Arzt aus Kairo

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon LadyJo » 18.01.2018, 14:31

gadi hat geschrieben:etwas "OT": In Ägypten üben die "fertigen Ärzte" ja mit lebenden Fake-Patienten. D.h. irgendein arbeitsloser und/oder materiell armer Mensch stellt sich für etwas Geld zur Verfügung und spielt z.B. einen Magenkranken. Oft kommt es hierbei vor, dass diese Fake-Patienten den "Ärzten" dann quasi "einsagen", ihnen Handlungsanweisungen/Fachausdrücke vorgeben, weil sie mehr Verständnis von den Symptomen haben als der "Arzt" selbst.


:lol:

So ist es. Und egal was man hat (vom etwas zu kurz geschnittenem Fingernagel über einen entfahrenen Wind der 1 Sekunde zu lange dauert oder einen Pickel auf der Nase) kommt jeder, egal ob Arzt oder einfach nur der Apotheker oder der Nachbar mit einer Antibiotikaspritze um die Ecke und schwups ist alles gut 8)

Meine Schwägerin wollte tatsächlich vor kurzem ihrer 3 jährigen Tochter einen blauen Fleck weglasern lassen, nachdem dieser nach 1 Woche ja noch etwas sichtbar war und die Ärzte das als einzig wirksame Heilung gesehen haben.
Viele Grüße

__________________________________________________________________________________


Es gibt nur einen Weg, eine glückliche Ehe zu führen, und sobald ich erfahre, welcher das ist, werde ich erneut heiraten.

Clint Eastwood
LadyJo
 
Beiträge: 157
Registriert: 11.03.2014, 14:04

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Grampusgriseus » 18.01.2018, 15:02

@Aisatsana

Wie kommst Du denn nur darauf, dass "alle Informationen stimmen, die er Dir bisher gegeben hat"??? Woher willst Du das wissen? Weil er das gesagt hat? Nichts davon kannst Du überprüfen.
Und wenn er während des Wehrdienstes KEINERLEI Medien zum Kontakt mit Ausländern nutzen kann, dann verstehe ich nicht, warum Du Dir einreden lässt, dass er Messenger nutzen darf. Das ist doch vollkommen widersinnig!
Und nee, natürlich hatte er vorher keine Ahnung von Bezzness...Also dass es SO ETWAS gibt und da auch noch welche drauf REINFALLEN, einfach unglaublich!!! :shock:
Jetzt überleg' doch mal! Hast Du noch irgendeine Quelle außer seiner treuherzigen Worte?

liebe Grüße
von Grampusgriseus
Grampusgriseus
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 18.01.2018, 15:24

@Grampusgriseus
Ich habe sämtliche Infos überprüft, er hat an der Uni studiert, es gibt YouTube Videos wo er und seine Mitstudenten interviewt werden. Ich habe bei der Ärztekammer gefragt, wie ein ägyptischer Arzt in Deutschland tätig werden kann und die Info mit dem was er mir erzählt hat, verglichen. Er zeigte mir sämtliche E-Mails, die er an die unterschiedlichen Institutionen in Deutschland geschickt hat. Ich glaube ihm, dass er definitiv in Deutschland als Arzt tätig werden möchte.
Ich verstehe alle Einwände und wollte ja auch Rückmeldungen von allen hier lesen. Ich bleibe also auf der Hut.
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 18.01.2018, 15:29

Dass Ägypter nichts einfach so machen, sondern immer mit Hintergedanken ist mir auch bewusst.Sicher ist es vorteilhaft eine Landsfrau zu haben, erleichtert sicher einiges. Im Moment tendiere ich zu Freundschaft, alles andere ist mir zu unsicher. Ich nehme mir alles Geschrieben
e zu Herzen und halte euch auf den Laufenden, wie es weiter geht, wenn er es hierher schafft.
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Ariadne » 18.01.2018, 15:36

Liebe Aisatsana,
du kannst alles überprüfen, nur eins kannst du nicht: seine Gedanken und Absichten.

Ich glaube auch nicht, wenn man die starken Traditionen in Ägypten berücksichtigt, dass ein 26 jähriger Ägypter eine 30 jährige Frau anlacht ohne Hintergedanken. Dort ist eine 30 jährige Frau eine alte Jungfer, die fast keine Chancen mehr hat, einen Mann abzubekommen.

Du musst wirklich auf der Hut bleiben, ich habe keine Hoffnung, dass er ein Guter ist.
Allerdings muss ich dir noch sagen, dass ich auch eine Freundschaftsanfrage auf Facebook von einem ägyptischen Arzt hatte (ich habe kein Foto auf Facebook), ich habe sie abgewiesen. Marokkanische Deutsch-Lehrer hatte ich auch, tunesische Glücksritter auch, alle gelöscht.

LG
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 1043
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon gadi » 18.01.2018, 15:41

LadyJo hat geschrieben:
gadi hat geschrieben:etwas "OT": In Ägypten üben die "fertigen Ärzte" ja mit lebenden Fake-Patienten. D.h. irgendein arbeitsloser und/oder materiell armer Mensch stellt sich für etwas Geld zur Verfügung und spielt z.B. einen Magenkranken. Oft kommt es hierbei vor, dass diese Fake-Patienten den "Ärzten" dann quasi "einsagen", ihnen Handlungsanweisungen/Fachausdrücke vorgeben, weil sie mehr Verständnis von den Symptomen haben als der "Arzt" selbst.


:lol:

So ist es. Und egal was man hat (vom etwas zu kurz geschnittenem Fingernagel über einen entfahrenen Wind der 1 Sekunde zu lange dauert oder einen Pickel auf der Nase) kommt jeder, egal ob Arzt oder einfach nur der Apotheker oder der Nachbar mit einer Antibiotikaspritze um die Ecke und schwups ist alles gut 8)

Meine Schwägerin wollte tatsächlich vor kurzem ihrer 3 jährigen Tochter einen blauen Fleck weglasern lassen, nachdem dieser nach 1 Woche ja noch etwas sichtbar war und die Ärzte das als einzig wirksame Heilung gesehen haben.


Oh Mann. :lol: Mit Antibiotika wäre er vielleicht auch weggegangen, der Fleck. [Ironie off]
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2222
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon gadi » 18.01.2018, 15:45

@Aisatsana: Du schreibst du "tendierst" zu Freundschaft bzw. ihr habt euch gegenseitig versichert eine "romantische Freundschaft" zu führen. Es gibt aber "dort" keine Freundschaft zwischen Mann und Frau. Entweder es ist ernst, dann heiratet ihr mit allem drum und dran. Oder du wirst vera..... . Und das ist auch heute noch so. Vera.... wirst du nicht ohne Grund.

Dein "tendieren" hört sich sehr gefährlich an. Du bist nicht immun gegen deinen "Arzt" :wink: .
Ein paar schöne Worte und er hat sich, wenn es dann drauf ankommen sollte, um den Finger gewickelt. Derweil hält er dich warm per "romantischer Freundschaft".

Jetzt mal ehrlich, wo soll das hinführen? Was willst du von ihm?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2222
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Anaba » 18.01.2018, 15:56

Aisatsana hat geschrieben:@Grampusgriseus
Ich habe sämtliche Infos überprüft, er hat an der Uni studiert, es gibt YouTube Videos wo er und seine Mitstudenten interviewt werden. Ich habe bei der Ärztekammer gefragt, wie ein ägyptischer Arzt in Deutschland tätig werden kann und die Info mit dem was er mir erzählt hat, verglichen. Er zeigte mir sämtliche E-Mails, die er an die unterschiedlichen Institutionen in Deutschland geschickt hat. Ich glaube ihm, dass er definitiv in Deutschland als Arzt tätig werden möchte.
Ich verstehe alle Einwände und wollte ja auch Rückmeldungen von allen hier lesen. Ich bleibe also auf der Hut.


Ich bin sprachlos.
Warum tust du dir das an?
Recherchierest sogar bei der Ärztekammer.
Es wird schon stimmen, dass er in Deutschland tätig werden möchte.
Denn das ist ja der Grund, warum er im Netz nach deutschen Kontakten sucht, die ihm sein Vorhaben erleichtern.
Willst du das sein?
Karima hat das gut beschrieben.
Warum konzentrierst du dich nicht auf dein Leben? Deine Arbeit, deine Freunde?
Du bist in einem tollen Alter, hast hier alle Möglichkeiten und verschwendest Zeit für etwas,
was nur Probleme bringen wird.
Das du dich so kurze Zeit nach den Erfahrungen mit dem Syrer, wieder für so einen Typ Mann interessierst, ist garantiert ein Fehler.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18675
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Ponyhof » 18.01.2018, 16:10

Also.

Du chattest seit 7 Monaten mit einem Typen. Kann man machen, wenn man viel Zeit hat und daran Spass findet. Aber dabei von Liebe zu sprechen -und sich das einzureden!- finde ich falsch. Du KENNST den Menschen doch gar nicht. Das, was Du kennst (und "liebst") ist das Bild, was Du von ihm hast, oder welches Du dir von ihm ausmalst. Und grade wenn man sich nur virtuell "kennt", bleibt so viel Raum für Interpretation, Träume und rosarote Einhörner.

Weisst Du, welche schlechten Angewohnheiten er hat? Hat er Stinkesocken? Magst Du seinen Körpergeruch? Wie sehen die kleinen alltäglichen Gesten aus?…. Verknallt sein ist das Eine, aber Liebe und Partnerschaft müssen sich entwickeln. Im real life geht man miteinander aus, kocht zusammen, macht Party mit Freunden…blablabla…so vieles, bevor man überhaupt zusammenkommt und irgendetwas wie eine Beziehung entsteht. Und ja, das ist oft schon kompliziert genug, und geht oft schief, obwohl man sich ganz gut "abchecken" konnte.

Und all das soll über Facebook funktionieren? Das, was funktioniert, ist Manipulation und das Auffüllen der "Wissenslücken" mit Träumen und Sehnsüchten. Ja, und DAS kann man durchaus "lieben". Mit Liebe für einen Menschen, für DEN Menschen hat das nichts zu tun.

Das mal so allgemein zu solchen "Facebookliebeleien".

Für ihn gilt genau das Gleiche. Ein bisschen Freundschaft über Facebook ist ja ganz nett, aber ehrlich gesagt käme ich mir blöd vor, bei meinerseits ernsten Absichten meiner "Angebeteten" ständig alles beweisen, nachweisen, bescheinigen zu müssen. Warum tut er das? Warum lässt Du alles nachprüfen, warum gehst Du ihm mit solchem Kram auf den Keks (auf dein schlaues Bauchgefühl solltest Du hören) - und warum spielt er dieses Spielchen mit? Er kennt Dich doch genauso wenig, und ist Dir doch keine Rechenschaft schuldig.

Warum also macht er so einen Zinnober für eine fremde Frau? Meine Erklärung ist, dass Du Mittel zum Zweck bist, und ihm irgendwie nützen kannst. Sei es als "Anker" und Ansprechpartner, als erste Basis, als heiratswilliges Opfer wenn es mit der Arztkarriere nicht klappt oder was weiss ich. Da muss man natürlich gut dastehen. Und sorry, keiner aus diesen Kreisen aus diesem Land kann mir erzählen, dass er Bezness nicht einmal kennt. Das Geschäft mit der Ehe ist dort an der Tagesordnung, man heiratet nicht "aus Liebe".

Aber "Liebe" ist euer Facebookflirt genausowenig, wie es der imaginäre Freund "Liebes Tagebuch" früher gewesen ist. Der Mechanismus ist der Gleiche: Da ist jemand, der "zuhört". Der einem das Gefühl vermittelt, wichtig zu sein. Der "immer" da ist. Aber zum Glück mit so viel Abstand, dass man keine Verpflichtungen hat, man kann den Rechner abschalten (das Tagebuch zuklappen) und ist wieder "im eigenen Leben", kein Streit, keine Konflikte. Toll, jemanden zu haben, mit dem man immer quatschen kann. Die Geheimnisse loswerden. Philosophieren. Über das Leben nachdenken. Eine Wellenlänge. Toll, so ein seelisches Ventil.
Ponyhof
 
Beiträge: 621
Registriert: 24.01.2014, 11:52

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 18.01.2018, 16:28

Danke für eure zahlreichen Antworten. Ihr habt alle Recht und Ponyhof bringt es auf den Punkt. Ich glaube, man interpretiert zu viel in so einen losen Kontakt und da ich seit 1,5 Jahren nicht so ganz auf dem Damm bin, bin ich auch anfällig für solche Geschichten. Ich behalte den Kontakt bei, werde mich aber mehr auf mein Leben konzentrieren, da muss derzeit einiges gemacht werden.
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Liberty » 18.01.2018, 16:32

Aisatsana hat geschrieben:@Grampusgriseus
Ich habe sämtliche Infos überprüft, er hat an der Uni studiert, es gibt YouTube Videos wo er und seine Mitstudenten interviewt werden. Ich habe bei der Ärztekammer gefragt, wie ein ägyptischer Arzt in Deutschland tätig werden kann und die Info mit dem was er mir erzählt hat, verglichen. Er zeigte mir sämtliche E-Mails, die er an die unterschiedlichen Institutionen in Deutschland geschickt hat. Ich glaube ihm, dass er definitiv in Deutschland als Arzt tätig werden möchte.

Hallo Aisatsana
Du hast irgend ein Video auf YouTube gesehen und weißt deshalb dass er an der Uni studiert hat?
Woher willst du wissen dass das seine Studienkollegen waren?
Verstehst oder sprichst du Arabisch?
Ich denke mal eher nicht.Du weißt doch gar nicht was die reden in dem Video.Kann sonst was sein.
Das mit dem Wehrdienst glaube ich auch nicht.Dafür wäre er zu alt.
Das was du bei der Ärztekammer erfragt hast kann auch er über das Internet tun.
Du kannst nicht überprüfen ob er wirklich beim Wehrdienst ist.
Zum Teil ist nocht nicht mal Kontakt zur Familie erlaubt.Aber mit dir über Internet sprechen....das geht????
Du kannst gar nichts überprüfen von dem was er dir erzählt.
Du hast keine Ahnung was die alles anstellen und sich ausdenken um bei einer Europäischen Frau zu landen.
Lass es sein ....nur Zeitverschwendung!!!!
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Thelmalouis » 18.01.2018, 17:07

Aisatsana hat geschrieben:Im Moment tendiere ich zu Freundschaft, alles andere ist mir zu unsicher.

Ohne Romantik?
Der Begriff "romantische Freundschaft", wie du ein paar Posts vorher geschrieben hast, ist schon sehr eindeutig, da will man/frau mehr....
Aber auch für eine nur rein platonische Freundschaft, beschäftigst du dich mMn viel zu sehr mit dem Herrn und seinen Zukunftsplänen.
Außerdem, wie schon vorher geschrieben, gibt es in seinem Kulturkreis keine "nur" Freundschaft zwischen Mann und Frau.

Es ist offensichtlich, das er dich nur für seine Zwecke gewinnen will.
In der Tat liebe Aisatsana, musst du unbedingt nochmals diese Lehre durchgehen?
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2182
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon nordicgirl » 18.01.2018, 17:20

Liebe Aisatsana,

Ich habe sämtliche Infos überprüft, er hat an der Uni studiert, es gibt YouTube Videos wo er und seine Mitstudenten interviewt werden. Ich habe bei der Ärztekammer gefragt, wie ein ägyptischer Arzt in Deutschland tätig werden kann und die Info mit dem was er mir erzählt hat, verglichen. Er zeigte mir sämtliche E-Mails, die er an die unterschiedlichen Institutionen in Deutschland geschickt hat. Ich glaube ihm, dass er definitiv in Deutschland als Arzt tätig werden möchte.



Was soll das überhaupt für eine Freundschaft, romantische Freundschaft, Liebe was auch immer sein, wenn du jetzt schon meinst, seine Angaben überprüfen zu müssen? Wofür dieser Aufwand?
Das ist doch keine Basis für eine vertrauensvolle Beziehung jegliche Art. Da wo man schon mit Misstrauen beginnt, das hier wirklich vollkommen berechtig ist, ist meistens das Misstrauen auch berechtigt.
Meinst du wirklich, dass eine romantische Freundschaft mit einem Orientalen funktionieren kann? Dann solltest du hier mal im Forum genauer lesen. Die Begriffe wie Freundschaft und Liebe definiert ein Ägypter ganz anders als du.


Alles Gute
Nordicgirl
irgendwie geht es immer weiter
nordicgirl
 
Beiträge: 33
Registriert: 04.12.2017, 14:40

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 18.01.2018, 17:21

@Thelmalouis
Manchmal macht man dem Fehler zwei mal, um sicher zu gehen...Nein, Ironie bei Seite. Alles, was geschrieben wurde zu diesem Thema, ist vollkommen richtig und hat Hand und Fuß. Ich befinde mich in einer schwierigen Lebenssituation und habe wohl an den rettenden Anker geglaubt. Das ist er nicht und wenn es ganz schlimm kommt, benutzt er mich als Anker...
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Roseline » 18.01.2018, 17:22

Hallo Asiatsana,

es ist jetzt nicht abwegig, dass dein angehender Arzt auch wirklich ein angehender Arzt ist.(schließlich wird es auch in Ägypten eine "upper class" oder eine gebildete Schicht geben, sind ja nicht alle dumm wie Brot) Wenn ihr auch Englisch redet oder schreibt (sein Deutsch wird noch nicht perfekt sein?) dann lässt sich das eventuell auch an seinem Sprachniveau festmachen, denn als Arzt wird er definitiv ein höheres Sprachniveau haben als der Ottonormal Hotelangestelle (und zwar in Wort und Schrift). Aber selbst wenn das mit seinem Werdegang stimmt, Arzt ist zwar ein angesehener Beruf als Animateur, das macht ihn aber noch lange nicht zu einem ehrlichen Menschen, der sich durch andere keine Vorteile verschaffen will.

Zudem sind ägyptische Männer sehr konservativ, auch wenn er gebildet sein sollte....deshalb heiraten die, die einen guten Job haben und einigermaßen verdienen auch meistens Ägypterinnen, eine Frau die seine Kultur versteht und Muslima ist (gibt auch dann kein Stress bei der Kindererziehung)
Da stellt sich deshalb schon die Frage, warum ein angehender ägyptischer Arzt (der zufällig auch gerade sein Leben in Deutschland plant) eine Deutsche will...obwohl die Antwort andererseits ja schon eindeutig ist :wink:

Am besten du brichst den Kontakt ganz ab, denn er wird auf dich als Deutsche bestimmt wieder zurückgreifen, wenn sein Plan als Arzt in Deutschland nicht aufgeht. Und du wirst dann bestimmt wieder schwach werden...und du weißt nicht, wohin das führen wird.

lg Roseline
Roseline
 
Beiträge: 341
Registriert: 06.05.2010, 15:45

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon leva » 18.01.2018, 18:01

Du haengst schon so tief in der I-net Bekanntschaft drinn,ich sage mal AMIGA...... :!:

Was ist denn eine "romantische Freundschaft"? :?: :idea:
leva
 
Beiträge: 2823
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 18.01.2018, 18:31

Nein, kein Amiga.....Ich bin (dank den Beiträgen) auf dem Boden der Tatsachen angekommen und es ist kein schönes Gefühl...Aber es ist tausend Mal besser als später auf die Nase zu fliegen, wenn man viel mehr als seine kostbare Zeit investiert hat....romantische Freundschaft ist wie eine platonische Freundschaft nur eben mit mehr Gefühl...Ist auch egal wie ich das nenne...Um noch mal auf die Amiga einzugehen...bedeutet das nicht, dass ich jetzt allem was hier geschrieben wurde, widersprechen müsste?
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon leva » 18.01.2018, 18:48

mMn raffst du es nicht.Freundschaft ist Freundschaft.
Wenn "Gefuehle" fuer einen Mann im Spiel sind,ist das ein andere Baustlelle.Mach dir nix vor,du hoffst/willst mehr .....
leva
 
Beiträge: 2823
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Aisatsana » 18.01.2018, 19:14

Natürlich hoffe ich auf mehr, aber ich habe einen Realitätsbezug und habe nicht umsonst das Thema eröffnet. Wenn meiner ganz anders wäre, hätte ich nicht nach Ungereimtheiten gesucht, indem ich die Situation hier beschreibe und auf Rückmeldungen baue, egal ob nun positive oder negative. Ich baue auf die Erfahrung von den Forums Mitgliedern und gehe nicht blind und auch nicht mit der rosaroten Brille auf der Nase an die Sache heran.
Aisatsana
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.03.2017, 18:13

Re: Arzt aus Kairo

Beitragvon Liberty » 18.01.2018, 19:33

Aisatsana hat geschrieben:Natürlich hoffe ich auf mehr, aber ich habe einen Realitätsbezug und habe nicht umsonst das Thema eröffnet. Wenn meiner ganz anders wäre, hätte ich nicht nach Ungereimtheiten gesucht, indem ich die Situation hier beschreibe und auf Rückmeldungen baue, egal ob nun positive oder negative. Ich baue auf die Erfahrung von den Forums Mitgliedern und gehe nicht blind und auch nicht mit der rosaroten Brille auf der Nase an die Sache heran.


Dann glaube und vertraue den Forums-Mitgliedern und nicht ihm.
Beende das ganze bevor du noch tiefer in der Geschichte steckst.
LG Liberty
Liberty
 
Beiträge: 290
Registriert: 30.06.2016, 15:49

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - Ägypten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste