Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon gadi » 30.01.2018, 15:06

heartbeat hat geschrieben:Dir auch danke, liebe Anaba!

Ja, jetzt werde ich Spaß haben! :D


Von mir auch noch schnell: Viel Spaß @heartbeat! Ich musste schmunzeln, weil ich heute nämlich auch mit einem ganz speziellen Menschen seinen Geburtstag feiern werde :wink: .
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2820
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon Efendi II » 30.01.2018, 16:58

heartbeat hat geschrieben:https://www.welt.de/politik/deutschland ... limen.html

„An die muslimische Vielehe hatten wir gar nicht gedacht“

Schleswig-Holsteins Junge Liberale fordern die Abschaffung des Polygamieverbots. Nach scharfer Kritik betont Landeschef Brauer: Es gehe nicht darum, muslimische Vielehen zu propagieren. Aber in bestimmten Fällen sei der Familiennachzug richtig.
_______________________

Noch sind es "nur" die "Jungen Liberalen". Aber ich wette, das kommt auch noch.

Die Vielehe wird doch in Deutschland schon längst akzeptiert, wenn sie nach Ortsrecht geschlossen wurde, d.h. in einem Land eingegangen wurde, wo die Polygamie gestattet ist.

http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/ ... thias-rohe
Und wie sieht es mit der Polygamie aus?
Wenn ein Mann einreist, der in seinem Heimatland nach den islamischen Vorschriften rechtmäßig mehrere Ehefrauen geheiratet hat, akzeptieren wir diese polygame Ehe auch hier. Es gibt sogar im Sozialgesetzbuch entsprechende Vorschriften, zum Beispiel wenn es um Rentenanwartschaften geht. Würden wir das nicht tun, würden wir den Frauen Steine statt Brot geben. Denn sie haben sich ja darauf eingestellt, was ihre Versorgung angeht.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5301
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon chui » 31.01.2018, 06:56

Liebe haertbeat Welcome to Kenya , es sind zwar nur 2 Maenner aber man kann es ja steigern . :lol: :lol:
https://polygamie-ist-gut-fuer-sie.de/p ... 6-08-2013/

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge
chui
 
Beiträge: 953
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon EmilyStrange » 31.01.2018, 11:25

Mal ganz davon losgelöst, dass er Asylant ist und das Kind seine Aufenthaltsgenehmigung für die nächsten mindestens 18 Jahre ist...

Einen Mann, der seine Frau und sein Kind in Afrika lässt mit der Ansage: wartet nicht auf mich - so einen Mann als liebevollen, ernsthafen und hingebungsvollen Vater hinzustellen (viel besser als die bösen deutschen Männer, die ja grad mal die zwei Monate Elternzeit nehmen) - da braucht man schon Chuzpe
shit happens - because I deserve it. Catholic.
shit happens - so I have to work harder. Lutheran.
shit happens - why does shit always happen to me? Jewish.
shit happens - but it is your fault. Muslim.
EmilyStrange
 
Beiträge: 690
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon gadi » 31.01.2018, 11:27

EmilyStrange hat geschrieben:Mal ganz davon losgelöst, dass er Asylant ist und das Kind seine Aufenthaltsgenehmigung für die nächsten mindestens 18 Jahre ist...

Einen Mann, der seine Frau und sein Kind in Afrika lässt mit der Ansage: wartet nicht auf mich - so einen Mann als liebevollen, ernsthafen und hingebungsvollen Vater hinzustellen (viel besser als die bösen deutschen Männer, die ja grad mal die zwei Monate Elternzeit nehmen) - da braucht man schon Chuzpe


Irgendwo stand dazu sinngemäß "die müssen sich schlapp gelacht haben in der Reaktion...." :mrgreen:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2820
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon EmilyStrange » 31.01.2018, 11:45

gadi hat geschrieben:
Irgendwo stand dazu sinngemäß "die müssen sich schlapp gelacht haben in der Reaktion...." :mrgreen:


sicher? Ich glaube ja fast, bei vielen Journalisten herrscht wirklich dieses Denken und die meinen das wirklich ernst, dass der Kerl noch als leuchtendes Vorbild für hiesige Männer zu gelten hat
shit happens - because I deserve it. Catholic.
shit happens - so I have to work harder. Lutheran.
shit happens - why does shit always happen to me? Jewish.
shit happens - but it is your fault. Muslim.
EmilyStrange
 
Beiträge: 690
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon gadi » 31.01.2018, 14:26

EmilyStrange hat geschrieben:
gadi hat geschrieben:
Irgendwo stand dazu sinngemäß "die müssen sich schlapp gelacht haben in der Reaktion...." :mrgreen:


sicher? Ich glaube ja fast, bei vielen Journalisten herrscht wirklich dieses Denken und die meinen das wirklich ernst, dass der Kerl noch als leuchtendes Vorbild für hiesige Männer zu gelten hat


Ja was ist schlimmer? So grenzenlos naiv/brainwashed zu sein oder wider besseres Wissen so etwas zu schreiben?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2820
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon Efendi II » 31.01.2018, 14:39

Anaba hat geschrieben:Die Kirche gewährt ihm Asyl....

Es wäre wohl höchste Zeit, um dieses durch nichts gerechtfertigte Privileg, welches sich die Kirchenvertreter anmaßen, juristisch zu ahnden. Zumindest sollte man der Kirche die entstehenden Kosten in Rechnung stellen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5301
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon Anaba » 31.01.2018, 15:22

Efendi II hat geschrieben:
Anaba hat geschrieben:Die Kirche gewährt ihm Asyl....

Es wäre wohl höchste Zeit, um dieses durch nichts gerechtfertigte Privileg, welches sich die Kirchenvertreter anmaßen, juristisch zu ahnden. Zumindest sollte man der Kirche die entstehenden Kosten in Rechnung stellen.


Was viele nicht wissen, auch das bezahlt der Steuerzahler.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19070
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon heartbeat » 31.01.2018, 17:13

Bin zurück vom wirklich sehr netten Kindergeburtstag mit viel Spaß und möchte nun noch einige Eurer Beiträge kommentieren.

Zu allererst: Dir auch noch Dank, liebe @Gadi, für die gestern noch schnell geäußerten Wünsche an mich!

Von mir auch noch schnell: Viel Spaß @heartbeat! Ich musste schmunzeln, weil ich heute nämlich auch mit einem ganz speziellen Menschen seinen Geburtstag feiern werde :wink: .


Der PC war da leider schon aus, aber mitgeholfen hat's trotzdem. :D Ich hoffe, Du bist auch auf Deine Kosten gekommen beim Feiern mit dem ganz speziellen Menschen!
______________________
@Efendi
Die Vielehe wird doch in Deutschland schon längst akzeptiert, wenn sie nach Ortsrecht geschlossen wurde, d.h. in einem Land eingegangen wurde, wo die Polygamie gestattet ist.

Ja, das wusste ich, lieber Efendi, aber mein "ich wette, das kommt auch noch" zielte mehr ab auf das rosarote Schönfärben dieser Zustände in den Medien und das Recht auf's Nachholen aller weiteren Ehefrauen nebst Anhang auf dem Hintergrund des aktuell so viel diskutierten "Familiennachzugs". Bisher hatte ich den Eindruck, dass diese importierten Harems sich zahlenmäßig doch in überschaubaren Grenzen hielten. Aber die Türen öffnen sich immer mehr für wirklich alles, und das mMn planlos und unbedacht.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... aften.html

Doch wenn jetzt - wie die Gambier Geschichte bei ZEIT Online - alles in den Medien nicht nur als "ach so toll" = "Bedingungen egal" = "gesetzlich legal" dargestellt wird (oder durch e d l e s "Kirchenasyl" und Kindzeugung hingetrickst, bis es "legal" ist, was in dem Artikel - ohne entsprechende Schamröte und damit verbundenene Fragezeichen, sondern fast wie eine Heldentat - geschildert ist), sondern auch noch dem Tenor nach rosarot-edel-und-viel besser-als-ihr-deutschen-Ehemänner/-frauen/Familien-nehmt -euch-gefälligst-ein-Beispiel-daran-hier-könnt-ihr-moralisch-noch-was-lernen, dann ist das eine Unverschämtheit!
Das empfinde ich ebenso, wie Du es ausdrückst:

Mal ganz davon losgelöst, dass er Asylant ist und das Kind seine Aufenthaltsgenehmigung für die nächsten mindestens 18 Jahre ist...

Einen Mann, der seine Frau und sein Kind in Afrika lässt mit der Ansage: wartet nicht auf mich - so einen Mann als liebevollen, ernsthafen und hingebungsvollen Vater hinzustellen (viel besser als die bösen deutschen Männer, die ja grad mal die zwei Monate Elternzeit nehmen) - da braucht man schon Chuzpe


Ich bin sauer auf die Rolle der Medien, die sie (mit Chuzpe) als "Volkserzieher" und Helfer der schon lange verqueren Politik spielen, denn dass die so naiv und dumm sind, kann ich mir nicht vorstellen. Dass sie zu oft nicht umfänglich recherchieren, schon. Allerdings muss man auch bedenken, dass es jetzt die Online-Zeitungen gibt, die fast stündlich irgendwelchen Quatsch raushauen, um Klicks (= Geld) zu generieren. Deren erstes Anliegen ist: Verkaufen. Nicht das Liefern von gut recherchierter und sachlicher Information.

Aber aus dem Blickwinkel des edlen Gambiers siehst Du das hier eben komplett falsch:
Einen Mann, der seine Frau und sein Kind in Afrika lässt mit der Ansage: wartet nicht auf mich - so einen Mann als liebevollen, ernsthafen und hingebungsvollen Vater hinzustellen (viel besser als die bösen deutschen Männer, die ja grad mal die zwei Monate Elternzeit nehmen) - da braucht man schon Chuzpe


(Ironie on) Der ist doch der Arme, der das "Opfer" auf sich nimmt, nun mindestens 18 Jahre lang in einem Land zu leben, das nie seine Heimat wird, damit der Rest der Familie in Afrika ein besseres Leben hat. Dafür geht er (welch Strafe!) mit 'ner weißen Frau (bzw. in Hannover dann vielen weißen und schwarzen Frauen) ins Bett (die u. U. nur sehr wenig mit seinem Schönheitsideal zu tun hat - das habe ich von vielen Schwarzafrikanern über ihre weißen Partnerinnen zu hören bekommen: sie seien ja gar nicht "weiß", eher schweinchenrosa und das sei doch keine schöne, anziehende Hautfarbe usw., und der hiesige schwarze Pfarrer der Pfingstkirche sagte zu diesem Problem vor seiner Gemeinde - ich selbst war Zeugin - : "Macht die Augen zu beim Sex und denkt daran, für wen ihr das tut!").

Darüber hinaus muss der arme Gambier sich jetzt (zusätzlich zur Mühe des Nüsschen-Knackens!) den Anstrengungen und Ansprüchen auf Verbalaustausch mit seiner Partnerin unterziehen, einschließlich der irgendwann mit Sicherheit doch noch folgenden Debatten um die richtige religiöse Erziehung - und dann kommen (außer "mitgebrachte Nüsschen knacken") ja noch weitere Haushaltsbeiträge / Unterhaltsfragen / Kümmern um die Belange des Kindes und andere schwere Opfertaten hinzu....
Wenn schon keine Bewunderung dieses vorbildlichen Helden aller deutschen Ehemänner, hast Du,@ Efendi, dann nicht wenigstens Mitleid mit einem von solchen Opfertaten Gebeutelten? (Ironie off)

Allerdings habe ich noch nicht einen Einzigen dieser afrikanischen Helden erlebt (und ich kenne wirklich viele, mitsamt ihren Geschichten), der so viel guten Willen und Anpassung, wie im Artikel beschrieben, lange durchgehalten hat!!!
Logisch: weil das ja auch gar nicht deren Hauptfokus, sondern nur Mittel zum eigentlichen Zweck war, ist und bleiben wird.

So, jetzt gibt's bei mir 'nen frischen Kaffee und noch ein Stück vom gestrigen Geburtagskuchen. :D
Die Medien-Stories können mich mal...

Euch allen wünsch ich einen schönen Nachmittag!

heartbeat
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall! Dalai Lama
heartbeat
 
Beiträge: 217
Registriert: 25.07.2010, 14:47

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon gadi » 31.01.2018, 20:48

Liebe heartbeat, danke, bei mir wars auch sehr schön. Warum bringst du mich schon wieder zum Lächeln? Ich gebe es zu, ich esse grade beim Lesen deiner Zeilen (um diese Zeit... :oops: ) auch noch ein "Reststück". Aber nicht Kuchen, sondern Torte. :oops: :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2820
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zeit Online: "Eine neue deutsche Kleinfamilie"

Beitragvon Atin » 01.02.2018, 11:04

Vor allem ist es nur geschauspielert. Und egal wie man durch‘s Leben kommt aber das auf Kosten und Nerven anderer auszutragen ist jawohl das allerletzte.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 888
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Vorherige

Zurück zu Nachrichten, News & TV Termine zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste