Der kleine narzisstische Prinz

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Der kleine narzisstische Prinz

Beitragvon Nilka » 16.03.2017, 16:22

chavah hat geschrieben: Einige weibl. Studenten meinten in einer Pause, diese Verknüpfung sei ihnen bisher nicht klar gewesen. Ich werde das auch in der Propädeutik weiter lehren, vielleicht hilft es einigen. Vielleicht kann man dadurch in einigen Fällen Bezness verhindern. Vielleicht ("I have a dream") werden dann die fertigen Sozialarbeiter/Pädagogen diese Aufklärung auch in ihr Programm aufnehmen.
Chavah


Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2710
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Der kleine narzisstische Prinz

Beitragvon Atin » 17.03.2017, 09:49

Lenifina hat geschrieben:Also mit "Fehlplanung der Frau" hat das meiner Meinung nach nichts zu tun.
Fakt ist, der kleine Prinz reiste vor 3,5 Jahren in Deutschland ein, die ersten Aufenthaltsgenehmigungen für das Lernen der Sprache, dann für Studienbewerberzwecke und danach fürs Studium selber.
1,5 Jahre Aufenthalt zum Lernen der Sprache und Bewerben an der Uni, bzw FH. Da wurde nicht einmal kontrolliert, ob auch wirklich die Sprache gelernt wurde und fürs Studium ausreicht. Da wurde das englischsprachige Studium gewählt.
In den 3 Semestern wurde von der ABH nicht einmal nach dem Studienfortschritt gefragt, 8000€ jährlich auf dem Sperrkonto waren ausreichend.
Ich finde schon, dass da ein paar schärfere Regeln durchaus angebracht wären.



@chavah der Frau kann man mMn keinen Vorwurf machen. Sie hat sich aüsserdem nur ans Gesetz gehalten.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Der kleine narzisstische Prinz

Beitragvon chavah » 17.03.2017, 10:30

Wo hab ich der Frau einen Vorwurf gemacht? Doch überhaupt nicht. Natürlich sind Bezenss-Opfer keine Gesetzesbrecher. Die Täter aber auch nicht. Es geht hier einfach darum, dann die Opfer erkennen, dass sie missbraucht werden.

Chavah
chavah
 
Beiträge: 424
Registriert: 01.11.2015, 20:11

Re: Der kleine narzisstische Prinz

Beitragvon Atin » 20.03.2017, 01:05

Achso. Gut das habe ich jetzt verstanden :)

ja, genauso muss das sein mit dem erkennen das man ausgenutzt und hintergangen wird. Bezness und Heiratsschwindel existiert (auch heutzutage noch) in der Gesellschaft!
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Vorherige

Zurück zu Bezness - Tunesien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste