Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Moppel » 19.06.2017, 10:05

sigi1 hat geschrieben:

Trotz dem ist es Fakt, dass DU das eben so annehmen würdest, wenn man es dir anbieten würde.

Mir anbieten? Hast Du eine blasse Ahnung davon wie Ämter, und die Arge im Besonderen, mit Leistungsempfängern und Beschäftigten die auf Unterstützung angewiesen sind, umspringen? Offensichtlich nicht. Wer keinen MiHiGru/"Refugee" Bonus hat, darf sich freuen.
Deshalb verstehe ich nicht, warum dort stehen muss, dass es ein Asylwerber ist?

Weil es sich um einen solchen handelt?
Die Betreiber gehören für solch eine Dummheit öffentlich benannt!

Welche Dummheit?

Ne, rechtsgerichtete Seiten lese ich nun mal nicht. Brauche auch keine linksgerichteten. Beide Gruppierungen sind nicht gerade meine Favoriten.

Das kaufe ich Dir nicht ab.
Moppel
 
Beiträge: 2654
Registriert: 12.06.2009, 12:12

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon sigi1 » 19.06.2017, 10:12

Moppel hat geschrieben:
sigi1 hat geschrieben:

Trotz dem ist es Fakt, dass DU das eben so annehmen würdest, wenn man es dir anbieten würde.

Mir anbieten? Hast Du eine blasse Ahnung davon wie Ämter, und die Arge im Besonderen, mit Leistungsempfängern und Beschäftigten die auf Unterstützung angewiesen sind, umspringen? Offensichtlich nicht. Wer keinen MiHiGru/"Refugee" Bonus hat, darf sich freuen.
Deshalb verstehe ich nicht, warum dort stehen muss, dass es ein Asylwerber ist?

Weil es sich um einen solchen handelt?
Die Betreiber gehören für solch eine Dummheit öffentlich benannt!

Welche Dummheit?

Ne, rechtsgerichtete Seiten lese ich nun mal nicht. Brauche auch keine linksgerichteten. Beide Gruppierungen sind nicht gerade meine Favoriten.

Das kaufe ich Dir nicht ab.


Es war ja immerhin auch ein Nichtasylwerber darunter, der 3. im Bunde!
Mit Dummheit meine ich die Ämter bzw. deren "dummen" Mitarbeiter.
Wenn ich etwas sage, dann meine ich es auch so. Nein, ich lese weder die eine Seite noch die andere.
sigi1
 

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon karima66 » 19.06.2017, 10:51

Also der Sachverhalt ist ja Fakt egal welche Quelle darüber wie auch immer schreibt.
Natürlich ist es nicht richtig in diesem Fall den Asylbewerber an den Pranger zu stellen denn das Amt bietet es ihm an, warum sollte er ablehnen.
In anderen Fällen wo es um Amtsbetrug geht steht dann berechtigt der Asylant im Fokus.
Von daher ist der Fakt an sich ein Unding allgemein und zum Kopf schütteln.
Mein tunesischer Exmann musste damals auch sehen wie er nachts um 3 oder 4 Uhr zur Arbeit kam in die Kreisstadt 30km weg.
Der Füherschein würde ihm natürlich nicht bezahlt.
Und wie besagte Ämter mit uns umgehen erlebe ich grad aus erster Hand und das nach 30 Jahren Vollzeit ohne Mutterzeit eingezahlt in die Kassen.
karima66
 
Beiträge: 1011
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Efendi II » 19.06.2017, 11:33

sigi1 hat geschrieben:Effendi, du bist mir noch eine Antwort von letzter Woche schuldig. Du wolltest mich da absichtlich ganz böse dastehen lassen.

Meinst Du da wo es um die Eheschließung von Minderjährigen ging ?
Ehe mit minderjährigen. Die haben wir hier in Deutschland mehr als zur Genüge."

Dafür solltest Du ein paar Belege bringen, dass das in Deutschland Gang und Gebe ist.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 4438
Registriert: 04.04.2008, 20:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Efendi II » 19.06.2017, 11:45

karima66 hat geschrieben:Mein tunesischer Exmann musste damals auch sehen wie er nachts um 3 oder 4 Uhr zur Arbeit kam in die Kreisstadt 30km weg.
Der Füherschein würde ihm natürlich nicht bezahlt.

Als Deutschverheirateter kann er natürlich nicht die Privilegien in Anspruch nehmen, die rein ausländischen Familien bzw. deren Familienmitgliedern zu Teil werden.

Bei Familien mit deutscher Beteiligung hingegen, wird schon etwas genauer recherchiert, ob noch irgendwelche Einkommen zu berücksichtigen sein könnten.

Bei rein ausländischen Familien schaut man da nicht so genau hin, selbst wenn nicht unerhebliche Nebeneinnahmen durch Immobilienbesitz im Ausland erzielt werden. Mir sind einige solcher Fälle persönlich bekannt, aber dafür interessiert sich keine deutsche Behörde.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 4438
Registriert: 04.04.2008, 20:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon sigi1 » 19.06.2017, 11:52

Efendi II hat geschrieben:
sigi1 hat geschrieben:Effendi, du bist mir noch eine Antwort von letzter Woche schuldig. Du wolltest mich da absichtlich ganz böse dastehen lassen.

Meinst Du da wo es um die Eheschließung von Minderjährigen ging ?
Ehe mit minderjährigen. Die haben wir hier in Deutschland mehr als zur Genüge."

Dafür solltest Du ein paar Belege bringen, dass das in Deutschland Gang und Gebe ist.



Nene, schon sinnerfassend lesen bitte. Lies dir den ganzen Satz mal durch und dann lasse ihn auf dich wirken. Am besten den ganzen Satz hier reinkopieren. Sonst muß es wohl ich nochmals machen.
Lasse mir nicht gerne Unwahrheiten nachsagen.
sigi1
 

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Moppel » 19.06.2017, 16:20

sigi1 hat geschrieben:
Es war ja immerhin auch ein Nichtasylwerber darunter, der 3. im Bunde!

Immerhin ein Quoteneinheimischer, das ist doch schon mal was.
Mit Dummheit meine ich die Ämter bzw. deren "dummen" Mitarbeiter.

Die Ämter agieren bei Bio Deutschen in der Regel streng nach Gesetz und zu seinem maximalen Nachteil. Bei Asylanten, die die Politik quasi unter Artenschutz gestellt hat, mit maximaler Rücksicht zu ihrem Vorteil.
Wenn ich etwas sage, dann meine ich es auch so. Nein, ich lese weder die eine Seite noch die andere.

Egal wie oft Du das noch in die Welt setzt, es wird nicht glaubwürdiger.
Moppel
 
Beiträge: 2654
Registriert: 12.06.2009, 12:12

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Efendi II » 19.06.2017, 17:13

Moppel hat geschrieben:Die Ämter agieren bei Bio Deutschen in der Regel streng nach Gesetz und zu seinem maximalen Nachteil. Bei Asylanten, die die Politik quasi unter Artenschutz gestellt hat, mit maximaler Rücksicht zu ihrem Vorteil.

Es ist doch inzwischen längst kein Geheimnis mehr, dass auch Richter schon unter Druck gesetzt werden.
Die oder der kleine Angestellte im Sozialamt will auch wieder gesund nach Hause kommen und entscheidet dann lieber so, dass ihm keine Ausländerfeindlichkeit unterstellt werden kann, vielleicht sogar mit einem Messer im Bauch ins Krankenhaus oder gleich auf den Friedhof muss. Genügend solcher Fälle gab es ja bereits.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 4438
Registriert: 04.04.2008, 20:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon sigi1 » 19.06.2017, 18:52

Moppel hat geschrieben:
sigi1 hat geschrieben:
Es war ja immerhin auch ein Nichtasylwerber darunter, der 3. im Bunde!

Immerhin ein Quoteneinheimischer, das ist doch schon mal was.
Mit Dummheit meine ich die Ämter bzw. deren "dummen" Mitarbeiter.

Die Ämter agieren bei Bio Deutschen in der Regel streng nach Gesetz und zu seinem maximalen Nachteil. Bei Asylanten, die die Politik quasi unter Artenschutz gestellt hat, mit maximaler Rücksicht zu ihrem Vorteil.
Wenn ich etwas sage, dann meine ich es auch so. Nein, ich lese weder die eine Seite noch die andere.

Egal wie oft Du das noch in die Welt setzt, es wird nicht glaubwürdiger.


Das ist mir eigentlich sowas von gleichgültig, ob das für dich glaubwürdig ist. Leute, die sich selber so wichtig nehmen, sind auch nicht mein Fall!
sigi1
 

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon sigi1 » 19.06.2017, 18:53

Efendi II hat geschrieben:
Moppel hat geschrieben:Die Ämter agieren bei Bio Deutschen in der Regel streng nach Gesetz und zu seinem maximalen Nachteil. Bei Asylanten, die die Politik quasi unter Artenschutz gestellt hat, mit maximaler Rücksicht zu ihrem Vorteil.

Es ist doch inzwischen längst kein Geheimnis mehr, dass auch Richter schon unter Druck gesetzt werden.
Die oder der kleine Angestellte im Sozialamt will auch wieder gesund nach Hause kommen und entscheidet dann lieber so, dass ihm keine Ausländerfeindlichkeit unterstellt werden kann, vielleicht sogar mit einem Messer im Bauch ins Krankenhaus oder gleich auf den Friedhof muss. Genügend solcher Fälle gab es ja bereits.



Quatsch!
sigi1
 

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Anaba » 19.06.2017, 19:24

sigi1 hat geschrieben:
Efendi II hat geschrieben:
Moppel hat geschrieben:Die Ämter agieren bei Bio Deutschen in der Regel streng nach Gesetz und zu seinem maximalen Nachteil. Bei Asylanten, die die Politik quasi unter Artenschutz gestellt hat, mit maximaler Rücksicht zu ihrem Vorteil.

Es ist doch inzwischen längst kein Geheimnis mehr, dass auch Richter schon unter Druck gesetzt werden.
Die oder der kleine Angestellte im Sozialamt will auch wieder gesund nach Hause kommen und entscheidet dann lieber so, dass ihm keine Ausländerfeindlichkeit unterstellt werden kann, vielleicht sogar mit einem Messer im Bauch ins Krankenhaus oder gleich auf den Friedhof muss. Genügend solcher Fälle gab es ja bereits.



Quatsch!


Vielleicht kannst du deine Meinung mit Argumenten und mit ganzen Sätzen begründen.
Wenn du Gegenargumente hast, nur zu.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17490
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Efendi II » 19.06.2017, 19:40

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 4438
Registriert: 04.04.2008, 20:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Nilka » 19.06.2017, 20:04

Das war noch bevor die Bereicherung in Millionchen Stärke angekommen ist.

Gut in Erinnerung verankert, weil in meiner damaligen Nähe geschehen:

http://www.express.de/duesseldorf/famil ... ak-4646670

Nicht ausgeschlossen, dass er wieder unter einem beliebigen Namen unter uns weilt und ein nächstes Opfer umgarnt.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/j ... 58111.html
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2095
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon sigi1 » 20.06.2017, 11:20




aber hattest du das nicht zuvor mit Asylwerbern in Verbindung gebracht? Davon steht in diesen Berichten nichts, wenn ich nicht irre?
sigi1
 

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Moppel » 20.06.2017, 14:55

Mädchen sind halt Freiwild, auch ab 10.....
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ltigt.html
Gruß
Moppel
 
Beiträge: 2654
Registriert: 12.06.2009, 12:12

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Anaba » 20.06.2017, 15:11

Moppel hat geschrieben:Mädchen sind halt Freiwild, auch ab 10.....
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ltigt.html
Gruß


Nicht mal in ihren Unterkünften sind Frauen und Kinder sicher.
Frauen schlafen in ihren Sachen und müssen immer aufpassen.
Man müsste Frauen, Kinder, Homosexuelle und Christen separat unterbringen,
denn sie leben alle gefährlich.
Was sind das nur für "Menschen", die angeblich selbst Schutz suchen, jetzt in Sicherheit leben und
hier Kinder vergewaltigen?
Das solche Taten keinen Einfluss auf das Asylverfahren haben, ist ein Unding.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17490
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Ariadne » 20.06.2017, 18:16

Ghana ist ein sicherer Staat, höchstwahrscheinlich wird er nicht als Asylberechtigter anerkannt. Aber solche Menschen suchen keinen Schutz, Anaba. Es sind Glücksritter, sie hoffen, dass Deutschland sie nicht abschiebt und sie hier sich durchschlagen können, egal wie. Die Meisten wollen nicht arbeiten, sonst würde es ihnen egal sein, wo sie landen. In den anderen Ländern kann man auch bleiben, aber in Deutschland kann man ohne Arbeit am besten durchkommen.

Ich glaube, dass Menschen, die wirklich Schutz suchen, sich anders verhalten.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 824
Registriert: 27.05.2014, 13:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Anaba » 20.06.2017, 20:12

Ariadne hat geschrieben:Ghana ist ein sicherer Staat, höchstwahrscheinlich wird er nicht als Asylberechtigter anerkannt. Aber solche Menschen suchen keinen Schutz, Anaba. Es sind Glücksritter, sie hoffen, dass Deutschland sie nicht abschiebt und sie hier sich durchschlagen können, egal wie. Die Meisten wollen nicht arbeiten, sonst würde es ihnen egal sein, wo sie landen. In den anderen Ländern kann man auch bleiben, aber in Deutschland kann man ohne Arbeit am besten durchkommen.

Ich glaube, dass Menschen, die wirklich Schutz suchen, sich anders verhalten.


Ich weiß, Ariadne, deshalb habe ich auch geschrieben, die "angeblich Schutz suchen".
Das Problem ist ja, dass sie in vielen (den meisten?) Fällen nicht abgeschoben werden und hier Writer als tickende Zeitbombe rumlaufen.
Mir tun die Frauen und Kinder leid, die in den Unterkünften nicht geschützt werden können.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17490
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Ariadne » 21.06.2017, 05:43

Und hier noch ein Phänomen, was die Bereicherer in Europa eingeführt haben! Gefährliche Praktiken:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... tirbt.html
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 824
Registriert: 27.05.2014, 13:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitragvon Anaba » 21.06.2017, 06:08

Ariadne hat geschrieben:Und hier noch ein Phänomen, was die Bereicherer in Europa eingeführt haben! Gefährliche Praktiken:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... tirbt.html


GB zahlt viel Geld für die Grenzsicherung an Frankreich.
Das scheint trotzdem nicht zu klappen.
Das Vorgehen der Flüchtlinge dort wird immer aggressiver.
Mich wundert allerdings, dass die immer noch nach GB wollen.
Dort weht doch inzwischen auch ein rauher Wind und sie sind nicht willkommen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17490
Registriert: 12.03.2008, 16:36

VorherigeNächste

Zurück zu Nachrichten, News & TV Termine zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste