Gedanken

zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Re: Gedanken

Beitragvon Anaba » 25.10.2016, 16:15

@wathani,
was immer du schreibt, es kommt auf eins raus.
Hier ist alles schlecht, in der muslimischen Welt ist alles ganz wunderbar.
Wie sich dabei dein Ton verändert, merkst du gar nicht mehr.
Den Ausdruck Rohstoff finde ich allerdings auch unangemessen.
Trotzdem er kommt der Realität ziemlich nah.
Denn Kinder werden in dieser Gesellschaft benutzt, den Eltern später das Leben zu erleichtern.

Was du über die Mütter schreibst, ist für mich vollkommen unrealistisch.
Beispiel, monatlich liest du über deutsche Mütter, die ihre Kinder umbringen und in Tiefkühschränken entsorgen.
Was soll das denn? Das bei über 80 Millionen Einwohner auch Durchgeknallte dabei sind, sollte dir klar sein.
Das kannst du aber nicht verallgemeinern und als Beispiel für mangelnde Liebe der deutschen Mütter zu ihren Kindern anführen.
Es macht den Eindruck, nur hier werden Kinder oft schlecht behandelt.
In moslemischen Ländern werden Kinder auch misshandelt und missbraucht.
Vielleicht sogar mehr als hier.
Kinder aus mosl.Ländern entstehen weniger aus Berechnung?
Stimmt, da überlegt kein Mensch, ob man sich noch ein Kind leisten kann. "Allah wirds schon richten".
Da bekommen Mütter, die mit ihren Cousins verheiratet sind schon mal das dritte Kind, obwohl zwei bereits schwerbehindert sind.
Da werden Kinder auf der Flucht gezeugt und geboren.
Alles ohne Überlegung und Planung.
Da sind mir Mütter, die sich überlegen ob und wann ein Kind in ihr Leben passt, tausendmal lieber.
Und ja ich bin auch der Meinung, dass dort Kinder oft aus egoistischen Motiven gezeugt werden.
Sichern Sie doch das Alter ihrer Eltern.
Je mehr, je besser. Ob man sie ernähren kann oder auch nicht.
Man rechnet mit den Kindern.
Sie sind die Altersversicherung.
Sobald sie arbeiten und Geld verdienen unterstützen Sie Ihre Eltern.
Während sich hier die Eltern in der Regel freuen, wenn die Kinder auf eigenen Beinen stehen und ihr eigenes Geld verdienen.
Woran machst du eigentlich die Liebe der Mütter fest?
Das sie die Kinder abschlecken und ihnen ständig sagen, sie wären das Licht ihrer Augen u.ä.?
Oder das sie ständig heulen und in Ohnmacht fallen, wenn etwas nicht so läuft?
Das reicht nicht.
Mir fehlt auch jedes Verständnis für Familien, die ihre Kinder allein auf die gefährliche Flucht schicken, um sich selbst das Nachkommen zu erleichtern.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Gedanken

Beitragvon Wathani » 25.10.2016, 16:28

@anaba

Hier ist alles schlecht, in der muslimischen Welt ist alles ganz wunderbar.

so ein schmarrn! Ich will eigentlich ausdrücken dass nirgendwo alles rosenrot ist und man erstmal "vor der eigenen Tür kehren" soll, bevor man andere "Gesellschaften" pauschal etwas unterstellt und man kann sich ja mal überlegen, was die ausländische Presse umgekehrt aus Deutschland ins Ausland trägt - und was dann dort für ein Bild über den Umgang unserer Gesellschaft mit Kindern entsteht.

Ich sehe in TU häufig, dass Kinder von ihren Eltern schlecht behandelt werden, aber das kann ich auch in D sehen - deshalb erlaube ich mir kein Pauschalurteil über die Gesellschaft in einem Land oder gleich über mehrere Länder, die die gleiche Religion haben.

Mir fehlt auch jedes Verständnis für Familien, die ihre Kinder allein auf die gefährliche Flucht schicken, um sich selbst das Nachkommen zu erleichtern.

In meinem Beispiel ging es um eine ganz bestimmte Familie, die das Kind nicht alleine losgeschickt haben, sondern mit anderen der Familie. Der Spruch mit den Rohstoffen war dermaßen daneben, dass ich es immer noch kaum fassen kann ...

Woran machst du eigentlich die Liebe der Mütter fest?

Ja, genau...woran? Ich denke da gibt es nichts pauschales - weder hier noch sonstwo auf der Welt - das kann nur jede Mutter selbst wissen - aber ich behaupte jedenfalls nicht pauschal, dass Mütter eines bestimmten Kulturkreises weniger zur Mutterliebe neigen als die eines anderen Kulturkreises.
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)
Wathani
 
Beiträge: 1162
Registriert: 09.11.2015, 19:03

Re: Gedanken

Beitragvon Wende » 25.10.2016, 19:16

@Wathani,

wieso, um alles in der Welt, soll man immer erst vor seiner eigenen Haustüre kehren, wenn man sich Kriminalität ungefragt ins Haus holt? Ungefragt deswegen, weil ich nicht gefragt wurde und es hier genug einheimische Kriminelle gibt. Das scheinst du immer zu vergessen.
Welche Gesellschaften meinst du eigentlich die "pauschal" verurteilt werden?

Ich lese gerne die ausländische Presse, denn da erfahre ich oft mehr was in unserem Land geschieht, als in der hiesigen gleichgeschalteten.
Hier wird man auf Duckmäusertum trainiert, mir werden Regeln aufgestellt die ich nicht WILL. Es wird jeder des Hate Speech bezichtigt, der sich negativ über die aus dem Ruder gelaufene Einwanderungspolitik äußert. Es wird von der Antonio-Amadeu-Stiftung eine Task Force zum Denunziantentum eingerichtet. Alles wie bei der Stasi und unter den Augen des Justizministers Heiko Maas, der gerne mal bei einer Demonstration mitläuft, wo man "Deutschland verrecke" ruft. Vollkommen kaputt ist das.
Lies das hier mal:
http://blogs.faz.net/deus/2016/07/17/wi ... etzt-3517/
http://www.achgut.com/artikel/der_gross ... tta_kahane
http://www.politaia.org/ioc-internation ... rorisiert/

Ich finde dich teilweise auch extrem übergriffig, unreflektiert und einfach nur Plappertantisch. Für dich ist es anscheinend weniger beunruhigend, wenn Flüchtlinge ihre Kinder misshandeln oder andere kapitale Straftaten begehen denn deine Ausrede ist stets: ABERABERABER die Deutschen machen das ja auch!
Die Deutschen sind hier allerdings nicht das Thema, verstehst du das nicht? Trotzdem ziehst du sie immer wieder heran um etwas zu widerlegen. Das halte ich für arg gefährlich, denn du relativierst schwere Verbrechen in dem du sinnlose Vergleiche anstellst.
Wende
 
Beiträge: 291
Registriert: 01.06.2014, 00:02

Re: Gedanken

Beitragvon gadi » 25.10.2016, 20:46

Wathani hat geschrieben:@luna2000, chui, gadi
Dieser Beitrag zeigt deutlich, daß islamische Gesellschaften ihre Kinder als nachwachsenden Rohstoff betrachten.

Nun die sind fuer die Renten zustaendig , nur wird das keiner mehr erleben der die 40zig bereits ueberschritten hat . :evil:


Ich muss mich echt wundern - ihr unterstellt einer muslimischen Mutter, dass sie ihre Kinder weniger liebt und sich weniger um sie sorgt, als eine christliche/hinduistische/atheistische/...? Oder habe ich das falsch verstanden? Wie kommt ihr denn zu so einer Auffassung?



@Wathani: Im Unterstellen bist du viel geübter als ich, wie man zwei Zeilen oben wieder einmal gut sehen kann. Warum so verbissen? ... Es darf nicht so sein, es darf nicht so sein, es darf nicht so sein...liest man bei dir zwischen und auch teilweise in den Zeilen. Zur Untermauerung des "das kann und darf nicht sein" ist dir jedes Mittel recht und kein "Argument" zu dumm. Ich hoffe sehr, dass du niemals Schuld daran sein magst, dass etwa eine zunächst haarscharf an Bezness vorbeigeschrammte und bislang verschont gebliebene Person sich durch deine Beiträge doch noch für ihren Unguten entscheidet. Vielleicht hoffst du das ja auch. Evtl. ist es dir aber einfach nur egal.

Nein nein nein nein und niemals würdest du sowas billigend in Kauf nehmen und nein nein nein niemals können deine Beiträge solchen Auswirkungen haben.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 1928
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Gedanken

Beitragvon Anaba » 25.10.2016, 23:17

@Wathani,

du ziehst dich immer wieder an dem Ausspruch, die Kinder wären nachwachsende Rohstoffe, hoch.
Zufällig lese ich einen Artikel im Focus.
Dort wird der "Tagesspiegel" mit genau diesem Ausspruch zitiert.
Du solltest dich dort sofort zu beschweren. :wink:

http://www.focus.de/politik/videos/berl ... 1610251628


Die Söhne in dem kinderreichen Clan seien sowieso „nachwachsende Rohstoffe“, schreibt der „Tagesspiegel“: Selbst, wenn ein Familienmitglied ins Gefängnis kommt oder in einer Auseinandersetzung mit einem rivalisierenden Clan getötet wird – den Clan selbst gefährdet das nicht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Gedanken

Beitragvon annamay » 25.10.2016, 23:22

Warum da Wathani immer persönlich angegriffen wird, verstehe ich nicht.
Es würde einigen Usern hier guttun so reflektiert zu schreiben wie Wathani.

Der grösste Teil der Deutschen haben noch einen gesunden Menschenverstand, ein kleiner Teil davon sind die Wutbürger, die denken alle anderen sind schuld, bei was auch immer.

Die Flüchtlinge, die Politiker, die (Lügen)presse. So einfachum das eigene Unvermögen zu relativieren.

Lösungen haben Sie meistens keine zu bieten, wie auch, es ist ja soviel einfacher im Internet (social media) zu stänkern.

Vielleicht sollten einige User hier die Kommentare unter dem Facebook-Post des Bürgermeisters von Schmölln lesen.

Da kommt einem das Kotzen, wortwörtlich.
annamay
 
Beiträge: 74
Registriert: 15.07.2016, 17:27

Re: Gedanken

Beitragvon Wende » 25.10.2016, 23:54

annamay hat geschrieben:Warum da Wathani immer persönlich angegriffen wird, verstehe ich nicht.

Wenn du mitlesen würdest, dann würdest du es kapieren.
Es würde einigen Usern hier guttun so reflektiert zu schreiben wie Wathani.

Au wei. Bevor der größte Teil hier so vom Niveau absinkt wie @Wathabi müsste das Forum geschlossen werden.
Der grösste Teil der Deutschen haben noch einen gesunden Menschenverstand, ein kleiner Teil davon sind die Wutbürger, die denken alle anderen sind schuld, bei was auch immer.

Der größte Teil der Bürger fühlt sich entmündigt. Wutbürger ist ein Kampfbegriff aus den Postillen wie der ZEIT, dem Spiegel oder der Süddeutschen u.Ä.
Wenn ich, als morgens aufstehende, dann arbeiten gehende und schuftende Steuerzahlerin lesen muss, dass ich eine Vielzahl von unregistrierten Grabschern aus Ländern, von weiß ich nicht woher ihre kostenlose Unterkunft, ihre kostenlose Arztbesuche, ihre kostenlose Mahlzeit usw. bezahlen muss, dann schwillt mir der Kamm, ja.
Anscheinend scheinst du entweder auch von diesem Sozialsystem zu leben, welches ich und viele andere NOCH unterstützen, oder du bist fehlgeleitet.
Die Flüchtlinge, die Politiker, die (Lügen)presse. So einfachum das eigene Unvermögen zu relativieren.

Gut zusammengefasst. Der Punkt geht an dich. Nur den einen Punkt muss ich dir leider wieder abziehen, weil es kein Unvermögen meinerseits gibt welches ich relativieren kann, so lange ich morgens aufstehe und eine Sippschaft von mir fremden Leuten alimentiere.
Lösungen haben Sie meistens keine zu bieten, wie auch, es ist ja soviel einfacher im Internet (social media) zu stänkern.

Ich/Wir hier sind nicht für Lösungen zuständig. Du hast auch nichts sonderlich zu bieten als zu beschimpfen, also halte dich bitte etwas zurück und den Ball ganz flach.
Ich habe keine Lust, mir ein schlechtes Gewissen von Leuten wie dir einreden zu lassen. Die Zeiten sind vorbei. Merke dir das, bevor du hier zum Rundumschlag ausholst und Personen in Schutz nimmst, die nichts anders zu tun haben als Kriminelle zu verteidigen.
Vielleicht sollten einige User hier die Kommentare unter dem Facebook-Post des Bürgermeisters von Schmölln lesen.
Da kommt einem das Kotzen, wortwörtlich.

Vielleicht sollten einige User das auch komplett ignorieren. Vielleicht sollte man Politikern, die Crystal Meth konsumieren auch einfach zum Teufel jagen. Vielleicht sollte man Politikern, die in Brüssel sitzen und der Pädophilie nicht abgeneigt sind etwas auf die Fresse geben und nicht weiter zusehen, wie sie von Steuergeldern bezahlt werden?

Vielleicht vielleicht vielleicht.

Meine Fresse, was man hier lesen muss (mich ausgeschlossen). Schlimm. Und es macht mich wütend!
Wende
 
Beiträge: 291
Registriert: 01.06.2014, 00:02

Re: Gedanken

Beitragvon Anaba » 26.10.2016, 00:04

Lösungen haben Sie meistens keine zu bieten, wie auch, es ist ja soviel einfacher im Internet (social media) zu stänkern.


Für Lösungen sind in erster Linie Politiker zuständig.
Die verharren allerdings seit längerer Zeit in Schockstarre.
Dafür wurden sie aber von uns nicht gewählt.
Vorschläge hätten die Bürger sicher reichlich.
Es ist auch nicht falsch seine Meinung im Internet zu äußern.
Ganz im Gegenteil.
Für viele, die diese Entwicklung unseres Landes umtreibt, tut es gut zu lesen, dass sie nicht allein sind.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Gedanken

Beitragvon annamay » 26.10.2016, 00:15

Keep calm, deine Meinung ist die Deine, ob die 100% richtig und das Wahre ist sei dahingestellt.

Nur immer in Foren rumzumotzen und sich zu beklagen, da ist auch keinem geholfen.
Du unterstützt mit deinen Steuerngelder auch arbeitslose Deutsche welche zu faul sind zum arbeiten, Alkoholprobleme-oder Suchtprobleme haben etc..., also nicht nur Flüchtlinge. Ist dein Hass auf alle gleich gross oder speziell nur auf Flüchtlinge?
Unser Sozialsystem ist nun mal dazu da alle zu unterstützen die es nötig haben, egal woher sie kommen.
annamay
 
Beiträge: 74
Registriert: 15.07.2016, 17:27

Re: Gedanken

Beitragvon lunaverde » 26.10.2016, 02:01

Anaba hat geschrieben:Zufällig lese ich einen Artikel im Focus.
Dort wird der "Tagesspiegel" mit genau diesem Ausspruch zitiert.
Du solltest dich dort sofort zu beschweren. :wink:

http://www.focus.de/politik/videos/berl ... 1610251628

Die Söhne in dem kinderreichen Clan seien sowieso „nachwachsende Rohstoffe“, schreibt der „Tagesspiegel“: Selbst, wenn ein Familienmitglied ins Gefängnis kommt oder in einer Auseinandersetzung mit einem rivalisierenden Clan getötet wird – den Clan selbst gefährdet das nicht.


Zwischen der Aussage und der Aussage, die @Wathani kritisiert hat, gibt es aber einen entscheidenden Unterschied. Wathani hat das hier kritisiert:

luna2000 hat geschrieben:Dieser Beitrag zeigt deutlich, daß islamische Gesellschaften ihre Kinder als nachwachsenden Rohstoff betrachten.


Das ist etwas grundlegend Anderes als das Zitat vom Tagesspiegel. Im Tagesspiegel geht es um den Clan, also um einen bestimmten Familienclan. Im Beitrag von luna2000 geht es um alle islamischen Gesellschaften. Das ist eine massive Pauschalisierung, die noch dazu an nur einem einzigen Beispiel ("dieser Beitrag zeigt") festgemacht wird. Der Tagesspiegel berichtet von einem speziellen Fall und in dem Fall mag es vielleicht stimmen, dass Kinder als Rohstoffe angesehen werden.

Anaba hat geschrieben:Beispiel, monatlich liest du über deutsche Mütter, die ihre Kinder umbringen und in Tiefkühschränken entsorgen.
Was soll das denn? Das bei über 80 Millionen Einwohner auch Durchgeknallte dabei sind, sollte dir klar sein.
Das kannst du aber nicht verallgemeinern und als Beispiel für mangelnde Liebe der deutschen Mütter zu ihren Kindern anführen.
Es macht den Eindruck, nur hier werden Kinder oft schlecht behandelt.
In moslemischen Ländern werden Kinder auch misshandelt und missbraucht


Wathani schreibt dazu das hier:

Wathani hat geschrieben:durchdrehende Mütter, die einen Säugling nach dem anderen umbringen und beispielsweise im Gefrierschrank einlagern, gibt es vermutlicher allerorten ab und an - auch hier findet sich monatlich mindestens ein solcher Fall.


Wie entsteht da der Eindruck, dass nur hier Kinder oft schlecht behandelt werden? Es steht doch extra da, dass es sowas vermutlich allerorten gibt, aber eben auch hier.

Vielleicht wäre die Diskussion etwas konstruktiver, wenn mehr auf die linguistischen Feinheiten geachtet werden würde.
lunaverde
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 01:03

Re: Gedanken

Beitragvon lunaverde » 26.10.2016, 02:08

Wende hat geschrieben:Ich finde dich teilweise auch extrem übergriffig, unreflektiert und einfach nur Plappertantisch.


@Wende: Deine Argumente werden nicht besser davon, dass du andere Leute persönlich angreifst. Zur sachlichen Diskussion trägt das sicher nicht bei. Wenn du einen Beitrag übergriffig oder was auch immer findest, kannst du das doch problemlos auch sachlich anhand des Geschriebenen aufzeigen anstatt auf persönliche Angriffe zurückzugreifen.
lunaverde
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.02.2016, 01:03

Re: Gedanken

Beitragvon Anaba » 26.10.2016, 08:33

Zwischen der Aussage und der Aussage, die @Wathani kritisiert hat, gibt es aber einen entscheidenden Unterschied. Wathani hat das hier kritisiert:


Es geht, um den Ausdruck "nachwachsende Rohstoffe".
Der hat Wathani sehr entsetzt und zu längeren Diskussionen geführt.
Das der aber durchaus gesellschaftsfähig ist, zeigt auch die Aussage im Tagesspiegel, bzw der Artikel im Focus.

Kinder werden benutzt, den Eltern das Leben zu erleichtern, ihre Altersvorsorge zu sichern, ihren Kampf oder wie hier die kriminelle Familientradition weiterzuführen usw.
Da gibt es für mich keinen Unterschied.
Je mehr Kinder, je besser.
Sie sind dazu da, das Leben der Eltern zu sichern.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Gedanken

Beitragvon Wathani » 26.10.2016, 09:55

@Wende
Welche Gesellschaften meinst du eigentlich die "pauschal" verurteilt werden?

siehe hier:
Dieser Beitrag zeigt deutlich, daß islamische Gesellschaften ihre Kinder als nachwachsenden Rohstoff betrachten.


Ich lese gerne die ausländische Presse, denn da erfahre ich oft mehr was in unserem Land geschieht, als in der hiesigen gleichgeschalteten.

Kann schon sein - du siehst allerdings auch, wie einzelne Vorfälle herausgegriffen werden und auf das ganze Land bzw Volk "übertragen" werden. Da werden Sachen hochgeputscht, die eigentlich hier auch nicht Gang und Gäbe sind - das führt dann z. B. zu Reisewarnungen in Reiseführern für Ostdeutschland - als wäre es da so schlimm, dass man sich als etwas dunkelhäutigerer Mensch gar nicht mehr hintrauen kann...zumindest nach Ansicht des Herausgebers :?:

Ich finde dich teilweise auch extrem übergriffig
:lol: :lol: ... und das von Dir...

Für dich ist es anscheinend weniger beunruhigend, wenn Flüchtlinge ihre Kinder misshandeln oder andere kapitale Straftaten begehen denn deine Ausrede ist stets: ABERABERABER die Deutschen machen das ja auch!
Die Deutschen sind hier allerdings nicht das Thema, verstehst du das nicht?

Niemand darf irgendwelche Kinder misshandeln. Und DOCH bei sowas sind auch die Deutschen Thema. Jedes Volk ist Thema. Es geht nicht an, dass einige "Völker" immer von oben auf andere 'runtergucken und den moralischen Zeigefinger erheben, als wären sie das Maß aller Dinge.
Man kann sich nicht hinstellen und pauschal einer Gesellschaft vorwerfen, ihre Kinder als "nachwachsende Rohstoffe" zu betrachten und so tun, als wären die Gegebenheiten im eigenen Land über jegliche Kritik erhaben, was das Kindeswohl angeht.

@gadi
Ich hoffe sehr, dass du niemals Schuld daran sein magst, dass etwa eine zunächst haarscharf an Bezness vorbeigeschrammte und bislang verschont gebliebene Person sich durch deine Beiträge doch noch für ihren Unguten entscheidet.

Wie die vorangegangene Diskussion irgendjemandem suggerieren soll, dass sein Bezzie nun doch ganz toll ist, erschließt sich mir nicht.

@anaba
Es geht, um den Ausdruck "nachwachsende Rohstoffe".

Nein, es ging nicht pauschal um den Ausdruck "nachwachsende Rohstoffe" - um das verständlich zu machen, habe ich auch immer den ganzen Satz von luna2000 zitiert. Es ging darum "islamischen Gesellschaften" pauschal zu unterstellen ihre Kinder als solche anzusehen. Und noch dazu in Anlehnung an ein von mir genanntes Beispiel, bei dem das mitnichten der Fall ist.

In dem Artikel im Tagesspiegel geht es um kriminelle Clans - dass Kriminelle zum großen Teil wenig Achtung vor menschlichem Leben haben, liegt auf der Hand. Vermutlich sieht's bei der Cosa Nostra oder der Camorra genauso aus.

Was soll das denn? Das bei über 80 Millionen Einwohner auch Durchgeknallte dabei sind, sollte dir klar sein.
Das kannst du aber nicht verallgemeinern und als Beispiel für mangelnde Liebe der deutschen Mütter zu ihren Kindern anführen.


Erstens schrieb ich ganz deutlich, dass es durchgeknallte hier wie dort gibt und zweitens geht es genau darum: von einigen Durchgeknallten kann ich eben nicht generell auf mangelnde Liebe deutscher Mütter für ihre Kinder schließen. Und weil einige Mütter in "islamischen Gesellschaften" Dinge tun, die dem Kindswohl schaden, kann ich genauso wenig unterstellen, für die meisten, ja nicht nur das, sondern für die "islamischen Gesellschaften" als Ganzes, wären ihre Kinder mehr oder minder ersetzbar...

@lunaverde
@Wende: Deine Argumente werden nicht besser davon, dass du andere Leute persönlich angreifst. Zur sachlichen Diskussion trägt das sicher nicht bei. Wenn du einen Beitrag übergriffig oder was auch immer findest, kannst du das doch problemlos auch sachlich anhand des Geschriebenen aufzeigen anstatt auf persönliche Angriffe zurückzugreifen.

Das ist bei Wende nichts neues, sie kann vielleicht nicht anders - insofern: ich weiß ja von wem's kommt :mrgreen:

siehe den Thread "Wer beznezzed jetzt eigentlich wen" :wink: oder hier

Au wei. Bevor der größte Teil hier so vom Niveau absinkt wie @Wathabi müsste das Forum geschlossen werden.


lunaverde, Du schreibst:
Vielleicht wäre die Diskussion etwas konstruktiver, wenn mehr auf die linguistischen Feinheiten geachtet werden würde.


Ja, das wäre was ....

Grüßle
Wathani
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)
Wathani
 
Beiträge: 1162
Registriert: 09.11.2015, 19:03

Re: Gedanken

Beitragvon Anaba » 26.10.2016, 10:34

Wenn du die sprachlichen Feinheiten hier so vermisst, es gibt viele Foren.
Vielleicht bist du in einem anderen besser aufgehoben und würdest dich wohler fühlen
als hier, wo du ständig andere User belehren musst und von deiner moralischen Überlegenheit überzeugen möchtest.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18520
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Gedanken

Beitragvon Nilka » 26.10.2016, 11:41

annamay hat geschrieben:Warum da Wathani immer persönlich angegriffen wird, verstehe ich nicht.
Es würde einigen Usern hier guttun so reflektiert zu schreiben wie Wathani.


Ich schlage vor, Wathani soll ein eigenes Forum gründen :idea: :idea: :idea:

Den Ruf nach besseren Umgang miteinander kann ich nicht nachvolziehen.
Ich finde Wathani ist da nicht ziemperlich: "es ist schmarrn!", "wie meinen" usw. klingt für mich ziemlich abschätzig und respektlos.
Wer im Glasturm sitzt soll nicht mit Steinen um sich werfen.

Um jetzt die Eine oder Andere zu empören behaupte ich : Kinder sind der Exportschlager der vorwiegend muslimischen Geselschaften und schlage vor, das in Wathanis eigenem Forum zu diskutieren :wink:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 3153
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Gedanken

Beitragvon gadi » 26.10.2016, 13:16

Wathani] @gadi
[quote] Ich hoffe sehr, dass du niemals Schuld daran sein magst, dass etwa eine zunächst haarscharf an Bezness vorbeigeschrammte und bislang verschont gebliebene Person sich durch deine Beiträge doch noch für ihren Unguten entscheidet.[/quote]
Wie die vorangegangene Diskussion irgendjemandem suggerieren soll, dass sein Bezzie nun doch ganz toll ist, erschließt sich mir nicht. [/quote]

@Wathani: Ich schrieb von deinen Beiträgen, nicht beschränkt auf die "vorangegangene Diskussion". Dem unbenommen können auch deine Beiträge in der vorangegangenen Diskussion - wie auch deine Beiträge allgemein - sehr wohl das Zünglein an der Waage sein, dass jemand sich doch für einen Unguten entscheidet. Und das erschließt sich dir ganz gut, es ist dir nur herrlich gleichgültig.[/b]

[quote="annamay hat geschrieben:
Warum da Wathani immer persönlich angegriffen wird, verstehe ich nicht.
Es würde einigen Usern hier guttun so reflektiert zu schreiben wie Wathani.
[...] Da kommt einem das Kotzen, wortwörtlich.


@annamay: Was reflektiert ist und was nicht, bestimmst du? Stures um sich schlagen bedeutet nicht Reflexion. Reflexion würde z.B. auch bedeuten, mal einen Gedanken aufzunehmen, der nicht ins Weltbild passt und sich damit auseinanderzusetzen.

Es gibt viele User hier, die in einem Satz ihrer Beiträge mehr Reflexion und vor allem Substanz an den Tag legen als manche andere in seitenweisen Ausführungen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 1928
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Gedanken

Beitragvon einhorn » 26.10.2016, 19:57

Wenn es mir zu bemerken erlaubt ist, möchte ich feststellen, Die Anschlussflüge dürften gestern und heute mal wieder etwas Verspätung gehabt haben
einhorn
 
Beiträge: 182
Registriert: 13.09.2015, 08:56

Re: Gedanken

Beitragvon gadi » 26.10.2016, 20:10

einhorn hat geschrieben:Wenn es mir zu bemerken erlaubt ist, möchte ich feststellen, Die Anschlussflüge dürften gestern und heute mal wieder etwas Verspätung gehabt haben


:mrgreen: :lol: :mrgreen: :lol: :mrgreen:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 1928
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Gedanken

Beitragvon Wathani » 26.10.2016, 20:25

Ich finde Wathani ist da nicht ziemperlich: "es ist schmarrn!", "wie meinen" usw. klingt für mich ziemlich abschätzig und respektlos.


"So ein Schmarrn" bedeutet "quatsch" und "wie meinen?" Nichts anderes als "wie bitte!" ... Aber klar, das ist MINDESTENS so persönlich, wie mich als übergriffig zu bezeichnen oder sich über einen angeblich mangelhaften Körperbau meines Mannes auszulassen...und mir dann umgekehrt ausgerechnet wegen fehlenden Niveaus an den Karren zu fahren :roll:

Wenn es mir zu bemerken erlaubt ist, möchte ich feststellen, Die Anschlussflüge dürften gestern und heute mal wieder etwas Verspätung gehabt haben


Du liebe Zeit, war das geistreich...

...Manche schreiben hier 5-10 x am Tag zu allen möglichen Gelegenheiten...Die sind dann wohl mit der DB unterwegs... :roll:
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)
Wathani
 
Beiträge: 1162
Registriert: 09.11.2015, 19:03

Re: Gedanken

Beitragvon Franconia » 26.10.2016, 21:19

Ich würde sage es reicht endgültig mit dem Gezicke hier.

Die Aufgabe dieses Forums ist der Kampf gegen Bezness und nicht, wie mache ich andere User am besten runter und stelle sie bloss.

Wer etwas zum Anliegen des Forums beizutragen hat, immer gerne.
Wer allerdings meint hier den selbsternannten Forenwächter spielen zu können und andere immer wieder maßregeln zu müssen, sonst aber nichts sinnvolles beizutragen hat, der möge sich bitte eine andere Spielwiese suchen.

Ab sofort werden alle Beiträge, die nur dazu dienen euren Zickenkrieg hier fortzuführen, kommentarlos gelöscht.
Liebe Grüße
Franconia
Moderatorin

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)
Franconia
Moderation
 
Beiträge: 3345
Registriert: 05.10.2012, 14:22

VorherigeNächste

Zurück zu Dies und Das......

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast