roma-bezness

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: roma-bezness

Beitragvon nabila » 20.10.2015, 08:21

hallo julibee,

lieben Dank für Dein feedback.

Starke Zweifel habe ich an Deiner Idee, der Mr. Serbe-Roma wär wegen Dir in die Geschlossene gekommen. Dazu muss MANN sich schon mehr leisten, und

das wird gemeint sein mit : ... mehr könne man Dir nicht sagen.....

Du hattest einen Anwalt beauftragt Deine Interessen zu vertreten und fährst parallel in die JVA finde ich merkwürdig, sorry. Nach deiner dann Anzeige bei der

Polizei wird Dir mitgeteilt sie würde fallen gelassen ( ? ) und dann ziehst Du die Anzeige zurück, die bereits fallen gelassene ? Welche Anzeigen werden In

Detschland fallen gelassen ?

Nimm es mir bitte nicht übel, aber nach einem Durchbruch sieht es für mich nicht aus.

Du bist 40 J., in psychotherapeutischer Behandlung, seit Mitte Juni hier im Forum, fährst immer noch Achterbahn, planst Sri Lanka Urlaub im Hüttchen (?),

träumst von einem Kind und einem Hund, schreibst ratschlagend für Andere von Leid, gebrochenem Herzen, Rechnung kommt usw.

Das alles kann ich sehr gut verstehen. Und ich würde es wirklich toll finden, könntest Du zur Ruhe kommen, Dich selbst finden, Dich selbst aushalten,

Deinen Selbstwert erkennen. Das kann man/frau schaffen, Du auch.


liebe Grüße ♥
nabila
 
Beiträge: 2014
Registriert: 27.03.2011, 15:38

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 23.01.2016, 10:41

hallo liebe leute :D
zeit heilt bekanntlich alle wunden und so war es auch bei mir. über die tage, wochen und monate wurde diese ganze geschichte blasser und weniger teil meines lebens. ich habe gearbeitet und zahle halt die rechnungen. habe es akzeptiert und lasse es so, wie es eben ist. aus jetziger sicht kann ich garnicht mehr nachvollziehen, wie ich mich so habe zum narren halten lassen können. die rosa brille ist eben ein mächtig ding. ich weiß nur eines: das passiert mir nie wieder. die therapie hat mir sehr geholfen und es war nicht einfach, mir einzugestehen, dass es mit meinem selbstwertgefühl wohl sehr schlecht aussah. und die wahrheit, dass ich ihn noch sehr lange begehrt habe, obwohl er mich so mies behandelte, hat mich beschämt. war nicht leicht, das auszuhalten. aber ich habe meine hausaufgaben gemacht und das hat sich gelohnt für mich. ja, im märz geht es dann los...meine reise. habe mich für indonesien entschieden und danach hole ich mir endlich einen hund :mrgreen: silvester habe ich einen mann kennengelernt und was soll ich sagen? ich habe wirklich NULL damit gerechnet, war total auf meinen anti-männer-bleibt-mir-alle-vom-hals-trip. er ist auch zigeuner :shock: und als er mir das sagte, gingen alle alarmglocken los, logisch und ich habe ihn erst einmal stehen lassen. aber er hat sich so bemüht und dann habe ich ihm alles erzählt und dass er mit meinem mißtrauen klarkommen muß. punkt. so ist es eben. bis jetzt bemüht er sich sehr um mich und das ist etwas, was ich laaaaange zeit nicht hatte und womit ich schon garnicht mehr gerechnet hätte. aber ich habe keine rosa brille auf und bin auch nicht aus dem häuschen, wie bei dem anderen. es ist eher ruhig. ich lasse es langsam angehen und meine gefühle wachsen stück für stück, ich fühle mich wohl mit ihm, aber für tiefes vertrauen - was für mich jetzt wichtiger ist, als großes begehren - braucht es zeit. für mich zählen nur noch taten und keine worte. es ist schön mit ihm, trotzdem mache ich meine reise und er versteht das auch. falls das hier jemand liest, bei dem die wunden noch ganz frisch sind: es gibt licht am ende des tunnels und es gibt auch andere männer :P viiiiieeeeelen dank an alle unterstützerinnen und viel kraft an alle, die sie jetzt brauchen!
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Nilka » 24.01.2016, 00:03

julibee hat geschrieben: er ist auch zigeuner :shock: und als er mir das sagte, gingen alle alarmglocken los,


Ich glaube, nicht nur mir hat es die Sprache verschlagen.
Es bleibt nur, Dir alles Gute zu wünschen.
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2160
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 01.02.2016, 22:36

naja, auch wenn es banal klingt: nicht alle menschen sind gleich. ich bin sehr glücklich.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Tonopah » 01.02.2016, 23:22

julibee hat geschrieben:naja, auch wenn es banal klingt: nicht alle menschen sind gleich. ich bin sehr glücklich.


Naja, ebenso banal klingt auch: "Liebe macht blind". Am Anfang ist halt jeder glücklich....
Tonopah
 
Beiträge: 269
Registriert: 21.11.2012, 23:24

Re: roma-bezness

Beitragvon lunaverde » 02.02.2016, 01:01

Liebe julibee,

ich wünsche dir alles Gute mit deinem neuen Freund. Die Kommentare hier bezüglich "blind vor Liebe" kann ich nicht nachvollziehen. Niemand hier weiß etwas über deinen neuen Freund oder eure Beziehung. Nur aus der Tatsache, dass er Zigeneur ist, kann man sicher nicht schließen, dass er ein schlechter Mensch ist oder dass du "blind vor Liebe" bist. Ich jedenfalls wünsche dir eine schöne Zeit mit deinem Freund und dass du ein gesundes Maß an Misstrauen findest.

Viele Grüße
lunaverde
lunaverde
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 00:03

Re: roma-bezness

Beitragvon Gioia » 02.02.2016, 12:46

lunaverde hat geschrieben:und dass du ein gesundes Maß an Misstrauen findest.
:shock:

Liege ich da falsch, oder sollte eine Beziehung nicht auf Vertrauen basieren??
Gioia
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.03.2013, 12:07
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 02.02.2016, 15:35

danke für die wohlgemeinten antworten. hätte ich geschrieben, er wäre deutscher, wären einige reaktionen anders ausgefallen.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Anaba » 02.02.2016, 19:54

julibee hat geschrieben:danke für die wohlgemeinten antworten. hätte ich geschrieben, er wäre deutscher, wären einige reaktionen anders ausgefallen.


Das die Antworten so sind, wie sie sind, liegt in erster Linie an deiner Geschichte, dass du nach so kurzer Zeit wieder in einen Mann verliebt bist, der den gleichen kulturellen Hintergrund hat.
Wenn du denkst, es wird mit ihm alles ganz anders, dann kann man dir nur wünschen, du irrst dich nicht.
Es ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass solche Beziehung viel schwerer sein wird, als mit einem Mann aus deinem Kulturkreis.
Seine Erziehung und seinen Hintergrund kann er nicht so einfach ablegen. Wird er auch nicht. Warum auch?

Ich wünsche dir wirklich Glück und bitte dich, unterstelle uns keinen Rassismus.
Das gilt auch für lunaverde.
Ich werde das nämlich nicht so stehenlassen.

Zu deiner Frage, ja meine Antwort wäre bei einem Deutschen anders ausgefallen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17631
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: roma-bezness

Beitragvon lunaverde » 02.02.2016, 22:07

Liege ich da falsch, oder sollte eine Beziehung nicht auf Vertrauen basieren??


Ich finde es durchaus richtig, am Anfang einer Beziehung bzw. in der Kennenlernphase nicht zu 100 % zu vertrauen. Das Vertrauen baut sich bei mir zumindest erst im Lauf einer Beziehung auf. Wenn ich jemanden erst seit vier Wochen kenne, dann finde ich es durchaus richtig, noch stärker darauf zu achten, ob irgendwelche Unstimmigkeiten auftreten (unabhängig von der Nationalität desjenigen natürlich).

@Anaba: Ich habe niemandem hier Rassismus unterstellt. Ich habe nur meine persönliche Meinung geschrieben, dass ich die Antworten nicht nachvollziehen kann.
lunaverde
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 00:03

Re: roma-bezness

Beitragvon chui » 03.02.2016, 10:39

Gegensaetze ziehen sich an :
Dick mit Duenn , Schoen mit Haesslich . Alt mit Jung . Genauso fallen immer wieder Frauen auf denselben Typ Mann herein , der Hautfarbe oder der exotischen Ausstrahlung . Wie viele Frauen gibt es die von einem Schlaegertypen zum naechsten wechseln , genug denk ich . Und wie viele die immer wieder Unterwuerfig sind .

Also wundere ich mich nicht , dass es wieder ein Zigeuner ist . Wundern wuerde mich sollte die Beziehung langfristig ( Jahre ) zur beiderseitigen Zufriedenstellung laufen . Aber das kann man erst in 10 oder 20 Jahren herausfinden .

LG chui
Wer denkt , ist nicht wuetend .
Theodor Wilhelm Adorno
chui
 
Beiträge: 717
Registriert: 29.08.2010, 08:51

Re: roma-bezness

Beitragvon julibee » 24.05.2016, 22:27

kurzes update: ich bin immer noch glücklich mit meinem freund. trotz anderer kultur. ich habe meine traumreise nach sri lanka mit abstecher nach indonesien gemacht, 7 wochen - allein. das hat unserer beziehung nicht geschadet, im gegenteil. ich habe mit meiner reise endlich das trauma mit dem abzocker beendet und es ist schön, wieder vertrauen zu können. wenn ich nochmal durchlese, wie das so war mit dem abzocker, was ich alles aufgab...für was? man muss NICHTS tun, um geliebt zu werden. nicht "helfen", nicht heiraten, kein geld hergeben. und ja, ich bin selbst überrascht, wie schnell das alles ging. niemand weiss, was die zukunft bringt - ich hoffe, dass es weiterhin so gut mit uns läuft - aber egal, was die zukunft bringt, ich gebe nicht mehr die kontrolle über mein leben ab. ich wünsche allen, die sich noch mitten in dem grössten chaos und schmerz befinden, viel viel kraft und zuversicht.
julibee
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitragvon Nilka » 24.05.2016, 23:17

Es sei Dir von ganzem Herzen und für immer gegönnt!
LG ♥ Nilka

Moderatorin
__________________________________________________________
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 2160
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: roma-bezness

Beitragvon lunaverde » 02.06.2016, 15:29

Das ist doch mal eine schöne Nachricht. Ich finde es schön, dass du ihn nicht gleich abgeschrieben hast, nur weil er ein "Zigeuner" ist. Es ist gut, wenn man trotz schlechter Erfahrungen mit einer Einzelperson, nicht gleich eine ganze Gruppe an Menschen verurteilt. Viel Glück weiterhin mit deinem Freund!
lunaverde
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 00:03

Re: roma-bezness

Beitragvon Wende » 02.06.2016, 18:55

Darf man mal fragen, womit dein Freund seinen Lebensunterhalt bestreitet und wie ihr beide insgesamt im Alltag klar kommt? Was macht er beruflich; wo oder wie wohnt er? Wie finanziert sich dein jetziger Traumprinz?

Ich bin da momentan noch eher verhalten mit Glückwünschen.
Wende
 
Beiträge: 291
Registriert: 31.05.2014, 23:02

Re: roma-bezness

Beitragvon Anaba » 02.06.2016, 23:20

Wende hat geschrieben:Darf man mal fragen, womit dein Freund seinen Lebensunterhalt bestreitet und wie ihr beide insgesamt im Alltag klar kommt? Was macht er beruflich; wo oder wie wohnt er? Wie finanziert sich dein jetziger Traumprinz?

Ich bin da momentan noch eher verhalten mit Glückwünschen.


Das würde mich auch interessieren.
Es wäre gut, wenn die TE etwas mehr über ihre Beziehung erzählen würde.
Denn ich glaube, dass es nicht ganz leicht ist für Menchen mit so großen kulturellen Unterschieden
den Alltag zu meistern.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

".....vielleicht wird alles vielleichter"
Anaba
Administration
 
Beiträge: 17631
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Vorherige

Zurück zu Bezness - übrige Länder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste