die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Frei » 11.04.2017, 16:55

liebe Frauen und Maennern (mit der aegyptischen Kultur verwickelt),
schoenen Tag (24 Stunden, 365 pro Jahr) fuer euch und bitte, was soll man zu den Kindern sagen, ueber das Liebe, davon sie stammen? etwas falsches, sodass sie meinen wuerden, dass es mit denen etwas falsches gibt? wie hat es weise geloest?
herzlichsten Dank und ich wuensche: innere-aeussere Gluecklichkeit fuer alle lebendigen Wesen.
Frei
 
Beiträge: 2265
Registriert: 27.07.2008, 19:58

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon gadi » 11.04.2017, 21:57

Hallo Frei,

würde vorschlagen, den Kindern mit zunehmendem Alter auch zunehmend mehr die Wahrheit zu sagen.
Beiträge von Usern (zwei oder drei) auf meiner Ignorierliste kann ich nicht lesen. Ich bitte dies beim Diskussionsverlauf zu berücksichtigen.
Sei vorsichtig, wenn du eine Frau zum Weinen bringst, weil ALLAH ihre Tränen zählt. Schabab Al-Mumineen
gadi
 
Beiträge: 938
Registriert: 05.06.2014, 17:56

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Anaba » 11.04.2017, 22:00

Liebe Frei,

ich denke, für machst dir wie so oft zu viele Gedanken.
Es ist, wie mit allen anderen Dingen auch, man kann den Kindern das sagen, was sie in ihrem Alter verstehen.
Wenn sie dann eines Tages alt genug sind, werden sie auch die Wahrheit verstehen und verkraften.
Noch ist deine Tochter klein, aber du kannst ihr schon erzählen, dass ihr Papa aus einem anderen Land kommt.
Wenn du es nicht machst, werden es andere tun.
Eines Tages wird sie auch die Wahrheit verkraften.

Ich hoffe dir und der Kleinen geht es gut.
Liebe Grüße
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17535
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Frei » 12.04.2017, 12:16

liebe Gadi und Anaba,

herzlichsten Dank fuer eure Aufmerksamkeit und Antwort und doch, tatsaechlich, weisst die Tochter seit immer alles, was mit meiner Geschichte mit ihrem Vater zu tun hat (von meinem Sichtpunkt, unabhaengig davon, dass ich so neutral wie moeglich zu bleiben versucht habe):

die Dinge ist aber, dass sie ueberzeugt ist (und Kinder, wenn air Kinder sind, sind weise), von einer Liebesgeschichte zu stammen, da sagt sie, "Kinder aus Liebe geschafft werden, sonst wird es kein Kind geschafft" (und sie hat keine besondere, so zu sagen, religioese Erziehung bekommt, und nie wurde sie in einer oder einer anderen Richtung gehirngewaschen),

und natuerlich (natuerlich) haette sie gern etwas mehr von "ihrer anderen Elternteil" kennenzulernen, spueren, erfahren (ohnedass, etwas schlechtes uns, ihr, mir, ...geschehen koennte <- zu diesem Punkt braeuchte ich auch wissen, und braeuchtrn wir wissen, ob es ihrer Vater alles gut geht;dass es mit uhm alles in Ordung ist);

ein Kampf (!) gegen Bezness (ohne Himsha und mit Satya <- sieh Jainismus, gefuehrt) ist auch gut, aber keine Aufmerksamkeit oder Empfindlichkeit fuer die Familien (ihre psychologische und soziale Zukunf) ist ungut (Nebenwirkungen sind zu erwarten,

so wie die ganze Geschichte der Menschheit uns mehrmals gezeigen hat):

sodass frage ich mich und besonders, euch, was koennte ich machen (eurer Erfahrung nach) um die ganze Gesundheit des Maedchen zu bewahren, oder pflegen, und ihres, und unseres Schicksal, zu verbessern oder, zu pflegen;

herzlichsten Dank, mit herzlichsten Gruessen, und ich wuensche euch, uns, allen Wesen, ein schoenes Leben.
Frei
 
Beiträge: 2265
Registriert: 27.07.2008, 19:58

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Anaba » 12.04.2017, 13:13

Ach Frei, meine Liebe,

du stehst dir selbst im Weg.
Dein kleines Mädchen hat eine Mama, die es liebt.
Das ist viel. Auch ohne einen Papa wird sie glücklich sein.
Du selbst machst dich da verrückt.
Einmal ist sie alt und klug genug, dann sagst du ihr die ganze Wahrheit.
Wenn sie dann den Vater kennenlernen möchte, kann sie das doch.
Dann wird sie sich selbst ein Bild machen.
Vielen Kindern geht es doch ähnlich. Sie werden bei einem Elternteil groß und kennen das andere nicht.
Warum sollen sie so nicht auch glücklich werden?
Ihr seid eine kleine Familie und vielleicht kommt eines Tages auch ein Mann dazu, der für deine Tochter ein guter Freund wird.
Versuche einfach, dir nicht zu viele Gedanken darüber zu machen.
Es ist, wie es ist. Ändern kannst du nichts mehr. Mach das Beste draus, für die Kleine, aber auch für dich.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du das schaffst.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Panta rhei
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17535
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Amely » 12.04.2017, 15:02

Hallo Pia, du hast den Beitrag von Frei gemeldet wegen der Wortwahl.
Dazu möchte ich dir sagen, Frei ist Italienerin und Deutsch nicht ihre Muttersprache.
Vielleicht kannst du das berücksichtigen.
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6566
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Pia01 » 12.04.2017, 16:20

Das habe ich später bemerkt, danke für deinen Hinweis.
Pia01
 
Beiträge: 236
Registriert: 28.07.2011, 06:32

Re: die Kinder eines Beznessehepaars oder die Mischlingen

Beitragvon Frei » 14.04.2017, 06:49

herzlichsten Dank Anaba, mein Bewusstsein kann auf jeden Fall nicht oder nie vermeiden, sich Gedanken (es hat mehr mit Fragen und bewundern zu tun) zu machen <- ohne es erklaeren zu duerfen,

dass das Bewusstsein der Tochter auch, stellt sich Fragen, was auch gut ist, meine ich, da sind wir lebendige Wesen, die nachdenken koennen und sollen <- hier

eine Hilfe kriegt man von der altgriechischen Philosophie, und von Meistern (sieh Ueberlegungen und Qualitaet der Stimme) wie Jiddu Krishnamurti, und von anderen Quellen, die ermutigen, die Weisheit des menschlichen Bewusstsein zu ernaehren;

liebsten Gruessen und ich wuenche dir, euch, uns, allen Wesen, ein schoenes Leben und innere-aeussere Gluecklichkeit.
Frei
 
Beiträge: 2265
Registriert: 27.07.2008, 19:58


Zurück zu Bezness - Ägypten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Efendi II und 12 Gäste