen Risiken für die Kinder.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5131
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bezness oder wahre Liebe?

Beitragvon gadi » 28.03.2018, 19:11

Ich sehe die Chancen auf ein relativ ruhiges Leben mit ihren Kindern, wie die meisten Vorschreiber auch, je höher umso schneller und zahlreicher die "anderen" Kinder kommen werden, auch auf das Geschlecht der Kinder kommt es evtl. an.
Quälende Gedanken im Hinterkopf wird es wahrscheinlich (heimlich) immer geben bis die Kinder groß sind.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2512
Registriert: 05.06.2014, 18:56

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste