TV-Tipps

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

TV-Tipps

Beitragvon Never » 10.06.2013, 21:04

Hier können TV-Tipps eingestellt werden, die keinen extra Thread benötigen.



Heute: Extra - Das RTL-Magazin 22:15 Uhr

Aufstand in der Türkei
Alkoholverbot, Kopftuchzwang, Zensur: Was die neuen Gesetze für Urlauber und Einheimische bedeuten.


http://www.rtl.de/cms/news/extra.html
Never
 

Re: TV-Tipps

Beitragvon Ammit » 11.06.2013, 07:00

Gestern im Fernsehen: Allah in Ehrenfeld - Der Bau der Kölner Moschee

In Köln leben über 120.000 Muslime. Die rheinische Metropole hat damit prozentual mehr Einwohner islamischen Glaubens als jede andere deutsche Großstadt. Bisher war der berühmte gotische Kölner Dom das Wahrzeichen der Stadt. Nun soll ein zweites spektakuläres Gotteshaus die Skyline prägen: Im innenstadtnahen Viertel Ehrenfeld wird eine der größten und modernsten Moscheen Europas errichtet - von Paul Böhm, dem Architekten aus der renommierten Architekten-Dynastie, die für ihre christlichen Kirchenbauten berühmt ist.

http://www.youtube.com/watch?v=2zAnQfLfBgQ
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 10:19

Re: TV-Tipps

Beitragvon Nefertari1998 » 11.06.2013, 11:34

Ich bin bei der Moschee vorbeigefahren und muss sagen, sooooooooooooooooooooooooo riesig ist sie nicht, zwar groß im Gesamtkomplex in der Ausdehnung, da ja Büros, Geschäfte dazugehören (Parallelgesellschaft!) aber eine außerordentliche Höhe hat sie nicht.
Gefühlte Höhe: Vierstöckiges Haus...

Auf Bildern mit seltsamerweise Rasen davor (die Moschee steht an einer AUtoringstraße !) gibt einen anderen Dimensionseindruck, viel gewlaltiger, darum habe ich die Moschee auch auf den 1.Blick nicht gefunden.

DIe Gebäudegröße ist ja sowieso nicht das Problem, sondern was sich in Köpfen abspielt...


Nefertari
Nefertari1998
 
Beiträge: 862
Registriert: 05.04.2008, 17:47

Re: TV-Tipps

Beitragvon brighterstar007 » 11.06.2013, 14:02

Ihr Lieben,

sicher kennt ihr den Ausspruch : " Geld stinkt nicht."

Liebe Grüße

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 12:19
Wohnort: Hamburg

Adopted

Beitragvon Nilopa » 14.06.2013, 18:43

Großfamilienglück in Ghana:
Die Organisation ADOPTED vermittelt familiär bindungslosen, erwachsenen Europäern Pateneltern in Afrika.

http://videos.arte.tv/de/videos/adopted--7535938.html

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 16546.html
Die Künstlerin Gudrun F. Widlok, deren Werke von Film bis Performance reichen, hatte sich 2001 im spanischen Cuenca bei einer Ausstellung als europäische Beauftragte von "Adopted" ausgegeben und in einem als Büro gestalteten Raum nach imaginären Kandidaten gesucht. Der Ansturm war groß, in Europa ebenso wie bei späteren Ausstellungen in Burkina Faso (2003) und Ghana (2005). "Das Ganze wurde nach und nach real, weil die Teilnehmer es einforderten", so Widlok, die daraufhin wirklich Familien und Adoptionswillige zusammenbrachte.
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-
Nilopa
 
Beiträge: 1739
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: TV-Tipps

Beitragvon Nefertari1998 » 15.06.2013, 11:49

Tolle Reportage, Nilopa, und tolle Idee...
Dass innere Probleme nicht ausbleiben, ist natürlich klar, da man sich ja völlig auf die andere Kultur einstellt, die fast keine Privatsphäre kennt, für uns sehr wichtig.
Vielleicht wäre es sinnvoller, die Sache grundsätzlich in "Adopted for a certain time with open end" umzubenennen. Dann hat man am Ende nicht das Gefühl,
die Integration in eine andere Familie/Kultur nicht geschafft zu haben.

Dass die Europäer ihre Eltern in Heime abschieben, kann ich so negativ nicht stehenlassen.
Das mag in vielen Fälle ja auch so sein, aber Fakt ist: Die meisten älteren Menschen werden zu Hause und in der Familie betreut.

Im Film sieht man, dass der Opa den ganzen Tag im Haus sitzt.
Bei uns ist die Pflege viel aufwendiger, mit ständigen Arztbesuchen, Krankengym, Hinfahren zu y und x, alles ist so viel aufwendiger..
Auch ist das Leben hier in Deutschland für FAmilien so viel aufwendiger, zeitintensiver.
Darum finde ich es ungerecht,beim Thema: "Heim" nur schwarz-weiß zu denken.

Nefertari
Nefertari1998
 
Beiträge: 862
Registriert: 05.04.2008, 17:47

Re: TV-Tipps

Beitragvon Elisa » 15.06.2013, 12:13

Nefertari, ich habe es in meinem Umfeld auch so erlebt, dass sich um die Eltern gekümmert wurde. Meine Eltern sind beide hier im Haus gestorben trotz jahrelanger Alzheimer meiner Mutter und meiner Berufstätigkeit, habe mein Vater und ich es hingekriegt. Und so kenne ich es aus meinem Bekanntenkreis. Manchmal bleibt auch nur der Weg ins Heim, weil die Angehörigen es schon rein technisch nicht mehr schaffen. Bei zwei Freunden wurde eine Frau aus dem Osten angestellt, weil man einfach nicht seine Berufstätigkeit aufgeben kann, wenn man auf das Geld angewiesen ist. Außerdem bleibt dann auch noch genug an den Kindern hängen.

Meine Tante hatte keine Kinder und ich hätte es nicht geschafft, also blieb nur dieser Weg.

Ich persönlich kenne keinen einzigen Fall, wo jemand einfach mal so abgeschoben wurde.

Bei uns hier sind viele Leute bis ins heute hohe Alter selbständig und wollen das auch sein. Mein Vater z.B benötigte zwar Hilfe wie Putzen, Wäsche etc., aber er lebt bis zum letzten Tag selbständig, und hätte es auch nicht anders gewollt.
Natürlich ist da auch oft Langweile, etc.

Ob das dort anders ist ?

Hier sind doch auch viele Türken im Altersheim, obwohl sie eine große Familie haben, und die Frauen doch meist nicht arbeiten.

Also man muss schon alles sehen.

LG Elisa
Elisa
 
Beiträge: 3395
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: TV-Tipps

Beitragvon Haram » 15.06.2013, 13:26

Hallo

Da würden mich keine 10 Pferde hin kriegen.

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura
Haram
 
Beiträge: 2439
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: TV-Tipps

Beitragvon brighterstar007 » 16.06.2013, 14:16

Ihr Lieben,

" temporary adoption " finde ich als Titel/ Zielvorgabe auch besser...Ich glaube, dass dies auch von vornherein
so gedacht ist. Süß fand ich das Baby und als die ehemalige Lehrerin es im Tuch auf dem Rücken trug. Wer weiß,
falls ich mich je gesundheitlich erhole,findet ihr mich vielleicht auch einmal bei einer afrikanischen Familie - aber in einer Großstadt - wieder (auf bestimmte Zeit).
Auf dortigen Märkten pulsiert einfach das Leben - legendär sind - so Ex und Berichte in Medien - die
marketwomen/ Marktfrauen , die es mit jedem Wirtschaftsboss in derwestlichen Welt aufnehmen könn(t)en....

Liebe Grüße

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 12:19
Wohnort: Hamburg

Re: TV-Tipps

Beitragvon Haram » 16.06.2013, 19:37

Hallo

Nach 6 Jahren " Langzeiturlaub " in HRG sind wir geheilt.
Kein Dreck, kein Gestank, immer Wasser und Strom, man kann alles kaufen was man will.
Muss sich nicht mit den Axxxxxxxxx am Flughafen oder in den Geschäften rumärgern.
Das Leben ist so schön in DL. Natürlich nicht in Berlin, Köln, Hamburg u.ä. Städte.
Da würden wir niemals nie hinziehen.
Unsere Renten lassen wir wieder in Deutschland.

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura
Haram
 
Beiträge: 2439
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: TV-Tipps

Beitragvon Never » 16.06.2013, 19:38

Welcome back! :wink:
Never
 

Re: TV-Tipps

Beitragvon Ammit » 20.06.2013, 18:28

Heute 22.30h WDR
Menschen hautnah
Thema: selbsternannte Richter- Schattenjustiz bei Muslimen in Deutschland
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 10:19

Re: TV-Tipps

Beitragvon Never » 20.06.2013, 20:25

Danke Ammit!

Menschen hautnah: Selbsternannte Richter
Schattenjustiz bei Muslimen in Deutschland

Heute, 22.30 - 23.15 Uhr



Mustafa Ö. entstammt einer angesehenen Familie aus Ostanatolien, deren Männer „schon immer“ vor Ort Recht gesprochen und bei Streit vermittelt haben. Wie seine Vorfahren wird er auch hier in Deutschland von Landsleuten gerufen, wenn die Beteiligten nach einer Auseinandersetzung oder Schlägerei Vermittlungsgespräche oder einen Schuldspruch brauchen. Oft ziehen in der Folge seiner Schlichtung dann Zeugen oder Opfer ihre Aussage vor dem deutschen Gericht zurück oder bagatellisieren sie - denn man hat sich ja schon geeinigt.

Muslimische „Friedensrichter“ tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Dennoch sind sie Schlüsselfiguren einer Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem partiell zunehmend aushebelt. So sehen es inzwischen viele Richter, Staatsanwälte und Polizisten. Der Kurde betont hingegen die vermittelnde Funktion zwischen den Kulturen. Er ist überzeugt, dass „Friedensrichter“ die deutschen Behörden und Gerichte entlasten. Ob er Geld für seine Dienste bekommt, darüber macht er keine Angaben.

Bild vergrößern Mustafa Ö. entstammt einer angesehenen Familie aus Ostanatolien, deren Männer „schon immer“ vor Ort Recht gesprochen und bei Streit vermittelt haben.
Er ist seit fast fünfzig Jahren in Deutschland, war mit einer deutschen Frau verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Mustafa Ö. ist stolz darauf, dass seine Tochter studiert - und trotzdem sind seine Ansichten teilweise sehr traditionell. Eine muslimische Frau muss in Streitfällen immer damit rechnen, dass sich der Friedensrichter an den herkömmlichen Rollenbildern orientiert. Gewalttaten werden zwischen den Clans häufig mit dem Scheckbuch geregelt; auch ganz wie früher.

Wie verbreitet ist die muslimische Paralleljustiz inzwischen? Wie funktionieren diese Gespräche? Behindern sie die deutsche Strafverfolgung und Rechtssprechung tatsächlich?

Die Autorin Güner Yasemin Balci und Ihr Team beobachten den „Friedensrichter“ Mustafa Ö. bei seinen Schlichtungsversuchen. Wo ist seine Tätigkeit möglicherweise sinnvoll und hilfreich - und wo werden die Regeln des deutschen Rechtsstaats durch unzulässige Einflussnahme verletzt?


http://www.wdr.de/tv/menschenhautnah/sendungsbeitraege/2013/0620/friedensrichter.jsp
Never
 

Re: TV-Tipps

Beitragvon Leonessa » 21.06.2013, 17:24

Eben habe ich mir den Beitrag angesehen - gestern war ich durch diesen Artikel bei faz.net aufmerksam geworden:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 36948.html

Interessant sind auch die Kommentare dort.

LG
Leonessa
Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.
(Ralph Waldo Emerson)
Leonessa
 
Beiträge: 170
Registriert: 18.10.2012, 16:05

Re: TV-Tipps

Beitragvon Nilka » 21.06.2013, 19:12

Die Kommentare hat man wohl entfernt :(
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2140
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: TV-Tipps

Beitragvon Jakobs_Weg » 21.06.2013, 19:25

Liebe Nilka, die Kommentare sind da.
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!
Jakobs_Weg
 
Beiträge: 2694
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: TV-Tipps

Beitragvon Nilka » 21.06.2013, 20:07

Gefunden! Danke :D liebe Jacobs Weg.
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2140
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: TV-Tipps

Beitragvon Jakobs_Weg » 21.06.2013, 20:15

Gern geschehen! :)

Nur für alle Fälle: Wenn die jeweiligen Überschriften der Kommentare angeklickt werden, dann öffnen sie sich und die Texte sind vollständig zu lesen.
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!
Jakobs_Weg
 
Beiträge: 2694
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: TV-Tipps

Beitragvon kleeblatt » 23.06.2013, 16:11

heute abend 19:20 im weltspiegel:

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/wdr/130623-weltspiegel-104.html

Tunesien - Dschihadisten-Export nach Syrien
liebe grüße, kleeblatt
kleeblatt
 
Beiträge: 792
Registriert: 25.08.2009, 14:39
Wohnort: bayern

Re: TV-Tipps

Beitragvon Nefertari1998 » 23.06.2013, 17:32

Puh,
das macht mir fast Angst, wie diese Parallelsysteme sich ausbreiten und was Migranten für Probleme in unser Land bringen.
Warum kann man diese Clans nicht einfach ausweisen, wenn sie dauernd straffällig werden? Unglaublich!
Ich bin nur froh, nicht in einer Großstadt zu wohnen...

Nicht gefallen hat mir auch, dass jemand von Harz IV lebt, aber ein dickes Auto fährt. Der Staat als Geldgeber...da integriert man sich gern.

Gefallen haben mir aber, die ehrlichen Aussagen, die er auch über sein Leben macht.
Dass er es schafft, zwei verfeindete Clans zur Versöhnung zu führen, klasse!
Das schafft allerdings kein deutsches Gericht, der Rechtsstaat sorgt für Gerechtigkeit, aber Versöhnung, das schafft er kaum...
Insofern hat die Arbeit dieses Mannes auch Positives...

Nefertari
Nefertari1998
 
Beiträge: 862
Registriert: 05.04.2008, 17:47

Nächste

Zurück zu Nachrichten, News & TV Termine zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste