roma-bezness

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 14:04

also nix anwalt und druck und zeug zurückfordern...ihr meint, dass wäre nicht gut. besser einfach damit abschliessen und als lehrgeld sehen. hm. ja, ich möchte halt so gerne was "machen" :| wenn ihr wisst was ich meine. ich vermute mal, ihr habt da schon viel erfahrung gesammelt. und naja, damals habe ich auf absolut niemanden gehört, ausnahmslos JEDER hat mir auf den kopf zu gesagt, dass eh nix wird und ich nur unglücklich werde plus ohne geld da stehe. und alle hatten recht. :oops: :oops: :oops: aber ich habe ja nicht gehört...jetzt suche ich hier hilfe und ausnahmsweise höre ich jetzt einfach mal auf euch erfahrene frauen.
ganz unverblümt: einfach alles sein lassen? abschliessen und den schlüssel wegwerfen?
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon leva » 16.06.2015, 14:13

julibee hat geschrieben:also nix anwalt und druck und zeug zurückfordern...ihr meint, dass wäre nicht gut. besser einfach damit abschliessen und als lehrgeld sehen. hm. ja, ich möchte halt so gerne was "machen" :| wenn ihr wisst was ich meine. ich vermute mal, ihr habt da schon viel erfahrung gesammelt. und naja, damals habe ich auf absolut niemanden gehört, ausnahmslos JEDER hat mir auf den kopf zu gesagt, dass eh nix wird und ich nur unglücklich werde plus ohne geld da stehe. und alle hatten recht. :oops: :oops: :oops: aber ich habe ja nicht gehört...jetzt suche ich hier hilfe und ausnahmsweise höre ich jetzt einfach mal auf euch erfahrene frauen.
ganz unverblümt: einfach alles sein lassen? abschliessen und den schlüssel wegwerfen?


Stabil werden,Abstand gewinnen,im forum aktiv sein, :wink: (bist ja auch schon erfahren)sich wieder dem alten Freundeskreis zuwenden.Raus aus der zwanghaften Beschaeftigung mit ihm.Nach etwas Abstand u neuen schoenen Erlebnissen,wirst schon merken,wann du bereit bist fuer Geldrueckholmassnahmen o nicht.
Den Vorgang des Heilens kann niemand ausserhalb beschleunigen,da musst selbst durch mit allem,was dir zur Verfuegung steht.
leva
 
Beiträge: 2614
Registriert: 27.06.2014, 16:01
Wohnort: USA

Re: roma-bezness

Beitragvon Candy » 16.06.2015, 14:17

Liebe Jubilee,

du solltest wirklich beherzigen was Ponyhof dir geschrieben hat.
Ich sehe es ganz genauso!!!
Du hast doch (im Moment zumindest) gar nicht die Kraft, die dieser Kampf um Geld und IPhone etc. braucht.
Wer weiss, was dir sein Clan dann dadurch noch alles aus Rache zufügt?

Das bisschen Kraft, dass du jetzt noch hast musst du für dich gebrauchen.
Dir muss dieses bisschen Kraft was dir in deinem Innern noch geblieben ist, doch viel mehr wert sein,
als dass du diese Kraft auch noch an diesem Kerl vergeudest.

Schau jetzt mal ganz allein für dich, unternimm etwas, was nur deiner Seele gut tut.
Lass ihn los und scheixxx auf deine materiellen Verluste, denn alles was du ihm materiell zukommen liessest,
davon wirst du nichts, aber auch gar nichts wieder sehen - höchsten von ihm und seiner Family noch Hohn und Spott ernten!

Na klar tut es weh, zu wissen, dass du Geld etc. in so einen Hallodri investiert hast,
doch der seelischer Schaden der dir durch ihn zugefügt wurde ist viel erheblicher.
Du selbst kannst dich nur davon befreien, wenn du NIEMEHR etwas mit ihm zu tun hast.
Ergo solltest du nun endgültig JEDEN Kontakt zu ihm abbrechen und neue Kontakte,
die du bei Einforderung etwaiger Sachgegenstände und Geld hättest, vermeiden.

Du bekommst hier von allen gute Tipps, beherzige sie, wenn du möchtest, dass es dir bald wieder gut gehen soll.
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2013, 16:02
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 14:47

ach er arbeitet gar nicht in der gastro, wäre ja gut, dann hätte er sein eigenes geld. er hat nur mal diesen nachmittag seinem kurdischen kumpel geholfen, als ich ihn kennenlernte. bis februar hat er so eine schulische ausbildung gemacht irgendwas mit gastro. deshalb hatte er ausgang und deshalb haben wir uns sehen können. ist hier in deutschland ganz beliebt, nennt sich "maßnahme" und wird von der eu bezahlt und am ende bekommt man ein zertifikat mit dem man rein garnichts anfangen kann. das hat er beendet und seit 2 monaten arbeitet er innerhalb des gefängnisses. er darf somit auch nicht raus.
das mit anderen frauen glaube ich garnicht mal und denke besser nicht drüber nach.
fakt ist, dass ich ihm wirklich die kohle freiwillig gegeben habe. und das so wollte. und jetzt ist es umsonst gewesen. aber die verträge habe ich gemacht und ihm x-mal gesagt, dass ich mir das nicht leisten kann, er das unbedingt bezahlen muss. und jetzt das. das problem ist ja auch nicht, dass er mich ständig anruft und mich um etwas bittet.
es ist so: er ruft mich eben nicht an! überhaupt nicht! das letzte mal rief er vor 3 wochen an und lamentierte.
so läuft das. es fällt mir so schwer abzuschliessen, weil ich auf etwas "warte". auf was, weiß ich selbst nicht so genau. auf die finale keule wahrscheinlich. deshalb möchte ich so gerne etwas "machen", etwas gegen diese passive warterei unternehmen. gegen diese ohnmacht.

aber ich habe beschlossen, das zu tun, was ihr mir hier ratet. ganz einfach, wenn eh schon alles so kompliziert ist. ich werde also keinen aktionismus starten. und den scherbenhaufen zusammenfegen. mein lehrgeld bezahlen. ich halte euch auf dem laufenden.

vielen dank für eure guten und klugen beiträge, das ist eine große hilfe. ich hab eine konkrete anleitung gebraucht. sowas macht ja der therapeut nicht (was auch gut ist!!!), da geht es eher um das analysieren, das große ganze unbekannte unbewusste :) leider kann ich mir einen urlaub nicht leisten und für einen kuraufenthalt funktioniere ich noch zu gut. hmpf.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Ponyhof » 16.06.2015, 14:56

Julibee, sorry dass ich deinen Namen vorher falsch schrieb.

Ja, ich kann absolut verstehen dass du die Sachen zurückhaben möchtest. Man hat so ein Gefühl der Ohnmacht, wenn man so ausgenutzt wurde. Letztendlich ist der Wunsch, die Sachen zurückzubekommen auch ein Wunsch, wieder Kontrolle über die Situation zu bekommen und "es nicht mit sich machen zu lassen".

Meiner Erfahrung nach wird das aber extrem schwierig. Du musst nachweisen können, dass du ihm die Sachen nicht geschenkt hast. Dann -und NUR dann- hätte(!!!) der Rechtsweg THEORETISCH (siehe übernächster Absatz!) Aussicht auf Erfolg, indem du ihn auf Herausgabe der Dinge verklagst. Erstens wirst du da ziemlich viel Geld oder zumindest ziemlich viele Nerven reinstecken, und zweitens heisst es nicht, dass du die Sachen im Endeffekt auch bekommst.

Gerade bei solchen "Geschenkt versus Geliehen"-Geschichten heisst es immer "in dubio pro reo", also "Im Zweifel für den Angeklagten"- sprich, wenn du nicht hieb-und stichfest nachweisen kannst dass es eine Leihgabe war hast du schlechte Karten. Ich kann mir aber auch durchaus vorstellen, dass er plötzlich irgendwelche "Zeugen" hat, die bezeugen dass du es ihm geschenkt hast. Du hast es mit einem Kriminellen zutun, der nix zu verlieren hat, da brauchst du dir keine Hoffnungen zu machen. Da ist im Hintergrund ein ganzer Familienclan, der alles bezeugt und dann hast du keine Chance. Letztendlich bleibst du auf den Prozesskosten (oder dem ganzen Generve) sitzen, und es ist ein weiterer Kampf, den du nur verlieren kannst.

Angenommen du kannst alles nachweisen und das Gericht gibt dir Recht und verdonnert ihn, dir die Sachen zu geben. Dann sind zwei Möglichkeiten wahrscheinlich:

1. kannst du damit rechnen, dass deine Sachen plötzlich verschwunden, geklaut oder verkauft sind (und musst ihm nachweisen, dass er lügt), oder dass er sie extra noch kaputtmacht damit du nix davon hast. Jaaaaaa, dann kannst du ihn theoretisch auf Schadensersatz verklagen (wenn du ihm nachweisen kannst, dass ER es gewesen ist und nicht die schuldunfähige Katze des Nachbarn), den er aber nie und nimmer zahlen wird und zahlen kann weil er im Knast sitzt, ein kleines kriminelles A-loch ist und sowieso niemals Geld hat oder je haben wird, offiziell.... Da gibt es schon bei "normalen" Scheidungs/Rosenkriegsprozessen Probleme, und du willst gegen einen mittellosen, von seinem Clan gedeckten Kleinkriminellen, der keine Skrupel kennt, klagen…??? Mein Rat: Vergiss es.

2. So ein Titel ist dann 30 Jahre lang gültig (d.h., du könntest ihn 30 Jahre lang "behelligen" und versuchen dein Geld zurückzubekommen). Aber auch das wird dir nix nützen, du hast es letztendlich mit einem abgebrühten, kriminellen Clan zutun gegen die du als gesetzestreuer Bürger nix ausrichten kannst, solange du nicht auf deren Ebene hinabsteigst und "Russland Inkasso" beauftragst. Dann hast du aber die nächsten Probleme, da sind Deine jetzigen Sorgen Peanuts. Er wird NIE Geld haben, und wenn er es am Vorabend vor dem Gerichtstermin im Garten verbuddelt. Schau dir die Machenschaften der Clanfamilien an: Die sind "alle pleite" und gondeln mit 'nem dicken Mercedes durch die Gegend. Scheinkonten auf den Namen anderer Clanmitglieder, Konten im Ausland von denen du nix weisst, Geld bei Freunden "parken" etc.- die sind clever, und du hast meiner Meinung nach KEINE Chance, zumindest nicht auf legalem Wege.

Also, kurz und gut: Spar die die Zeit und die Nerven. An das Iphone kommst du vielleicht noch ran, wenn du listig bist und es schaffst, dass er dir oder jemandem, dem du vertrauen kannst das Teil in die Hand gibt, quasi "Iphoneentführung". Vielleicht gelingt es auch mit einem cleveren Plan, den Laptop "zu entführen". Aber das ist wirklich nicht einfach…ich will dich ja auch nicht zum "Diebstahl" ermuntern (auch wenn es streng genommen keiner ist). Dazu müsstest du ihn aber in dem Glauben wiegen, dass alles gut, vergeben und vergessen ist und dass er Dir vertrauen kann. Sobald der Lunte riecht, kannst du es vergessen. Wie gesagt, auf dem Rechtsweg hast du meiner Meinung nach keine Chance.

Und auch wenn du mit List an deine Sachen kommst- rechne mit der "Rache" des Clans, der natürlich von seiner Unschuld überzeugt ist. Willst Du dir das wirklich antun?
Ponyhof
 
Beiträge: 554
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: roma-bezness

Beitragvon Ponyhof » 16.06.2015, 14:59

Therapeut: Jein. Ein Psychoanalytiker macht das nicht, ein Verhaltenstherapeut aber manchmal durchaus. ;-)
Ponyhof
 
Beiträge: 554
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: roma-bezness

Beitragvon Ariadne » 16.06.2015, 15:05

Liebe Julibee,
Du hast hier viele Ratschläge bekommen. Ich wollte dir nur noch eins ans Herz legen: halte dich fern auch von seinem Onkel oder seiner Familie! Egal was dieser Onkel dir erzählt hat, die sind ein Clan und halten zusammen wie Pech und Schwefel, lass dir bitte nichts erzählen.
Die Sinti und Roma sind ein eigenartiges Volk, ihre Kultur, Traditionen und Verhalten sind ungewöhnlich - man könnte auch gewöhnungsbedürftig sagen, ihre Sozialisation läuft ganz anders ab als unsere. Kein Mensch kann ihre "Wendungen" verstehen. Es gibt ganz seltene Exemplare, die es schaffen ein ganz normales Leben zu führen, ohne Lügen, ohne Faulheit oder Tricks und Betrügereien. Es scheint, dass du nicht dieses seltene Exemplar erwischt hast.
Ich halte dir die Daumen, dass du es schaffst: dich von ihm zu distanzieren, dich nicht mehr ausnutzen zu lassen, dein eigenes Leben wieder in die richtige Bahn zu lenken. Viel Glück und liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka
Ariadne
 
Beiträge: 866
Registriert: 27.05.2014, 13:41

Re: roma-bezness

Beitragvon Desert Dancer » 16.06.2015, 15:26

es fällt mir so schwer abzuschliessen, weil ich auf etwas "warte". auf was, weiß ich selbst nicht so genau. auf die finale keule wahrscheinlich. deshalb möchte ich so gerne etwas "machen", etwas gegen diese passive warterei unternehmen. gegen diese ohnmacht.


Liebe Julibee !

Du musst nicht warten. Nimm die "finale Keule" selber in die Hand und mach für Dich Schluss. Du bist offensichtlich (wenn auch irgendwo traumatisiert) eine taffe Frau. Nimm Dein Leben wieder selbst bestimmt in die Hand und lass Dich nicht mehr von diesem unfähigen Kerlchen fernsteuern.

Ich möchte Dir aber an dieser Stelle auch ein Kompliment machen! Du bist schon sehr weit gekommen mit diversen Erkenntnissen und hast eine gute Selbstreflexion. Das ist immer der schwierigste Schritt.

Was das Geld und Phone usw betrifft, rate ich Dir auch, das in den Wind zu schiessen... Sollte der Zufall es ergeben, dass sich plötzlich eine einfache Möglichkeit ergibt, wieder zu Deinen Sachen zu kommen, dann kannst Du ja zuschlagen. Aber wie Ponyhof sehr ausführlich geschrieben hat, sind Deine Chancen auf rechtlichem Weg etwas zu erreichen absolut minim und kosten Dich vor allem Energie, noch mehr Geld und würden Dich zu weiterem Kontakt zwingen. Schau lieber dafür, dass Du wieder zu dem Menschen wirst, der Du sein möchtest und der glücklich ist, und nicht nur ein Schatten von Dir selbst.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 648
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 15:33

lieber ponyhof (was für ein witziger name, das leben ist kein ponyhof? ein wunschkonzert vielleicht? nein? ach ja.)

viiieeelen dank für nochmal so eine lange antwort. ich bin jetzt nochmals davon überzeugt, dass es richtig ist, keine aktionen zu starten. danke. und es stimmt, dahinter steckt der wunsch, die kontrolle wieder zu erlangen. keine ohnmacht mehr zu fühlen. da gibt es bessere wege. vielleicht auch erstmal das zu akzeptieren, den zustand, das was passiert ist. und dann das ganze vergangenheit zu nennen. heute morgen steckte ich ja noch mittendrin. mann, ich bin so froh, dass es diese seite, dieses engagement gibt. das ganze wochenende lag ich wie mit klettband befestigt im bett und habe hier alles gelesen (und nebenbei circa 10000 kcal verputzt). das war das beste, was ich machen konnte. ich wollte seit meinem letzten forums-drama nie wieder in ein forum und mich da verletzlich machen. hier ist es dank dir, den moderatoren, leva und allen anderen tollen frauen ganz anders. echte frauenpower.

ich habe nicht nur hier in "meinem" thread viel wahres und kluges gelesen. es ist so schön, nicht allein zu sein, auch wenn es nur virtuell ist. das ist momentan auch besser. ich habe tatsächlich wenig kraft momentan. ich könnte auch tabletten nehmen, aber ich bin dagegen, nur die symptome zu bekämpfen um zu "funktionieren". überhaupt, ist es doch auch irgendwie gesund, depremiert zu sein nach so einem schxxxx.

du hast recht, es ist besser, mit der verbleibenden energie was zu für mich zu tun. danke für das augenöffnen, für deine energie :idea:
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 15:38

liebe ariadne, danke für deinen rat! den onkel habe ich seitdem nie wieder gesehen und überhaupt habe ich sonst niemanden von diesen leuten gesehen. der vater ist in serbien, die mutter hier und krank und dann gibts noch zwei schwestern in hamburg. er ist auch hier aufgewachsen, so ein clan existiert nicht. er hing eher mit arabern rum. naja. ich sag jetzt mal nichts dazu :wink:
ich habe halt immer dieses fernweh und alles exotische zog mich immer magisch an. exoten-bonus. aber jetzt bin ich sowas von ernüchtert, und bewerte menschen ganz anders. denke mehr über werte nach. "tugenden" und ich glaube, dass es viele gute menschen gibt, sogar dass die meisten menschen ganz gut sind, hier in deutschland. wenn auch nicht so attraktiv, aber hey, es ist kein verdienst glück im genpool gehabt zu haben oder? :mrgreen:
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 15:51

liebe desert dancerin,

danke für deine komplimente, die nehme ich doch gerne sofort an :wink: ja, eigentlich bin ich tough und kreativ, lustig und willensstark. es gefällt mir ziemlich gut, dass du über ihn schreibst, er sei ein unfähiges männchen. das stimmt nämlich. immer hat er irgendwelchen ärger und stellt sich blöd an. irgendwie kann ich es selbst kaum glauben, dass DER solche macht über mich haben konnte.

es ist sehr wahr für sich ganz allein damit abzuschliessen. ohne großen knall, ohne finale keule. danke, das ist wichtig. denn alles andere wäre ja nur wieder ein in-kontakt-sein mit ihm und definitiv wäre das kräftezehrend und verletzend. ich bin doch kein hoffnungsloser fall, keine vollidiotin. danke, dass du und auch die anderen mich wieder runtergeholt habt von meiner dramabühne :oops: ich neige nämlich auch mitunter zum drama :? und zur schwarzmalerei.

ja, ich mache das ganz für mich selbst un-ab-hängig von ihm. soll er doch glücklich werden mit dem zeug. ich bin nicht verantwortlich für ihn, nur für mich und diese verantwortung habe ich to-tal außenvor gelassen :shock:

vielen dank für deine aufrichtenden worte. ick meld mir auf jeden fall wie es so vorangeht, falls so verzweifelte wie ich am wochende so threads von vorn bis hinten lesen und unbedingt wissen wollen, wie es denn ausgegangen ist :wink:
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Dalama » 16.06.2015, 15:56

Julibee, tut mir sehr leid, diese ganze Misere...

Stimme den anderen im Wesentlichen zu, dass du die Sachen abschreiben solltest. Aber wenn du die Verträge erst im Februar 15 abgeschlossen hast, kannst du doch gar nicht so schnell kündigen?

Ich persönlich würde mir überlegen, das Handy evt. doch sperren zu lassen. Dann fühlst du dich vielleicht nicht ganz so ohnmächtig. Musst allerdings damit rechnen, dass er dich dann (nicht sehr freundlich) kontaktiert. Aber du könntest dann sagen, dass automatisch gesperrt wurde, weil du die Raten nicht mehr zahlen konntest o. ä.
Dalama
 
Beiträge: 507
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 16:08

@candy:

danke für deinen letzten rat...mir sollte das bisschen kraft im inneren wichtiger sein, als wegen ihm was zu reissen. du hast so recht. und es ist mir wichtiger. weisst du, es ist so befreiend sagen zu dürfen: "ach schxxxx auf die sachen und das geld, abgehakt." denn meine freunde sagen alle: "hol dir deine sachen und dein geld zurück", "zeig ihn an", "erzähle es den beamten von der jva", "sei nicht so feige", "lass dir das nicht gefallen", usw.

und ganz ehrlich, habe ich nicht mehr darüber geredet, weil es mich jedesmal sehr viel kraft gekostet hat und bei den unternehmungen hatte ich dann gar keinen spass mehr. ich weiss, die meinen es auch nur gut, aber haben so eine erfahrung noch nie gemacht und können das sehr schwer nachvollziehen.

sogar meine mutter hat mich gedrängt, wegen dem geld was zu unternehmen. und da habe ich mich wieder einmal verpflichtet gefühlt, ihrem rat zu folgen. naja. sie hat auch von anfang an gesagt, gib dem blos das geld nicht. ich habe es dann erst recht gemacht. einmal im leben wollte ich, dass es ganz allein "meine sache" ist. habe gerade so eine psychoanalytische :idea: erkenntnis. es ist nämlich so, dass ich ziemlich verwöhnt wurde und gleichzeitig mir wenig freiheit blieb. deshalb bin ich auch sofort nach berlin geflüchtet. aber für mein alter (40) bin ich noch ziemlich naiv und wirke unerwachsen. ist zwar schön, dass ich immer viel jünger geschätzt werde, aber ich habe tatsächlich schwierigkeiten die verantwortung ganz selbstverständlich für mich selbst zu übernehmen, grenzen ziehen und all das.

ich denke, es gibt schon dispositionen, weshalb frau opfer von beznessern wird (hört sich manchmal wie bettnässer an hihih). ich wünschte, ich hätte mein publizistikstudium nicht abgebrochen, es wäre eine interressante und wichtige forschung. ich hoffe, ich finde auch deine geschichte hier irgendwo und auch die der anderen...vielen dank, ich bleib auf jeden fall erhalten.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 16:18

@dalama:

na kündigen kann man schon, aber deshalb endet der vertrag trotzdem erst in 20 monaten und solange zahle ich jeden monat 40€. aber ich habe mich entschieden, es komplett abzuschreiben. die telefongesellschaft weiß bescheid und er kann keine auslandsgespräche führen, ansonsten ist alle eine flatrate. mir geht es besser mit der endgültigen variante: abhaken und zwar komplett.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Franconia » 16.06.2015, 16:29

Hallo Julibee,

da du aus dem Vertrag nicht raus kommst solltest du die Kosten nicht nur beschränken indem du Auslandstelefonate sperren lässt sondern zusätzlich eine Drittanbietersperre einrichten lassen. Geht normalerweise kostenlos.
So kann er keine zahlungspflichtigen Dienste mehr in Anspruch nehmen (z. B. Pornoseiten, kostenpflichtige Nummern, etc.) die mit der Telefonrechnung abgerechnet werden und für die du dann gerade stehen müsstest.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3282
Registriert: 05.10.2012, 13:22

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 16:32

drittanbietersperre einrichten lassen....ist auf der do-to-liste :wink: vielen dank dafür!
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Dalama » 16.06.2015, 16:58

Franconia hat geschrieben:So kann er keine zahlungspflichtigen Dienste mehr in Anspruch nehmen (z. B. Pornoseiten, kostenpflichtige Nummern, etc.) die mit der Telefonrechnung abgerechnet werden und für die du dann gerade stehen müsstest.


Ja, guter Punkt!

Jubilee, zu müsstest ja auch Zugriff auf den Einzelverbindungsnachweis haben. Da kannst du sehen, ob er tatsächlich nicht aus der Haft telefoniert. 8)
Dalama
 
Beiträge: 507
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 17:15

ja das habe ich gemacht. leider gibt es bei debilcom keine einzelverbindungsnachweise, nur wenn es ein anderes netz ist und das bin dann nur ich. die dame am telefon sagte mir es gibt absolut keine möglichkeit das trotzdem einzusehen. ist mir ehrlich gesagt mittlerweile pimpe, hauptsache es werden nicht über 40€.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Dalama » 16.06.2015, 17:27

OK, dann nur keine weiteren Gedanken mehr daran verschwenden. :wink:
Dalama
 
Beiträge: 507
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 16.06.2015, 19:17

update: ARRRRRRRGHNNNNNN
da war es wieder, diese wut. dieses "nicht mit mir". "melde dich du arsch, setz dich mit mir auseinander!" . "ich leide, mach es weg!".
habe flugs 10 briefe geschrieben. brav zu dem stapel der anderen nicht abgeschickten briefe gelegt. nein, es bleibt dabei. kein kontakt, welcher art auch immer. waren nur ein paar freidreh-minuten. irgendwann werde ich es leid sein mein gesamtes druckerpapier vollzuschreiben. ich werde lernen, was konstruktives für mich zu tun. nicht mehr ins gedankenkarussel einzusteigen. davon wird mir nur schlecht. bin ich froh, dass ich morgen jobs zu tun habe...
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - übrige Länder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste