Bezness CUBA?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Anaba » 25.05.2015, 17:49

Ich empfehle heute Abend RTL2. 20:15 Uhr kann man sich selbst ein Bild machen.
"Traumfrau gesucht".
Wer dann ernsthaft diese Männer mit den belogenen und betrogenen Frauen vergleicht, die auf einen Beznesser
reingefallen sind, dem ist nicht zu helfen.
Oder er will nicht verstehen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17631
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Nefertari1998 » 25.05.2015, 19:11

El Sabroso,

ehrlich bist du insofern, als du offen darüber redest, wie du deine Zeit in Cuba gestaltest.

Unehrlich aber bist du, wie deine Bewertung aussieht.

Wie ich bereits sagte:
Im Grund weißt du genau, was du in Cuba wirklich treibst, rationalisierst es aber und redest dir die Sache unglaublich schön,
als wäre das alles toll, okay, ja für die Frauen noch ein guter Lebensunterhalt.
So wird einschmutziges Geschäft noch zur sozialen Tat vedreht.
Nimm mal deine blinde Interpretationsbrille ab.

Nefertari
Nefertari1998
 
Beiträge: 862
Registriert: 05.04.2008, 17:47

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon leva » 25.05.2015, 20:30

El Sabroso: Du willst doch gar keine Beziehung o Ehe mit einer Cubanerin.Du /sie weisst von Anfang an,worum es geht.
Du erkaufst dir Begleitung und Sex fuer was? Eine Pizza fuer sie pro Tag und ein sauberes Hotelbett?
Hallo ? Das ist Sextourismus u Ausnutzung ihrer Not.

Frauen ,die hier im Forum ihre Geschichte preisgegeben haben ,sind erstmal von einer auf Gefuehlen basierenden Beziehung ausgegangen bis sie dahinter gekommen sind,das sie getaeuscht und ausgenommen wurden.
Du nimmst es sogar in Kauf,dass deine Prostituierte dich gar nicht mag,sondern "Augen zu u durch" ......fuer Geld....
leva
 
Beiträge: 2614
Registriert: 27.06.2014, 16:01
Wohnort: USA

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon kokoant » 26.05.2015, 10:24

Aha da ist er wieder, der persönliche Angriff seitens einiger user gegen den Threadersteller.
Sorry aber das wird hier schon so offensichtlich das es keinen Spass mehr macht hier zu lesen oder zu antworten.

El Sabroso Danke für Deine Meinung!
kokoant
 
Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2013, 12:49

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon kkj » 26.05.2015, 10:54

ThreaderstellerIn hat hier ja schon lange keinen Ton von sich gegeben. Oder meinst du etwa den schmackhaften El Sabroso?

Seine Meinung in allen Ehren, aber was das hier in diesem Forum zu suchen hat, verstehe ich beim besten Willen nicht. Hier geht es NICHT um abgeklärte Sexurlaube, wo jede Seite genau weiß, worum es geht.
LG
kkj
kkj
 
Beiträge: 424
Registriert: 19.09.2013, 22:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Anaba » 26.05.2015, 12:45

kokoant hat geschrieben:Aha da ist er wieder, der persönliche Angriff seitens einiger user gegen den Threadersteller.
Sorry aber das wird hier schon so offensichtlich das es keinen Spass mehr macht hier zu lesen oder zu antworten.

El Sabroso Danke für Deine Meinung!


Was soll das denn heißen?
Wenn dir die Meinung von El Sabroso gefällt, ist das völlig in Ordnung.
Du solltest aber auch hinnehmen, dass anderen Usern das nicht gefällt.
Betroffene mit Sexurlaubern gleichzusetzen, geht gar nicht und wird
hier immer auf Widerstand stoßen und das zu recht.
Frauen, die alles verloren haben, jahrelang kämpfen müssen, um wieder auf die
Beine zu kommen, kann man nicht mit einem Sexurlauber vergleichen,
der sich für ein paar Euro eine Urlaubsbekanntschaft mietet.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17631
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Darinka » 26.05.2015, 13:49

Bei el sabroso geht es um Sextourismus und nicht um Bezness. Das schreibt er ja sogar selbst, dass er Sextourismus betreibt.
Es ist mir auch völlig egal, wer Sextourismus mag oder nicht. Kann doch jeder machen was er will. Es gibt auch genug Frauen, die das als Urlaubsbespaßung mögen.

Aber darum geht es doch überhaupt nicht.
Das gegenseitige, bewusste Geschäft Sextourismus hat nichts - aber auch gar nichts - mit Bezness zu tun.
Bei Bezness gibt es kein beiderseitiges Geschäft. Und nein, es heisst auch nicht bei Frauen Bezness und bei Männern Sextourismus. Es gibt Beides in beiden Geschlechter"welten".

El sabroso kennt den Unterschied zwischen Bezness und Sextourismus doch ganz genau - er spricht ihn ja sogar selber offen an...
Was also soll das alles hier?

... Die Frage beantwortet sich (in meinen Augen), wenn man an anderer Stelle seine Zeilen über seine schlechten Erfahrungen bei Annäherungsversuchen zu deutschen Frauen liest.

:arrow: Er denkt nämlich, dass die Frauen (die böse auf einen Bezzie reingefallen sind) das VERDIENT haben, weil das ja DIE sind, DIE ihn (oder andere deutsche Männer) schlecht behandeln. :idea:
Siehe hier:

el sabroso hat geschrieben: Ich muß gestehen, (Entschuldigungaber das muß ich jetz mal sagen) das ich mit einigen Frauen keinerlei Mitleid empfinde wenn sie von einer exotischen Tümpelkröte dermaßen über den Leisten gezogen werden, da ich weiß wie herabwürdigend diese mit Männern aus Deutscheland umgehen...

el sabroso hat geschrieben:...Sehr viele deutsche Frauen sind heutzutage für deutsche Männer nahezu unerreichbar. Kühl lassen sie jeden Bewerber wegtreten. Nette Komplimente werden herabgewürdigt. Obwohl nicht jede Anmache eines deutschen Mannes primitiv und niveaulos ist wird dieser allzuoft trotzdem als schwanzgesteuert betitelt...
... aber das es im eigenen Lande so schwer ist sich einer Frau zu "bemächtigen" ... Logisch dann natürlich das sich deutsche Männer ihrerseits auch nur noch als Sextouristen üben


In meinen Augen werden hier die eigenen Wunden geleckt, in dem sich an den schlimmen Geschichten ergötzt wird, die die Frauen hier durchlebt haben. Da wird sich eingeredet, dass sie es verdient haben, weil das ganz bestimmt so eine ist, die ihn mal verletzt hat...

Mir kann niemand erzählen, dass so eine merkwürdige Einstellung (das Übertragen schlechter Erlebnisse auf andere Frauen) nicht auch beim Kennenlernen neuer Frauen irgendwie durchscheint. Das ist mMn nämlich eine Charakterfrage. Und wenn ich das alles lese (und auch was er über eine angeblich verseuchte Rollenverteilung zwischen Mann und Frau hier in D schreibt), wundert mich nichts mehr. Weder, dass deutsche Frauen scheinbar einen großen Bogen um ihn machen, noch sein Verhalten hier im Forum.

LG Darinka

Sorry, wenn das Irgendjemand zu deutlich war. Ich habe wohl heute meinen Empathie-Tee vergessen zu trinken....
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2845
Registriert: 28.05.2011, 22:37
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon leva » 26.05.2015, 14:12

El Sabroso schreibt selbst bei "deutschen Frauen" kaeme er nicht an.Also erkauft er sich Begleitung u Sex im Urlaub.
Nun gut bzw nicht gut.Aber ,die meisten sind sich ja wohl einige,dass das nicht in dieses Forum gehoert.

Was mich genervt hat ist,dass er am Ende seines Urlaubs auch noch ums Geld o eine weitere Pizza fuer sie schachert?Hallo?Noch mehr runterhandeln,obwohl ihm bekannt sein sollte,wie die Zustaende in Cuba sind?Wenn das nicht Geschmaeckle hat..... :roll:

Evtl ist El sab ja auch eine" Tuempelkroete" :lol: Aber die Prostituierte ertraegt ihn fuer Pizza,Kleingeld .....
leva
 
Beiträge: 2614
Registriert: 27.06.2014, 16:01
Wohnort: USA

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon gadi » 26.05.2015, 14:24

El Sabroso schreibt einerseits, er käme nicht an bei deutschen Frauen.
Andererseits schreibt er in diesem Thread hier, dass es in Deutschland keine "so schönen Mädels" gebe wie auf Cuba :mrgreen: .

Ich hab als Kind, wenn ich die ersehnten leckeren Gummibärchen mal nicht bekommen habe, auch immer gesagt "ich wollte die ja gar nicht" :lol:
Beiträge von Usern (zwei oder drei) auf meiner Ignorierliste kann ich nicht lesen. Ich bitte dies beim Diskussionsverlauf zu berücksichtigen.
Sei vorsichtig, wenn du eine Frau zum Weinen bringst, weil ALLAH ihre Tränen zählt. Schabab Al-Mumineen
gadi
 
Beiträge: 979
Registriert: 05.06.2014, 17:56

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon leva » 26.05.2015, 14:40

Die "schoenen Maedels" in Cuba muss er ja bezahlen,die machen das ja nicht freiwillig aus Zuneigung.... :roll: Ah nee....solche Maenner will ja auch keine adequate evtl "deutsche" Partnerin,die im Leben steht ,ggf Job,Kinder,Haushalt,Familie ,eigene Hobbies unter einen Hut bringen muss.


Maenner......^^wenn's unerreichbar ist,ab nach Cuba,Thailand etc.Nun denn ....
Auch in D gibts wunderschoene Frauen aus aller Laendern der Welt.Aber die glaenzen nicht so,da nicht staendig Sonneneinstrahlung,Hitze,Meer u Strand zugegen.


Einige Frauen aus diesem Forum haben uns ja auch schon mitgeteilt,dass der Strandreiter /Schnorchellehrer,Kellner.Animateur etc unter dem in D vorherrschenden Klima ganz anders aussieht.. :idea:
Weg ist der Glanz....
leva
 
Beiträge: 2614
Registriert: 27.06.2014, 16:01
Wohnort: USA

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon gadi » 26.05.2015, 16:43

Ich kenne kein Land (zugegeben, ich war nicht in allen, aber in vielen), wo es keine "schönen" Frauen/Männer gibt. Ich könnte auch nicht sagen, dass es irgendwo mehr "schöne" Frauen/Männer gibt als woanders.
Beiträge von Usern (zwei oder drei) auf meiner Ignorierliste kann ich nicht lesen. Ich bitte dies beim Diskussionsverlauf zu berücksichtigen.
Sei vorsichtig, wenn du eine Frau zum Weinen bringst, weil ALLAH ihre Tränen zählt. Schabab Al-Mumineen
gadi
 
Beiträge: 979
Registriert: 05.06.2014, 17:56

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Amely » 26.05.2015, 17:18

kokoant hat geschrieben:Aha da ist er wieder, der persönliche Angriff seitens einiger user gegen den Threadersteller.
Sorry aber das wird hier schon so offensichtlich das es keinen Spass mehr macht hier zu lesen oder zu antworten.

El Sabroso Danke für Deine Meinung!


ja sorry,
el Sabroso ist nicht der Threadersteller. Das ist Frei. Schon vor einigen Jahren.
el Sabroso teilt seine Meinung mit. Darf er.
Die wird überwiegend nicht geteilt. Ist auch ok.
Wo ist dein Problem ?
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6567
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon el sabroso » 26.05.2015, 17:36

ganz konkret, wie sieht der kampf gegen euer "bezness" denn aus? :roll:

ich fand hier nichts über aufklärung, nichts über die lebensweise in den ländern wo sich (wohl meist gereifte) damen verlieben.
ich finde nichts was erörtert wird wie in diesen ländern die menschen miteinander umgehen. wie die zwischenmenschlichen kontakte untereinander gepflegt werden und die schlußfolgerung daraus das diese leute mit einem europäer dann ganz sicher nicht anders (besser) umgehen würden.
niemand gab hier mal zu protokoll das diese menschen dort von dem was wir uns unter liebe vorstellen sehr oft ganz andere ansichten haben, - und warum!!! das was für uns liebe ist, sie ganz anders interpretieren.
ich lese hier nichts über die integrationslust dieser 3.weltler. was schlußfolgernd wichtig wäre um mit so einem tollen kulturbereicherer eine einigermaßen gescheite binationale glückseeligkeit aufzubauen.
stattdessen werden wütend schwarze listen angelegt, als ob man so das problem im kern lösen könnte.
ich kann auch absolut nichts entdecken was auch nur im entferntesten darauf hinweist, was der/ die verliebte selbst an fahrlässigkeit, an ignoranz oder manchmal auch arroganz dazu begetragen hat. kein funke selbstkritik. keine zusammenhänge darüber wie durch fehlende sachkenntnis und gutgläubigkeit, übertriebene schuldgefühle (wofür eigentlich?) und überhastete heirat der tourist selbst mit dazu beigetragen hat das man ihn emotional und finanziell ausgeplündert hat und er nun in einem forum trost sucht.
immer und immer wieder nur, typisch für das system in dem wir leben: einzig und allein die symptome bekämpfen. klagen. heulen. schuldige suchen.
sich aber den ursachen zu widmen, als der wurzel des übels, dazu ist man auch hier nicht in der lage! aber im kollektiven beißreflex einen unliebsamen schreiberling versuchen auf billige art nieder zu machen und (!!!)
ausgerechnet die geschädigten die im urlaub nicht mal auf sich selbst aufpassen können, die wollen anderen den charakter erklären!
das ist wirklich sehr erheiternd. :lol: :lol: :lol:
ich, ihr lieben leute bin es nicht der im bezness gelandet ist! :wink: :idea: ich weiß einigermaßen was ich tue, ich erkenne auch selbstständickkk meine eigenen fehler und dafür werde ich ausgerechnet von beznessopfern zur sau gemacht. :roll:

natürlich soll man geschädigten mit zuspruch die seele erleichtern. es tut gut gleichgesinnte zu finden und seine erfahrungen zu schildern und teilen. denn man weiß das es anderen genauso erging.
aber unter kämpfen verstehe ich was anders! jedenfalls nicht monatelanges rumheulen und ewiges wundenlecken, sondern die schonungslose aufarbeitung aller umstände, fehler und aller möglichen unglücklicher verkettungen. dabei darf dem eigenem schmerz, der normal ist, nicht zu viel beachtung geschenkt werden denn es soll ja ein nachhaltiges resümee gezogen werden. :!:

doch alles was man hier findet ist pausenloses gejammer, schuldzuweisung und kollektive selbsbeweihräucherung. und natürlich, jemanden der eine schlechte nachricht überbringt zu teeren und mit müll zu besudeln. mit dümmlichsten aussagen: frauenfeind, rassist, menschenverachtung. selbst häßlich... guck mal tv beiträge... bla bla bla
vernünftige argumente welche die zustände in diesen ländern beschreiben, fehlanzeige. dafür jede menge beißreflexe im schulterschluß, beleidigungen an den schreiberling und den versuch ihn mit dreck zu bewerfen.

wer im guten glauben daran, das die welt vor seiner türe von gutmütigkeit und nächstenliebe durchflutet ist und daher aus dem haus geht tür und tor offen stehen läßt, im blinden vertrauen darauf das niemand was wegnimmt. der muß hinterher nicht jammern wenn die bude irgendwann doch von wem ausgeräumt wurde.

im übrigen ist es doch so, was immer diese armen menschen dazu treibt mit touristen mit zu gehen, egal mit welchem nachdruck die zuneigung beteuert wird, ist alles andere aber keine liebe. es gibt in allen diesen länder MASSENHAFT männer und frauen um sich intimsten zwischenmenschlichkeiten zu widmen, DIE BRAUCHEN KEINE TOURISTEN dafür!
schon garnicht gereifte westler deren exotische schönlinge nicht selten wesentlich jünger sind.
wer sich als erwachsener mensch dies nicht selber klar machen kann, der hat mein aufrichtiges mitgefühl. der wird zeitlebens gegen "bezness" kämpfen müssen.
im klartext bedeutet es nichts anderes als: das was der exot mit dem touristen treibt ist im weitesten sinne, NACH UNSEREN EUROPÄISCHEN MORALVORSTELLUNGEN, nichts anderes als prostitution. entweder der touri bezahlt direkt, cash. dann ist es ein schwein. ein ganz übler sextourist der im rahmen der menschenrechte völlig zurecht besudelt und besabbert wird weil er angeblich die not der armen armen person ausnutzt.
oder, der tourist läßt sich über umwege, durch permanentes süßes dummes geschwafel des exoten und über die mitleidschiene, geschenken aus dem kreuz leiern und nachdem der yuma der gefühlssklaviatur in die falle gegangen ist wird natürlich auch geld zum exoten überwiesen. für die schwester, die kranke tochter. das schulgeld, irgend eine scheiß op oder sonstigen mist. dann ist dieser touri ein unverbesserlicher realitätsfremder liebeskasper der außer bei all diesem unsinn nicht nur seine habe sondern auch noch sein selbstwertgefühl in den dreck wirft. und DAS ist aus meiner sicht noch das allerschlimmste!!
so oder so es ist eine art der prostitution von seiten des exoten. ob sich die feine dame aus germany nun in den schmucken tunesier oder den strammen agypter verliebt oder nicht. der typ mit dem sie rum macht tut es für geld oder sonstige materielle unterstützung. es geht nicht um charakterliche werte sondern einzig und allein um seine soziale existenz aufzuwerten. dabei sind ihm die gefühle des opfers scheißegal. ebenso wie einer nutte im puff.

wer sich im freudenhaus in eine prostituierte verliebt, ihr aus mitleid über ihr tristes leben geschenke macht, ihr handy aufläd´ diese womöglich noch heiratet und sich später darüber beschwert das sie ganz gezielt nur seine gefühle ausnutzte und das obwohl er sie aus der uuuups holte, wer so denkt ist ganz ganz dolle bildungsfern. :lol:

das es ausnahmen gibt wo möglicherweise doch emotionen, ja gar liebe im spiel sind muß natürlich nicht erwähnt werden. diese sind allerdings so selten das sie in der masse der negativen vorkommnisse untergehn.

ich bin nicht schuld an den zuständen in diesen ländern. ich nehme lediglich mein recht auf freie meinungsäußerung wahr. ich erwarte auch nicht das alle meine meinung teilen, mir doch wurscht. :wink: wir sind ein freies land.

doch wer keine ahnung von den lebensweisen dieser länder, wer nicht willens ist sich diese einigermaßen anzueignen, der sollte andere nicht mit naiven beleidigungen zu texten. das läßt nämlich sehr tief blicken. :wink:

so denn ...
el sabroso
 

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon leva » 26.05.2015, 18:15

Mit deinem Rundumschlag gegen das Forum und viele dessen Benutzer hast dich selbst in Aus gekickt u gezeigt,dass du nicht wirklich liest.

Wann bereifst du,dass du dir einen anderen Spielplatz suchen musst,um deinen Sextourismus kundzutun. u zu rechtfertigen,weil fuer dich in D nix laeuft.
leva
 
Beiträge: 2614
Registriert: 27.06.2014, 16:01
Wohnort: USA

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon nabila » 26.05.2015, 18:39

hallo,

el sabroso schreibt ..........finde nichts was erörtert wird wie in diesen ländern die menschen miteinander umgehen. wie die zwischenmenschlichen kontakte
untereinander gepflegt werden und die schlußfolgerung daraus das diese leute mit einem europäer dann ganz sicher nicht anders (besser) umgehen würden.
niemand gab hier mal zu protokoll das diese menschen dort von dem was wir uns unter liebe vorstellen sehr oft ganz andere ansichten haben, - und warum!!!
das was für uns liebe ist, sie ganz anders interpretieren. .......

tja, wer lesen kann und das auch tut, ist eindeutig im Vorteil , Herr El....

Und da ich nicht gebeznesst bin, kann ich klar und sehr wohl das tun ,was Dich angeblich erheitert.

Wen es Dir gut tut gleichgesinnte Sextouristen zu finden und Erfahrungen zu schildern und teilen, wie Du schreibst, so von gereiftem Westler deren

exotische Schönen nicht selten wesentlich jünger sind, dann mach Dich doch auf die Socken

und tu genau das > woanders.


In dem Sinne
nabila
 
Beiträge: 2014
Registriert: 27.03.2011, 15:38

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Darinka » 26.05.2015, 19:35

el sabroso hat geschrieben:ganz konkret, wie sieht der kampf gegen euer "bezness" denn aus? :roll:
ich fand hier nichts über aufklärung, nichts über die lebensweise in den ländern wo sich (wohl meist gereifte) damen verlieben.
ich finde nichts was erörtert wird wie in diesen ländern die menschen miteinander umgehen. wie die zwischenmenschlichen kontakte gepflegt werden und die schlußfolgerung daraus ...

Tja dann weiß ich nicht was Du überhaupt hier gelesen hast, denn das alles findet man hier im Forum zu genüge. Wer es nicht lesen will oder so tut als ob es nicht da wäre, kann das gerne tun. Deswegen ist die Behauptung dessen noch lange nicht wahr.

Es gibt immer wieder mal User, die die Arbeit des Forums hier schlecht finden oder schlecht reden. So what. Damit kann ich leben. Letztlich wird es das auch immer geben. Jedem seine Meinung.

Das alles ändert nichts daran, dass Sextourismus und Bezness 2 verschiedene Paar Schuhe sind. Und auch nicht daran, dass Du mMn gezeigt hast, dass Du das SEHR GENAU auseinanderhalten kannst.

Umso trauriger das alles hier (was Du so schreibst)...

Darinka

PS: Und der Rest von Deinem letzen Beitrag eben... Mit dem zeigst Du sehr viel von Dir selbst, von Deinem Charakter. Vermutlich mehr als Dir bewußt ist, denn Du bestätigst mMn 1A meine vorhin geäußerten Gedanken. :idea: :roll:
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2845
Registriert: 28.05.2011, 22:37
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Anaba » 27.05.2015, 04:59

El Sabroso,
ich habe solchen Beitrag von dir erwartet. Aus jeder Zeile spricht deine Wut auf uns.
Allerdings werde ich dir hier keine Gelegenheit mehr geben, das Forum, die Betroffenen und
die deutschen Frauen zu diffamieren.
Wer deinen Beitrag liest, dem fällt sofort auf, du hast hier nicht gelesen.
Denn der Vorwurf, wir würden über Land und Leute nichts wissen und deshalb auch nicht
darüber aufklären, ist völlig aus der Luft gegriffen. Viele Frauen hier leben oder haben
in diesen Ländern gelebt oder haben langjährige Kontakte dorthin. Vielleicht solltest du mal
Lizzie's Beiträge lesen, um nur ein Beispiel zu nennen.
Wer deine Beiträge liest, kann sich gut vorstellen, wer da am PC sitzt und ellenlange Beiträge schreibt,
die alle nur ein Ziel haben, die Frauen hier niederzumachen und sie mit sich auf eine Stufe zu stellen.
Das aber lassen wir nicht zu.
Es gibt Foren für jeden. Sicher auch für gefrustete Handwerker, das ganze Jahr allein leben und von ihren
drei Wochen Sexurlaub träumen.
Dort bist du besser aufgehoben, denn hier ist für dich Schluss.
Hier wirst du gesperrt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17631
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon kkj » 27.05.2015, 06:27

Danke Anaba.

So einen verquirlten Blödsinn in so vielen nichts nutzenden Zeilen wie von dem Herren hab ich hier selten gelesen. :roll:

Man sieht mich selten sprachlos, aber bei dem Beitrag war ich es.
LG
kkj
kkj
 
Beiträge: 424
Registriert: 19.09.2013, 22:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon Frei » 05.06.2015, 11:48

es miss auch erklaert werden, dass 3. welt bedeutet etwas bestimmtes, und zwar, es hat mit politik zu tun. bitte http://en.wikipedia.org/wiki/Bandung_Conference lesen. kuba z.b. gehoert nicht dazu. politik kennenzulernen ist wichtig, um unglueckliche, unbewusste erfahrungen zu vermeiden. wuensche alle leute gluecklichkeit.
Frei
 
Beiträge: 2262
Registriert: 27.07.2008, 19:58

Re: Bezness CUBA?

Beitragvon San Diego » 27.06.2015, 22:21

Lese hier schon seit langer Zeit mit, weil ich Kuba gerne mag als Land.
Danke trotzdem für Deinen Beitrag El Sabroso auch wenn ich diese Art von Tourismus nicht verstehe.

Es gab mal eine Situation im Urlaub auf Kuba, die mich im Nachhinein sehr wütend gemacht hat...
Eine Dame war offensichtlich als Begleitung eines kanadischen Touristen gebucht. War allerdings sehr dezent in dieser Gegend.

Als der abreiste, fragte sie undercover meinen Lebensgefährten, ob sie auf seine Kosten noch ein paar Tage bleiben solle.
Wir waren als Familie mit 3 kleinen Kindern dort. Gut, dass er mir das erst nach unserer Rückkehr gesagt hat...

Wir fahren trotzdem wieder...
Bezness mit Frauen hab ich in der Gegend eher weniger beobachtet.
Das ist mir eher sehr in Sri Lanka ins Auge gefallen. Hab dort versucht noch eine junge Frau zu warnen. Leider erfolglos und ich wurde danach von de Bezzie Clique noch bedroht.

Aber auf Kuba eher nicht (was nichts heißt, wir waren in einer eher abgelegenen Gegend)
San Diego
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2015, 17:28

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - übrige Länder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste