Arzt aus Kairo

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Lizzie » 19.01.2018, 23:48

Liebe Alsatsana,

Man sollte nicht denselben Fehler zweimal machen, die Auswahl ist schließlich groß genug! (Jean Paul Sartre)
Lizzie
 
Beiträge: 494
Registriert: 16.11.2014, 03:05

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Birgit1 » 21.01.2018, 18:08

Liebe Aisatsana,

es ist wirklich besser für Dich, den Kontakt abzubrechen. Es bringt nichts. Zeitverschwendung.

Ich denke gerade an die Geschichte 342 (?), in der eine Flüchtlingshelferin übel betrogen wurde. Diese Menschen sind anders, nutzen Freundlichkeit skrupellos aus.

LG Birgit
Birgit1
 
Beiträge: 273
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 22.01.2018, 00:05

Hallo Birgit,

in der Geschichte 342 geht es um einen Syrer und nicht um einen Ägypter. Aber vom Prinzip her hast du Recht, der Kontakt bringt mir mit hoher Wahrscheinlichkeit nur Ärger ein und der junge Mann wird auch ohne mein Zutun in Deutschland zurecht kommen und Erfolg haben.
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Birgit1 » 22.01.2018, 12:26

Das denke ich auch Aisatsana. Die Ägypter unterscheiden sich nicht wesentlich von Syrien. Die Mentalität und Kultur ist einfach anders.
LG Birgit
Birgit1
 
Beiträge: 273
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Birgit1 » 22.01.2018, 12:28

Was glaubst du Aisatsana was du jetzt schon in den Augen dieses Mannes bist mit deiner "romantischen " Freundschaft?
Birgit1
 
Beiträge: 273
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Birgit1 » 22.01.2018, 12:29

Mit Mentalität und Kultur habe ich natürlich gegenüber Deutschland gemeint.
Birgit1
 
Beiträge: 273
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 22.01.2018, 15:03

Wahrscheinlich eine unanständige Frau, die es verdient benutzt zu werden.Das mit der romantischen Freundschaft kam von ihm. Ist aber auch egal.Ich möchte mich mit der Geschichte nicht mehr beschäftigten.
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon gadi » 22.01.2018, 15:14

Aisatsana hat geschrieben:Wahrscheinlich eine unanständige Frau, die es verdient benutzt zu werden.Das mit der romantischen Freundschaft kam von ihm. Ist aber auch egal.Ich möchte mich mit der Geschichte nicht mehr beschäftigten.


Genauso sieht er dich. Nicht nur "wahrscheinlich". Eine sehr gute Entscheidung, dich nicht mehr mit ihm beschäftigen zu wollen. Glückwunsch und zieh es durch!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2523
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Life Time » 25.01.2018, 01:59

Paßt zwar nicht direkt in diesen Chat aber ganz allgemein wollte ich sagen: ich war vor kurzem mal wieder "dort". 1. Die (s... )Anmache war so schlimm wie noch nie. 2. Ich wurde als "Bad woman" betitelt, nur weil ich in einem Pub saß und was getrunken hab.
Life Time
 
Beiträge: 47
Registriert: 17.05.2014, 01:42

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Thelmalouis » 25.01.2018, 09:41

Life Time hat geschrieben:Paßt zwar nicht direkt in diesen Chat aber ganz allgemein wollte ich sagen: ich war vor kurzem mal wieder "dort". 1. Die (s... )Anmache war so schlimm wie noch nie. 2. Ich wurde als "Bad woman" betitelt, nur weil ich in einem Pub saß und was getrunken hab.

Liebe Life Time,

schön, dass du dich mal wieder meldest.
Ich hoffe, es geht dir gut.

Nun sag mal, zieht es sich da wieder hin, wenn man doch so "nett" empfangen wird.
Und dieses Mal hast du es verstanden, was sie über dich und die europäischen Frauen sagen und denken.
Uns würde schlecht werden, wenn man alles verstehen würde, was die so über uns sagen.

Von daher meide ich solche Urlaubsregionen, die können von mir aus bleiben wo der Pfeffer wächst, die muss ich nicht noch für irgendwelche Beleidigungen belohnen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2249
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon chui » 25.01.2018, 09:52

Seh ich wie Thelmalouis . Wieso soll ich auch noch fuer Beleidigungen bezahlen .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge
chui
 
Beiträge: 932
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Atin » 25.01.2018, 11:57

Das Schlimme daran ist das er bei seinen Freunden ein auf „Opfer“ macht und damit auch noch durchkommt obwohl die genau wissen was er wie abgezogen hat.
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 859
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Atin » 25.01.2018, 12:02

Zum Beispiel las ich mal auf diesen Fatwaseiten ( ja ich hatte Zeit :D )

Frage wegen Tourismus... nee würden der Scheikh ja nicht so gut für die islam. Länder finden wegen dem Einfluss den die Touristen mitbringen. :lol:
Er meint wohl T Shirts bei Frauen etc.

Andere Frage:
Seine 4 Frauen sind psychisch krank. Kann er eine 5. Frau haben?
Antwort: nein, weil... blablablub... geht nicht. Nur wenn er 1 scheidet dann 1 ne neue.

Die Erklärung ... gajil oder :o
Praktisch erstmal Mathe 1. Klasse Grundschule :roll:
Auch kein Nachfragen warum die denn psychisch krank geworden sind oder so.


Diese Leute kann man getrost vergessen!

Nein danke. Muss ich mir nicht geben. :|
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 859
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon eliades » 27.01.2018, 07:43

Life Time hat geschrieben:Paßt zwar nicht direkt in diesen Chat aber ganz allgemein wollte ich sagen: ich war vor kurzem mal wieder "dort". 1. Die (s... )Anmache war so schlimm wie noch nie. 2. Ich wurde als "Bad woman" betitelt, nur weil ich in einem Pub saß und was getrunken hab.


Ganz interessant sind die Buchungsstatistiken für 12/17 im Vergleich zu dem 12/16. Ägypten hat ein Buchungsplus von 55%!! Ist somit auf Platz 1 im Länderranking.
Nicht viel anders sehen die Zahlen der Buchungsanfragen aus: 51% plus im Vergleich zum Vorjahr.
Das wird heißen, daß sich das Forum im Laufe des nächsten Jahres wahrscheinlich vermehrt auf Hilfesuchende einstellen darf.

Ich habe ja selbst letzten Herbst mit einem Ägypten-Urlaub geliebäugelt. Gestern bekam ich Nachricht von einem angesehenen RV: 7 Tage AI, 4,5 Sterne Resort, incl. Flug und Transfer für 292€. Ich dachte mir zuerst, das ist ein Lockvogelangebot. Nö, war es nicht. Auch das Haus war ganz ok.
Sind die Buchungszahlen angesichts solcher Dumpingpreise verwunderlich? Es bleibt nur zu hoffen, daß die Preise wieder anziehen.

Zu Zeiten der Papierkataloge hatten einige RVs tatsächlich Hinweise und Warnungen speziell für Frauen in ihren Länderinfos drin. Nun, da vieles über Internet gebucht wird, geht das leider unter.
eliades
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.10.2017, 15:24

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Lizzie » 28.01.2018, 20:09

Wenn man laenger hier im Forum liest, koennte einen wirklich die Verzweiflung ueberkommen.
Was ist bitte so unwiderstehlich an diesen Agyptern? Dass man fuer solche Typen Ehemann, Freund und sogar Kinder aufgibt und sich nach Strich und Faden beluegen, betruegen und verarschen laesst? Nicht zu vergessen dass man meist noch in einer Drittsprache kommuniziert die keiner der beiden wirklich beherrscht, Missverstaendnisse vorprogrammiert.
Man koennte meinen, in Deutschland gaebe es keine netten, gutaussehenden , verstaendnisvollen Maenner!
Versteht doch endlich einmal dass ihr aneinander vorbeiredet , allein schon weil man dort unter denselben Begriffen etwas voellig anderes versteht als ihr.
Das faengt schon an mit dem Begriff LIEBE
bei uns wird von der romantischen, bedingungslosen, hingebungsvollen Liebe getraeumt, fuer die man Opfer zu bringen bereit ist.
Dort spielt sie im normalen Leben GAR KEINE ROLLE. Gilt hoechstens als vorueberegehende Verwirrung. Keine Agypterin waere bereit dafuer finanzielle Opfer in Kauf zu nehmen! Fuer sie kommt's darauf an dass "DIE KASSE STIMMT''.
Da bieten sich die doofen Deutschen doch geradezu an, die bereit sind den Partner ohne Wenn und Aber zu unterstuetzen. Dafuer kann man schon ein Zeitlang schleimen und suelzen und Liebe heucheln. In der Zwischenzeit kann man das Geld fuer die Hochzeit sparen. Natuerlich nicht mit der deutschen 'Scharmota" (unanständige Frau) sondern mit der einheimischen Jungfrau die meist schon in den Startloechern steht. Die Andere kann gęhen.

HEIRAT
warum heiraten wir? Na, das wisst ihr alle selber!

Warum heiraten Aegypter?
Wichtigster Grund: Sex wann immer er wlll (da Sex ohne Ehe nicht erlaubt ist)
2. braucht jemand der ihn bedient (putzen, waschen, kochen)
3. Tradtion

Wenn das Geld fuer die Ansprueche einer Aegypterin nicht reicht, gibt es ja genug Auslaenderinnen die nicht nur kostenfrei zu haben sind, sondern die man auch noch abzocken kann!

Die Aegypterinnen heiraten weil es die Familie verlangt, weil eine Frau alleine nicht leben kann (ausser vielleicht eine aus der reichen Oberschicht), weil sie Angst haben sitzen zu bleiben ( in Aegypten ein wahrhaft schreckliches Schicksal), damit sie versorgt sind.

Warum hat man Kinder?
1.wichtigster Grund: der Ehemann muss beweisen dass er zeugungsfaehig ist
2.fuer die Frau ist ein Sohn wichtig wegen des Erbrechts, ohne Sohn hat sie nicht viel zu melden
3.Der Wunsch nach einem Sohn ist der Vater vieler Toechter.

Die meisten der Maenner die in den Urlaubsorten arbeiten, (ausser in den Fuehrungspositionen) kommen aus Oberaegypten, vom Land (hinter der Kuh) aus kleinen Kaeffern, aus den aermlichen Bezirken von Kairo, haben nur die noetigste Schulbildung, viele sind auch Analphabeten.
Viele sehen , wenn sie den Job antreten, zum ersten Mal Frauen die so wenig anhaben und sich ungeniert mit Maennern unterhalten und sind erst einmal schockiert.
Da sie in ueberfuellten Personalunterkuenften wohnen und die aegyptischen Maenner, ganz allgemein, schlimmere Tratschtanten sind als die schlimmsten Frauen, lernen sie schnell ihre Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Liebe Urlauberinnen, vielleicht versteht ihr jetzt, dass ihr nichts weiter seid als die Notnaegel, fuer die Zeit in der sie das Geld fuer die Hochzeit zusammensparen muessen, oder wenn sie schon verheiratet sind fuer ein Haus oder Auto. Mit eurer Hilfe geht's viel schneller, gratis Sex gibt's obendrein ohne dass man gezwungen ist die Geldgeberin zu heiraten. Geht's noch besser?

Ich habe mich lange gefragt, wie die Kerle es schaffen, soviel Macht ueber Frauen zu bekommen. auch die, die sonst nicht die Hellsten sind und obwohl die meisten Aegypter von Natur aus ruecksichtslos, taktlos und indistkret sind.

Wenn ich auf die Zeit in Agypten zurueckblicke, faellt mir immer die "Entourage" meines Mannes ein, der immer Leute um sich hatte die einfach alles fuer ihn gemacht haben. Er hat es mir mal so eklaert: wenn man arm ist, muss man sich jemanden suchen der Geld hat und sich bei dem unentbehrlich machen. Dazu muss man gut beobachten und rausfinden worauf der steht.
Genau das tun diese Maenner, finden die Defizite heraus, ob es in der Beziehung kriselt usw. und in diese Kerbe wird dann gehauen.
Nur mit Liebe hat das eben nicht das Geringste zu tun.

Und ich selber? Ich beschaftigte eine junge Sudanesin, die nach kurzer Zeit absolut unentbehrlich wurde, immer bereit zu tun was immer ich brauchte, ich nahm sie sogar mit nach Oesterreich fuer eine aerztlche Behandlung. Das hinderte sie allerdings nicht mich zu beklauen. Ich habe sie dann entlassen, ich konnte ihr nicht mehr vertrauen, aber ich habe sie sehr vermisst denn ihre Hilfe hatte mir Freiraeume geschaffen die meinen Kindern zugute gekommen waren.

Mein Fazit: traue keinem, hinterfrage alles und erwarte weder Dankbarkeit noch Loyalitaet!
Lizzie
 
Beiträge: 494
Registriert: 16.11.2014, 03:05

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Birgit1 » 29.01.2018, 00:22

Danke Lizzie. Besser kann man es nicht formulieren.
Birgit1
 
Beiträge: 273
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon gadi » 29.01.2018, 08:33

Würde gern noch Lizzies Beitrag ergänzen bzgl. "Warum heiraten Ägypter?" Die Männer: "seht her, ich kann mir das finanziell leisten." Frauen: "Ich bin eine gute Frau, erwählt worden, moralisch einwandfrei, gesund (kann schwanger werden)."
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2523
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Lizzie » 29.01.2018, 11:17

Richtig, liebe Gadi,
hinzuzufügen wäre noch dass bei den Frauensogut wie immer das Geld die ausschlagende Rolle spielt. Die "Kasse muss stimmen". Wenn man die Wahl hat zwischen 2 Heiratskandidaten, wird immer der genommen der mehr Geld zu bieten hat, auch dann wenn der andere vom Zwischenmenschlichen her der sympathischere wäre. Sogar ganz junge Mädchen, sehen das so.
meine Schwägerin gab sich immer viel Mühe für meine ältere Tochter einen möglichst reichen Mann zu finden. Als die dann einmal in der Schule erzählte ( sie war 16!) dass sie einen Emirati abgelehnt hätte, erntete sie einen Sturm der Entrüstung. "Wie blöd bist du eigentlich? Du hättest im Geld baden können! Wie kann man nur so etwas ablehnen! Immer haben die Falschen Glück" waren noch die freundlicheren Kommentare. Nicht eine hatte gefragt ob er denn nett sei, oder gut aussähe. Das war völlig uninteressant, wo sie doch mit seiner Kreditkarte hätte einkaufen gehen können!

Daraus folgt dass euch diese Männer einfach als kostenfreie Möglichkeit für Sex sehen , mit der Option auch noch Geld oder Aufenthalt herauszuschlagen, ohne irgendwelche Verpflichtungen auf sich nehmen zu müssen. Da sie nebenbei auch nich die unbestrittenen Weltmeister im Lügen und Betrügen sind haben sie eben bei naiven, unwissenden Frauen,die glauben dass sie denken wie wir, Erfolg.
Lizzie
 
Beiträge: 494
Registriert: 16.11.2014, 03:05

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon M.B. » 29.01.2018, 13:14

Lizzie hat geschrieben:Was ist bitte so unwiderstehlich an diesen Agyptern? [...]
Man koennte meinen, in Deutschland gaebe es keine netten, gutaussehenden , verstaendnisvollen Maenner!


Moin!

Ich drücke das mal überspitzt aus, bitte die Wörter nicht auf die Goldwaage legen und ich möchte auch nicht *alle* über einen Kamm scheren:

Wenn ich eine gendergeforschte, umerzogene, metrosexuelle Schwuchtel haben möchte, mit der ich über vegane Handcreme und das beste Färbemittel für Haare diskutieren möchte, die nebenbei den Haushalt schmeißt und besser kochen kann, als meine Oma, wäre der deutsche Mann die beste Wahl. Der verstünde sich auch noch mit dem besten homosexuellen Kumpel, der beim Unterwäschekauf hilft.

Wenn ich einen ganzen Mann haben möchte, der selbstbewusst ist, sagt, was Sache ist, für den es eindeutige Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt und mal im Muskelshirt Möbel hin und herträgt, und auch mal aus der Haut fahren kann, ohne das mit seinem Therapeuten zu besprechen, muss man halt woanders schauen :mrgreen:

Viele Grüße,

M.B.
___________________________________________________________________________________________
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.

Bertrand Russell
M.B.
 
Beiträge: 149
Registriert: 06.10.2010, 11:11
Wohnort: Hamburg

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Mignon » 29.01.2018, 14:41

M.B. hat geschrieben:Ich drücke das mal überspitzt aus, bitte die Wörter nicht auf die Goldwaage legen und ich möchte auch nicht *alle* über einen Kamm scheren:

Wenn ich eine gendergeforschte, umerzogene, metrosexuelle Schwuchtel haben möchte, mit der ich über vegane Handcreme und das beste Färbemittel für Haare diskutieren möchte, die nebenbei den Haushalt schmeißt und besser kochen kann, als meine Oma, wäre der deutsche Mann die beste Wahl. Der verstünde sich auch noch mit dem besten homosexuellen Kumpel, der beim Unterwäschekauf hilft.

Wenn ich einen ganzen Mann haben möchte, der selbstbewusst ist, sagt, was Sache ist, für den es eindeutige Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt und mal im Muskelshirt Möbel hin und herträgt, und auch mal aus der Haut fahren kann, ohne das mit seinem Therapeuten zu besprechen, muss man halt woanders schauen :mrgreen:

Viele Grüße,

M.B.


Erstens: Deine Diffamierung von Homosexuellen finde ich völlig daneben.
Zweitens: Ich liebe Männer, die gut kochen können. Und dass Männer ihren Teil der Hausarbeit erledigen, ist für mich eigentlich völlig normal.
Drittens: Du magst offenbar "ganze Männer", die dominant und aggressiv sind? Ist deine Sache, meine wäre es nicht.
Mignon
 
Beiträge: 190
Registriert: 20.07.2015, 20:49

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Ägypten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste