Bezness - in Finnland auch

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Bezness - in Finnland auch

Beitragvon NGal » 31.01.2017, 23:19

Hallo alle,
Ich lese hier schon für eine längere Zeit, möchte mich aber erts jetzt mal melden.
Bin nicht direkt persönlich getroffen, nicht so wie so viel Frauen (und Männer auch) - aber habe schon etwas in verschiedenen Ländern ehrhahren und gesehen.
Alles was ich hier lese 'makes sense' - es kommt sehr bekannt vor.

Heute habe ich etwas gelesen dass mich einfach wütend machte - und ich musste mich irgendwo ausdrücken.
Es gibt eine Facebook-Gruppe auf Englisch für die Englisch-sprechenden Einwohner meiner Stadt (in Finnland) .. Tips, Infos, usw...
Heute gibt es eine längere 'Jammern-meldung' von einem Turken, der offensichtlich mit einer Finnin geheiratet ist.. und jetzt schreibt er, wie seine grausame Frau ihn verrückt macht, ihn raussgeshmissen hat, und ist sogar Schwanger. Er weint wie er eine neue Wohnung braucht weil auch seine Scwiegerletern sie völlig unterstützen und bei ihr stehen.. nicht bei ihm, den Schwiegersohn..! :shock: Er hat Angst, seine AE zu verlieren und das Baby nict sehen.. yadda yadda...

Das irritierendeste für mich war, wie all in dieser FB-Gruppe bei ihm so sympatisch eingegangen sind. Andere Männers fingen sogar an, Finnische Frauen zu fluchen.. es wurde psychologische Beratung vorgeschlagen, sehr viel Liebe und Zumutung... sogar einige Frauen.
Und ich bin sicher, dass die Situation genau anders ist... Er hat sie mit Liebeschwuren gewonnen und die EInladung nach Finnland geschafft. Nach dem Hochzeit ist natürlich alles umgekehrt, und er hat seine richtige farben gezeigt. Sie war Gott sei Dank stark und klug genug - wollte auch das Baby von einem gewalttätigem Vater schützen, und sie ist dann als schlechte Frau geschimpft. :( :twisted:

(natürlich könnte er doch 'einer von den Guten' sein, und seine frau eine Narzisstin... aber ich bezweifele es!)

Das Thema Bezness, Betrug und Flühtlinge ist bei uns noch ein Tabu. Multi-kulti und Rosarote Weltanschauung ist sehr üblich :(

Ich verstehe, dass die Situation mir nichts angeht. Da der Mann aber so für Hilfe und Sympathie bettelt, und in einer offenen FB-Gruppe über seine Frau schimpft, wollte ich sehr ein Paar wahre Wörte scheiben.. habe aber es besser gehalten, in einer offenen FB-page mich nicht einmischen und dann möglicherwiese Hass-mail bekommen...auch die STadt wo ich wohne, ist nicht gross.
Hoffentlich werden auch viele Leute die Ex-Frau unterstützen, nicht nur den 'armen Kerl' der aus seiner Heimat entfuhren wurde... :roll:

(Bitte entschuldigung dass mein Deutsch momentan nicht ganz fliessend ist.. aber ich wollte einfach ein Paar Zeilen schreiben :wink: )
NGal
 
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2016, 12:40
Wohnort: Finnland

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon Defne » 01.02.2017, 08:51

Hallo NGal,
die Wahrscheinlichkeit ist groß dass er mit der Situation in der Fremde nicht gut zurechtkommt und seine Wut nun an seiner Frau auslässt. Viele Türken kommen mit Konfliktsituationen nicht gut zurecht.
Die Situation in der Türkei ist zur Zeit nicht besonders rosig und natürlich versucht er für sich seinen Status zu retten.

Aus eigener Erfahrung weiß ich aber dass es schon viele Türken gibt die zur Gewalt neigen und dann die Schuld bei der Partnerin dafür suchen. Gut dass die betroffene Frau Unterstützung von ihren Verwandten und Freunden hat.
Kannst Du sie ggf. kontaktieren und sie dadurch unterstützen? Sie soll stark bleiben denn meistens ändert sich der Mann nicht. Ich persönlich habe den Ausstieg aus der Partnerschaft viel zu spät geschafft weil ich immer gedacht habe dass es besser wird. Das ist aber ein Trugschluss. Auch mein Exmann hat oft gejammert wie schlecht es ihm bei mir geht.

Alles Gute
Akıllı başkalarının hatalarından öğrenir, aptal kendisinin.
Der Kluge lernt aus den Fehlern anderer, der Dumme aus seinen eigenen.
Defne
 
Beiträge: 100
Registriert: 16.08.2008, 14:36

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon Anaba » 01.02.2017, 09:06

Guten Morgen NGal,

willkommen im Forum 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten Austausch.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17443
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon Corinna » 01.02.2017, 10:58

Hallo NGal,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Ja, es ist gut bestimmte Dinge einmal äußern zu können, ohne gegen ein Tabu zu verstoßen und zu Unrecht beschimpft zu werden.

Die Reaktionen in der FB - Gruppe wundern mich eigentlich nicht. Bezness, Betrug und Flüchtlinge sind auch in Deutschland ein schwieriges Thema. Das so viele Menschen diesen armen Mann bemitleiden, das "kostet" sie ja erst einmal nichts. Und etwas einseitig zu sehen ist natürlich sehr viel einfacher, als auch nach der anderen Seite des Konfliktes zu fragen. - Ich persönlich glaube ja, daß er über sein Gejammer eine neue Wohnung und eine neue Frau zu finden versucht. Immer noch einfacher, als selbst auf Wohnungssuche zu gehen und ein Weg, eine neue AE auf zwei Beinen zu finden.

Ich finde die Idee von Defne sehr gut: falls Du es schaffst Kontakt zu seiner Frau zu bekommen, dann könntest Du ihr doch einmal einen Link von einem Anti - Bezness - Forum zukommen lassen. Ich weiß nicht, ob es das auf finnisch schon gibt, aber auf englisch gibt es soviel ich weiß einige Foren.

Liebe Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 193
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon NGal » 01.02.2017, 11:16

Vielen Dank, Defne & Anaba.
Leider kenne ich sie nicht, weiss nicht sogar wie sie heisst. Aber sollte ich sie, oder irgendjemandem in derselben Situation begegnen, würde ich versuchen, sie mit jeden Mitteln helfen und auch von allen Versöhnungsversuche abraten. Leider gibt es schon Gruppen, die ausländische (Ex)Partners in Scheidungsfälle helfen, ihre Rechte as Eltern beizuhalten und gegen die 'böse Finnen' zu kämpfen. In 'normalen' Beziehungen verstehe ich das, aber wenn da Bezness als Heiratsmotiv gilt, machen die blauäugige Helfer (die meistens keine wirkliche Ahnung von anderen Kulturen und Denkweisen haben) oft die Situation viel schwieriger.
NGal
 
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2016, 12:40
Wohnort: Finnland

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon Nilka » 01.02.2017, 12:24

hallo NGal,

meine Kusine lebt in Norwegen. Die Kinder werden schon von klein auf in der Schule gehirngewaschen. Von wegen schöne multi-kulti Welt, alle Menschen sind gut, gleich, rechtschaffend und wenn sie es ( vorübergehend :lol: ) nicht sind, dann werden sie es, wenn man ihnen mit Liebe, Aufmerksamkeit und Verständnis begegnet. Dementsprechend ist die Naivität der Norwegen grenzenlos.
Mobbing scheint dort ein am meisten gefürchtete Feind zu sein. Sie wird immer noch ( nach 20 Jahren ) regelmässig gefragt, ob sie gemobbt wird. Warscheinlich werden das auch bio-Norwegen ständig gefragt.
Sie fühlt sich schon gemobbt, aber nicht von Norwegern sondern von bekifften Schwarzafrikanern, die sie behandeln muss.

Deine Finnen werden Jahrzehnte brauchen, um Bezness zu begreifen. Mein Hirn weigerte sich auch Jahre so etwas zur Kenntnis zu nehmen. Die Opfer werden es schwer haben, Verständnis zu erfahren. Wie gut es doch die Frauen im deutschsprachigem Raum haben, dass es dieses Forum gibt.
In Finnland ist bestimmt englisch die viel gesprochene Sprache ( wie in Norwegen ). Es gibt auch ein so genanntes "russisches Forum", wo es Unterforen auf englisch und deutsch gibt. Vielleicht findest Du es, wenn nicht kann ich Dir eine Mail schicken.
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2022
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon NGal » 01.02.2017, 12:45

Ja Nilka, genaus so geht es hier auch. Liebe, Gleichgerecht und Verständnis für alle. Wenn etwas nicht geht, dann sind die böse Europäern immer schuld :P

Es kommt häufig vor, dass die jüngere Frauen es so toll und spannend finden, Aufmerksamheit von diesen braunaugigen Märchenprinzen zu bekommen. Sehr oft endet die Geschichte in Tränen. (Ausnahmen gibt es ja...) und die Kinder werden als Waffen benutzt, bis zum bitteren Ende ..
Gott sei Dank bedeutet ein Kind mit einem finnischen Staatsbürger nicht automatisch eine AE oder sogar einen Pass... deswegen ist der Typ natürlich jetzt sauer und versucht seine Möglichkeiten, um einen EU-Staatsbürgerschaft zu erhalten, noch zu retten.
NGal
 
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2016, 12:40
Wohnort: Finnland

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon gadi » 01.02.2017, 12:53

Hallo NGal und willkommen auch von mir!

NGal hat geschrieben:Gott sei Dank bedeutet ein Kind mit einem finnischen Staatsbürger nicht automatisch eine AE oder sogar einen Pass... deswegen ist der Typ natürlich jetzt sauer und versucht seine Möglichkeiten, um einen EU-Staatsbürgerschaft zu erhalten, noch zu retten.


Hier ist Finnland "schlauer" als Deutschland. :wink:
Beiträge von Usern (zwei oder drei) auf meiner Ignorierliste kann ich nicht lesen. Ich bitte dies beim Diskussionsverlauf zu berücksichtigen.
Sei vorsichtig, wenn du eine Frau zum Weinen bringst, weil ALLAH ihre Tränen zählt. Schabab Al-Mumineen
gadi
 
Beiträge: 885
Registriert: 05.06.2014, 17:56

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon leva » 01.02.2017, 15:51

Gut ,dass du hierher gefunden hast.Das Jammern im EU Ausland durch Einwanderer lese ich auch sehr oft u a in diesem Forum.Mir oft unverstaendlich,da gerade die EU/Laender so viele Eingliederungsmassnahmen,finanz Hilfen,Beratung zur Verfuegung stellt.
Das ist doch was! Das koennte man wertschaetzen und in Anspruch nehmen .Hier(USA) gibt es das alles gar nicht.
leva
 
Beiträge: 2566
Registriert: 27.06.2014, 16:01
Wohnort: USA

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon chavah » 13.03.2017, 16:40

@ leva: ich stimme dir zu. Neulich eine Podiumsdiskussion mit unserer Arbeitsministerin. Da bekommt ein Bildungsinstitut viel Geld, um Afrikaner einzugliedern. Ein sehr spezielles Projekt für afrikanische Frauen. Gleichzeitig werden für die Dauer des Unterrichts Betreuungsplätze für Kinder zur Verfügung gestellt. Die Frauen kämen überwiegend nicht. Weil die Fremdbetreuung von Kindern für sie nicht akzeptabel sei. Dafür müsse man doch Verständnis haben. Ja, aber die Männer seien doch zu Hause? Ja, aber die Kinderbetreuung durch Männer sei nicht akzeptabel. Wir zahlen diese Kurse, in die keiner kommt, zahlen ALG II für die Familien. Nee, deutsch müssen sie nicht lernen. Weil, in ihrem Land ....Was mir Sorgen macht, das ist die Ungleichbehandlung von deutschen Armen und eben Flüchtlingen. WEnn ein Deutscher sich bei Job-Center verspätet, peng, gibt es eine Kürzung der Bezüge. Bei Afrikanern heisst es dann, die hätten kein Zeitgefühl, da müsse man Verständnis haben.

Abgesehen von diesem sozialen Sprengstoff, diese ganzen Flüchtlinge haben nur eine Chance, auf Dauer hier zu bleiben: einen Deutschen/eine Deutsche zu heiraten. Wobei wir wieder beim Thema sind. Nicht integriert, nicht integrierbar, aber irgendjemand Dummes wird sich schon finden. Bezness mit staatlicher Absegnung und Förderung mitten in Deutschland.

Chavah
chavah
 
Beiträge: 424
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon karima66 » 13.03.2017, 16:52

Danke, @chavah, für den Beitrag, selten war ich so eins mit deinen Zeilen!

Es wird in Zukunft noch richtig zum Zündstoff werden und brennen, die Ungerechtigkeit zwischen dem Behandeln der Armen hier und den Flüchtlingen.
Wenn sich da nicht bald was ändert, es klare Regeln und Konsequenzen bei nicht einhalten dieser gibt dann fliegt uns bald alles um die Ohren.....
karima66
 
Beiträge: 995
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon chavah » 13.03.2017, 17:37

Ich sehe vor allen Dingen auch die Verlagerung von Bezness mitten nach Deutschland. Keine Integration möglich, bleibt also nur die Heirat. Das wird nach meinem Empfinden viel zu wenig realisiert. Dann braucht es keinen Deutsch-Kurs (man ist ja eh schon da), es wird ein Schlafplatz im Heim frei, die Sozialkassen werden entlastet. Man sollte diese Problematik viel mehr thematisieren. Öffentlich. Die Menschen sensibilisieren. Da fehlt mir was, und zwar ganz gewaltig.

Chavah
chavah
 
Beiträge: 424
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon Nilka » 14.03.2017, 12:23

Es ist genau das, was passiert!
Die Kosten der Flüchtlingswelle auf verschiedenste Weise auf die Bevölkerung abzuwälzen.
Staatlich gewolltes und provoziertes Bezness.
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2022
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Bezness - in Finnland auch

Beitragvon Atin » 14.03.2017, 18:17

Klar, inklusiv mitproduzierter Nachwuchs. Bringt doch Steuerzahler. Läuft bestimmt wie hier. Deren Kinder heiraten aber natürlich nur aus ihrer Schicht.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

„Wer Unrecht lange geschehen lässt, bahnt dem Nächsten den Weg.“ – Willy Brandt
Atin
 
Beiträge: 544
Registriert: 15.10.2014, 14:11


Zurück zu Bezness -Türkei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste