Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Selina » 21.10.2017, 21:19

Hallo zusammen,

Die etwas andere Geschichte - Vorsicht, lang! :)

Ich verbringe seit 7 Jahren zwei mal jährlich meinen Urlaub in Alanya. Über Bezness in den typischen Touri-Regionen bin ich schon lange aufgeklärt und habe immer einen ruhigen und erholsamen Urlaub verbringen können... und doch hätte es mich nun beinahe auch erwischt.
Meine letzte Reise Ende September diesen Jahres war etwas anders als die Reisen zuvor, denn ich war zum ersten mal alleine im Urlaub und das für ganze 16 Tage.

Meine erste Amtshandlung nachdem mein Koffer ausgepackt war: ab zur Lieblingsbar und mal eben allen Hallo sagen. Das Personal von meinem Mai-Aufenthalt war noch fast vollzählig vorhanden, allerdings auch zwei neue, darunter T., um den es hier geht.

Er hat es recht schnell auf mich abgesehen. Anfangs noch nur nette Gespräche, ging er schnell zu den typischen Komplimenten ala: „Du hast so schönes Haar und so schöne Augen“ über.
Wir kamen uns schnell näher, er war charmant und sympathisch, wie sie nun mal alle sind, wenn sie etwas wollen ;)
Um sich mein Vertrauen zu erschleichen, hat er nichts unversucht gelassen.
Er hat mir seinen schwedischen Pass gezeigt, nach dem Motto „Ich brauche keine Eintrittskarte nach Europa, ich meine es also ernst mit dir“.
Hat mich vor allen Leuten in „meiner“ Bar geküsst und allen mitgeteilt, dass ich seine Freundin wäre und er mich liebt, ebenso in der türkischen Bar, in der wir abends bzw. nachts oft waren, immer mit den Worten:“ Ich würde dich nicht vor allen küssen, wenn es mir nicht ernst wäre, die kennen mich hier alle!“
Zusätzlich noch das übliche Gerede, wie „Ich stelle dich meiner Mutter vor, sie wird dich lieben“ oder „nächstes Jahr möchte ich dich heiraten und dann können wir zusammen hier leben.“ Volles Programm also.

Nachdem er mich so sehr um den Finger gewickelt hat, dass ich auch fast gedacht hätte: "T. ist nicht so, er ist anders" hat er -glücklicherweise- einen gravierenden Fehler begangen und das zum Glück noch relativ am Anfang meines Urlaubs, sodass ich den Spieß umdrehen und die restlichen 10 Tage meines Urlaubs gute Miene zum bösen Spiel machen konnte.

Wir waren an Tag 6 bereits zum zweiten mal in der türkischen Bar. Während ich der Live-Band lauschte, war T. permanent an seinem Handy zugange und ich dachte mir irgendwann „guckst mal was und wem er da so schreibt“. Also ganz unauffällig hingeschaut... den genauen Text kann ich nicht mehr wiedergeben, woran ich mich aber noch erinnere, war: „Wir wären ein schönes Paar. Du musst mir nur vertrauen, ich will dich nicht verlieren und für immer mit dir zusammen sein.“ Kurz gewartet, nachdem das Ganze aber nicht mich erreichte, war die Sache klar.

Seltsamerweise war ich überhaupt nicht geschockt oder traurig, denn mehr als Küssen und Händchen halten lief zwischen uns nicht, ich habe zwar für ihn geschwärmt, aber dank meiner ständig anwesenden Skepsis, bis dahin nur wenige Gefühle zugelassen... und ich hatte bisher „nette“ Gesellschaft, denn die Abende als Alleinreisende können doch schon lang und langweilig werden.
Ich habe also relativ schnell den Entschluss gefasst nichts zu sagen, mir nichts anmerken zu lassen und ihn weiterhin als „nette“ Gesellschaft auszunutzen.

Ich war von da an in einer bequemen Position. Er hat einige Male versucht mich in seine Wohnung zu kriegen. Erst wollte er sie mir nur zeigen, später wollte er, dass ich bei ihm übernachte... nachdem ich dann aber sagte:“Wie soll ich dir vertrauen können, wenn du mich das jedes mal fragst?“ war das Thema auch erledigt :) Ich habe weitere schöne Abende mit guter Live-Musik gehabt, leckeres Essen am Dimcay, habe Ecken gesehen, wohin sich kaum ein Tourist verirrt und das alles hat mich keinen Kurus gekostet, da Askim natürlich erstmal investiert um das Vertrauen der Frau zu gewinnen, nur um sie dann hinterher auszunehmen wie eine Weihnachtsgans.


Der letzte Abend vor meiner Abreise wurde dann doch ein wenig unangenehm. Da ich so etwas aber schon ahnte, habe ich vorsichtshalber eine belebte Bar mit vielen Touristen als Treffpunkt gewählt.

Erst spielte er den trauernden Schwan, wollte, dass ich ihn im Winter besuchen komme. Nachdem ich sagte, dass das nicht geht, da mein Jahresurlaub aufgebraucht ist, hat er den Vorschlag gemacht, dass er mich besucht. Er hätte ja nun sowieso von November bis März frei und könne mit seinem schwedischen Pass problemlos zu mir kommen und außerdem möchte er auch gerne meine Familie kennen lernen, dann könne man ja auch in Ruhe alles für unsere Hochzeit regeln, damit wir dann nächstes Jahr schon für immer zusammen sein können... Huch, ich muss wohl seinen Heiratsantrag verpasst haben!? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich habe mir alles mit einem innerlichen Grinsen angehört und war mir bewusst, dass noch ein ABER kommt und ich sollte Recht behalten :lol:

T.:“... ABER ich habe diese Saison gerade mal genug Geld verdient um über den Winter zu kommen und kann mir Hin- und Rückflug nicht leisten.
Ich:“ Und nun?“
T.:“ Ich möchte kein Geld von dir, ich möchte dass du mir vertraust. Ich habe für nächste Saison ein Jobangebot in einem 5 Sterne – Hotel als Restaurantmanager und verdiene dann das doppelte. Nachdem ich dich kennen gelernt habe, habe ich sofort einen besseren Job gesucht. Ich muss dann ja für uns beide sorgen können, du sollst nicht arbeiten. Ich möchte im Winter unbedingt zu dir kommen. Wenn du mir das Geld geben würdest für die Flüge, würde ich dir das sofort mit meinem ersten Lohn nächstes Jahr zurück zahlen.
Ich:“ Sorry, aber nein, das mache ich nicht, muss mir mein Geld auch hart erarbeiten.“

Da war er schon nicht mehr ganz so lieb wie gewohnt...

T.:“ Wieso nicht, ich dachte du liebst mich auch, wenn du mir nicht vertrauen kannst, wie können wir dann eine Zukunft zusammen aufbauen, ihr Deutschen guckt immer nur aufs Geld, ihr seid alle gleich...!“

Mir ist daraufhin dann die Hutschnur geplatzt, ich habe ihm mitgeteilt, was ich 9 Tage zuvor gesehen habe, woraufhin er mich ganz verwundert angeguckt hat und meinte, dass die Nachricht für mich gedacht war und er sich nicht erklären kann, wieso sie nicht bei mir angekommen ist. Wieso er sie aber auf Englisch verfasst hat, obwohl er gutes Deutsch spricht und wir auch ausschließlich auf Deutsch kommuniziert haben, hat er mir mit den Worten:“ Ich kann besser Englisch als Deutsch schreiben“ erklärt. Bin vor lachen beinahe vom Stuhl gefallen, denn ich konnte auch sehen, wie er den Text auf Türkisch geschrieben und anschließend ins Englische übersetzt hat.

Ich sagte ihm, dass ich den Spieß umgedreht hab, ohne dass er es gemerkt hat. Um ihm zu zeigen, wie sich von ihm betrogene Frauen fühlen und was es für ein Gefühl ist, wenn man merkt, dass man von vorne bis hinten belogen wurde.... ach und natürlich auch, weil er eine nette Gesellschaft für die Abendstunden war und dass er erstmal in mich investiert hat und mir damit einen günstigen Urlaub beschert hat – umso besser! :)

Entzückt darüber war er nicht. Überhaupt nicht. Er ist mit wutverzerrtem Gesicht aufgestanden, hat mich aufs übelste beleidigt und weg war er. Damit konnte ich leben, also nochmal glimpflich davon gekommen, würde ich sagen :D

Ich habe auf dem Weg zurück nach DE lange überlegt, ob das richtig war, oder ob ich mich mit den Askims damit auf einer Stufe gestellt habe... ich bin normalerweise nicht so abgebrüht, überhaupt nicht. Ich wünsche mir auch einen lieben und netten Mann an meiner Seite und würde im Leben nicht mit den Gefühlen anderer spielen.
Nachdem ich dann aber einige Geschichten hier gelesen habe von etlichen gebrochenen Herzen und in schlimmeren Fällen zusätzlich noch viel verlorenem Geld, kann ich definitiv sagen: Ja, alles richtig gemacht!
Denn sonst wäre wohl eine andere Frau an meiner Stelle gewesen, evtl. gutgläubiger und weniger aufmerksam...


Ich möchte mit meiner Geschichte aufzeigen, dass auch Frauen denen Bezness ein Begriff ist, nicht davor geschützt sind, darauf reinzufallen!
Wäre T. nicht so unachtsam gewesen, hätte ich im richtigen Moment nicht auf sein Handy geschaut, wer weiß, wie das alles geendet hätte...

Also: Passt gut auf euch auf und bewahrt euch eine gute Portion Misstrauen! :*
Selina
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.10.2017, 15:10

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Nilka » 21.10.2017, 21:49

Hallo Selina,

herzlich willkommen bei 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2097
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Nilka » 21.10.2017, 22:08

Selina hat geschrieben: Ich möchte im Winter unbedingt zu dir kommen. Wenn du mir das Geld geben würdest für die Flüge, würde ich dir das sofort mit meinem ersten Lohn nächstes Jahr zurück zahlen.
Ich:“ Sorry, aber nein, das mache ich nicht, muss mir mein Geld auch hart erarbeiten.“

Da war er schon nicht mehr ganz so lieb wie gewohnt...

T.:“ Wieso nicht, ich dachte du liebst mich auch, wenn du mir nicht vertrauen kannst, wie können wir dann eine Zukunft zusammen aufbauen, ihr Deutschen guckt immer nur aufs Geld, ihr seid alle gleich...!“

So ein Pech auch :mrgreen:

Selina hat geschrieben:Ich möchte mit meiner Geschichte aufzeigen, dass auch Frauen denen Bezness ein Begriff ist, nicht davor geschützt sind, darauf reinzufallen!
Wäre T. nicht so unachtsam gewesen, hätte ich im richtigen Moment nicht auf sein Handy geschaut, wer weiß, wie das alles geendet hätte...

Also: Passt gut auf euch auf und bewahrt euch eine gute Portion Misstrauen! :


Richtig! Glück gehabt :D , dass er sich rechtzeitig verraten hat.
Danke für deine Geschichte und die mehr als berechtigte Warnung.
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2097
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Grampusgriseus » 22.10.2017, 14:39

Ich habe auf dem Weg zurück nach DE lange überlegt, ob das richtig war, oder ob ich mich mit den Askims damit auf einer Stufe gestellt habe... ich bin normalerweise nicht so abgebrüht, überhaupt nicht. Ich wünsche mir auch einen lieben und netten Mann an meiner Seite und würde im Leben nicht mit den Gefühlen anderer spielen.
Nachdem ich dann aber einige Geschichten hier gelesen habe von etlichen gebrochenen Herzen und in schlimmeren Fällen zusätzlich noch viel verlorenem Geld, kann ich definitiv sagen: Ja, alles richtig gemacht!
Denn sonst wäre wohl eine andere Frau an meiner Stelle gewesen, evtl. gutgläubiger und weniger aufmerksam...


Also ich finde irgendwie auch, dass Du das richtig gemacht hast :mrgreen: :mrgreen: :lol:

LG Grampusgriseus
Grampusgriseus
 
Beiträge: 115
Registriert: 24.08.2015, 10:26

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Corinna » 22.10.2017, 17:05

Hallo Selina,

ich persönlich hätte keine Lust dazu, mir die Zeit damit zu vertreiben, aber das bedeutet jetzt nicht, daß ich Dein Handeln verurteile. Ich finde es gut, daß Du Deine Erfahrungen hier mit uns teilst.

Du schreibst: " Ich möchte mit meiner Geschichte aufzeigen, dass auch Frauen denen Bezness ein Begriff ist, nicht davor geschützt sind, darauf reinzufallen!
Wäre T. nicht so unachtsam gewesen, hätte ich im richtigen Moment nicht auf sein Handy geschaut, wer weiß, wie das alles geendet hätte...


Ich denke auch, daß das Wissen um Bezness nicht unbedingt schützt. Denn einmal geht es um den Verstand und einmal um Emotionen. Was das Wissen aber nützt, hast du sehr gut beschrieben. Du bist achtsamer gewesen und hast Dir bestimmte Situationen nicht schöngeredet. Und Du hast einer anderen Frau "den Platz weggenommen", was in diesem speziellen Fall wunderbar ist.

Alles Gute
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 197
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Desert Dancer » 23.10.2017, 11:19

Solche Spielchen mit dem Feuer sind sicherlich nicht jeder Frau's Sache. Da muss Frau schon recht selbstbewusst und abgebrüht sein. Deshalb sicherlich nicht für jede Frau zur Nachahmung empfohlen. Und auch für Dich war es ja eine Gratwanderung und zum Glück hat er den Fehler mit dem Handy gemacht.

Und mach Dir keine Gedanken, ob Du mit seinen Gefühlen gespielt hast. Seine Reaktion am Schluss zeigt ja deutlich, das nicht sein Herz verletzt wurde, sondern nur sein Stolz. Ein bisschen schadenfreudig darf man da durchaus sein.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 644
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Muenchner » 24.10.2017, 08:40

Gut reagiert Selina

Selina hat geschrieben:Denn sonst wäre wohl eine andere Frau an meiner Stelle gewesen, evtl. gutgläubiger und weniger aufmerksam...


Sei Dir gewiss, dass es da noch merhere gutgläubige Eisen im Feuer gibt! Letztlich hast Du den Spieß aber nicht umgedreht, denn er hat keinerlei Gefühle investiert. Seine Wut und Beleidigungen entstammen nicht einer emotionalen Verletztheit, sondern sind einfach der Tatsache geschuldet, dass getroffene Hunde eben nunmal bellen!
Muenchner
 
Beiträge: 128
Registriert: 31.10.2016, 11:57

Re: Was du kannst, kann ich noch viel besser!

Beitragvon Desert Dancer » 24.10.2017, 11:17

Genau den Spiess umgedreht ist es sicher nicht, denn das würde ja nicht funktionieren.

Aber schon "mit den eigenen Waffen schlagen" in angepasster Version. D.h. die Ahnungslose spielen und sich alles bezahlen lassen, ist doch wirklich auch schon nicht schlecht! Hauptsache er ist mal auf die Schnauze gefallen. Bestimmt hat er schon vielen Frauen das Herz und die Brieftasche ausgenommen...

Aber eben... nicht für alle zur Nachahmung empfohlen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 644
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Bezness -Türkei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste