Angst,Verzweiflung und Schmerz

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon gadi » 18.10.2017, 15:14

Hallo Liberty,

deine obigen Zeilen machen wirklich Spaß, es ist ein Vergnügen sie zu lesen!
Ganz sicher werden sie öfter mal zitiert/verlinkt werden, als Motivation für Frauen oder auch Männer die denken, sie schaffen nie den Absprung von so einem Unguten. Doch es geht, du hast es vorgemacht.
Würde mich auch sehr freuen, dich weiterhin hier zu lesen!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2156
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Thelmalouis » 18.10.2017, 15:33

Liebe Liberty,

siehst du, jetzt machst du deinem Namen alle Ehre.
Das Durchhalten hat sich aber so was von gelohnt.
Ich hoffe, dass du vielen stillen Mitleser Mut gemacht hast und sie deinem Beispiel folgen.

Ich freue mich sehr für dich und stoße nun virtuell mit dir an.
Auf deine neue Freiheit.

Alles Gute weiterhin.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2124
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Ariadne » 18.10.2017, 16:08

Hallo Liberty,

ich gratuliere dir vom Herzen und wünsche dir eine problemlose Zukunft.
Ehrlich gesagt, konnte ich meine Freudetränen nicht unterdrücken, ich freue mich für dich! :D
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1042
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon nessaja » 18.10.2017, 17:11

Liebe Liberty,

ich wusste,dass Du das schaffst. Ich freue mich riesig für Dich.

Bitte bleib dem Forum erhalten, Dein Wissen kann bestimmt vielen helfen, auch sicher vielen stillen Userinnen.

Geniess Dein neues Leben in vollen Zügen

LG
nessaja
I do it my way.
nessaja
 
Beiträge: 134
Registriert: 02.12.2011, 10:11

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 18.10.2017, 18:31

Vielen Dank für eure lieben Antworten.
Ja, es ist zu schaffen.
Man muss durchhalten, konsequent bleiben und sich nicht einschüchtern lassen.
Ein ganz wichtiger Punkt bei dem ganzen ist der totale Kontaktabruch.
Das alles ist manchmal nicht einfach und kostet enorm viel Kraft.
Ich kann aber eins sagen dass diese 1.5 Jahre bis zur Scheidung mich nicht so viele Tränen,Nerven und Kraft gekostet haben wie das Leben mit ihm zusammen.
Das möchte ich nie mehr durchmachen müssen/wollen .

Ich werde bestimmt hier weiter mitlesen und ab und zu auch meinen"Senf" dazugeben.
Euch allen noch einen schönen Abend!
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Thelmalouis » 18.10.2017, 18:35

Liberty hat geschrieben:Ich kann aber eins sagen dass diese 1.5 Jahre bis zur Scheidung mich nicht so viele Tränen,Nerven und Kraft gekostet haben wie das Leben mit ihm zusammen.

Ich finde das ganz wichtig, dass du das nochmals betonst.
Für alle, die noch in ihrer Beziehung schwanken, sollte dieser Satz im Gedächtnis bleiben.
Dies wäre auch eine gute Signatur.

Ich bin so stolz auf dich.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2124
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon happy mind » 18.10.2017, 20:06

Hallo Liberty,

ich freue mich ganz doll für dich und wünsche dir ein schönes neues Leben als glücklich Geschiedene :D

Liebe Grüße, happy mind
happy mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2008, 21:17
Wohnort: Deutschland

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Katrina » 20.10.2017, 19:23

Liebe Liberty,

ich habe Deine Geschichte von Anfang an verfolgt. Der lange Weg ist endlich zu Ende, Deine Verzweiflung und immer mal wieder Mutlosigkeit kannst Du endlich abhaken. Ich bewundere Dich dafür, dass Du durchgehalten hast und nie vor ihm eingeknickt bist. Dein Lohn: Freiheit und vor allem die Erfahrung, dass Du sehr wohl stark bist (da hattest Du so Deine Zweifel manchmal). Wer solche Extremsituationen durchgestanden hat, weiß, dass er sich auf sich selbst verlassen kann. Und dieses Gefühl von Stärke wünsche und gönne ich Dir von Herzen! Feiere Dich und Deine Freiheit, Du hast es Dir verdient. Meine herzlichsten Glückwünsche und alles Gute für Dich!

LG, Katrina
Katrina
 
Beiträge: 260
Registriert: 29.03.2008, 14:14

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 24.10.2017, 18:17

Hallo
Nochmal danke für die Glückwünsche an alle die mir noch geantwortet haben.
Es geht mir gut und ich fühle mich richtig gut.
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 10.02.2018, 13:49

Hallo
Er hat ein neues Opfer gefunden.
Lehrerin mitte 50 und so glücklich.
Er ist übrigens Anfang 30.
Sie wird ihre Erfahrungen machen und hoffentlich schnell aufwachen.
Warnen kann ich sie nicht weil meine Ruhe mir wichtiger ist.
Zu gefährlich!
Hoffentlich dreht sie den Geldhahn nicht zu sehr auf.
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Thelmalouis » 10.02.2018, 14:10

Liberty hat geschrieben:Warnen kann ich sie nicht weil meine Ruhe mir wichtiger ist.
Zu gefährlich!

Liebe Liberty,

das kann ich sehr gut verstehen.
Du musst dich selbst schützen und ist auch richtig so.

Vielleicht besteht ja irgendwann und irgendwie mal die Möglichkeit, diese Frau unauffällig auf diese Seite hier aufmerksam zu machen. Das muss ja nicht direkt durch dich erfolgen, sondern über eine Person in deinem Bekanntenkreis.

Fühl dich aber bitte nicht unter Druck gesetzt, es ist ein Kann kein Muss.
Neuen Ärger und Kontakt mit deinem Ex Mann brauchst du sicher nicht.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2124
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Anaba » 10.02.2018, 14:22

Liberty hat geschrieben:Hallo
Er hat ein neues Opfer gefunden.
Lehrerin mitte 50 und so glücklich.
Er ist übrigens Anfang 30.
Sie wird ihre Erfahrungen machen und hoffentlich schnell aufwachen.
Warnen kann ich sie nicht weil meine Ruhe mir wichtiger ist.
Zu gefährlich!
Hoffentlich dreht sie den Geldhahn nicht zu sehr auf.
LG Liberty


Hallo Liberty,

ich denke auch, du solltest dich raushalten.
Als gestanden Frau wird sie hoffentlich bald merken, wen sie sich da angelacht hat.
Noch ist sie glücklich, aber er wird sich nicht ewig verstellen können.
Vielleicht ergibt sich mal eine Gelegenheit, sie kennenzulernen und etwas zu erwähnen.
Aber sonst würde ich das lassen.
Frischverliebt, wir sie ist, prallt sowieso jede Kritik an ihr ab.

Genieße deine Freiheit und mach dir keine Gedanken.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18667
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 10.02.2018, 15:00

Da habt ihr recht. Ich mache mir auch keine Gedanken und bin froh Ruhe zu haben.
Die Spur würde direkt zu mir führen.
Er hätte mich direkt in Verdacht und dann ging alles wieder von vorne los.
Sie wird es merken wenn er sein wahres Gesicht zeigt.
Das verstellen funktioniert nicht ewig.
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 17.02.2018, 13:21

Hallo ihr Lieben
Es geht mir nicht gut. Seit ich weiß dass er ein neues Opfer gefunden hat kommt alles wieder hoch.
Ich dachte ich hätte mit allem abgeschlossen doch jetzt ist alles wieder da.
Die Bilder sind wieder in meinem Kopf und ich kann nicht abschalten.
Nachts kann ich nicht schlafen und die Alpträume haben wieder angefangen.
Eigentlich sollte es mir doch egal sein was er macht und dass diese fast 60 jährige Frau auf ihn reinfällt.
Jetzt hat meine Tochter ihn auch noch in einem Restaurant gesehen wo er mit dieser Frau essen war.
Natürlich hat sie bezahlt.
Es sah aus als ob Mutter und Sohn essen gehen .
Wie komm ich da jetzt wieder raus?
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Nilka » 17.02.2018, 13:55

Liebe Liberty,

es tut mir weh zu lesen, dass dir nicht gut geht :(
Du bist so tapfer, hast du alles so toll durchgehalten!

Es ist dir sicher nicht entgangen, dass man solche emotionalen Rückfälle erleiden kann.
Es wird oft darüber berichtet. Die gehen dann aber auch wieder vorüber.

Der Auslöser für deinen Tief ist vor allem das Wissen, dass er wieder ein Opfer gefunden hat und dir sind die Hände verbunden es zu warnen, ohne sich selbst zu gefährden. Das kann einem schon zusetzen!
Dass ihr beide - du und deine Tochter - ihn noch zufällig jede Zeit treffen könnt, verschlimmert die Situation auch noch.
Diese ungute Stimmung wird auch vorbei gehen. Du wirst damit leben lernen müssen und das schaffst du auch, da bin ich mir sicher.

Liebe Liberty es wird wieder! Vielleicht schon morgen :D
Ganz liebe Grüße und warme Umarmung.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 3442
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Thelmalouis » 17.02.2018, 14:15

Liebe Liberty,

ich seh´s auch so, das geht wieder vorbei.

Dass dir die Situation zu schaffen hat, hat damit zu tun, dass du dich vermutlich selbst in seinem neuen Opfer siehst.
Du weißt ganz genau, was auf diese Frau zukommt.
Dies setzt dich ein paar Monate in der Zeit zurück, wo du sehr viel durchmachen musstest.

ABER das Gute ist, du kannst dir immer wieder sagen: ES IST VORBEI.
Du musst dir das auch ins Bewusstsein rufen, dass du diese Zeit hinter dir gelassen hast.
Und vor allem kannst du auch sehr stolz auf dich sein, dass und wie du dies bewältigt hast.

Lobe dich ganz bewusst über das was du geschafft hast.
Stellt dich vor einen Spiegel und sag es dir laut auf.
Ruhig auch mehrmals am Tag.

Du wirst sehen, es wird leichter werden und schließlich verschwinden diese trüben Gedanken wieder.
Dann bist du nochmals einen Schritt in der Bewältigung deiner Geschichte weiter.
Dies ist wohl nochmals eine kleine Lektion, durch die du durch musst.
Aber das schaffst du auch.
Du bist so stark.

Also, lass den Kopf nicht hängen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2124
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon gadi » 17.02.2018, 14:52

Liebe Liberty,

dieser Frau kannst du nicht helfen, aber hier kannst du anderen Frauen und auch Männern helfen, dies vielleicht als Trost/Aufmunterung. Und wer weiß, vielleicht ist diejenige auch schon (bald) im Forum unterwegs und wird gewarnt durch ähnliche Geschichten. Und dann hat er es wiedermal "nicht geschafft/sie nicht geschafft". Dich hat er jedenfalls nicht geschafft.

Neulich hast du noch so fröhlich geschrieben...das geht ja auch nicht einfach so weg. Die fröhlichen Beiträge werden mehr und mehr in der Überzahl sein, das glaub ich ganz gewiss. Und zur Überzahl gehört leider (noch) eine gewisse Minderanzahl an Rückschlägen/traurigen Beiträgen/Tagen/Zeiten. Aber wie gesagt, und wie auch die anderen schrieben, das wird immer weniger/geht vorbei.

Wir sind jedenfalls bei dir, so oder so. Ich wünsch dir was!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2156
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Liberty » 17.02.2018, 15:28

Danke für eure aufmunternden Worte.
Ihr habt sicherlich Recht damit ,dass ich mein Wissen dieser Frau nicht mitteilen kann, der Grund ist was mich so aus der Bahn geworfen hat.

Ich hoffe dass meine trüben Gedanken wieder verschwinden. Versuche mich abzulenken und sage mir immer vor....
dass ich es geschafft habe
dass ich ihn los bin
dass mein Geld in Sicherheit ist
dass es vorbei ist und ich nicht mehr mit diesem Menschen zusammen leben muss
Ende Februar geht es in die Berge zum Skifahren.
Ein Luxus den ich mir mit ihm hätte nicht leisten können.
Ich versuche alles positive was ich mir jetzt wieder leisten kann zu genießen.

Du hast recht Gadi
Er hat mich nicht geschafft!!!!
Das wird jetzt mein Satz des Tages.
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon Ariadne » 17.02.2018, 16:42

Hallo Liberty,
Du glaubst es nicht, aber du hast mich zum Lachen gebracht , Obwohl ich deinen seelischen Zustand sehr bedauere.

Ich habe in deiner Aussage etwas entdeckt, dass es an mich und meine Aktionen erinnert hat. Du hast gesagt: ich gehe jetzt Skifahren, und mit ihm hätte ich mir das nicht leisten können.

Und das war, was ich in der Zeit nach meiner Trennung gemacht habe. Ende des Monats habe ich mir immer was gekauft oder was gemacht, was in Gedanken immer mit den Kosten der Reisen nach Tunesien abgerechnet habe. Das hätte ich mir sonst nicht leisten können, sagte ich mir immer und wurde belohnt.

Lass den Kopf nicht hängen, es kommen auch bessere Zeiten.
Liebe Grüße Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1042
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitragvon mountkenia » 17.02.2018, 23:50

liberty,
das finde ich völlig normal, dass es dir im Moment nicht gut geht,vor allem, da du etwas Einblick in sein Leben hast.(wahrscheinlich ungewollt).Würdest du nach so kurzer Zeit deines Ehedramas schon völlig emotionslos sein, würde es dich nicht als tiefsinnigen Menschen auszeichnen, so schätze ich dich ein.

Du hast so viel Energie, Konsequenz und Kraft in die letzten Jahre gesteckt, dass du es ruhig zulassen kannst, dass mit seiner Konfrontation alles wieder hochkommt--eben wahrscheinlich auch die guten Zeiten,die wir alle auch in diesen binat.Beziehungen erlebt haben oder uns dies zumindest schön geredet haben.

Noch dazu wiegt man sich dann,wenn man das ganze Drama hinter sich hat öfter in Selbstzweifel, Mitleid und Selbstvorwürfen wie etwa: Wie konnte mir das nur passieren?Welches Seelendefizit trug ich in mir um auf so einen Blender reinzufallen und so gibts einiges mehr zum Aufarbeiten,geht mir heute zwar sehr selten(nach fast 20Jahren Scheidung von einem Kosovoalbaner)aber in bestimmten Situationen noch immer so(wenn ich z. B. beim Bezirksgericht in Wien vorbeifahre, wo ich in Polizeischutz zur Scheidung begleitet wurde,da er sogar vor der Richterin Morddrohungen ausstieß.

Die ersten ca 1,5 Jahre nach dem Drama (Wegweisung von der Wohnung,Stalking...)hatte ich regelmäßig Schlafstörungen und Angstschweiß,also sei doch geduldig mit dir.Auch dass du fallweise trauerst, dann wieder Fassungslosigkeit...verspürst, ist ein normales Verhalten in der Aufarbeitungsphase,gehört dazu.Also Kopf hoch, kauf dir liebe Frühlingsblümchen,erfreu dich am Zwitschern der Vögel, die schon den Frühling ankündigen und atme Freiheit,die du lange nicht genossen hast,mir hat autogenes Training auch sehr geholfen.

ganz liebe Grüße an dich,du hast schon sooooo viel geschafft
mountkenia

----------------------------------------------------------------------
(hab mal ein paar Absätze eingefügt, Schöne Grüße, gadi)
mountkenia
 
Beiträge: 53
Registriert: 30.01.2018, 01:55

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron