roma-bezness

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: roma-bezness

Beitragvon nabila » 20.06.2015, 16:19

hallo,

heeeeh, das war THEMA, nämlich von Dir nachgefragt , meins und wie ich mit den Belastungen bezness anzusehen dort fertig werden kann.

Dass das nun zufällig ein Gebetsspruch ist -- na und ? Macht ihn doch nicht weniger treffend, oder ?

Dein Treffen mit Mr. ...?.... seh ich kritisch, sehr kritisch. Durchhalten wär klasse. Und was passiert, wenn nicht ?


Liebe Grüße ♥
nabila
 
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitragvon Dalama » 20.06.2015, 17:45

Wenn du auf Religion allergisch reagierst, formuliere den Spruch doch einfach um:

Ich wünsche mir...
... die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Dalama
 
Beiträge: 507
Registriert: 02.02.2013, 15:30

Re: roma-bezness

Beitragvon nabila » 20.06.2015, 18:34

hallo,

@ dalama ---- gut gemacht. So sehe ich das auch.

Julibee scheint ernsthaft stark angekratzt auf mehreren Ebenen, was eventuell verständlich ist. Jedoch hege ich Zweifel, ob mit > da bin ich

allergisch --- das und das will ich nicht hören --- d i e diskutieren hier auch?--- professionelle Hilfe möcht ich nicht, bringt mir nix --- Geschwafel

möcht ich nicht ( ich find's hin+wieder zur Entspannung/Auflockerung gut) usw. usw. > ein förderlicher Weg zu gehen ist.

Nach dem Mund reden/schreiben , nach dem Geschmack ist ja wohl kaum zu erwarten.

Sie macht scheinbar Fortschritte, nur ist es auch so ? Und nun gleich Mr. Serbe--Roma total gestärkt treffen ?

Toll und wünschenswert, wenn es denn so ist. Nur scheint mir die Gruppe der Skeptiker momentan größer.


Lieb Grüße ♥
Zuletzt geändert von nabila am 20.06.2015, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
nabila
 
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitragvon Gioia » 20.06.2015, 18:39

Hallo jubilee

Mal ganz was anderes und bitte nicht persönlich nehmen. Dein Thread ist sehr interessant, jedoch sind deine Texte ein bisschen schwer lesbar, weil alles klein geschrieben ist. Wäre es möglich, dass du die Gross- und Kleinschreibung beachten würdest??

LG, Gioia
Gioia
 
Beiträge: 252
Registriert: 08.03.2013, 13:07
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 23.06.2015, 21:31

Ich habe einen guten therapeuten also bin ich demgegeueber durchaus aufgeschlossen. Und ja im moment habe ich grosse sorgen, die ich nicht akzeptiere, sondern aendere. Mit harter arbeit, damit ich wenigstens finanziell klarkomme. Da tritt auch gerade mr.manipulator in den hintergrund. Leider tippe ich grade auf dem smartphone meiner freundin rum, das naechste mal gross/kleinschreibung..in der 3.person im thread zu schreiben finde ich uebrigens auch nicht gut, moechte ich nicht. Gesprochen und getroffen habe ich ihn nicht. Ich hab gearbeitet wie irre, bin jetzt erkaeltet und k.o., pleite und halbwegs verzweifelt. Andrerseits auch abgeklaerter, knallhart in der realitaet aufgewacht. Und kaempf halt weiter...
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Nilka » 23.06.2015, 22:37

LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 3442
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: roma-bezness

Beitragvon Thelmalouis » 23.06.2015, 22:45

Mensch Nilka, deine Bilder passen immer. :)
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2124
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: roma-bezness

Beitragvon nabila » 24.06.2015, 06:58

hallo julibee,

ganz vorsichtig und sanft möcht ich Dir sagen, dass es hier im Forum so ist, wie es ist. Ob es hier nun Deiner Auffassung nach über heilbare

Religion mit Gebetsspruch, wer darf hier schreiben , 3.Person schreiben oder Geschwafel geht, kannst/sollst/musst Du nicht beurteilen.

Hier geht es um Dich, Dein Thema und es gibt sich dazu Mühe machende User.

Zweifel kommen mit Sicherheit auf über Dein m.E. hin-und-her-Springen in rasantem Tempo ( Sachen zurück - nicht zurück // Treffen - nicht Treffen //

Erkenntnisse - nicht Erkenntnisse ) Jetzt habe ich von Anfang an nochmal alles durchgelesen.

Prima, wenn Du langsam Wut entwickelst. Nur auf mich/uns/das Forum braucht nicht sein. Alle sind hier um Dir zu helfen. Und jeder gestaltet das

einfühlsam nach seinem Denken/Fühlen. Auch das ist wie es ist.

Jeder hier kann verstehen, dass es Dir richtig mies geht und ich denke auch, alles andere wäre irreal. Du selbst hast geschrieben

..... einmal im leben wollte ich, dass es ganz allein "meine sache" ist. habe gerade so eine psychoanalytische :idea: erkenntnis. es ist nämlich so, dass ich ziemlich verwöhnt wurde und gleichzeitig mir wenig freiheit blieb. deshalb bin ich auch sofort nach berlin geflüchtet. aber für mein alter (40) bin ich noch ziemlich naiv und wirke unerwachsen. ist zwar schön, dass ich immer viel jünger geschätzt werde, aber ich habe tatsächlich schwierigkeiten die verantwortung ganz selbstverständlich für mich selbst zu übernehmen, grenzen ziehen und all das......

Versuch doch mal das Tempo aus Deiner Gedanken-Achterbahn zu nehmen, hör auch Dich selbst wuschig zu machen, auch Trotz hilft nicht.

Tu doch mal gar nichts, außer Dich im Verwöhn-Modus nur um Dich zu kümmern. A L L E S andere lass mal einfach so laufen , egal ob mit Akzeptanz oder

ohne, einfach mal so lassen. Nach dem Motto Versuch macht kluuuuuch . Jaaaa, ich weiß, das ist richtig schwer. Ich würd mich freuen, wenn es Dir gelingt.


Liebe Grüße ♥
nabila
 
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitragvon Desert Dancer » 24.06.2015, 12:01

Liebe Julibee !

Ich bin sehr froh, dass Du den Kerl nicht getroffen hast !

Ganz gute Besserung !
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 685
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitragvon Nilka » 24.06.2015, 15:04

Thelmalouis hat geschrieben:Mensch Nilka, deine Bilder passen immer. :)


Danke! :D :wink:
http://www.fotocommunity.de/search?q=Da ... y=27292258
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 3442
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 26.07.2015, 20:54

hallo liebe community, jetzt war ich lange nicht online und möchte mal ein "update" machen. vorweg: ich war nicht online weil ich bockig war :wink: , nein. aufgrund meiner finanziellen situation ist mir alles so dermaßen um die ohren geflogen. in den letzten wochen habe ich schlicht um meine existenz gekämpft, denn ich habe dem mann ja immer wieder geld gegeben und die raten begleichen müssen, so dass ich meine eigenen sachen hin und her geschoben habe.

mein internet wurde abgestellt, eine abmahnung vom vermieter bekommen und sonstige mahnungen. hallo realität. dann war auch noch der poststreik und dadurch musste ich 2 wochen auf mein geld warten. super. wieder warten. ich habe mich um haushaltshilfejobs bemüht und das hat sich gelohnt. ich arbeite gerade wie eine verrückte und falle k.o. ins bett. nach und nach habe ich jetzt alles bezahlen können.

aber ich bin immer noch innerlich so angespannt, dass ich mich selbst manchmal nicht erkenne. ich bin so gereizt, dass mir alles zuviel ist. aber da muss ich durch, nicht wahr. und ich habe so eine seltsame angst. vor nichts konkretem. einfach nur so das gefühl. ob das nachwirkungen sind? aber ich habe den fehler gemacht, ihn zu treffen. und es war der absolute beweis, dass dieser mann niemals irgendetwas ernst gemeint hat oder wertgeschätzt hat.

das habe ich mir noch einmal gegeben. musste ich. ich habe ihn so gesehen, wie er wirklich ist. kalt und gleichgültig, da war nie etwas menschliches oder warmes. ich habe meine sachen zurückverlangt. ich weeeeeiiiß, ihr habt mir geraten, es auf sich beruhen zu lassen und das wollte ich auch. aber dann hatte ich diese finanziellen schwierigkeiten und das machte mich so wütend, dass ich soviel schufte, nur um diesen kram zu bezahlen.

er sagte, das iphone sei "kaputt". na klar. und weshalb ich ihm diesen "stress" mache, jetzt, wo es ihm so schlecht ginge, weil er abgeschoben wird und allerhand leute hinter ihm her sind. als er merkte, dass die mitleidstour nicht mehr zieht und ich ihm erzählte, wie es mir ginge, wurde er wütend. er habe mir nie etwas versprochen, er kann ja nichts dafür, ihm ist alles egal, usw. es war nur eine stunde das treffen, aber ich war fertig danach.

ich schrieb ihm noch 3 mal, bat ihn immer wieder mir die sachen zu geben und drohte mit einem anwalt. das habe ich letzte woche getan. weil ich es nicht einsehe, noch so viel geld ausgeben zu müssen für nichts. es ist unterschlagung und eine straftat. und ich lasse es mir nicht gefallen, ich habe den kampf jetzt doch aufgenommen.

der anwalt meinte, ich habe gute chancen, wenigstens die sachen zurück zu bekommen. ich tue das auch für mich. ich übernehme gerade die verantwortung und zahle den preis. zur zeit fühle ich mich nur einigermaßen gut, wenn ich
arbeite. wenigstens das finanzielle in ordnung bringe. ich halte euch auf dem laufenden und es tut mir leid, dass ich so itzig war :oops: . vielen dank für euer verständnis und bis die tage

zur besseren Lesbarkeit des Textes Absätze eingefügt - Amely
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon luna2000 » 27.07.2015, 00:14

Hallo jubilee,

ich habe Deinen Beitrag so verstanden, dass Du mit extrem harter Arbeit deine finanzielle Situation in Ordnung bringst.
Genau dies ist auch das Fundament für Deine Zukunft. Es macht Dich stark und unabhängig.

Ich verstehe nicht, warum Du Dich von diesem Kerl aus dem Gleichgewicht bringen lässt. Gegen Kriminelle/Ar.chlöcher anzutreten ist sehr schwer. Vielleicht ist es einfacher, sein eigenes Ziel zu verfolgen und die Vergangenheit zu begraben.

Liebe Grüße
Luna2000
luna2000
 
Beiträge: 1356
Registriert: 08.11.2008, 02:26

Re: roma-bezness

Beitragvon nabila » 27.07.2015, 00:55

hallo julibee,

ach du dickes Elend, fällt mir da nur ein.

Natürlich ist Dir verziehen, weil jeder, der hier mit Herzblut und Anteilnahme schreibt verstehen kann. Es war Deine Entscheidung. Ob das

nun optimal läuft mag ich nicht vorhersagen. Wichtig ist, dass Du Dir Ruhepunkte schaffst. Sonst fliegst Du in Kürze brachial auf die Matte.

Ich denke, das weißt Du auch. Das ist dieser .....grmpyctx..... nicht wert. Du kannst Dich auch alleine aushalten, mit Dir alleine sein.

Alles andere wurde Dir hier schon mehrfach geraten.

Weißt Du, eine Userin hier hat die SIgnatur > und dann haut die Realität der Hoffnung eins in die Fresse < bitter aber wahr.


Liebe Grüße ♥
nabila
 
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitragvon Desert Dancer » 27.07.2015, 12:00

aber ich habe den fehler gemacht, ihn zu treffen. und es war der absolute beweis, dass dieser mann niemals irgendetwas ernst gemeint hat oder wertgeschätzt hat. das habe ich mir noch einmal gegeben. musste ich. ich habe ihn so gesehen, wie er wirklich ist. kalt und gleichgültig, da war nie etwas menschliches oder warmes


Ich bin sehr froh, dass diese Erkenntnis nun endgültig bei Dir angekommen ist !!

Ich wünsch Dir alles gute beim aufrappeln! Gratuliere Dir, dass Du die finanzielle Misere bereits schon ziemlich aufgefangen hast.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 685
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

update

Beitragvon julibee » 19.10.2015, 15:09

halli hallo, nun sind ja monate vergangen und falls es leser interessiert, wollte ich mal ein update machen. aaaaaalso: natürlich wollte ich das ganze nicht einfach so auf sich beruhen lassen und machte mit einem anwaltsschreiben dampf (ein schreiben, in dem ich mein geld und meine sachen zurückforderte). wie vorausgesehen, ließ den mann das kalt und es kam keine reaktion. ich schrieb noch einen letzten brief, in dem ich ihm drohte, die anstaltsleitung zu informieren, falls er nicht binnen einer woche reagieren würde. resultat: nichts.

also rief ich in der jva an und bat um ein gespräch mit einem seiner betreuer. also ich dahingetuckert, ich hoffte, der beamte würde ihn ins gebet nehmen. er war nett, hörte sich den ganzen summs an und versprach mir, mit ihm zu reden, damit ich mal ein bißchen geld sehen würde. ich vertraute dem beamten ja. machte deutlich, dass ich ihn ja nicht "anschwärzen", sondern einfach nur mein recht will. jaja. er versicherte mir, der herr würde deshalb ja nicht in den geschlossenen vollzug wandern und das würde mir ja nichts bringen. also gut.

am nächsten tag rief mich der beamte an und sagte, ich müsse eine anzeige bei der polizei wegen unterschlagung stellen. nur so hätte er "etwas in der hand". ich fand das etwas seltsam, aber vertraute eben einem justizvollzugsbeamten. also hin zur polizei, anzeige gemacht.

nächster tag anruf und was sagt der beamte? herr x ist in den geschlossenen vollzug gekommen, hätte aber alles zugegeben. und ich: "und jetzt? jetzt KANN er ja nicht mehr arbeiten und mir mein geld zurückzahlen, was soll das denn? das ist genau das, was ich nicht wollte." ja tut ihm leid, mehr dürfe er mir jetzt auch nicht sagen.
super. super aktion. ich hatte das gefühl, dass mich der jva-beamte auch nur dazu benutzt hat, herrn x in den geschlossenen vollzug zu befördern, war dem doch egal, ob ich mein geld wiedersehe oder nicht.

überfordert von dieser neuen situation habe ich dann die wochen einfach auf autopilot geschaltet. "okay, vorher warst du ihm egal und jetzt hasst er dich zusätzlich". ich hatte wenig jobs (urlaubszeit), mein therapeut ebenfalls im urlaub und ich gewöhnte mich einfach an meine situation. ich wollte kämpfen, habe nichts erreicht und fertig. habe mich dann um neue jobs bemüht und bin jetzt versuchskaninchen für eine hormonspirale :roll: da bekomme ich mitte februar einen schönen batzen geld und die nervenzermürbenden geldsorgen sind dann ein für alle mal erledigt.

irgendwann klingelte mein telefon und derr herr x war dran. ich müsse ihm helfen, ich müsse ihn da rausholen, weil ich ihn da hineingebracht hätte, er hätte das nicht verdient, er wollte sich ja bei mir melden, bla bla bla. er hätte mich doch lieb, er hätte nur soviele probleme, er hätte mich doch gewarnt, usw. klartext: ziehe die anzeige zurück. ich hatte ja sowieso schon den bescheid bekommen, dass sie fallengelassen wurde. also zog ich sie halt zurück.

er rief wieder an, das übliche lamento, ihm ginge es so schlecht, warum ich ihn in den geschlossenen vollzug gebracht hätte, usw. nebenbei ließ er immer wieder einfliessen, dass er abgeschoben wird und "wir dann doch heiraten müssten" :lol: besuchen könne ich ihn nicht, davon rät ihm sein anwalt ab, es sähe sonst so aus, als ob er mich beeinflussen würde :roll: ja klar.

es ist schon krass, dass ich ihm echt mal seinen ganzen schxxxx geglaubt habe. und was ich mir für unverschämtheiten gefallen ließ. wieviel macht er über mich hatte. wie weh er mir getan hat. und selbst jetzt gibt er einzig und allein mir die schuld an seiner situation. das war vor 4 wochen und ich glaube, jetzt höre ich wirklich nichts mehr von ihm, er hatte ja wieder erreicht, was er wollte. so offensichtlich. trotzdem habe ich es nicht fertig gebracht, ihm zu sagen, er solle mich nicht mehr anrufen. trotzdem habe ich auf seine anrufe "gewartet" und war unruhig. wir konnten auf persönlicher ebene nichts klären, er hält stur daran fest, dass ich ihn "kaufen" wollte, er mich zu nichts gezwungen habe und ich hätte aus "rache" gehandelt.

was er mir angetan hat, ist ihm garnicht bewusst. krank ist das. was ich mir angetan habe, wird mir so langsam bewusst und das ist gruselig. ich kann nicht sagen, dass es mir gut geht. wie denn auch? der scherbenhaufen ist riesengroß, mein selbstwertgefühl quasi nicht mehr vorhanden. manchmal wache ich auf und denke erst einmal nichts und dann kommt die erkenntnis: das ist alles WIRKLICH passiert. es geht auch nicht so schnell weg. der schmerz macht mich nicht mehr irre, eher müde. so dumpf. ich merke eben so richtig, wie ich alle energie für mich brauche. ich habe mich auch sehr zurückgezogen, weil mich selbst meine freunde anstrengen. ich kann das alles eben nicht so einfach wegwischen, sitzt zu tief. ja, und die schulden tun ihr übriges.

aber es gibt licht am ende des tunnels und ich bin eine andere geworden in der zwischenzeit. es ist nicht "gut" jetzt, noch kein happy end oder überhaupt ein ende der geschichte...aber ich habe das gefühl, dass es gerade eben jetzt so sein MUSS, um wieder gut zu werden. zu heilen. ach ja, der männerwelt habe ich kom-plett entsagt, kein tanzen gehen mehr, kein flirten, keine geschichtchen am laufen...keine suche nach liebe, nach "wieder gut machen" oder "drüber hinweg helfen".

es ist so, dass ich den herrn x sehr geliebt habe und weil ich ihm mein herz geschenkt habe, das wertvollste von mir, bin ich zutiefst verletzt. immernoch. aber das ist okay, ich trauere nicht um "ihn", sondern aus respekt vor meiner liebe, die ich mal für ihn empfunden habe. hoffe, das kommt jetzt irgendwie verständlich rüber. vielleicht musste ich erst so benutzt werden, um zu kapieren, dass meine liebe und schließlich auch ich, WERTVOLL ist...bevor ich jemals wieder jemandem vertraue oder mein herz schenke, muß mir der andere erst einmal beweisen, dass er es verdient hat. so, basta.

falls das hier jemand liest, der jemanden liebt und schon ahnt, dass sie viiiieeel zu viel tut, geld hergibt, sachen unterschreibt...und sich nicht in der lage sieht, das zu beenden (weil AMIGA und hoffnung, liebe, etc). lass dir gesagt sein, die rechnung kommt so oder so. das leid kommt und nicht das "alles wird gut". better be prepared. denn es ist zu schaffen. an verarschtwerden und gebrochenem herzen stirbt man nicht, auch an schulden nicht oder ramponiertem selbstwertgefühl.

ich wünschte nur, ich hätte früher den mut gefunden, GENAU hinzusehen und auf meine innere stimme zu hören...und die konsequenzen zu ziehen. naja. ich werde wie phoenix aus der asche flattern und außerdem: das ganze hatte auch was gutes. ich weiß jetzt, was ich will: mein leben in ordnung bringen, eine reise machen und ein kind zu bekommen, bevor ich zu alt werde ( oder gar verbittert, gott bewahre ).

darauf freue ich mich, auf die zukunft, die ganz allein von MIR abhängt und ich lasse mir garantiert von niemandem mehr da hineinpfuschen. ich wünsche allen vom herzweh gebeutelten ganz viel kraft und mut! und alle, die mir beistanden und immer noch mein geschwafel :lol: lesen, viiiiiieeeeelen dank. von herzen (gibt leider keine herzchen oder küsschen smilies hier....aus bestimmten gründen)
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Amely » 19.10.2015, 15:25

Doppelpost gelöscht.
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6596
Registriert: 12.03.2008, 17:27
Wohnort: Deutschland

Re: roma-bezness

Beitragvon Anaba » 19.10.2015, 15:58

Liebe Julibee,

du machst genau das Richige.
Besinne dich auf deine Kraft und das, was du willst.
Dazu wünsche ich alles Gute.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18667
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: roma-bezness

Beitragvon Darinka » 19.10.2015, 16:46

Liebe Julibee,

Du klingst entschlossen. Das ist gut so! :D
Für Deinen Start in Dein neues Leben, würde ich Dir raten nichts mehr klären zu wollen. Da kommt sowieso nichts Erhellendes für Dich dabei raus. Laß ihn GANZ los. Laß ihn ganz hinter Dir.
Versuche ihn als Ballast zu sehen, den Du abwerfen musst. :wink: :mrgreen:

Ich finde es super, dass Du Dir etwas als Ziel vorgenommen hast, wie z.B. eine schöne Reise. Das wirst Du schaffen und die Vorfreude ist sowieso die schönste Freude... Und Ordnung wirst Du auch wieder in Dein Leben bekommen - ganz bestimmt. Und das ganz sicher nur ohne ihn!

Und ja: DU bist wertvoll!
Ganz genau.

Viel Kraft und Ausdauer wünsche ich Dir!
Liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 19.10.2015, 18:10

@anabe und darinka,

danke, schön, dass ihr mir geschrieben habt, festigt mich in meinen vorhaben! ich möchte gerne nach sri lanka und habe schon den lonely planet fleissig studiert: yoga, surfen, in kleinen hüttchen am strand wohnen, malen, zeichnen, leute aus der ganzen welt, die sonne, das gute essen, träum träum.

ich denke, dass habe ich nach allem mehr als verdient. aber was lese ich? auch bezness auf sri lanka :( menno! ich versuche noch mehr rauszufinden, vielleicht ist es ja an der ostküste nicht so dramatisch. es würde mich schon sehr annerven, weil es mich ja immer daran erinnern würde. und ich will doch eine schöne zeit haben.

sind ja noch ein paar monate hin. ja, ganz abschließen, nichts mehr "klären" wollen. es gibt nix zu klären. im kopf ist das schon angekommen, das herz hinkt etwas hinterher, manchmal. dieser psychostress den er mir gemacht hat, war wirklich enorm belastend. erst jetzt, mit abstand, ist mir klargeworden, wie sehr mich das aus der bahn geworfen hat. als ich mittendrin steckte, ist mir das garnicht so bewusst gewesen.

ich genieße jetzt einfach meine ruhe, den zurückeroberten seelenfrieden. geht auch ohne "klären". denn es ist wahr, alles, aber auch wirklich alles, was mit ihm zu tun hat oder von ihm kommt, ist nur stress, frustration und eine endlose quelle an enttäuschung.

schluß damit. ach ja, einen hund will ich auch wieder (nach meiner reise). das ist freude, wohltat und eine endlose quelle an nie versiegender zuneigung :mrgreen: wuff!
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Susa » 19.10.2015, 21:48

Mein lieber Herr Gesangsverein...liebe jubilee...da wird einem ja richtig "schwindelig" bei deiner Geschichte...wie auf einer Achterbahn ;).... und die sind ja schon spannend. Viel spannender aber finde ich immer noch Happy Ends :) Und was soll ich sagen, Sri Lanka klingt wunderbar!! Zusammen mit deiner neu errungenen Stärke und Lebensfreude kann es ja nur schön werden. Ich wünsche dir auf jeden Fall die nötige Stärke, das auch durchziehen zu können. Erinnere dich nur selber regelmäßig an deinen eigenen Wert!! und vorallem lass den Roma Roma sein. Du selber sagst, deine Zukunft hängt von DIR ab. Genau das Gleiche gilt auch für andere! Jeder ist SEINES Glückes Schmied. Und wenn der Herr Roma meint, sein Glück findet er, indem er sich dauerhaft hinter schwedischen Gardinen einmietet, dann ist das eben sein persönliches "Glück". Meine Vermutung geht ja dahin, dass er nicht einsitzt, weil du eine soooo schlechte Frau bist, die keine Lust mehr hat, seine finanziellen Wünsche zu unterstützen oder sonstige mentalen Demütigungen hinnehmen möchte...?!?! ;)
Sagt ja auch keiner das es leicht wird. Aber!! es wird sich lohnen :)

So und nun zurück...wo fing es an?? Ach ja...auf Sri Lanka. Endlose weiße Strände, leckere Cocktails, unendlich viel Zeit und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut...ach ja...wie schöööön :) :) :) :)

LG...du schaffst das ;)
Susa
 
Beiträge: 23
Registriert: 13.08.2015, 20:16

VorherigeNächste

Zurück zu Bezness - übrige Länder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste