In love - Gambian/Senegal Gigolo

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 18.04.2018, 23:35

Laura Marie hat geschrieben:Liebe Maddy,

ich gratuliere Dir zum Absprung und auch dazu, dass das Du hier Deine Geschichte reinstellst. Das ist sehr mutig von Dir. Du wirst sehen, der Zuspruch hier wird Dir gut tun und Du ermutigst andere ebenfalls diesen Schritt zu gehen.

Ich vermute ja, dass Du eher wütend bist statt ängstlich, Wut kommt oft getarnt daher. Es ist auch absolut verständlich, Du hast dafür gekämpft, eine gesunde Familie zu haben. Du hast alles getan, kannst Dich nun versuchen auszuruhen. Es ist so, wie hier schon jemand schrieb, er versucht Kontakt zu halten über das Fragen nach Eurem Kind. Von Interesse kann ja wohl nicht die Rede sein. Schön auch, dass Du Kontakt hast zu anderen Reingelegten. Vielleicht hilft Dir das ja auch?

Männer, die sich mit Ihrem Penis so wichtig tun, sind doch echt lästig. So etwas hast Du doch nicht nötig.

Liebe Grüße

Laura


Danke auch für deine Worte! Es ist genau dieser Zuspruch den ich gerade brauche, der mich meine Geschichte hier veröffentlichen ließ. Jedes Wort von euch lasse ich mir auf der Zunge zergehen.
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon Laura Marie » 18.04.2018, 23:41

Liebe Maddy,

Du schriebst:
Danke auch für deine Worte! Es ist genau dieser Zuspruch den ich gerade brauche, der mich meine Geschichte hier veröffentlichen ließ. Jedes Wort von euch lasse ich mir auf der Zunge zergehen.


Gern geschehen, dafür sind wir da. Dein Erfolg freut uns, Deine Freude macht auch uns froh. Ja, lass die ganzen Beiträge auf Dich wirken, es tut gut, wenn sich andere mit einem aufregen. :mrgreen: Das braucht man einfach in so einer Lage. Und denke daran, dass diese Sorte Mann / hier ein Afrikaner, der sich nicht anpassen will, sich so benimmt, das spricht sich rum. Es wird schwerer werden für sie. Mit jeder Geschichte, mit jeder Ent-Tarnung, die hier zu lesen ist.
Da möchte ich die Unguten glatt einladen zu lesen, bei einem Gläschen Wein. :lol:
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 436
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 19.04.2018, 11:05

Laura Marie hat geschrieben:Liebe Maddy,

Du schriebst:
Danke auch für deine Worte! Es ist genau dieser Zuspruch den ich gerade brauche, der mich meine Geschichte hier veröffentlichen ließ. Jedes Wort von euch lasse ich mir auf der Zunge zergehen.


Gern geschehen, dafür sind wir da. Dein Erfolg freut uns, Deine Freude macht auch uns froh. Ja, lass die ganzen Beiträge auf Dich wirken, es tut gut, wenn sich andere mit einem aufregen. :mrgreen: Das braucht man einfach in so einer Lage. Und denke daran, dass diese Sorte Mann / hier ein Afrikaner, der sich nicht anpassen will, sich so benimmt, das spricht sich rum. Es wird schwerer werden für sie. Mit jeder Geschichte, mit jeder Ent-Tarnung, die hier zu lesen ist.
Da möchte ich die Unguten glatt einladen zu lesen, bei einem Gläschen Wein. :lol:



Ja wie recht du hast. Leider finden sich hier ja nicht soooo viele Leute die sich austauschen wollen. Im Tunesien Forum zb gehts ja da viel mehr zu :)
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon chui » 19.04.2018, 11:57

Hallo Maddy

Bleib stark ! Du brauchst dich nicht zu hassen du hast dich verleiten lassen auf schoene Worte zu hoeren die nicht ehrlich gemeint waren .
Er ist nur einer von vielen die sich durchs Leben bumsen und keinerlei Verantwortung fuer Frau oder Kinder uebernehmen wollen in ihren Laendern wird ihnen dieses Verhalten leider zu leicht gemacht .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge
chui
 
Beiträge: 901
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon asteri » 19.04.2018, 16:09

Liebe Maddy,
ich schreibe hier heute zum 1.Mal. Habe mich auch noch gar nicht vorgestellt.

Deine Geschichte hat mich sehr berührt, habe ich doch ähnliches erlebt. Nur habe ich das Exemplar auch noch in seinem Heimatland geheiratet. Kinder hatten wir
zum Glück nicht.
Der v*gelte sich durch den ganzen Landkreis und dies wahrscheinlich schon vor der Eheschließung. Auch ich habe dann nach der Trennung ganz schnell einen HIV Test machen lassen, der zum Glück negativ war.
Diese Seite entdeckte ich erst viele Jahre später.

Mach dir selber keine Vorwürfe. Das bringt gar nichts.

Ich weiß noch, wie fassungslos ich war, als ich das ganze Ausmaß erkannte. So etwas konnte und durfte es nicht geben! War aber so. Auch mir wurde Geld gestohlen. Es sind ganz widerliche Menschen.

Als nordeuropäische Frau sind wir auf solche Sachen überhaupt nicht vorbereitet. Nicht einen Moment hätte ich gedacht, was sich so hinter meinem Rücken abspielte.


Ich hoffe, du kannst bald mit dem Mann abschließen und findest deinen Frieden mit dir selbst. Du hast dir wirklich gar nichts vorzuwerfen.
Eine Frage habe ich noch: ist es der, der 2014 durch alle Schlagzeilen ging. Oder hat Wien mehrere solche?

Sei ganz lieb gegrüßt

Asteri
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).
asteri
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016, 01:25

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 19.04.2018, 16:21

chui hat geschrieben:Hallo Maddy

Bleib stark ! Du brauchst dich nicht zu hassen du hast dich verleiten lassen auf schoene Worte zu hoeren die nicht ehrlich gemeint waren .
Er ist nur einer von vielen die sich durchs Leben bumsen und keinerlei Verantwortung fuer Frau oder Kinder uebernehmen wollen in ihren Laendern wird ihnen dieses Verhalten leider zu leicht gemacht .

LG chui



Ich kann mich noch erinnern als er mich fragte warum er denn von der Regierung noch kein Geld erhalten haben - er hat doch gehört, dass Vätern in Österreich monatlich etwas bezahlt wird hahah
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon Thelmalouis » 19.04.2018, 16:24

Hallo Asteri,

herzlich willkommen bei 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2124
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 19.04.2018, 16:25

asteri hat geschrieben:Liebe Maddy,
ich schreibe hier heute zum 1.Mal. Habe mich auch noch gar nicht vorgestellt.

Deine Geschichte hat mich sehr berührt, habe ich doch ähnliches erlebt. Nur habe ich das Exemplar auch noch in seinem Heimatland geheiratet. Kinder hatten wir
zum Glück nicht.
Der v*gelte sich durch den ganzen Landkreis und dies wahrscheinlich schon vor der Eheschließung. Auch ich habe dann nach der Trennung ganz schnell einen HIV Test machen lassen, der zum Glück negativ war.
Diese Seite entdeckte ich erst viele Jahre später.

Mach dir selber keine Vorwürfe. Das bringt gar nichts.

Ich weiß noch, wie fassungslos ich war, als ich das ganze Ausmaß erkannte. So etwas konnte und durfte es nicht geben! War aber so. Auch mir wurde Geld gestohlen. Es sind ganz widerliche Menschen.

Als nordeuropäische Frau sind wir auf solche Sachen überhaupt nicht vorbereitet. Nicht einen Moment hätte ich gedacht, was sich so hinter meinem Rücken abspielte.


Ich hoffe, du kannst bald mit dem Mann abschließen und findest deinen Frieden mit dir selbst. Du hast dir wirklich gar nichts vorzuwerfen.
Eine Frage habe ich noch: ist es der, der 2014 durch alle Schlagzeilen ging. Oder hat Wien mehrere solche?

Sei ganz lieb gegrüßt
Asteri

Tut mir total leid, dass du auch sowas ähnliches mitmachen musstest. Es ist wirklich schrecklich wie man seelisch gequält wird. Ich war so extrem verliebt und habe echt alles für dieses Lebewesen getan... und dann sowas.

Nein, dieser Mann war es nicht, den du meinst - aber erstaunlicherweise hat mein Ex diesen Herrn auf Facebook bei seinen Freunden dabei, dieser Kerl ist übrigens auch immer noch in Wien unterwegs ... habe Fotos auf dessen Profil gesehen - auch in Wiener Clubs
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon asteri » 19.04.2018, 17:03

Ja, es ist extrem schrecklich, zerstört die Psyche und Seele völlig. Eben weil in unserer Vorstellung nicht wahr sein kann, was aber wahr ist.
Ganz schwierig, damit umzugehen. Über den Kerl bin ich hinweg, ist auch schon viele Jahre her. Aber es ist ein langer und sehr schmerzhafter Prozeß.

Aber irgendwann ist es vorbei und das Leben kann neu beginnen. Auch bei dir.
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).
asteri
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016, 01:25

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 19.04.2018, 20:45

asteri hat geschrieben:Ja, es ist extrem schrecklich, zerstört die Psyche und Seele völlig. Eben weil in unserer Vorstellung nicht wahr sein kann, was aber wahr ist.
Ganz schwierig, damit umzugehen. Über den Kerl bin ich hinweg, ist auch schon viele Jahre her. Aber es ist ein langer und sehr schmerzhafter Prozeß.

Aber irgendwann ist es vorbei und das Leben kann neu beginnen. Auch bei dir.
wie lange hat es denn gedauert, bis du alles verarbeiten hast und so ziemlich drüber weg warst?
Ich habe momentan das Gefühl mir wird das ewig im Herzen weh tun
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon asteri » 19.04.2018, 23:17

Bei mir war es gleich als der nach Deutschland kam so schrecklich, dass er nach zwei Jahren zum ersten Mal unter Polizeibegleitung rausflog. Mir ging es trotzdem ganz schlecht, aber ich war dann doch beim Anwalt. Leider ließ ich ihn dann doch noch einmal ins Haus.
Nach einem Urlaub, den ich alleine verbrachte, war das Maß dann so voll, dass ich ihn ganz loslassen konnte.
Ich hatte Glück, ging noch einmal zum Anwalt und der Polizeieinsatz, der ja dokumentiert war, galt als Beginn des Trennungsjahres. Danach ging es aufwärts.

Ja, es tut sehr weh. Bei mir war nach den 3 Jahren Schluss. Das Maß war einfach voll. Ein Knoten bei mir hatte sich gelöst und ich konnte das Ganze als das sehen, was es letztendlich gewesen war: ein Missbrauch um sich einen legalen Aufenthalt zu ergaunern.

Das wird dir jetzt wenig helfen, da du ja noch in dem Lösungsprozess steckst. Aber solche Typen sind es absolut nicht wert, ihnen auch nur eine Träne nach zu weinen. Sie sind einfach nur widerlich.

@Thelmalouis, danke für die Begrüßung. Tu mich noch etwas schwer mit den Funktionen hier, aber wird schon.
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).
asteri
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016, 01:25

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon asteri » 19.04.2018, 23:49

Bei dem Urlaub, den ich angesprochen habe und den ich in Kroatien verbrachte, heulte ich mich jeden Abend bei einer kroatischen Künstlerin aus.
Sie fragte einmal: ja was macht er denn so? Was tut er denn für dich?
Bei allem was ich sagte, antwortete sie: das kann ich auch.
Das hat mir sehr zu denken gegeben.

Auch wenn es jetzt furchtbar weh tut und sich deine Gedanken nur um diesen Typen drehen, lass dich nie wieder mit dem ein. Die ändern sich nicht. Der in Deutschland v+gelt fröhlich weiter durch den Landkreis.

Du würdest nur weiterhin in deinem Unglück verharren. Das muss sich Frau nicht antun.
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).
asteri
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016, 01:25

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 20.04.2018, 09:26

asteri hat geschrieben:Sie fragte einmal: ja was macht er denn so? Was tut er denn für dich?
Bei allem was ich sagte, antwortete sie: das kann ich auch.
Das hat mir sehr zu denken gegeben .

Das klingt echt interessant. Hab grad drüber nachgedacht - sie hatte recht
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon asteri » 21.04.2018, 09:15

Liebe Maddy,

wie geht es dir?
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).
asteri
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016, 01:25

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 21.04.2018, 14:51

asteri hat geschrieben:Liebe Maddy,

wie geht es dir?

Danke der nachfrage. Mir gehts mal besser - dann wieder schlechter. Ich vermisse ihn oft (WTF WARUM EIGENTLICH??) aber es gibt auch Tage wo ich kaum mehr an ihn denke...
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon gadi » 21.04.2018, 15:18

Wenn du immer mal wieder einen Tage (oder sogar mehrere Tage hintereinander?) nicht mehr an ihn denken musst, ist das schon ein guter Fortschritt! Freut mich sehr :D . Diese Tage werden immer mehr werden und die anderen, schlechten, immer seltener.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2154
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 21.04.2018, 23:32

gadi hat geschrieben:Wenn du immer mal wieder einen Tage (oder sogar mehrere Tage hintereinander?) nicht mehr an ihn denken musst, ist das schon ein guter Fortschritt! Freut mich sehr :D . Diese Tage werden immer mehr werden und die anderen, schlechten, immer seltener.



Ich verarbeite das alles so irrsinnig langsam.... mir kommt oft vor ich trete auf der Stelle herum....
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon Laura Marie » 22.04.2018, 00:20

Maddy, Du schreibst:

Ich verarbeite das alles so irrsinnig langsam.... mir kommt oft vor ich trete auf der Stelle herum....


Wie schnell erwartest Du denn, dass es gehen soll? Es waren doch ein paar Jahre und Ihr habt kurz vor der Hochzeit gestanden. Dazu hast Du einen Sohn mit/von ihm. Es ist überhaupt nicht möglich so schnell alles abzuschließen. Lass Dir Zeit. "Es dauert so lange, wie es eben dauert." Diesen Satz schrieb mal eine Userin hier. Als es um meine, im Vergleich zu Dir, kleine Geschichte ging. Und mir hat dieser Satz sehr geholfen.

Liebe Grüße

Laura
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 436
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon MaddyLeona » 22.04.2018, 03:07

Laura Marie hat geschrieben:Maddy, Du schreibst:

Ich verarbeite das alles so irrsinnig langsam.... mir kommt oft vor ich trete auf der Stelle herum....


Wie schnell erwartest Du denn, dass es gehen soll? Es waren doch ein paar Jahre und Ihr habt kurz vor der Hochzeit gestanden. Dazu hast Du einen Sohn mit/von ihm. Es ist überhaupt nicht möglich so schnell alles abzuschließen. Lass Dir Zeit. "Es dauert so lange, wie es eben dauert." Diesen Satz schrieb mal eine Userin hier. Als es um meine, im Vergleich zu Dir, kleine Geschichte ging. Und mir hat dieser Satz sehr geholfen.

Liebe Grüße

Laura

Ich weiß es nicht. Meine Freundin meinte mal zu mir „du wirst schon sehen, sobald die Phase kommt, an dem du nur noch Hass und Verachtung fühlst wird dann alles ganz schnell gehen“ .... ich bin offenbar von dieser Phase noch meilenweit entfernt, denn ich hab immer noch Tage an denen ich ihn vermisse und mir das alles so weh tut ... das lässt mich oft verzweifeln
MaddyLeona
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2018, 12:53

Re: In love - Gambian/Senegal Gigolo

Beitragvon Grampusgriseus » 22.04.2018, 06:12

Liebe Maddy,

Also dem kann ich nicht unbedingt zustimmen. Dem, was deine Freundin sagte. Mag sein, dass es bei hr "dann plötzlich alles ganz schnell ging", bei anderen ist es anders. Zweifeln solltest Du deshalb auf keinen Fall! Du brauchst jetzt in erster Linie Geduld mit Dir selbst. Das Wechselbad der Gefühle ist ganz normal. Und bei dem Ding, das der sich geleistet hat, wäre es sicher auch "normal", wenn Dir in ein paar Jahren noch ab und zu der Kragen platzt, wenn Du darüber nachdenkst. Aber es wird dann sicher nicht mehr weh tun...vielleicht wird es auch nur noch ein ungläubiges innerliches Kopfschütteln. Wer weiß?
Aber wichtig ist: Nerven behalten, standhaft bleiben und verständnisvoll und liebevoll mit Dir selbet umgehen! Dann schaffst Du's. Und keine Vorwürfe an Dich selbst! Auch nicht, weil Du meinst, nicht "schnell genug zu sein" beim Verarbeiten. Das KANN NICHT schnell gehen, bei dem, was Du erlebt hast. Ich schließe mich Laura an: "Es dauert so lange wie es eben dauert".

liebe Grüße
Grampusgriseus
Grampusgriseus
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness Schwarzafrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste