Seite 2 von 2

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 28.01.2016, 07:11
von Anaba
Guten Morgen Kati,

unspektakulär finde ich gerade deine Geschichte nicht.
Ganz im Gegenteil.
Selten konnte man so gut mitverfolgen, wie Bezness läuft.
Per TV wurde eure Geschichte bekannt gemacht.
Jahrelang hast du an ihn geglaubt und ihn verteidigt, obwohl alle Anzeichen gegen ihn und
für Bezness sprachen.
Das es dann letztendlich eine klassische, ganz normale Beznessgeschichte war,
hat gezeigt, dass jeder reinfallen kann.

Gerade deshalb finde ich deine Geschichte geeignet.
Denn sie verläuft wie aus dem Beznesslehrbuch.
Alle Vorzeichen schlecht und er wartet exakt bis zum sicheren Aufenthalt, um zu gehen
und eine jüngere Muslima zu heiraten, die Mutti gefällt und jung genug ist, um Kinder zu bekommen.

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 28.01.2016, 09:59
von Ammit
Ja, da würde ich Anaba Recht geben. Zumal, und das finde ich noch wichtiger, du auch bei tunesischen Behörden Recht bekommen hast. :!:

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 28.01.2016, 14:22
von kati3366
@Anaba, so ganz stimmt das nicht.

Der arme Mann ist schließlich noch immer auf der Suche.

Die erste Kandidatin gefiel der Familie nicht.

Die von der Familie ausgesuchte Kandidatin ( die mit der großen Verlobungsfeier ) war ihm zu anspruchsvoll. Also hat er die Verlobung recht schnell wieder gelöst.

Die jetzige "Kandidatin' ist eine in D. lebende junge Tunesierin. Mal sehen, wie es da weiter geht.

D.h. er hat zwar jetzt seinen eigenständigen Aufenthalt, ist aber noch lange nicht am Ziel :roll:

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 28.01.2016, 14:42
von Evelyne
Wie dem auch sei. Ich suche Frauen oder auch Männer, die den Mut haben, ihre Geschichte vor der Kamera zu erzählen. Nicht nur für dieses Format. Anfragen kommen fast täglich.

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 29.06.2016, 10:04
von Evelyne
Ganz aktuell: Eine Produktionsgesellschaft sucht zwei Betroffene für einen TV-Beitrag

Die Grundidee ist, das Thema Bezness vorzustellen und 2 aktuell betroffene Frauen, die sogar noch in Kontakt mit dem Herren sind, der sie beide hinters Licht führt, vorzustellen und den Liebesschwindler quasi bei frischer Tat zu ertappen, indem beide Frauen beispielsweise mit ihm nacheinander skypen. D.h. hier geht es ganz klar darum zu zeigen, dass der Mann im Ausland der Betrüger ist. Allerdings sind wir uns der Schwierigkeit bewusst einen aktuellen Fall zu finden, besonders da sich die Frauen dessen selbst vielleicht gar nicht bewusst sind.
Eine andere Variante des Beitrags könnte sein, dass wir 2 betroffene Frauen haben, die in der Vergangenheit von ein und demselben Mann benutzt und betrogen worden sind und beide ihre Geschichte erzählen.
Nun ist natürlich die Frage, ob es überhaupt aktuell betroffene Frauen gibt, die voneinander wissen und die vom selben Mann betrogen werden?


Sollten sich zwei Frauen dafür bereit erklären, wäre das ein weiterer Weg, Beznesser auffliegen zu lassen.
Bitte wendet Euch an mich. presse@1001Geschichte.de

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 05.09.2016, 14:25
von Evelyne
Ich habe zwei neue Presseanfragen:

1. Gesucht werden Bezness-Opfer (weiblich) für einen Beitrag bei Pro 7. Die Damen sollen, wenn nötig auch anoym und unkenntlich gemacht, ihre Geschichte mit einem Beznesser erzählen.

2. Eine seriöse Talkshow im Öffentlich-Rechtlichen sucht eine Dame, die etwas zu dem Thema erzählen kann. In der Sendung soll es - grob skizziert - um den Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen in unserer Gesellschaft gehen, um Vertrauensmissbrauch und Betrug. Wie unvoreingenommen sind wir tatsächlich, wenn wir Fremden begegnen? Wie leicht und von was lassen wir uns blenden?

Interessierte melden sich bitte bei mir unter presse@1001Geschichte.de

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 11.10.2017, 14:10
von Evelyne
Für einen Bezness-Bericht in einer große Tageszeitung suche ich eine oder zwei Frauen/Männer aus Schleswig-Holstein oder Hamburg. Die Geschichten der Betroffenen können natürlich auch unkenntlich mit anderem Namen veröffentlicht werden.
Wer mitmachen möchte, schreibt mir bitte an presse@1001Geschichte.de

Re: Bezness-Opfer für die Medien gesucht

BeitragVerfasst: 23.11.2017, 14:53
von Evelyne
Und wieder haben wir zwei Anfragen auf Grund unserer Akteinzeichen XY .. Sendung:

1. Eine große österreichische Zeitung möchte einen Bericht über Bezness bringen. Gesucht wird deshalb ein Bezness-Opfer aus Österreich, das bereit ist, ihre/ seine Geschichte (auch anonym) zu erzählen. Wenn jemand Interesse hat, bitte Mail an: presse@1001Geschichte.de

2. Gesucht wird eine Dame, ein Herr , der/die viel Geld oder eine Immobilie durch Bezness verloren hat. Ein bekannter Bestseller-Autor, der bereits zahlreiche Bezness Fälle erfolgreich aufgeklärt hat, möchte einem weiteren Opfer (natürlich unentgeltlich) helfen. Die Betroffenen bekamen zum größten Teil die Gelder zurück um die sie betrogen wurden. Er bietet an, in einem Bezness-Fall zu ermitteln. Die Betroffene Person müsste nur bereit sein, sich medial begleiten zu lassen.
Auch hier bitte bei Interesse Mail dringend an: presse@1001Geschichte.de