Angst,Verzweiflung und Schmerz

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Anaba » 02.05.2017, 19:13

Liberty hat geschrieben:Hallo ihr lieben

Es gibt ein paar Neuigkeiten.
Die Scheidung findet ohne Versorgungsausgleich statt.Ehezeit zu kurz/geringfügig.
Warte jetzt auf den Scheidungstermin. Hoffe dauert nicht mehr all zu lange.

Letzte Woche habe ich erfahren dass er bald Vater wird.Da hat jemand Gas gegeben. Sind jetzt 11 Monate getrennt.
Sein Aufenthalt wurde um 1 Jahr verlängert. Naja Dank Kind werden es jetzt 18 Jahre.
Für meine Scheidung vielleicht ein kleines plus. Kind von einer anderen unterwegs.
Ich hoffe in ein paar Wochen habe ich alles überstanden und werde mich frei fühlen.
Lg Liberty


Das hört sich doch gut an. Glückwunsch.
Wenn ich an deine ersten Beiträge denke, schreibt jetzt eine völlig andere Frau.
Ich freue mich für dich.
Alles Gute
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18195
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Karlotta » 02.05.2017, 19:24

Hallo Liberty, auch ich freue mich, dass Du jetzt gelassen in die Zukunft schauen kannst.
Schade finde ich nur, dass er sein Ziel erreicht hat. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller
Karlotta
 
Beiträge: 803
Registriert: 14.02.2011, 09:01

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Darinka » 02.05.2017, 19:29

Liebe Liberty,

na das sind ja schon mal gute Neuigkeiten. Ich freue mich mit Dir darüber. :D
Ganz ehrlich? Man hört Dir ja jetzt schon an, wie vielmehr Du schon freier atmen kannst. Und die Scheidung ist noch gar nicht durch. Du klingst inzwischen schon so ruhig, fokussiert und optimistisch das alles bald hinter Dir lassen zu können, dass es schön ist diese Veränderung bei Dir wahrnehmen zu können. Klasse, weiter so!

Viele Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon happy mind » 02.05.2017, 19:34

Hallo Liberty,

deine Neuigkeiten machen mich froh. Kein Versorgungsausgleich, wie schön. Außerdem ist er jetzt neu liiert, damit verpufft wohl seine Wut auf dich und du bekommst Ruhe. Als werdender Vater kann er sich jetzt ganz neuen Aufgaben widmen :lol:

Liebe Grüße, happy mind
happy mind
 
Beiträge: 486
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 02.05.2017, 19:53

Hallo an alle
Danke für eure lieben Worte.
Im Moment freue ich mich am meisten dass es kein Versorgungausgleich gibt.
Das war seit langem mal eine gute Nachricht.
Jetzt hoffe ich dass bei der Scheidung alles gut läuft und dann bin ich endlich frei.
Das werde ich genießen.

Ja, sein Ziel hat er erreicht.Dank Kind!
Die Frau (sehr jung Anfang 20) tut mir jetzt schon leid.Da ich seine Einstellung was Kindererziehung betrifft kenne, wird sie es nicht einfach haben.Die wird streng nach dem Koran gehen.(Meine Kinder waren ja komplett falsch erzogen)Aber da muss sie durch und nicht mehr ich.

Mein nächster Urlaub ist schon gebucht. Diesen werde ich in Freiheit genießen. Ich verspreche euch auch dass ich kein männliches Wesen aus dem Urlaub mitbringen werde!!!!!
Großes Indianer Ehrenwort!!!!
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 280
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Ariadne » 02.05.2017, 22:08

Liebe Liberty,

gratuliere dir herzlichst, ich freue mich für dich. Ich weiß, was bedeutet Ballast abzuwerfen, genieße deinen Moment. :D :)

Ich wünsche dir viel Glück und einen wunderschönen Urlaub.

Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 960
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 03.06.2017, 11:21

Hallo ihr lieben

Leider ist es bei meiner Scheidung zu einem Stop gekommen.
Denn ganz plötzlich gibt mein Ex an während der Ehe in Italien gearbeitet zu haben.
Jetzt wartet das Gericht auf Antwort von Rentenauskünfte aus Italien.
Er hat nie in Italien gearbeitet. Er hat ja gar keine Arbeitsgenehmigung für Italien.
Ich habe das ganze mit meinem Anwalt besprochen und er ist der Meinung dass wir erst mal nichts unternehmen und die 3 Monate Frist abwarten.
Eigentlich könnte man das ganze ganz leicht überprüfen indem man einen Blick in seinen Reisepass wirft.Dort ist ja die Zeit in der er nicht in Deutschland war mit dem Stempel der Einreise und Ausreise von Tunesien dokumentiert.
Ich kann nichts tun muss einfach abwarten .Das macht mich wahnsinnig.
Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich ob ich nicht doch was dagegen unternehmen kann.
Ich kenne mich auch nicht damit aus wie es mit Rentenauskünfte aus einem anderen EU Land aussieht.
Lg Liberty
Liberty
 
Beiträge: 280
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon gringa » 03.06.2017, 11:38

Liberty hat geschrieben:Hallo ihr lieben


Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich ob ich nicht doch was dagegen unternehmen kann.
Ich kenne mich auch nicht damit aus wie es mit Rentenauskünfte aus einem anderen EU Land aussieht.
Lg Liberty



Hallo Liberty,

das geht ganz schnell, er muss nur seine Sozialversicherungsnummer angeben und
hat in kurzer Zeit die schriftliche die Auskunft/Auflistung
Das ist in Spanien so, wird in Italien nicht anders sein, da die EU-Staaten soz. versicherungstechnisch
vernetzt sind.

Kann der Ungute KEINE Vers.Nr. angeben und da gehe ich mal von aus, bekommt er die Auskunft noch schneller :mrgreen:

Lass Dich nicht verunsichern....
lg Gringa
gringa
 
Beiträge: 685
Registriert: 13.05.2008, 23:44
Wohnort: Spanien

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon happy mind » 03.06.2017, 18:15

Hallo Liberty,

ich denke auch, dass Auskünfte zur Sozialversicherung innerhalb der EU leicht zu erhalten sind.
Lass dich nicht verunsichern, das Ziel liegt nahe :wink:

Lieben Gruß, happy mind
happy mind
 
Beiträge: 486
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon chavah » 05.06.2017, 09:29

Den Jubel über das Schwängern einer Deutschen vermag ich nicht zu teilen. Liberty wird geschieden, wann auch immer. Aber, wir haben einen neuen Bezness-Fall. Das ist doch das Problem.

Hinsichtlich der Angaben über den Italien-Job: Nach Italien reisen auch Ausländer von Deutschland unkontrolliert ein. Da gibt es keinen Stempel im Pass, bzw. muss es keinen geben. Und, es geht bei der Auskunft aus Italien ja nicht nur um die Anfrage. Die muss im Wege der Rechtshilfe erfolgen, die zwar vereinfacht ist, seit einigen Jahren, aber immer noch formell besteht. Das ist das eine Problem. Das andere ist, dass die Gerichte ja auch durchaus ausgelastet sind. Pro Familienrichter bundesweit ca. 170 neue Fälle im Jahr, dazu die Altfälle. Auch "glatte" Scheidungen, da besteht in meinem Gerichtssprengel inzwischen eine Wartezeit von etwa 6 Monaten. Aber, das kann Liberty doch einerlei sein.

Chavah
chavah
 
Beiträge: 424
Registriert: 01.11.2015, 20:11

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Anaba » 05.06.2017, 09:53

Der Umstand, dass er so schnell eine Frau gefunden hat, die schwanger wurde, ist für Liberty natürlich ein Glücksfall.
So ist sie ihn los und er wird sie künftig in Ruhe lassen.

Die Gesetze sind nun mal so und werden ausgenutzt.
Das hätte der Gesetzgeber wissen können. Also ist es wohl so gewollt.
In Zukunft werden noch mehr Kinder geboren werden, die einem Elternteil Aufenthalt, Wohnung und Unterhalt sichern.
Das alles ohne Gegenleistung.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18195
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon chavah » 05.06.2017, 10:02

Nö, das ist kein Glücksfall. Die Scheidung wird nicht beschleunigt. Wir haben nur ein weiteres Opfer, und das wars. Toller Glücksfall.

Chavah
chavah
 
Beiträge: 424
Registriert: 01.11.2015, 20:11

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Anaba » 05.06.2017, 10:28

chavah hat geschrieben:Nö, das ist kein Glücksfall. Die Scheidung wird nicht beschleunigt. Wir haben nur ein weiteres Opfer, und das wars. Toller Glücksfall.

Chavah


Es ist ein Glücksfall für Liberty. Sie ist ihn damit los.
Egal, ob sie etwas länger auf die Scheidung warten muss.
Er wird sie nich t mehr belästigen.

Bei dem "Opfer" handelt es sich um eine Erwachsene, die nach ganz kurzem Kennen von einem praktisch Fremden schwanger wurde.
Wenn es hier ein Opfer gibt, dann das noch ungeborene Kind.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18195
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 05.06.2017, 10:36

Hallo ihr lieben
Danke für eure Antworten.
Es gibt immer wieder Neuigkeiten.
Das mit der anderen Frau und Schwangerschaft stimmt wohl doch nicht.Keine Ahnung warum er mir das vor Wochen mitgeteilt hat.Aber ihr wisst ja alle dass man deren Denkweise nicht immer versteht.
Es gab mal wieder einen Anruf von ihm ( auf meiner Arbeit...Da er mich privat nicht mehr erreichen kann..Alles gesperrt).
Der war am Telefon sowas von wütend und hat irgendwas von der ALB gelabert,was ich aber gar nicht richtig verstanden habe.Habe auch dann einfach aufgelegt.
Interessiert mich nicht.
Ich schließe aber daraus dass mit dem Aufenthalt doch etwas nicht in Ordnung ist.
Sonst könnte er sich doch entspannt zurücklehnen da ja sein Aufenthalt durch Kind gesichert wäre.
Was Italien betrifft ist für mich immer noch unklar wann das gewesen sein soll.
Was den Stempel im Pass betrifft habe ich mich vielleicht etwas unverständlich ausgedrückt.
Natürlich wird im Pass kein Stempel von Italien sein da es zur EU gehört.
Aber für die Zeit unserer ersten Trennung sind die Stempel von Tunesien im Pass.Ein und Ausreise.
Sollte er in dieser Zeit in Italien gearbeitet haben dann müsste ebenfalls wieder eine Aus und dann wieder eine Einreise für Tunesien dokumentiert sein.
Deshalb zweifle ich stark an dieser Aussage dass er in Italien gearbeitet hat.
Lg Liberty
Liberty
 
Beiträge: 280
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 05.06.2017, 10:55

Liebe Anaba
Natürlich wäre die Schwangerschaft ein Glücksfall für mich gewesen.
Aber anscheinend stimmt es nicht.
Ruhe habe ich immer noch nicht.
Privat kann er mich nicht mehr anrufen oder SMS schreiben.
Jetzt probiert er es auf der Arbeit.
Doch auch da wurde jetzt ein Riegel vorgeschoben.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.
Hoffe doch dass ich irgendwann geschieden werde.
Lg Liberty
Liberty
 
Beiträge: 280
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Efendi II » 05.06.2017, 10:56

Liberty hat geschrieben:Natürlich wird im Pass kein Stempel von Italien sein da es zur EU gehört.
Aber für die Zeit unserer ersten Trennung sind die Stempel von Tunesien im Pass.Ein und Ausreise.

Leider verzichten die Schengener Grenzbehörden auf das Stempeln der Pässe von Drittstaatlern (und Inländern sowieso) bei Ein- und Ausreise, sofern es sich um Personen handelt die über einen Aufenthaltstitel in einem Schengenland verfügen. Man verlässt sich darauf, dass der Pass bei der Ein- und Ausreise im Drittland ordnungsgemäß (und leserlich) abgestempelt wird.
Damit verzichtet man darauf, die Aus- und Einreise von Ausländern (und inländischen Staatsangehörigen) aus und in den Schengenraum, wirksam zu kontrollieren.

Wahrscheinlich ist die Stempelfarbe so kostenträchtig, dass man aus Gründen der Sparsamkeit auf das Abstempeln aller Pässe verzichtet.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 4725
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Anaba » 05.06.2017, 11:38

Liberty hat geschrieben:Liebe Anaba
Natürlich wäre die Schwangerschaft ein Glücksfall für mich gewesen.
Aber anscheinend stimmt es nicht.
Ruhe habe ich immer noch nicht.
Privat kann er mich nicht mehr anrufen oder SMS schreiben.
Jetzt probiert er es auf der Arbeit.
Doch auch da wurde jetzt ein Riegel vorgeschoben.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.
Hoffe doch dass ich irgendwann geschieden werde.
Lg Liberty


Hallo Liberty,

war es also nichts mit einem deutschen Kind.
Vielleicht nur Wunschdenken von ihm.
Er dachte sicher, das würde dich ärgern.

Dann wünsche ich dir, dass alles nicht mehr zu lange dauert und nach Wunsch verläuft.
Noch einen schönen freien Nachmittag und herzl. Gruß
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18195
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon chavah » 05.06.2017, 11:57

Komisch, @ Anaba. Sonst die die Opfer hier doch die Frauen, und jetzt plötzlich nur das Kind? Ja, was ist das denn? Was ist die junge Frau denn?

Abgesehen davon gehen so Sachen immer weiter, einerlei, ob mit Ausländern oder deutschen Beznessern. Liberty hat sich doch (wenn auch sehr mühsam) klar herausgearbeitet. Keinen Kontakt, nix. Jetzt bitte auch auflegen. wenn er im Job anruft, und das wars.

Chavah
chavah
 
Beiträge: 424
Registriert: 01.11.2015, 20:11

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Anaba » 05.06.2017, 12:41

chavah hat geschrieben:Komisch, @ Anaba. Sonst die die Opfer hier doch die Frauen, und jetzt plötzlich nur das Kind? Ja, was ist das denn? Was ist die junge Frau denn?

Abgesehen davon gehen so Sachen immer weiter, einerlei, ob mit Ausländern oder deutschen Beznessern. Liberty hat sich doch (wenn auch sehr mühsam) klar herausgearbeitet. Keinen Kontakt, nix. Jetzt bitte auch auflegen. wenn er im Job anruft, und das wars.

Chavah


Es stimmt nicht, dass Frauen hier immer nur die Opfer sind.
Wir schreiben das auch deutlich. Wer diesen Betrug kennt und sich trotzdem auf ein Kind einlässt, der ist kein Opfer.
Es gibt immer wieder Frauen, die gewarnt wurden und das nicht ernst nehmen.
Siehe K., die genau wusste warum ihr Kind gezeugt wurde und den Unguten genau einschätzen konnte.
Da kann ich auch nicht von einem Opfer sprechen.
Sie schreibt leider nicht mehr, aber ich bin sicher, wie das zu Ende geht.
Für mich ist in solchem Fall eindeutig das Kind das Opfer.
Das gezeugt wurde, um seinem Vater den Aufenthalt zu sichern.
Eine Frau kann immer noch entscheiden, ob sie ein Kind will oder nicht.
Wenn Sie sich auf solchen Deal einlässt, dann hat sie schon eine gewisse Verantwortung.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18195
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Nina Sunshine » 05.06.2017, 12:44

Hallo Chavah,

da bist du ja wieder.

Du schriebst vor 3 Tagen:

Ich bin nach Deutschland vesetzt worden, und werde, wenn mein Job beendet ist, auch wieder weg sein. Geh mal davon aus. Im Augenblick ist hier für mich aber noch viel zu erledigen. Und ich arbeite gerne, auch sowas soll es geben.


Du hast ganz vergessen, meine Fragen zu beantworten.

Darf ich fragen, in welchem Bereich du tätig bist, also nur die ungefähre Branche, weil du dich mit bestimmten Dingen ja auch so intensiv beschäftig hast und viel zu wissen scheinst...

Und in welches Land wirst du denn dann zurückgehen, wenn dein Job hier beendet ist, Chavah?


Trotz deines angeblich hohen Arbeitspensums, hast du aber ganz schön viel Zeit, um hier Unruhe zu stiften und dich darüber zu beschweren, dass andere "mockern", während du selbst die ganze Zeit "mockerst"... :lol:

Ich warte gerne auch weiterhin auf die Beantwortung meiner Fragen- aber keine Antwort ist natürlich auch eine Antwort, Chavah!

Ach, noch eine Frage, was ist denn ein "deutscher Beznesser"? Könntest du mir den Begriff und die dazugehörende Definition "Bezness" einmal näher erläutern und dann in diesem Zusammenhang auch "deutsches Bezness", bitte!?


vg, Nina Sunshine
Nina Sunshine
 
Beiträge: 88
Registriert: 30.10.2016, 22:51

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste