Strandreiter Djerba

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Strandreiter Djerba

Beitragvon mehari » 06.07.2014, 16:49

Wer kennt den Strandreiter und Kutschfaher K., so nennt er sich den Touristen gegenüber, sein echter Name ist L.J., 33 Jahre alt. Er hat fünf Brüder, drei davon sind verheiratet.
Geboren xxx.

Er arbeitet bei H. von der N.Ranch, die beiden Strandabschnitte vom Ausflugverkäufer H. sind am Mehari Beach und am Vincci Helios. Dort werden auch die Kutschfahrten verkauft. K. fährt bei den Ausflügen auch als Kutschfahrer mit. Die Ausritte bestreitet K. bisher am Vincci Hotel, ab xxx gibt es einen Vertrag mit dem Mehari Beach zum Reiten. (Vielleicht wird er dort in der nächsten Zeit gesehen.)

K., bzw. L.J. ist recht klein, geschätzt ca, 1,68 m, sehr schlank, trägt i.d.R. das schwarze Reiter-Kopftuch, darunter hat er am Hinterkopf bereits teilweise Glatze. Könnte ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal sein. Er trägt eine Umschnalltasche von Diesel. xxxxxxxxx

Er selbst besitzt zwei Pferde, ein Weißes und ein Braunes. Allerdings hat er nur einen Sattel, ansonsten wird ohne Sattel auf einer rot gestreiften Pferdedecke geritten.

Wenn jemand Kontakt zu ihm hatte, bitte meldet euch bei mir!

Mehari
mehari
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2014, 22:10

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Amely » 06.07.2014, 16:54

Hallo Mehari,

willkommen bei 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.

Warum suchst du Leute, die ihn kennen ?
Über die Strandreiter von Djerba steht hier einiges im Forum.
Hast das das schon gelesen?
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6602
Registriert: 12.03.2008, 17:27
Wohnort: Deutschland

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon mehari » 06.07.2014, 17:16

Zunächst vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort.
Eben weil ich die Berichte von den Strandreitern gelesen habe, hoffe ich daß es Personen gibt, die ihn kennen und mir so schnell wie möglich etwas mitteilen können, was mir Klarheit über seine Lebensweise und Charakter bringt. Natürlich ist auch die Hoffnung dabei, daß er vielleicht nicht zu der üblen Sorte gehört und ich es evtl. wagen könnte, ihn noch einmal wiederzusehen.

Ich habe mit ihm auch über das Thema ständig wechselnder Touristinnen gesprochen, aber nicht wirklich ehrliche Antworten erwartet. Vielmehr wollte ich ihm klar sagen, daß ich durchaus Bescheid weiß, wie es häufig läuft und er mich nicht für ganz naiv hält.

Im Normalfall verfüge ich zwar über eine sehr gute Menschenkenntnis, aber in diesem Fall versagt diese wohl, da man in europäischen Kategorien denkt und auf Djerba sicher niemandem in ein paar Tagen hinter die Stirn sehen kann. Das habe ich auch gar nicht erst versucht.

Glücklicherweise war mir im Urlaub in jeder Minute klar, daß ich ein Risiko gehe, mit falschen Gefühlsäußerungen konfrontiert zu sein, die mir auch nicht wirklich recht waren, um die innere gesunde Distanz nicht zu verlieren, deshalb war ich auch selbst mit so etwas mehr als zurückhaltend.

Im Grunde ist er mir sehr sympathisch, läge ich aber total falsch, würde ich den Kontakt und weitere Überlegungen zu einem weiteren Urlaub auf Djerba im September abbrechen.
mehari
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2014, 22:10

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Franconia » 06.07.2014, 18:02

Hallo Mehari,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Ich antworte dir mal mit einer Gegenfrage.
Was versprichst du dir von einer Antwort die dich evtl. in Sicherheit wiegt, abgesehen von einem weiteren Urlaub bei ihm (ich schreibe bewusst bei ihm, denn du fliegst in erster Linie wegen ihm)?
Jetzt findest du ihn sympathisch, wenn du ihn das nächste mal triffst bleibt es sicher nicht bei reiner Sympathie. Und dann?
Es wird nie eine Verbindung (egal auf welcher Art) auf Augenhöhe zwischen euch sein.
Selbst Freundschaft hat dort eine andere Bedeutung und ist nicht mit dem gleichzusetzen was du hier darunter verstehst.

Selbst wenn ihn hier keiner kennt ist das noch keinen Garantie dafür, dass er zu den Guten gehört. Es kann sein, er ist noch relativ neu im "Geschäft" oder er ist einfach noch nicht aufgeflogen.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3398
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Flensee » 06.07.2014, 18:08

mehari hat geschrieben:Eben weil ich die Berichte von den Strandreitern gelesen habe, hoffe ich daß es Personen gibt, die ihn kennen und mir so schnell wie möglich etwas mitteilen können, was mir Klarheit über seine Lebensweise und Charakter bringt. Natürlich ist auch die Hoffnung dabei, daß er vielleicht nicht zu der üblen Sorte gehört und ich es evtl. wagen könnte, ihn noch einmal wiederzusehen.

Nun, wenn du tatsächlich alles über diese Strandreiter gelesen hast, solltest du dir deine Fragen eigentlich selber beantworten können. Sonst einfach nochmal lesen. Diese Typen sind hier und in den Medien bekannt wie rote Hunde, die meisten kriminell noch dazu. Ich kenne zum Glück keinen persönlich, dir wird es auch besser gehen, wenn du dir den Typen vom Hals hälst.
Flensee
 
Beiträge: 637
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Desert Dancer » 07.07.2014, 12:48

Liebe Mehari,

und selbst wenn er nicht so wäre wie die anderen... was ist Dein Plan mit ihm ?? Heiraten, nach Deutschland bringen, rundum betreuen und ihn bestenfalls in einer McDonalds Filiale platzieren?

Glaub mir, die Kerle stellen nur etwas dar, solange sie auf ihren feurigen Pferden sitzen.

Du hast Dich offenbar hier schon richtig gut informiert. Und eigentlich weisst Du ganz genau, dass für die Katz ist weitere Gedanken an ihn zu verschwenden. Also lass die klitzekleine Hoffnung, dass er ein Traumprinz ist einfach sterben...
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 698
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Candy » 07.07.2014, 13:36

Desert Dancer hat geschrieben:Liebe Mehari,

und selbst wenn er nicht so wäre wie die anderen... was ist Dein Plan mit ihm ?? Heiraten, nach Deutschland bringen, rundum betreuen und ihn bestenfalls in einer McDonalds Filiale platzieren?

Glaub mir, die Kerle stellen nur etwas dar, solange sie auf ihren feurigen Pferden sitzen.

Du hast Dich offenbar hier schon richtig gut informiert. Und eigentlich weisst Du ganz genau, dass für die Katz ist weitere Gedanken an ihn zu verschwenden. Also lass die klitzekleine Hoffnung, dass er ein Traumprinz ist einfach sterben...


dem kann ich mich nur anschliessen.

Liebe Mehari,

du opferst deine Zeit und noch viel schlimmer, du investierst viel Energie und aufrichtige Gefühle.
Gefühle, die mit Sicherheit niemals so erwidert werden, wie du es dir erhoffst und wie du es verdient hast.
Im Gegenteil du wirst in deinen Gefühlen sehr verletzt werden, wenn du dich auf so eine "Liebelei" einlässt.
Es sind Träume und Wunschgedanken, denen du nachjagst.
Noch bist du vermutlich nicht so tief in diesen tunesischen Traum involviert und kannst
in DEIN echtes Leben zurück.
Deshalb höre auf das, was dir hier vermittelt wird.
Glaub mir, es ist für dich das Beste,
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1276
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Evelyne » 07.07.2014, 15:06

Nur zur Info: In den Augen der einheimischen Tunesier rangieren die Strandreiter auf der Liste der Berufsgruppen ganz, ganz unten, noch unter den Boys, die die Toiletten sauber machen. Sie sind bei der Bevölkerung wirklich nicht gut angesehen.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2420
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Maus » 07.07.2014, 17:16

mehari hat geschrieben:Ich habe mit ihm auch über das Thema ständig wechselnder Touristinnen gesprochen, aber nicht wirklich ehrliche Antworten erwartet. Vielmehr wollte ich ihm klar sagen, daß ich durchaus Bescheid weiß, wie es häufig läuft und er mich nicht für ganz naiv hält.




Es sind schon Frauen in den seelischen Ruin getrieben worden, die jahrelang an Bezness Orten gewohnt haben und sehr gut über Bezness Bescheid wussten, bevor sie an so einen geraten sind.

Was soll der Strandreiter schon von dir wollen? Überlege mal! Tunesien hat viele hübsche, moslemische, anhängliche Frauen, die machen was der Mann sagt.

Für die Typen ist es "ein Spiel". Lass dich darauf nicht ein! Erst weißt du nicht, was er für einer ist, dann fliegst du nochmal hin, um es abzuchecken. Dann denkst du, deiner ist ganz anders. Lange Chats und Telefonate folgen. Und wenn du dann richtig doll verknallt bist, dann bist du in "seinem Spiel" . Was folgt, kannst du ja alles hier lesen.

Willst du das Risiko wirklich eingehen? Selbst, wenn du noch aussteigst, bevor er kassiert, es wird trotzdem heftige seelische Schmerzen bereiten!

Lass die Gedanken weg von so einem Typen!

Und was ist, wenn er ein Guter ist? Willst du nach Tunesien oder soll er nach Deutschland? Was will er hier für Arbeit finden? Was willst du in Tunesien, wenn er den ganzen Tag am Strand ist? Und selbst, wenn du da lebst, dann ist das nicht wie Urlaub, dann möchte er eine Frau, die sich nach den dortigen Gepflogenheiten richtet.
Maus
 
Beiträge: 100
Registriert: 06.03.2013, 15:06

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon leva » 07.07.2014, 18:19

mehari hat geschrieben:Wer kennt den Strandreiter und Kutschfaher K., so nennt er sich den Touristen gegenüber, sein echter Name ist L.J., 33 Jahre alt. Er hat fünf Brüder, drei davon sind verheiratet.
Geboren 7.7.1980.

Er arbeitet bei H. von der N.Ranch, die beiden Strandabschnitte vom Ausflugverkäufer H. sind am Mehari Beach und am Vincci Helios. Dort werden auch die Kutschfahrten verkauft. K. fährt bei den Ausflügen auch als Kutschfahrer mit. Die Ausritte bestreitet K. bisher am Vincci Hotel, ab Montag 7.7.14 gibt es einen Vertrag mit dem Mehari Beach zum Reiten. (Vielleicht wird er dort in der nächsten Zeit gesehen.)

K., bzw. L.J. ist recht klein, geschätzt ca, 1,68 m, sehr schlank, trägt i.d.R. das schwarze Reiter-Kopftuch, darunter hat er am Hinterkopf bereits teilweise Glatze. Könnte ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal sein. Er trägt eine Umschnalltasche von Diesel. Seine Post Box Nr. ist 204.

Er selbst besitzt zwei Pferde, ein Weißes und ein Braunes. Allerdings hat er nur einen Sattel, ansonsten wird ohne Sattel auf einer rot gestreiften Pferdedecke geritten.

Wenn jemand Kontakt zu ihm hatte, bitte meldet euch bei mir!

Mehari


Was willst du denn von ihm?
Dass Strandreiter u. andere in der touri branche staendig mit neuen Gaesten zu tun haben ist doch klar.

Dass er dir ihm Gespraech nicht ueber seine anderen Eisen im Feuer/Frauen/Touristinnen Auskunft gibt,sollte doch verstaendlich sein.
Das machen doch auch einheimiche Maenner D/USA/wherever nicht......^^
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon RenaII » 07.07.2014, 20:53

Ein toller Mann, der in Tunesien, zu Pferd, ohne Sattel, am Strand, eine Superfigur macht und den Touristinnen glänzende Augen beschert, darf hier in Deutschland, Omis in der Kutsche durch den Teutoburger Wald oder den Zoo fahren. Wenn er denn riesengroßes Glück hat!
Meistens sind diese Posten, langjährig, mit dazuverdienenden Rentnern besetzt. Kein Witz, ich sehe unsere örtlichen Sommerkutschen täglich. Da stehen die Pferdchen und warten auf gehbehinderte Kurgäste. Das schwarze Reiterkopftuch trägt hier keiner, eher die obligatorische Schirmmütze der ortansässigen Bauern. Diese warten natürlich nur auf einen verwegenen Tunesier, der die feurigen Rösser die Kurpromenade entlang galoppieren läßt.

Dein Cowboy ist 33 Jahre alt. Zeit für die einheimische Ehefrau und die Kinder. Sofern er beides noch nicht hat, ist es wohl ein Zeichen dafür, daß die finanziellen Mittel eher mehr als knapp sind und er sich dranhalten muß.

Evelyne hat geschrieben:Nur zur Info: In den Augen der einheimischen Tunesier rangieren die Strandreiter auf der Liste der Berufsgruppen ganz, ganz unten, noch unter den Boys, die die Toiletten sauber machen. Sie sind bei der Bevölkerung wirklich nicht gut angesehen


Diese Info sagt doch wirklich alles.

Gruß Rena
RenaII
 
Beiträge: 175
Registriert: 18.04.2011, 23:21

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon leva » 07.07.2014, 21:04

Hehe,das waere ein Bild fuer die Goetter. .....
Ein tunesischer Kutschenfahrer,der im deutschen Urlaubsgebiet die Gaeste durch die Gegend chauffiert.Ohne Sonnenbrauene,bei Niedrigtemperaturen fern ab von Strand,Meer ,leichtbekleideten Strandbesucherinnen etc.
Gibt es dazu schon einen Erlebnissbericht einer Frau im Forum?
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon sita » 07.07.2014, 21:12

leva,


leva schrieb:
Gibt es dazu schon einen Erlebnissbericht einer Frau im Forum?


Darauf kannst Du hier wohl keine Antwort erhalten.
Sich über Andere zu ergötzen wäre nicht die feine engl."hust" amerik. Art.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
sita
 
Beiträge: 890
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon leva » 07.07.2014, 21:15

Mir geht nicht ums "Ergoetzen",sondern darum,ob es einer Frau/ihrem tunesischen Mann in D gelungen ist,in seiner "branche"(Pferdekutsche) zu arbeiten.
Sollte es soetwas geben,koennte ja die neue AMIGA Frau auch daran glauben.
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Flensee » 07.07.2014, 21:26

Hallo mehari,
Wieso meldest du dich nicht mehr? Hast du die Beiträge hier gelesen?
Auch, wenn dir die Antworten nicht gefallen, bitte schreib hier trotzdem weiter, Strandreiter sind hier nun mal alte Bekannte.
Gruss flensee
Flensee
 
Beiträge: 637
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon sita » 07.07.2014, 21:27

leva,

Dann kam das falsch bei mir an. :( Klargestellt?

Sicher, dieses Bild im Teutoburger Wald mit schwarzbetuchtem tun. Reiter
hat mich ebenfalls sehr amüsiert.

Finde es allerdings unvorstellbar, dies hier zu praktizieren, es gibt jedoch nichts was es nicht gibt.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
sita
 
Beiträge: 890
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon kati3366 » 08.07.2014, 08:57

Flensee hat geschrieben:Hallo mehari,
Wieso meldest du dich nicht mehr? Hast du die Beiträge hier gelesen?
Auch, wenn dir die Antworten nicht gefallen, bitte schreib hier trotzdem weiter, Strandreiter sind hier nun mal alte Bekannte.
Gruss flensee


Nun gib Mehari doch erstmal die Gelegenheit, ein wenig zu verdauen und ihr Kopfkino walten zu lassen.

So viel negativer Input auf einmal muß ja erstmal verarbeitet werden.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!
kati3366
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.03.2008, 17:29
Wohnort: bei Hannover

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon mehari » 08.07.2014, 21:01

Hallo Flensee

Ich lese die Beiträge täglich und jeder hat (leider) so recht mit seinen Kommentaren.

Hallo Kati, ich bin tatsäch am "Verdauen", nämlich meine eigenen, derzeit chaotischen Gefühle.

Ich glaube, ich bin auf einem guten Wege, die Sache bald einschlafen lassen zu können.
Mir ist klar, sollte es einen weiteren Urlaub wegen ihm dort geben, hänge ich gefühlsmäßig sehr tief drin.
Und da wieder rauszukommen, wäre tatsächlich ein sehr schmerzhafter Prozeß, den ich mir eigentlich ersparen möchte. Ist jetzt schon schwer, ich hatte so viele Emotionen bei mir gar nicht einkalkuliert und erwartet. (Wobei ich klarstellen muß, daß ich nie an so etwas wie gemeinsame Zukunft gedacht habe, aber auch eine zeitweise Beziehung mit Besuchen ist erkennbar zu riskant.) Und eben will ich nicht am wahren Leben vorbeilaufen, dafür ist die Zeit zu kostbar!

Einige Dinge die geschrieben wurden (z.B. unverheiratet in dem Alter), gingen mir während des Urlaubs schon durch den Kopf.
Klar ist auch, daß die finanziellen Verhältnisse eindeutig nicht die Rosigsten sind. Zu diesem Thema war ich auch hellwach.

Auf jeden Fall hilft alles Geschriebene, die eigenen Gefühle einzuordnen und abzuarbeiten!

Ist halt derzeit alles noch zu frisch, zumal wir fast jeden Tag Kontakt haben.
Aber ich werde auf jeden Fall im Forum dabei bleiben.
mehari
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2014, 22:10

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon Franconia » 08.07.2014, 21:41

Hallo Mehari,

schön das du dich wieder meldest und wir dich hier nicht verschreckt haben.

Du hast sehr gut erkannt, mit jedem Besuch rutscht du tiefer in die Gefühlsfalle und da wieder raus zu kommen wird immer schwerer. Allerdings ist es nicht nur jeder Besuch der in dir Gefühle wach ruft oder verstärkt sondern eigentlich JEDER Kontakt. Die samtige Stimme, die Versprechen, die Komplimente, die gemeinsamen Erinnerung, all das hält die Sehnsucht und auch die Gefühle wach (und genau damit "arbeiten" diese Männer).

Auch wenn es schwer fällt, ich würde den Kontakt nicht langsam einschlafen lassen sondern ihn Knall auf Fall total abbrechen - und das so schnell wie möglich. Denn je länger es dauert, desto schwer wird es für dich auf ihn (virtuell) zu verzichten.

Gefühle kann man nicht einfach ausschalten, deswegen behalten ihn als netten Urlaubsflirt in Erinnerung - nicht mehr und nicht weniger. Packe ihn in die Kiste mit den Urlaubsfotos und Urlaubsandenken, aber gib ihm nicht mehr Raum, denn mehr steht ihm nicht zu.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3398
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Strandreiter Djerba

Beitragvon macleod » 09.07.2014, 07:03

mehari hat geschrieben:Ist halt derzeit alles noch zu frisch, zumal wir fast jeden Tag Kontakt haben.
Aber ich werde auf jeden Fall im Forum dabei bleiben.


Bitte nimm dir Franconias Rat zu Herzen und brich den Kontakt mit sofortiger Wirkung ab.
Mit einem täglichen Gesäusel züchtest du dir einen Liebeskummer an, den du vorher überhaupt nicht in Betracht gezogen hattest.
Würde er dich nicht dauernd aus der Ferne bearbeiten, dann wäre die Angelegenheit vermutlich schon längst vom Tisch, oder etwa nicht?

mehari hat geschrieben:K., bzw. L.J. ist recht klein, geschätzt ca, 1,68 m, sehr schlank, trägt i.d.R. das schwarze Reiter-Kopftuch, darunter hat er am Hinterkopf bereits teilweise Glatze.


Bitte gehe einmal ehrlich in dich.
Würdest du dir über einen nicht gerade hünenhaften Kitzbühler Schilehrer namens Ewald ernstliche Gedanken machen? Einen Ewald mit Glatze und Pudelhaube?
Da wo jede Woche neue Schihaserln eintrudeln?
Wohlgemerkt ein 34-jähriger Ewald, der außer Schilehrer in seinem Leben noch gar nichts gebacken gekriegt hat?
Ich glaube nicht, daß du wegen Ewalds dienstlicher Flirtereien ernstlich über die Lauterkeit seiner Absichten nachgrübeln würdest. Denn allein die Logik würde dir da Einhalt gebieten.

Also knips den Kontakt aus, lege dein Erlebnis unter "Irrtum" ab und nimm vielleicht ein paar Reitstunden hier zuhause. Dann siehst du den Reitlehrerzauber vielleicht auch in einem anderen Licht.

Alles Gute und einen klaren Kopf wünsch ich dir von Herzen
LG, macleod


Der Geldbeutel des Kranken verlängert seine Heilung (schottisches Sprichwort)
macleod
 
Beiträge: 247
Registriert: 21.06.2014, 06:36

Nächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste