Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Beitragvon eliades » 11.10.2017, 21:55

Hallo annely,

Mignon schrieb:
Beginnst du auch in Deutschland Facebook-"Freundschaften" mit den Kellnern und Rezeptionisten, wenn du mal in einem Hotel oder Restaurant warst?

Oh doch, das ist ein Übel, das immer weiter um sich greift. Auch in Deutschland. Ist noch gar nicht lange her...es gab nacheinander Freundschaftsanfragen von Mann, Frau, Teenie-Sohn und sogar vom Hund (ja, auch der Hund hatte eine Facebook-Seite), und das nur, weil die fünf Tage lang unsere Gäste waren.
Wir hatten in der Zeit ein gutes Verhältnis, keine Frage, aber mMn muß das nicht über den Urlaub hinaus fortgeführt werden. Wozu auch?
Mignon hat übrigens einen richtig guten Beitrag geschrieben.
Du schreibst:
Es gab einen Hotelangestellten der für eine der Bars verantwortlich war. Mein Freund und ich waren jeden Tag bei ihm und haben mit diesem auch wirklich viel geredet und erfahren. Er war schon etwas älter und hat 3 Kinder.
Jedenfalls hat mein Freund ihm eine Anfrage geschickt und ich dann etwas später auch.

Aus welchem Grund? Und wieso Du dann auch noch?
Wir haben auch Kontakt zu ein paar Angestellten, die wir im Urlaub auf der Welt kennengelernt haben, aber zu keinem haben wir mehr als 2-4mal im Jahr Kontakt. Meist handelt es sich entweder um Fachfragen oder um Geburtstagswünsche, innerhalb derer man sich auch über ein paar private Dinge austauscht.
Das war es aber dann. Was soll man sich auch öfter unterhalten?
Bei uns halten wir es so (auch zu Urlaubsbekanntschaften, also andere Gäste), daß ich mit den Frauen Kontakt habe und mein Mann mit den Männern.
Nichts desto trotz werde ich trotzdem dem Kontakt abbrechen bevor ich da noch in was hinein rutsche...

Genau wegen dem Fettmarkierten würde ich an Deiner Stelle dieses Hotel nicht wieder buchen.
eliades
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.10.2017, 15:24

Re: Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Beitragvon Mignon » 12.10.2017, 12:00

Die XY-Sendung von 4. Oktober (mit Evelyne Kern) zeigt übrigens sehr deutlich, dass Bezness oft damit beginnt, dass zwischen deutscher Urlauberin und einheimischem Dienstleister/Hotelangestelltem so getan wird, als wäre man miteinander befreundet. Ich habe mich beim Zusehen gewunden vor Unbehagen, als "Ali" von der Touristin ganz unbedarft mit Küsschen begrüßt wurde. Ja, natürlich ergreifen die einheimischen Männer beim Bussi inzwischen sogar die Initiative, aber es ist in einem streng muslimischen Land einfach grotesk, und ich stelle mir vor, wie sich die Einheimischen unter sich schon allein darüber ausschütten vor Lachen. Das war jetzt natürlich ein Film, aber dieses Abküssen des Tourguides habe ich in ähnlichen Ländern selbst schon beobachtet und nur noch den Kopf geschüttelt.

Dann dieser vertrauliche Ton, als säßen alle gemeinsam in einer Kneipe in Berlin-Kreuzberg: "Komm Ali, setz dich doch!" (sagt eine Frau, die aus Sicht eines Ägypters halb nackt ist und deren männlicher Begleiter grade eben von dieser Liege aufgestanden ist). Solche Frauen haben aus Sicht eines durchschnittlichen Ägypters nichts anderes verdient, als benutzt und betrogen zu werden.

Natürlich tut mir die Frau aus dem Filmfall leid, und ich will hier nicht aus Tätern Opfer machen. Aber man kann daraus nur einen Schluss ziehen: Wenn schon Strandurlaub in einem Land, in dem über 90% der Frauen beschnitten sind und in dem sehr rigide Vorstellungen vom Umgang zwischen Mann und Frau (und auch zwischen "oben" und "unten") bestehen: Konsequent Abstand halten und einfordern!
Mignon
 
Beiträge: 167
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Beitragvon EmilyStrange » 12.10.2017, 12:37

Mignon hat geschrieben:
Dann dieser vertrauliche Ton, als säßen alle gemeinsam in einer Kneipe in Berlin-Kreuzberg: "Komm Ali, setz dich doch!" (sagt eine Frau, die aus Sicht eines Ägypters halb nackt ist und deren männlicher Begleiter grade eben von dieser Liege aufgestanden ist). Solche Frauen haben aus Sicht eines durchschnittlichen Ägypters nichts anderes verdient, als benutzt und betrogen zu werden.


Bei einem europäischen Surflehrer/Kellner/Strandjungen würde das niemals passieren.

Meiner Meinung nach ist das eine merkwürdige Mischung aus unserer westlichen Sozialisierung (kein Klassendenken, offen) aber auch einem unbewussten Schuldkomplex, dass wir als reiche Europäer in seinem Land Urlaub machen, er unseren Reichtum sieht und wir ein schlechtes Gewissen haben. Um dieses schlechte Gewissen zu beruhigen, und um keinesfalls den Anschein zu erwecken, man wäre ein hochnäsiger europäischer Kotzbrocken, bemüht man sich um einen betont freundlichen lockeren Umgang mit den Hiesigen.

Auch hier fällt mir eine Äußerung meiner Mutter im Türkeiurlaub ein: "Mein Gott, für wie reich müssen uns diese Leute hier halten..."
Nicht der Skeptiker muss widerlegen - vielmehr muss der Dogmatiker beweisen!
EmilyStrange
 
Beiträge: 169
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Beitragvon Mignon » 12.10.2017, 13:07

Ganz genau so ist es, Emily Strange. Man ist ja auch stolz darauf, mit einem Ägypter (Tunesier, Afrikaner ...) "befreundet" zu sein. Eigentlich ist das ja auch was schönes, nur:
1.) Die zweckfreie Freundschaft, so wie wir sie kennen, entstammt der deutschen Romantik. In vielen außereuropäischen Ländern sind Familienbande und Zweckbündnisse viel wichtiger.
2.) Für eine echte Freundschaft ist ein ähnlicher Bildungs- und Erfahrungshintergrund sehr förderlich. "Freundschaft" zwischen einer durchschnittlich gebildeten Europäerin und einem arabischen Kellner mit rudimentärer Schulbildung ist schon deshalb unmöglich.
3.) "Freundschaft" zwischen einem Mann und einer Frau ist in muslimischen Gesellschaften (und auch in vielen anderen Gesellschaften dieser Welt) nicht denkbar.

Es gibt natürlich Freundschaften z.B. zwischen Frauen (oder zwischen Männern) aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die sich beispielsweise über ihren Beruf oder das Studium kennengelernt haben. Aber das ist natürlich eine ganz, ganz andere Geschichte als der Kellner im Touristenressort.
Mignon
 
Beiträge: 167
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Beitragvon Candira » 12.10.2017, 14:47

Mignon hat geschrieben: Ich habe mich beim Zusehen gewunden vor Unbehagen, als "Ali" von der Touristin ganz unbedarft mit Küsschen begrüßt wurde.


Ja, das ging mir auch so.

Ganz ehrlich, ich begrüße NIEMANDEN einfach so mit Küsschen. Schon gar keinen Mann, den ich im Grunde nicht kenne. Die einzigen Männer, die von mir so umarmt werden, gehören zu meiner Familie (Söhne, Bruder, Vater). Mir würde es auch nicht in den Sinn kommen, Männer, die ich schon lange auf freundschaftlicher Basis kenne, einfach so mit einem Küsschen auf die Wange zu begrüßen.
Candira
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.10.2017, 12:16

Re: Habe ich die Situation falsch eingeschätzt?

Beitragvon karima66 » 12.10.2017, 19:51

In muslimischen Ländern wirklich ein NoGo, ich hab bis zuletzt die Männer meiner tunesischen Exfamilie nicht so begrüßt, nur die Frauen.
Einzig der jüngste Schwager gab mir einmal einen Kuss auf die Stirn, ging aber ja eben nicht von mir aus.

Und das mag vielleicht manchen nicht richtig erscheinen, aber vor dem syrischen Kollegen meines Mannes würde ich meinem Mann nie einen richtigen Kuss geben,
muss dazu sagen, dass meine Eltern bis heute niemals Zärtlichkeiten/Küsse in der Öffentlichkeit austauschen würden.

Unter Europäern sehe ich es etwas anders wenn ich die Männer gut kenne, aber auch nur auf die Wange, niemals auf den Mund was auch manche tun heutzutage.
Wenn man viel in Frankreich war/ist und mit Franzosen zu tun hat dann gehört es einfach dazu und auch in unserem Freundeskreis begrüße ich Einige, nicht Alle, mit Wangenkuss beim umarmen.
Finde es bei Vertrauten nicht schlimm, teilweise sind das Herren 60-70, einfach nur lieb gemeint.
karima66
 
Beiträge: 957
Registriert: 20.03.2009, 13:54

Vorherige

Zurück zu Bezness - Ägypten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste