Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Anaba » 18.02.2018, 21:25

22:30 bis 23:15 Uhr RTL

"Spiegel TV" Reporter besuchen eine syrische Flüchtlingsfamilie.
Einen Mann, zwei Frauen und sechs Kinder. :shock:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Harvey » 18.02.2018, 23:36

Gleich in den ersten Minuten sagt der Doppel-Ehemann klipp und klar dass er immer nach Deutschland wollte, weil man hier Sozialleistungen kriegt. "Sie geben mir dieses Haus, und sie überweisen Geld, und ich gehe zur Bank und hebe es ab."

Und es stört in Deutschland auch niemand dass er Kinder geheiratet hat.

Na dann ist doch alles gut.


Ich glaub ich kann das nicht weiter gucken.

Er könnte einen Deutschkurs machen, oder arbeiten gehen, da sie als Flüchtlinge anerkannt sind - eingeklagt anerkannt - aber er will lieber bei den Kindern bleiben.

Aber wehe unsere Renter verdienen sich beim Zeitungsaustragen zwei Cent zu viel zur kargen Rente dazu...

Ich leide ja sehr unter niedrigem Blutdruck, aber so hoch dass ich da weiter zuschaue muss er auch nicht werden. :evil:
Harvey
 
Beiträge: 258
Registriert: 04.08.2014, 21:56

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Evelyne » 19.02.2018, 01:04

Er klagte und unsere Richter erlaubten ihm die Einreise der zweiten minderjährigen Ehefrau, obwohl die Mehrehe bei uns verboten ist.
Toll, er hat ein Haus, kann nun noch zwei Frauen heiraten, 5 x Grundsicherung und zigmal Kindergeld kassieren und braucht niemals arbeiten zu gehen. Und unsere Minirentner müssen Flaschen sammeln, um zu überleben!
Diese Reportage wird hoffentlich massenhaft Proteste auslösen! Danke Spiegel TV!
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2420
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon gadi » 19.02.2018, 10:17

GG Art 3. (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

:lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2811
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Nilka » 19.02.2018, 10:28

Der Besamer könnte gute Dienste in Aleppo leisten, die Stadt ist ziemlich dünn besiedelt.
Es gibt dort auch bestimmt viele heitatswillige Frauen, die begeistert wären von solchem guten Ehemann. Einen Haken gibt es - werden sie alle das Versorgungsparadies verlassen wollen? :mrgreen:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 4123
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon gadi » 19.02.2018, 10:31

Nilka hat geschrieben:Der Besamer könnte gute Dienste in Aleppo leisten, die Stadt ist ziemlich dünn besiedelt.
Es gibt dort auch bestimmt viele heitatswillige Frauen, die begeistert wären von solchem guten Ehemann. Einen Haken gibt es - werden sie alle das Versorgungsparadies verlassen wollen? :mrgreen:


Nein, bitte hierbleiben. Ich will mich als 3. Ehefrau bewerben :lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2811
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Anaba » 19.02.2018, 10:33

Nilka hat geschrieben:Der Besamer könnte gute Dienste in Aleppo leisten, die Stadt ist ziemlich dünn besiedelt.
Es gibt dort auch bestimmt viele heitatswillige Frauen, die begeistert wären von solchem guten Ehemann. Einen Haken gibt es - werden sie alle das Versorgungsparadies verlassen wollen? :mrgreen:


Nie im Leben werden Leute, wie dieser Mann, das Paradies verlassen.
Zu Hause müsste er selbst für seine Großfamilie sorgen.
Hier übernimmt das der großzügige Gastgeber.
Er selbst kann sich ohne Stess, um Frauen und Kinder kümmern.
Was will er mehr?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Anaba » 19.02.2018, 10:35

gadi hat geschrieben:
Nilka hat geschrieben:Der Besamer könnte gute Dienste in Aleppo leisten, die Stadt ist ziemlich dünn besiedelt.
Es gibt dort auch bestimmt viele heitatswillige Frauen, die begeistert wären von solchem guten Ehemann. Einen Haken gibt es - werden sie alle das Versorgungsparadies verlassen wollen? :mrgreen:


Nein, bitte hierbleiben. Ich will mich als 3. Ehefrau bewerben :lol:


Oh nee, nicht das auch noch. :lol:
Allerdings sehe ich da nur geringe Chancen für dich.
Frauen werden lieber aus der Heimat importiert.
Er hat ja die Möglichkeit sich im Urlaub nach einer Dritten umzusehen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Efendi II » 19.02.2018, 11:02

Evelyne hat geschrieben:Er klagte und unsere Richter erlaubten ihm die Einreise der zweiten minderjährigen Ehefrau, obwohl die Mehrehe bei uns verboten ist.

Da bist aber leider im Irrtum.
Es ist zwar in Deutschland verboten eine Mehrehe einzugehen, wenn diese Ehe aber in einem Land geschlossen wurde wo Polygamie gestattet ist, dann wird das auch in Deutschland akzeptiert.

Dazu der Jurist und Islamwissenschaftler der Uni Erlangen, Prof Mathias Rohe:
In Deutschland wenden wir jeden Tag die Scharia an
Wenn ein Mann einreist, der in seinem Heimatland nach den islamischen Vorschriften rechtmäßig mehrere Ehefrauen geheiratet hat, akzeptieren wir diese polygame Ehe auch hier. Es gibt sogar im Sozialgesetzbuch entsprechende Vorschriften, zum Beispiel wenn es um Rentenanwartschaften geht. Würden wir das nicht tun, würden wir den Frauen Steine statt Brot geben. Denn sie haben sich ja darauf eingestellt, was ihre Versorgung angeht.

Er vertritt die Auffassung, dass die Scharia im Grundsatz dieselben Funktionen erfülle wie die Rechtsordnungen westlicher Gesellschaften
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5300
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Efendi II » 19.02.2018, 11:16

http://www.taz.de/!769568/ Auch die Zweitfrau darf bleiben.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5300
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon gadi » 19.02.2018, 11:38

Anaba hat geschrieben:
gadi hat geschrieben:
Nein, bitte hierbleiben. Ich will mich als 3. Ehefrau bewerben :lol:


Oh nee, nicht das auch noch. :lol:
Allerdings sehe ich da nur geringe Chancen für dich.
Frauen werden lieber aus der Heimat importiert.
Er hat ja die Möglichkeit sich im Urlaub nach einer Dritten umzusehen.


Ja ich fürchte meine Chancen sind gering :cry: :mrgreen: . Außer ich würde konvertieren und hart an mir arbeiten. Und zusätzlich ihm monatlich mehr Geld bringen, als die anderen Ehefrauen, d.h. per Schwarzarbeit. Aber selbst das würde weniger Einkünfte einbringen, als Kindergeld. Am "besten" wäre für ihn eine 14 jährige aus dem Heimatland, die mit 15 das erste mal schwanger ist und dann jedes Jahr wieder. :roll:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2811
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Efendi II » 19.02.2018, 11:44

Evelyne hat geschrieben:Er klagte und unsere Richter erlaubten ihm die Einreise der zweiten minderjährigen Ehefrau, obwohl die Mehrehe bei uns verboten ist.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... ff6fe.html

Auch ein Mann mit einem deutschen Pass kann straffrei eine Zweitfrau haben. Die Familienrechtlerin Claudia Hohmeister erklärt im Interview, warum ein Gericht kürzlich so entschieden hat.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
Efendi II
 
Beiträge: 5300
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Ann » 19.02.2018, 20:48

Bei Pinneberg dachte ich erst, es sei der Fall von letztens. Die Anzahl der Kinder passte aber nicht, obschon hier das siebte unterwegs ist.
Dann stellte sich heraus, dass der von den Politikern neulich als Einzel/ Härte/ ZumWohlederKinder dargestellte Fall tatsächlich nichts mit der Familie im Beitrag zu tun hat.

Der etwas andere neue Einzel/ Härte/ ZumWohledesMannes filmisch geschilderte Fall hat es in sich.
Schon immer von Deutschland träumen wegen Sozialsystem und Haus, eine 13 - Jährige heiraten und lieber bei den Kindern bleiben anstatt daran zu arbeiten, die Familie selbst versorgen zu können.

BILDerbuchmäßig!

https://www.bild.de/regional/hamburg/bi ... .bild.html

Wer weiß, was sich im Landkreis Pinneberg noch so für Einzel/ Härte/ ZumWohlevonPädoschariisten andersgeartete Fälle tummeln, von anderswo garnicht zu reden.

...mindestens...


https://www.welt.de/politik/deutschland ... ndrat.html
.
Ann
 
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Pure » 19.02.2018, 21:19

Mich hat vor allem seine Aussage zu "Mama Merkel" fast zum k*** gebracht. Sein lachen bei dieser Aussage, ein wenig gruselig.
Pure
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.10.2017, 21:47

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon naschkatze » 19.02.2018, 23:17

Den Fall finde ich noch interessanter:
https://www.bild.de/news/inland/ehe/mei ... .bild.html
naschkatze
 
Beiträge: 528
Registriert: 31.03.2008, 11:13
Wohnort: Deutschland

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Anaba » 19.02.2018, 23:20

Mein Blut hat gekocht, als er auf die Frage "Wieviel Geld bekommen sie monatlich?",
lachte und antwortete "Ich weiß es nicht. Ich gehe zur Bank und hole es einfach ab".
Als meine Kinder sehr klein waren, dachten die auch, dass Mama immer Geld hat,weil sie nur eine Karte in den Automaten stecken musste und schon war Geld da. :D
Ich dachte bei seiner Aussage daran, wieviele Menschen hier kaum klar kommen und jeden Monat Mühe haben, über die Runden zu kommen.
Rentner, Alleinerziehende, die mit wenig Geld auskommen müssen.
Die können kaum die Miete bezahlen und hier wird so einem faulen Mann ein Haus geboten, seine Lebensweise finanziert, alles ohne Probleme.
Das kann doch keiner gutheißen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Anaba » 19.02.2018, 23:29

naschkatze hat geschrieben:Den Fall finde ich noch interessanter:
https://www.bild.de/news/inland/ehe/mei ... .bild.html


Darüber habe ich gelesen.
In dem Artikel stand auch, wieviel Geld nötig ist, um die Truppe zu finanzieren.
Es war die Lohnsteuer, die etliche Handwerker monatlich abführen müssen.
Leider habe ich vergessen, wieviel es war.
Das war ein gutes Beispiel.
Man konnte sich vorstellen, was das bedeutet, wenn zig Leute täglich aufstehen, zur Arbeit fahren, acht Stunden arbeiten, deren Steuern dann allein für eine Familie nötig sind.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Anaba » 19.02.2018, 23:32

Ich habe die Berechnung gefunden.
Die Lohnsteuer von 95 Handwerksgesellen ist nötig, um diese Familie zu ernähren.

https://www.deutscherarbeitgeberverband ... inder.html

Das muss man sich mal vorstellen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19060
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Ann » 20.02.2018, 00:09

Anaba hat geschrieben:Mein Blut hat gekocht, als er auf die Frage "Wieviel Geld bekommen sie monatlich?",
lachte und antwortete "Ich weiß es nicht. Ich gehe zur Bank und hole es einfach ab".
Als meine Kinder sehr klein waren, dachten die auch, dass Mama immer Geld hat,weil sie nur eine Karte in den Automaten stecken musste und schon war Geld da. :D
Ich dachte bei seiner Aussage daran, wieviele Menschen hier kaum klar kommen und jeden Monat Mühe haben, über die Runden zu kommen.
Rentner, Alleinerziehende, die mit wenig Geld auskommen müssen.
Die können kaum die Miete bezahlen und hier wird so einem faulen Mann ein Haus geboten, seine Lebensweise finanziert, alles ohne Probleme.
Das kann doch keiner gutheißen.


Tja, funktionaler Analphabet mit dem Gemüt eines Kindes - freundlich ausgedrückt.

Ansonsten wundert es mich (auch bei anderen Fällen), wie sich so ein Schlendrian dem Jobcenter (H4 - Bezug) gegenüber darstellen lässt.
Muss da niemand nichts nachweisen analog Bewerbungsbemühungen, Praktika etc?
Bsp. Sprachkurs absolvieren

Ein schon länger hier Lebender könnte sich nach der Aussage 'bleibe lieber bei den Kindern' mindestens auf Mittelsanktionen wegen mangelhafter Mitwirkung gefasst machen.

In seinem Fall halte ich das definitiv für eine Ausrede, denn um die Kinder kümmern sich in erster Linie die Mütter.

Ganz davon abgesehen ist auch dieser Fall einer, der nie hier von Belang gewesen wäre bei Beachtung von Recht und Gesetz.
(Griechenland)
.
Ann
 
Beiträge: 517
Registriert: 11.01.2017, 22:06

Re: Heute Abend "Einblick in eine fremde Welt"

Beitragvon Atin » 20.02.2018, 09:30

Ich habe es mir nicht angesehen ... ich bekomme das würgen schon beim Lesen.

Wütend obendrein.

Marie-Antoinette regiert... bei ihr ist alles möglich.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 888
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Nächste

Zurück zu Nachrichten, News & TV Termine zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste