Bezness EX-Yu Länder

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Bezness EX-Yu Länder

Beitragvon mocca » 16.05.2016, 15:32

Guten Tag!
Ich bin schon länger hier als stille Leserin unterwegs und endlich wollte ich etwas aus meinen negativen Erfahrungen erzählen, als Warnung für andere. Es wird etwas länger...
Wenn es sich um Bezness handelt viele denken nicht an EX - Yu Länder weil sich Menschen aus diesen Ländern in der EU frei bewegen können bzw. in die EU ohne Visa einreisen dürfen.
Ich selbst , habe kroatisch-syrische Herkunft (in Kroatien geboren und aufgewachsen), lebe seit 15 Jahren in DE ...entschuldigt, hier und da könnten grammatische Fehler vorkommen.
Was überraschend klingt ist dass man als Bezzie -Opfer reinfallen kann auch dann wenn das "Landsleute" sind und akzentfrei die Sprache beherrscht.
Wenn man bedenkt dass sehr große Arbeitslosigkeit Menschen ins Ausland treibt und dass viele die zwar einen Job haben, im Schnitt 300-400 Eur verdienen...(Lebensmittel z.B. sind noch teurer als in DE) dann wird einiges verständlicher.
Mein Problem war, dass ich damals mit 36 Jahren eine sog. "Torschluss - Panik" bekommen habe und diese war dafür verantwortlich dass Alarmglocken am Anfang nicht laut genug klingen konnten. Ein guter Job, für einige sogar gutaussehend...ganz frei...trotzdem hat es mit Männern nicht funktioniert egal was ich versucht habe und keine so großen Ansprüche hatte.

Fall 1
Auf einer Reise habe ich einen netten 5 Jahre jüngeren Serben I. kennen gelernt. Sein Name und Alter waren die einzigen Angaben die gestimmt haben. Er hatte die Möglichkeit in DE eine befristete Arbeitsgenehmigung zu bekommen und diese war gerade in der Bearbeitung. In Serbien hatte er einen Job als SECURITY und wohnte mit seiner Mutter und jüngeren Schwester in einer Wohnung (gelogen).
Das Geld war oft knapp (Mutter in Frührente),sein Gehalt klein..., Schwester ohne regelmäßiges Einkommen...Großeltern mussten mit ihren Renten helfen ( in der Schweiz verdient).
Naja...das kennt ihr schon alle.... "Papiere" kosten viel Geld, er würde mich gern besuchen kann sich aber kein Fahrticket (Bus) leisten. "Papiere" kosten ca 3000 Eur !!! Ich die Blöde, alles geglaubt obwohl mir die Sache mit "Papieren" am meisten suspekt war. Dann wollte er Geschenke die nicht billig waren. Einige habe ich ihm gekauft aber er wollte mehr. Busticket bezahlt, musste mir dann anhören wie die Fahrt schrecklich war und ich wie eine Dame in die Heimat fliegen kann ( Hallo!? wer hier bezahlt und verdient???) Er muss endlich Gebühren bezahlen wann könnte ich Geld schicken???
Von 3000 die er haben wollte, habe ich zum Glück nur 300 geschickt weil ich wissen wollte was danach kommt....ihr könnt denken was weiter kam...andere Forderungen und sogar Heiratsantrag....
Richtig skeptisch bin ich geworden nach seinem Besuch bei mir in DE. Er war sehr faul und wollte keinen Spaziergang machen sondern mit TAXI fahren. Ein SECURITY Mann muss doch etwas sportlicher sein, dachte ich mir. Er rauchte viel (Ich bin NR und wollte keinen Rauch in der Wohnung) und jedes Mal nahm er sein Handy mit wenn er zum Rauchen ging.
Wieder zu Hause in Serbien...als er weg war habe ich kapiert dass hier etwas faul war...und habe ihm das per sms mitgeteilt (das Handy war ständig aus) Die SMS hat er nicht bekommen und ich habe von ihm nichts weiter gehört aber....

Nach einigen Wochen meldet sich eine Frau bei mir die in seinem Handy meine Nr. und andere SMS gefunden hat. Seine langjährige Lebensgefährtin! Die ganze Wahrheit kam ans Licht!
Der Typ war seit Jahren arbeitslos. Seinen Job hat er wegen Betrug verloren + vorbestraft. Sie musste ihn ernähren! Im Moment saß er wieder im Knast ( 5kg Marihuana wurde bei ihm gefunden). Im UH wurden ihm Handys abgenommen und deswegen hat die Frau alles recherchiert. Sie hat einen Schock bekommen als sie erfahren hatte dass er mit mir war und sie betrogen hatte...ich genauso.
Die Familie war überzeugt dass er in DE bei einem Kumpel arbeitet als er in DE bei mir war( Großeltern haben ihm auch das Fahrgeld gegeben doppelt kassiert...)
Seine Freundin war nett. Keine Beleidigungen oder so, wir beide waren betrogen. Sie noch mehr. Er hat alles abgestritten " Ich wäre eine alte fette Frau die kein Mann will und erpresse ihn nur,lüge aus Rache weil er nichts mit mir zu tun haben wollte"
An alle Damen bitte keine Torschluss Panik weil kein Kind und Mann da sind! Ich bin jetzt mit einem Deutschen und unser Baby kommt zum meinen 40. Geburtstag in 2 Monaten! Ich habe nicht mehr daran geglaubt!

Den Fall No 2 EX Yu schildere ich später sonst wird es hier sehr, sehr lang!

LG Mocca
mocca
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2016, 13:21

Re: Bezness EX-Yu Länder

Beitragvon Amely » 16.05.2016, 15:56

hallo Mocca,

herzlich willkommen im Namen des Teams von 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6567
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness EX-Yu Länder

Beitragvon Amely » 16.05.2016, 16:03

ich wünsche dir alles Gute für euer Baby, was nun bald kommt.
Es ist ja nochmal gut gegangen mit deinem Beznesser und der finanzielle Verlust hält sich in Grenzen.
Um so schöner, dass du nun dein Glück gefunden hast.
Danke dafür, dass du uns deine Erfahrungen mitteilst.
Am besten du setzt diesen Typen auf unsere schwarze Liste.
Liebe Grüße
Amely - Moderation
Amely
Moderation
 
Beiträge: 6567
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Bezness - übrige Länder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste