sich unbedingt die Familie ansehen!

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon Zucker » 09.09.2014, 17:08

Elalabed hat geschrieben:Na, dann frage ich mal: Ist deine zweite Beziehung mit einem Tunesier auch vorbei? Dieser ist ja ein Mittelständler, also nach deinen Ausführungen eher kein Beznesser. Woran lag es dann?


Hallo Liebe elalabed,

nein ist sie nicht :) Aber ich verarbeitet gerade meine Erlebnisse mit meiner bezness Erfahrung und ich denke ich kann nun besonders gut erkennen, wie man das gute von dem schlechten unterscheidet. Mit meiner jetzigen Beziehung möchte ich mich nur bedeckt halten, weil diese quasi nichts mehr zum Forum beitragen kann. aber durch das Forum habe ich viel gelernt und noch mehr durch meinen mann. und ich wünsche jedem das gleich glück , aber vorallem, das niemand in die fänge dieser Miesen Kerle gerät die sich zu maßen an den stränden Tunesiens tummeln!! :)
Zucker
 
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2013, 10:34

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon Dalama » 09.09.2014, 17:26

In Maßen ginge ja noch, aber in Massen oder zuhauf ... :wink:
Dalama
 
Beiträge: 507
Registriert: 02.02.2013, 15:30

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon Zucker » 09.09.2014, 17:28

Dalama hat geschrieben:In Maßen ginge ja noch, aber in Massen oder zuhauf ... :wink:


haha haste recht!! da sah ich den wald vor bäumen nicht :P
Zucker
 
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2013, 10:34

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon *Mariechen* » 09.09.2014, 17:46

Zucker hat geschrieben:Das wichtigste was ich in meiner Zeit mit den Tunesiern gelernt habe ist eins:

Egal welches Niveau der Kerl hat, auch wenn es auf der untersten Stufe ist. Seine Wahre Einstellung erkennst du an dem Umgang mit seiner schwester!!!


Hallo Zucker,

ich bin hier zwar schreibend ein "newbie", aber lese schon lange mit (und habe meine eigene Bezness-Geschichte, die ich irgendwann hier auch mal reinschreiben werde.).

Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, dass die junge Frau, die Dir als "Schwester" vorgestellt wird (alternativ: Cousine o.ä.), in Wahrheit die Ehefrau ist (, - die notgedrungen mitspielt, weil das Tun des Ehegatten einfach so unglaublich unverhältnismäßig viel Geld in die Familienkasse spült)?

LG, Mariechen
*Mariechen*
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2013, 09:27

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon Zucker » 09.09.2014, 17:51

*Mariechen* hat geschrieben:
Zucker hat geschrieben:Das wichtigste was ich in meiner Zeit mit den Tunesiern gelernt habe ist eins:

Egal welches Niveau der Kerl hat, auch wenn es auf der untersten Stufe ist. Seine Wahre Einstellung erkennst du an dem Umgang mit seiner schwester!!!


Hallo Zucker,

ich bin hier zwar schreibend ein "newbie", aber lese schon lange mit (und habe meine eigene Bezness-Geschichte, die ich irgendwann hier auch mal reinschreiben werde.).

Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, dass die junge Frau, die Dir als "Schwester" vorgestellt wird (alternativ: Cousine o.ä.), in Wahrheit die Ehefrau ist (, - die notgedrungen mitspielt, weil das Tun des Ehegatten einfach so unglaublich unverhältnismäßig viel Geld in die Familienkasse spült)?

LG, Mariechen


Hallo Mariechen,

jetzt komme ich durcheinander?! Welche Schwester meinst du?? die von meinem Bezzie? Habe ich nie kennen gelernt. bei dem Mädchen von dem ich berichtete handelte es sich um die schwester eines Jungen aus der Nachbarschaft, die ich selbst auch nie kennen lernen musste :) ich habe nur mitbekommen welches trara es gab... aber du hast recht. es gibt fälle in denen die vorgestellte schwester die Ehefrau sein könnte. deshalb ist es umso besser wenn alle Schwestern des potentiellen ehemannes verheiratet sind :D dann kann man zumindest das ausschließen. beim beznesser ist es egal ob die schwester nun die schwester oder Ehefrau ist. lügen werden sie dann beide wenn es sich um einen beznesser handelt...
Zucker
 
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2013, 10:34

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon leva » 09.09.2014, 19:32

Zucker hat geschrieben:hallo,

ich muss mich auch wieder zu Wort melden. Vielleicht kann ja jemand aus den Erfahrungen die ich bisher gemacht habe lernen.
Hätte ich das Wissen von heute damals schon gehabt, wäre ich niemals auf meinen beznesser reingefallen.

Und ja, die Familie kann einen großen Aufschluss darüber geben, ob es sich ggf. um einen Beznesser handelt.

Dabei ist es jedoch meines Erachtens nicht daran auszumachen, ob die Mutter bspw. Kopftuch trägt oder nicht. denn das ist eine persönliche Entscheidung von Ihr und Ihrem Glauben.
Das wichtigste was ich in meiner Zeit mit den Tunesiern gelernt habe ist eins:

Egal welches Niveau der Kerl hat, auch wenn es auf der untersten Stufe ist. Seine Wahre Einstellung erkennst du an dem Umgang mit seiner schwester!!!
Was ein Tunesier für einer Frau nicht akzepiert, damit er sie respektiert akzeptiert er auf keinen fall für seine schwester.Würde sich bspw. ein Tourist ein Ferienhaus mit seiner schwester nehmen, würde er warscheinlich sowohl den Touristen und ggf auch die Tochter umbringen.
Und wenn ich ehrlich bin hätte ich es bei mir auch bemerken können. als ich den ersten Urlaub bei meinem beznesser verbracht habe musste er eines abends mit ein paar jungs los, ein Mädchen aus der Nachbarschaft suchen. sie war nicht wie es sich gehört zu hause. sondern hat sich wohl mit jungs am strand rumgetrieben. er hat dieses streng verurteilt und ist sofort los um sie zu ihren Eltern nach hause zu bringen wie es sich gehört. wenn sie mit den jungen alleine unterwegs sei würde man schlecht von ihr denken.
spätestens da hätte mir auffallen können, was er wohl von mir hält, wenn ich alleine mit ihm in einem Ferienhaus bin. und das UNVERHEIRATET.

Mittlerweile habe ich viel dazugelernt. Und ich weiß, dass kein anständiger Tunesier eine "unanständige" Frau akzeptiert, bzw. nichts von ihr fordert, was sie unanständig machen würde. leider sind wir im vergleich zu deren Schwestern nicht viel wert, denn wir Europäer sind alle nicht gerade anständig und das beweisen wir schon, wenn wir ohne Bikini vor deren nase rumhüpfen... das akzeptiert ebenfalls kein Tunesier. weder von seiner frau noch von seiner schwester!!

ein weiteres Indiz ist das Geld der Familie. Sind beide Eltern berufstätig und leben quasi im guten "Mittelstand" ist die Chance relativ gut, dass er kein beznesser ist, aber auch dass er sich nicht unbedingt eine Europäerin aussucht :)
da er selbst gute Chancen hat auf dem Tunesischen Heiratsmarkt eine gleichwertige Partnerin zu finden.

Generell finde ich es weiterhin schade, dass hier häufig die länder in denen beznesser leben schlecht weg kommen. bezness ist ein politisches Problem des landes, an dem quasi wir Europäer durch die Kolonialisierung nicht ganz unschuldig sind.
wichtig ist es die Andersartigkeit zu akzeptieren und zu verstehen. Beznesser sind auf der ebene mit Sträflingen und Betrügern. Sie spiegeln nicht die Bevölkerung des Landes wieder. Auch diese akzeptiert diese nicht. ich weiß, dass viele Tunesier einen beznesser nicht mal die Hand schütteln würde, geschweige denn mit ihnen reden. aber wenn wir die Tunesier verstehen, erkennen wir auch wer bezness betreibt.

fragt gerne, wenn ihr noch was wissen wollt.

Den Umgang mit der Schwester habe ich hier in x postings auch schon oeffters als Gradmesser der ggf Aufgeschlossenheit,ob der westlichen Lebensweise angefuehrt....
Was den eigenen Schwestern nicht erlaubt ist,wird aber der EU Frau erlaubt? Ja,aber nur ,weil ein Ziel vor Augen steht.
leva
 
Beiträge: 2922
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: sich unbedingt die Familie ansehen!

Beitragvon Zucker » 10.09.2014, 07:35

Lange Geschichte elalabed dass er es konnte. War natürlich alles nicht einfach. Aber das ist ja nicht Thema hier
Zucker
 
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2013, 10:34

Vorherige

Zurück zu Bezness - wie kann ich mich davor schützen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste