Der Feind lauert überall

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Der Feind lauert überall

Beitragvon bianka2760 » 26.07.2016, 18:58

Meine Lieben ,

ich habe vor 2 Jahren hier schon mal geschrieben, über meine Freundin, über ihre Ehe und ihren Mann.
Und nun ist es geschehen, er hat sie fallen lassen wie eine heiße Kartoffel. Weil kein Geld mehr kam, weil sie krank war und sie ihm keine Reise nach Deutschland ermöglichen konnte.
Kurzer Einblick, er 21 , sie 45 lernten sich über das Netz kennen, sie total verliebt, weil er so hübsch ist, ein Muskelprotz ohne Hirn, von mir immer Plätzchen genannt, da sein I Q dem eines Plätzchen ähnelt.
Meine beste Freundin, eigentlich eine intelligente Frau, eigentlich, aber bei Männern einfach dumm wie Brot. Und lange Rede kurzer Sinn, sie heiratete Plätzchen und wollte bis er hier her kann, also nach A 1 usw, dort bleiben. In Tunesien. Ja, das ist ja alles toll, sie bekommt Rente und als Beamtin auch nicht schlecht, dort lebten sie wie King Protz und es ging ihnen gut. Die Gute hat dann ihre Karte ihrem Mann gegeben, damit er immer Geld abhebt, ja, sagt nichts, ich weiß es ja, auf jeden Fall , Plätzchen, doof wie Brot, aber da war es schlau, hob das ganze Geld immer brav ab, der Kredit und die Krankenkasse wurden nicht bedient und somit gekündigt. Natürlich kam es wie es kommen musste, Konto wurde gesperrt und gegen sie eine Eidesstattliche Versicherung verhängt , da sie die aber nciht wahrnahm weil keinen Wohnsitz mehr in Deutschland und nicht auffindbar wurde ein Hb erlassen. Tja, das war es dann. Sie hatten kein Geld mehr, der Märchenprinz wurde zum Alptraum. Sie mussten zu den Eltern von ihm ziehen, weil kein Geld mehr für eine Whg, sie traut sich nicht nach Deutschland, weil sie dann in den Knast muss, wie lange keine Ahnung, da es dann vom Gericht abhängt, wie lange die sich Zeit lassen mit der EV . Also saß sie da mit ihm, bei seinen Eltern, die Mutter behandelte sie wie den letzten Dreck, er schlug sie wie er Lustig war, und beschimpfte sie nach allen Regeln der Kunst. Ich kann euch gar nicht sagen, wie schlimm ich diese Situation finde. Ja, ich weiß, sie ist selber schuld, ja, ich weiß, sie hätte es besser wissen müssen, ich habe es ihr gesagt, ihr vorgebetet, aber das ist nun mal passiert und sie ist nun bei einer Freundin von mir in Nabul, dort ist sie in Sicherheit und kann zur Ruhe kommen, während ich versuche hier alles soweit zu regeln. Er hat eine Arabische Frau, seit ca 1 jahr, das kam vor 1 Woche raus, als sie schon dort war, bei meiner Freundin. Sie ist am Boden zerstört und eine Depression hält sie fest gefangen. Das ist mal eine Geschichte die unter die Haut geht und die mir persönlich zeigt, das diese Männer , nicht alle, aber die meisten, einen Oskar verdient haben für das Spiel. Ich möchte auch nicht , das schlecht über sie geredet wird, ich wollte euch nur erzählen, wie abgefuchst die sind und wie sie sich verstellen können. Für Geld und Papiere verkaufen die sich selber, wie billig

Noch ein Nachtrag, ich habe gerade meinen Post gelesen, den ich vor 2 jahren hier geschrieben habe, dort war es schon zu erkennen, viele von euch haben es vorhergesagt, es kam noch schlimmer , sie hat alles verloren, am meisten ihr Selbstvertrauen. Was für ein Drama
bianka2760
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.11.2012, 11:13

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Never » 26.07.2016, 20:39

:( Auweia, das ist ja wirklich übel. Konntest du das die ganze Zeit über verfolgen, oder hast du das tragische Ausmaß erst zum Schluss offenbart bekommen?



bianka2760 hat geschrieben: Für Geld und Papiere verkaufen die sich selber, wie billig

Das sind Nutten. :evil:
Never
 

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Thelmalouis » 26.07.2016, 20:53

Hallo Bianka,

puh, der Verlauf ist wirklich harter Tobak.
Bianka, könntest du bitte die Vorgeschichte verlinken, ich wollte mal nachlesen, habe sie aber nicht gefunden.
Was ich gefunden habe, war deine Geschichte, kann das sein?
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2315
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Thelmalouis » 26.07.2016, 21:05

Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2315
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Ariadne » 26.07.2016, 21:05

Thelmalouis hat geschrieben:Hallo Bianka,

puh, der Verlauf ist wirklich harter Tobak.
Bianka, könntest du bitte die Vorgeschichte verlinken, ich wollte mal nachlesen, habe sie aber nicht gefunden.
Was ich gefunden habe, war deine Geschichte, kann das sein?

viewtopic.php?t=8129
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1104
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Ariadne » 26.07.2016, 21:38

Hallo Bianka,
es tut mir leid, was deiner Freundin passiert ist. Diese verlogene Art kenne ich auch, es gibt viele junge Menschen in Tunesien, die absolut keine Moral kennen. Es gibt auch ein paar Anständige, aber die findet man nicht im Tourismus und nicht auf den Jagd nach Frauen im Internet.

Ich habe Abstand genommen von der Kommunikation im Internet mit fremden Menschen, man kann heutzutage keinem mehr trauen. Ich bin zwar auch im Facebook, aber habe nur Bekannte in meiner Freundesliste, nur Menschen, die ich persönlich kenne. Es ist ein sehr gefährliches Terrain geworden.
Ich hoffe, dass deine Freundin wieder auf die Beine kommt, und dann lässt sie ihre Finger weg von solchen Portalen.

Ich glaube, es ist Zeit für alle Frauen zu lernen, dass die arabischen Jünglinge nicht so hingebungsvoll von der Mama beschützt und hochgepäppelt werden, damit sie eine "alte" Frau heiraten. Das ist dort nicht üblich, es wird nicht akzeptiert, von Bezzie-Familien eine kurze Zeit, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Und wenn es ihnen etwas nicht passt, dann können sie sehr garstig werden. Ich habe es in Tunesien auf eigener Haut gespürt.

Schade, dass unsere Erfahrungen nicht alle Frauen erreichen können, Beispiel deine Freundin: sie wollte deine Erfahrung nicht wahrnehmen. Die meisten denken, dass wir uns nur deshalb so äußern, weil wir verbittert sind. Ich bin nicht verbittert, ich bin froh, dass ich rechtzeitig die Leine gezogen habe. Aber zurück bleibt ein Ekelgefühl, Ekel vor solchen verlogenen, zwielichtigen Menschen. Deshalb sind wir bereit zu warnen, man kann nicht zulassen, dass solche niederträchtige Menschen unsere Gesellschaft beherrschen sollen.


Ich wünsche dir, dass deine Freundin alles heil übersteht, es wird nicht leicht werden. Toi, toi, toi

LG
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1104
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon bianka2760 » 26.07.2016, 22:12

Hallo meine Lieben, ja, ich habe die ganze Geschichte vom Anfang bis Ende verfolgt. Erst hat sie mir ja die Freundschaft gekündigt, dann aber kam ein Anruf von ihr, als sie sich mit ihm gestritten hatte und danach blieben wir in Kontakt.
Ich Kann euch nicht sagen, ich habe nächte lang nicht geschlafen, vor Sorge, vor lauter Kopfkino, und dann hab ich wieder einen Schlag in die Fresse bekommen, als ich am nächsten TAg anrief und sie ihm Kosenamen gab und er sie anschmachtete. Ich habe ihr die Wahrheit gesagt, habe ihr gesagt, meinst du , der junge Kerl will eine olle dicke frau??? Ja, das hab ich ihr gesagt, es hat sie verletzt , aber ich wollte sie aufwecken, wollte an sie rankommen. Mit jedem Mittel, das ich zur Verfügung hatte habe ich es versucht. Ich war von den Socken als sie mir erzählte, er hat ihre Karte und holt Geld. Nie, niemals zuvor hat sie das getan, niemals. Er hat alles unter seine Kontrolle genommen. Und ich konnte nur zusehen. Jeden Tag , jeden verdammten Tag seit 3 jahren schaue ich zu und leide mit, rede mit ihr, aber alles was ich sagte war nie die Wahrheit. Sie kennt ihn, sie weiß wie er ist, sie ist sich sicher er liebt sie, usw , usw. und dann die Schläge, sie heult und es zerreißt mein Herz, dann 2 Tage später hat er sie wieder eingewickelt , es ist zum Kotzen gewesen. Die Schwiegermutter hat sie mit Verachtung gestraft, sie durfte nie auf die Straße, sie musste sich im Haus verstecken , etc etc, Mädls ich sage euch, ich kann euch Sachen erzählen ,die bringen euch zum Weinen. Und er hat sie geschlagen, beschimpft und gesagt, sie ist dumm und sie ist nichts wert. Ich habe mit Western Geld an sie geschickt, weil sie hatte ja nichts und sie musste sich beteiligen. Ich musste es heimlich machen, da mein Mann mich zur Schnecke gemacht hätte, hätte er es gewusst. Das alles ist nur die Spitze, nur am Rande mal kurz überrissen und dann nimmt der Kleine Idiot sich eine Frau, eine Arabische natürlich und sie sitzt zuhause und merkt nichts. Sie war sogar zuhause und wurde dort vorgestellt . Als cousine . Was wollt ihr noch mehr?`Plätzchen hat sie ausgenommen, tausende Euro, er hat ihr ihr Leben genommen, ihre Freiheit, aber das schlimmste, er hat sie entsorgt, als sie nichts mehr hatte, für ihn wertlos war, wie Müll. Das sind Männer von dort. Und nein, nicht alle aber die meisten.
bianka2760
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.11.2012, 11:13

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Honigbiene » 26.07.2016, 22:22

Hallo Blanka,

das ist ja ganz schön heftig, was deiner Freundin passiert ist.

Sie muss nicht wirklich in den knast wegen dem Haftbefehl. Der wird nur solange aufrecht erhalten, bis sie die eidesstattliche Versicherung abgegeben hat. Am besten du versuchst für sie mit dem Gläubiger eine Ratenzahlung zu vereinbaren, wenn diese eingehalten wird, müsste er zurück genommen werden.

Viel Glück wünsche ich.

PS: der Haftbefehl ist nur 6 Monate gültig!
Honigbiene
 
Beiträge: 183
Registriert: 20.04.2014, 17:11

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Kandirdin » 26.07.2016, 23:28

bianka2760 hat geschrieben:Hallo meine Lieben, ja, ich habe die ganze Geschichte vom Anfang bis Ende verfolgt. Erst hat sie mir ja die Freundschaft gekündigt, dann aber kam ein Anruf von ihr, als sie sich mit ihm gestritten hatte und danach blieben wir in Kontakt.
Ich Kann euch nicht sagen, ich habe nächte lang nicht geschlafen, vor Sorge, vor lauter Kopfkino, und dann hab ich wieder einen Schlag in die Fresse bekommen, als ich am nächsten TAg anrief und sie ihm Kosenamen gab und er sie anschmachtete. Ich habe ihr die Wahrheit gesagt, habe ihr gesagt, meinst du , der junge Kerl will eine olle dicke frau??? Ja, das hab ich ihr gesagt, es hat sie verletzt , aber ich wollte sie aufwecken, wollte an sie rankommen. Mit jedem Mittel, das ich zur Verfügung hatte habe ich es versucht. Ich war von den Socken als sie mir erzählte, er hat ihre Karte und holt Geld. Nie, niemals zuvor hat sie das getan, niemals. Er hat alles unter seine Kontrolle genommen. Und ich konnte nur zusehen. Jeden Tag , jeden verdammten Tag seit 3 jahren schaue ich zu und leide mit, rede mit ihr, aber alles was ich sagte war nie die Wahrheit. Sie kennt ihn, sie weiß wie er ist, sie ist sich sicher er liebt sie, usw , usw. und dann die Schläge, sie heult und es zerreißt mein Herz, dann 2 Tage später hat er sie wieder eingewickelt , es ist zum Kotzen gewesen. Die Schwiegermutter hat sie mit Verachtung gestraft, sie durfte nie auf die Straße, sie musste sich im Haus verstecken , etc etc, Mädls ich sage euch, ich kann euch Sachen erzählen ,die bringen euch zum Weinen. Und er hat sie geschlagen, beschimpft und gesagt, sie ist dumm und sie ist nichts wert. Ich habe mit Western Geld an sie geschickt, weil sie hatte ja nichts und sie musste sich beteiligen. Ich musste es heimlich machen, da mein Mann mich zur Schnecke gemacht hätte, hätte er es gewusst. Das alles ist nur die Spitze, nur am Rande mal kurz überrissen und dann nimmt der Kleine Idiot sich eine Frau, eine Arabische natürlich und sie sitzt zuhause und merkt nichts. Sie war sogar zuhause und wurde dort vorgestellt . Als cousine . Was wollt ihr noch mehr?`Plätzchen hat sie ausgenommen, tausende Euro, er hat ihr ihr Leben genommen, ihre Freiheit, aber das schlimmste, er hat sie entsorgt, als sie nichts mehr hatte, für ihn wertlos war, wie Müll. Das sind Männer von dort. Und nein, nicht alle aber die meisten.


Die gewisse "Freundin" bist aber jetzt nicht zufällig Du selbst, oder? Ich wills nicht unterstellen, aber manche schreiben immer noch von Scham, wofür es keine Begründung gibt und schreiben von "Freundinnnen", denen etwas widerfahren ist, und schreiben eigentlich von sich selbst.

An die Admins dieser Seite:

Löscht mich ruhig, damit kann ich wohl leben. Entschuldigung, ich bin selbst oft mit den Nerven so runter, dass ich mich im Ton vergreife, mag sein. Manches regt aber einfach nur so dermaßen auf!

Ja, vieles erweckt Tränen, meine Güte ne. Wie weh die einem tun, diese Scheiss...*zensiert*, sie zermatern unser ganzes Hirn, manchmal glaub ich, ich ticke selbst schon nicht mehr richtig, merkt man!

Dennoch muss ich mich nun mal auch über gewisse Berichte amüsieren, Ausdrücke wie "Plätzchen" und so... hahahaha....

Ach je, anders lässt sich manches von den Burschen gar nicht mehr ertragen. :mrgreen:
Kandirdin
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.04.2016, 21:43

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Efendi II » 27.07.2016, 00:08

bianka2760 hat geschrieben:...er 21 , sie 45 lernten sich über das Netz kennen,

Wie realitätsfremd muss man, bzw. hier frau ,eigentlich sein, um so eine Verbindung einzugehen?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5303
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Anaba » 27.07.2016, 00:16

An die Admins dieser Seite:

Löscht mich ruhig, damit kann ich wohl leben. Entschuldigung, ich bin selbst oft mit den Nerven so runter, dass ich mich im Ton vergreife, mag sein. Manches regt aber einfach nur so dermaßen auf!


Vielleicht gelingt es dir endlich, das Team nicht ständig zu provozieren.
Keiner von uns will dir etwas Böses.
Hier schreiben viele Betroffene, die Schlimmes erlebt haben, denen es aber trotzdem gelingt
höflich und vernünftig zu bleiben.
Du solltest einfach mal daran denken, dass hier eine Plattform geboten wird, sich
auszutauschen, dass wir seit Jahren täglich online sind, dass wir auch hinter den Kulissen
immer noch helfen und beraten.
Wir haben alle Familie und arbeiten teilweise.
Die Zeit, die wir hier verbringen ist unsere Freizeit.
Wir haben klare Forenregeln, an die musst auch du dich halten.
Es geht nicht in jedem Beitrag die Admins anzugreifen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19084
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon bianka2760 » 27.07.2016, 01:39

Also zuerst mal, nein , ich schreibe nicht von mir , weil soviel Frau wäre ich , das ich das sagen würde. Ich bin auch nicht böse oder sonst was. Ich bin nur so entsetzt über dieses ganze Drama, über Plätzchen über sie uber alles halt
bianka2760
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.11.2012, 11:13

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon kati3366 » 27.07.2016, 06:30

Wenn es Dir irgendwie möglich ist hole sie nach D. zurück.
Mit Abgabe der EV ist der Haftbefehl hinfällig.
Und im Gegensatz zu TN findet sie hier auch ärztliche/psychologische Hilfe.
Und ist aus seinem "Dunstkreis" raus.

Ich hoffe sie ist in D noch krankenversichert?

Ich drücke Euch fest die Daumen.
Zu ihm sage ich jetzt lieber nichts. Ich begegne solchen Typen hier tagtäglich.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!
kati3366
 
Beiträge: 992
Registriert: 29.03.2008, 17:29
Wohnort: bei Hannover

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon bianka2760 » 27.07.2016, 14:47

Ok, danke mal für die Anteilnahme, ich schreibe es hier auch nur, damit , vieleicht , andere Frauen davor gewarnt werden. Weil es kann jeder passieren, egal welchen Beruf oder Bildung wir haben. Wenn man in einer schwachen Minute sich drauf einlässt und die einem einlullen, dann hat man verloren. Egal wie alt man ist. Ich habe es miterlebt , am eigenen Leib, aber noch viel schlimmer nun bei meiner Besten. Ich konnte mich befreien, aber sie hat sich fallen lassen und fiel so tief, das der Aufprall noch jetzt andauert. Und ich möchte mal sagen, das Alter , das hat gar nichts zu sagen, weil wie gesagt, die lullen einen so ein, das man glaubt, es ist doch egal wie alt man ist , es ist liebe . Ja, ist es auch, Liebe zum Geld, zu Papieren, etc. Dann bleibt man als Wrack zurück, ohne Geld, ohne Ego, weil das ist komplett zerstört, man glaubt nicht mehr an sich selbst, nicht liebenswert zu sein, ist das erste was da in den Sinn kommt. Selbstmordgedanken, etc. Und ich sitze hier in Deutschland, die einzige wo noch über geblieben ist , von allen anderen. die einzige die sie nicht fallen lies, in ihrem Egoismus , ihre Liebe zu leben. Ja, genau das war es, ihr Egoismus, sie wollte Liebe leben und hat den Horror die Hand gegeben. Ich reflektiere nur und bin so traurig das sie nicht hören wollte , als es noch nicht zu spät war, aber nun ist keine Zeit dazu, nun muss ich helfen, handeln und schauen das ich sie nach Hause hole, in mein Zuhause, zu mir und meinen Mann. Ich wünsche nur , das eine, nur eine, natürlich wenn es viele sind, dann noch besser , diese Zeilen lesen, sich davon abhalten lassen so einen zu heiraten oder sogar hier her zu holen. Wie gesagt, nicht alle sind so, aber die meisten..... Und glaubt es mir, sie werden sich so gut verstellen und verstecken, das ihr es auch nicht glaubt , aber sie sind so, das saugen sie mit der Muttermilch auf
bianka2760
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.11.2012, 11:13

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon MissAnnie » 27.07.2016, 18:41

Wie Kati schon schreibt: Der Haftbefehl wird ausgestellt, damit man die EV abgibt, also an diesem Tag vor Gericht erscheint.
Wenn Deine Freundin schon Rentnerin ist, wird die Pension als ehemalige Beamtin doch auch nicht soo niedrig sein.
Das schlimmste, was sie machen kann, ist, das Ganze noch weiter raus zu zögern. Das finden Gläubiger gar nicht lustig...
Lieber - auch wenn es Überwindung kostet und Angst macht- auf alle zugehen, die Situation offen und ehrlich erläutern und signalisieren, dass man es regeln möchte. Mit Ratenzahlung usw kann man das angehen, sicherlich dauert es seine Zeit, aber Nichtstun bringt hier nur den umgekehrten Erfolg.
Ich drücke die Daumen!
MissAnnie
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2016, 19:58

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Efendi II » 27.07.2016, 19:01

bianka2760 hat geschrieben:Weil es kann jeder passieren, egal welchen Beruf oder Bildung wir haben.

Dem würde ich vehement widersprechen, so unüberlegt heiratet doch keiner, noch dazu bei einen solchen Altersunterschied.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5303
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon bianka2760 » 27.07.2016, 20:33

Efendi II hat geschrieben:
bianka2760 hat geschrieben:Weil es kann jeder passieren, egal welchen Beruf oder Bildung wir haben.

Dem würde ich vehement widersprechen, so unüberlegt heiratet doch keiner, noch dazu bei einen solchen Altersunterschied.

Das kann ich so nicht unterschreiben, weil es gibt Umstände, die vieleicht nicht für dich zutreffen, aber für andere, die dazu führen, das man alles über Bord wirft. Und wenn der richtige Mann, die richtigen Knöpfe drückt, die richtigen Worte sagt, der richtige Moment da ist, dann machen die Frauen das. DAs hat nichts mit dumm oder naiv zu tun, sondern einfach mit Sehnsucht und unerfüllten Wünschen., Bitte, nicht urteilen wenn man selber nie in der Lage war.
bianka2760
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.11.2012, 11:13

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Never » 27.07.2016, 21:14

bianka2760 hat geschrieben: Bitte, nicht urteilen wenn man selber nie in der Lage war.

Schön gesagt. :wink:

Wobei mir das persönlich auch immer ein Rätsel ist, wenn die Dinge so offensichtlich auf der Hand liegen. Aber die Biochemie hat manche eben besonders im Griff. Leider.
Never
 

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon bianka2760 » 27.07.2016, 21:55

Never hat geschrieben:
bianka2760 hat geschrieben: Bitte, nicht urteilen wenn man selber nie in der Lage war.

Schön gesagt. :wink:

Wobei mir das persönlich auch immer ein Rätsel ist, wenn die Dinge so offensichtlich auf der Hand liegen. Aber die Biochemie hat manche eben besonders im Griff. Leider.


Meine Liebe, das ist natürlich für jeden sein eigenes Ding. Aber ich kann aus Erfahrung sagen, es kann passieren. Bei mir war es , Gott sei Dank, nur ein kurzes Intermezzo und ich habe es in den Griff bekommen. Bei N. meiner Freundin, ist es eine Besessenheit, eine Hörigkeit geworden und er hat es so forciert und sie dahin getrieben, aus Gier und Berechnung. Nun liegt sie am Boden, da kann es nicht angehen, das andere über sie urteilen, das tut man nicht, sondern man gibt eine Hand und hilft.
bianka2760
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.11.2012, 11:13

Re: Der Feind lauert überall

Beitragvon Never » 27.07.2016, 22:03

bianka2760 hat geschrieben: sondern man gibt eine Hand und hilft.

So denke ich eigentlich auch. :wink: Allerdings gibt es hier im Forum Fälle, da wurde bis zum bitteren Ende geholfen und geholfen, Türen offen gehalten, ganze Familien zerstört usw., irgendwann sollte jeder Helfer auch an sich selbst denken. Pass auf dich auf.
Never
 

Nächste

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste