Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollte.

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollte.

Beitragvon Thelmalouis » 23.09.2014, 19:31

Ich habe hier aus dem Forum ein paar Punkte zusammen getragen, die eine europäische Frau unbedingt beachten sollte
und vorallem sich bewusst werden sollte, wenn sie eine Beziehung mit ihrem "Habibi" eingehen will.


- Der Altersunterschied - jüngerer Mann, ältere Frau:

In der arabischen/muslimischen Welt ist es nicht akzeptabel, dass ein jüngerer Mann eine Verbindung mit einer
(deutlich) älteren Frau eingeht.

Das heißt ganz konkret: Diese Beziehung ist gesellschaftlich nicht anerkannt und sogar verpönt.

Selbst ein minimaler Altersunterschied von 1 - 2 Jahren, bei dem die Frau älter ist, stellt schon ein Problem
dar und ist selbst bei einheimischen Paaren nicht erwünscht.

Die Beziehung bzw. die europäische Frau wird lediglich nur unter vorgehaltener Hand toleriert. Sie dient nur dem
einen Zweck, dem Habibi und dessen Familie ein angenehmeres Leben zu ermöglichen - auf Kosten der Europäerin.


- Wird die ältere Europäerin der jüngeren vorgezogen:

Grundsätzlich nimmt sich ein Beznesser erstmal was er bekommen kann. Das Alter und das Aussehen sind nicht
entscheidend.

Er verspricht sich jedoch von der ältern Frau mehr an finanziellen Vorteilen. Da diese, auf Grund ihres Alters,
schon mehr Arbeitsjahre und damit sich evtl. Besitz angeeignet hat.


- Was verspricht sich der Ungute von der "Beziehung":

Er liebt die Frau nicht. Seine Gefühle sind allein vorgetäuscht für:

Sex, finanzielle Unterstützung für sich und seine Familie, einen gesicherten Aufenthalt in Europa durch Heirat.

Dieser gesicherte Aufenthalt sieht in der Regel so aus:
Der ausländische Partner erhält zunächst eine befristete Aufenthaltserlaubnis für 3 Jahre. Anschließend
wird ihm die unbefristete Aufenthaltserlaubnis, die sog. Niederlassungserlaubnis erteilt. Der Ungute ist an seinem Ziel.


- Wie erschleicht er sich das Vertrauen der Frau:

Frau wird "verliebt gemacht". Sie sind wahre Flirtmeister und haben alle Tricks auf Lager. Er gibt sich entwender als
der schüchterne Junge oder als den charmanten Verführer aus, der der Frau das Gefühl gibt, sie auf Händen zu tragen.
Vorsicht ist auch beim so genannten "Gentleman" geboten. Dieser fällt nicht gleich mit der Tür ins Haus. Er betreibt mit
IHR tiefsinnige Gespräche, schließlich ist SIE ja auch was gaaaanz Besonderes und die Frau fürs Leben.

Steht der Abschied vor der Tür, ist ER ebenfalls sehr traurig und ergriffen, vergießt sogar auf Knopfdurck ein bitteres
Tränchen, je nach schauspielerischer Fähigkeit.

Hat Habibi einen "fetten Fisch" am Haken, bemüht er sich auch nach dem Uraub weiterhin intensiv um die Frau. Mittels der
neuen Medien (Facebook, Skye, etc.), ist es heutzutage ja auch kein Problem mehr, die "Beute" warm zu halten.
Zuhause wieder angekommen, erwartet SIE dann auch gleich schon die erste sehnsüchtige SMS seinerseits, er würde sie ja so
vermissen.

Er gibt der Frau vor, wenn diese älter sein sollte als er, dass ihm der Altersunterschied nichts ausmachen würde und
er keine Kinder möchte. Er will nur SIE und mit IHR zusammen sein. Die Krönung seines Glücks und seiner "Liebe"
wäre eine Heirat mit IHR.

Mit der jüngeren Frau möchte er selbstverständlich Kinder. Diese sind dann sein Ticket nach Europa.

Er fordert zunächst kein Geld von der Frau. Zahlt alles schön selber, wenn das Paar beispielsweise zusammen Essen geht
und lädt sie sogar noch ein. Sie wiegt sich somit in falscher Sicherheit, nach dem Motto: Er will kein Geld von mehr,
er zahlt ja alles selber.

Die Kröning für die Frau ist es, wenn sie beim nächsten Urlaub dann seiner Familie als "seine zukünftige Frau"
vorgestellt wird.

Als zukünftige Schwiegertochter, darf sie natürlich im Elternhaus des Habibi´s übernachten. Welch Ehre!
Sie wird herzlich und freundlich aufgenommen. Man gibt ihr das Gefühl, dass sie eine ihresgleichen ist und die
Schwiegertochter, die sich Mama-Habibi schon immer gewünscht hat.


- Wie wird die Frau gefügig gemacht:

Gefügig wird sie meist durch plötzlichen Kontaktabruch seinerseits gemacht.
Dies kann sich über mehrere Tage hinziehen.
Die Frau macht sich große Sorgen, weil sie den Grund für diese Funkstille nicht kennt. Sie kann IHN in dieser Zeit auch
nicht erreichen und in Erfahrung bringen was passiert sein könnte. Sämtliche Leitungen und Kanäle sind auf einmal tot.

Dieses Spiel nennt sich Zuckerbrot und Peitsche.

Nach Tagen meldet er sich wieder, evtl. total aufgelöst, unter dem Vorwand, in seinem nahen Umfeld sei was Schreckliches
passiert z.B. er selbst hatte einen Unfall, ein Familienmitglied liegt im Krankenhaus oder es hat sich sonst eine
Katastrophe ereignet.
Der Fantansie sind da keine Grenzen gesetzt.

Dies ist in Wahrheit aber alles nur erstunken und erlogen. Er hatte im Moment nur keine Lust sich mit IHR zu beschäftigen
oder er hatte zeitgleich noch mehrere "fette Fische" am Haken, um die er sich kümmern musste.

Somit ist auch die Vorlage für die evtl. erste Geldforderung geboren. Die Frau ist die einzige und der rettende Engel,
der ihn oder seine Familie aus dieser schlimmen Notlage befreien kann.

z.B.:Es wird wieder ein krankes Familienmitglied vorgeschoben und man benötigt für den Krankenhausaufenthalt eine
gewisse Summe, sonst kann keine angemessenen Behandlung stattfinden.
Mit dem Versprechen, das Geld bekommt die Frau - hoch und heilig - beim nächsten Urlaub wieder zurück erstattet.

Und da Frau ja ihren Schatzi so sehr liebt, ihr einen Stein vom schweren Herzen gefallen ist, dass er sich endlich
wieder gemeldet hat und noch lebt, er indessen beteuert, dass er sie auch noch sooooo sehr liebt und vermisst, ist
sie nur allzu gerne bereit IHM zu helfen. Sie schickt ihm dann auch sogleich das geforderte Geld.
NUR bekommt sie es nie mehr zurück!


- Achtung:

Bei einer potenziellen Partnerin aus der Heimat würde es nie infrage kommen, dass der Mann Geld für irgendwas von
der Frau einfordert oder dass sie vor der Heirat bei ihrem zukünftigen Mann im Elternhaus übernachtet.

Dies ist genauso ein gesellschaftliches Unding, wie der Altersunterschied, den ich eingangs erwähnt habe.


- Die Heirat:

- Die Urfi-Ehe wird in Ägypten geschlossen.
Sie ist kein staatlich anerkanntes Eheverhältnis und ist illegal.
Mit dieser Eheform können die Paare in Ägypten in einer eheähnlichen Gemeinschaft zusammenleben.
Urfi-Ehen sind billig und folgenlos für die Männer. D.h.: Nach einer Trennung stehen die Frauen ohne Rechte da.
Meist behält der Mann das einzige Exemplar des Vertrages, die Frau kann nicht beweisen, dass sie verheiratet war
und die gemeinsamen Kinder von ihm sind.

- Ansonsten gelten alle weiteren geschlossenen "nur-religiösen Ehen" als illegal!
Tunesien zum Beispiel erkennt nur und ausschließlich die Ehe an, die gemäß der Regelungen des tunesischen Personal
Status Code geschlossen werden, also vor einem Beamten des Staates (Notar). Folgerichtig können in Tunesien aus
einer solchen illegalen Ehe keinerlei Rechte und Vorteile gezogen werden.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Anaba » 23.09.2014, 19:53

Hallo Thelmaluise,.

wie ich dir schon geschrieben, halte ich das für eine gute Idee.
Ich setze eine Sticky an deinen Beitrag, dann bleibt er immer vorn und rutscht nicht nach hinten.
Sicher haben viele Frauen hier etwas beizutragen.

Den Link lösche ich. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18499
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Never » 24.09.2014, 08:25

Hallo Thelmalouis,

vielen Dank für die Zusammenfassung. :D

LG
Never
Never
 

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Corinna » 25.09.2014, 09:14

Liebe Thelmalouis,

auch ich möchte mich ganz herzlich bei Dir für Deine Zusammenstellung bedanken. Besonders den Absatz, wie eine Frau gefügig gemacht wird, finde ich sehr interessant. Ich hoffe, daß ganz viele Menschen Deinen Thread lesen (und daß Amiga – Menschen ein Licht aufgeht).

Viele Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 204
Registriert: 12.01.2014, 08:07

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Thelmalouis » 25.09.2014, 09:25

Oh vielen Dank, Corinna.
Ich hoffe auch, dass viele stille Mitleser darauf aufmerksam werden.

Liebe Grüße
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Anaba » 25.09.2014, 09:51

Liebe Thelamalouise,

sicher kennen die User, die hier seit Jahren lesen, viele Anzeichen für Bezness schon.
Für Neuuser und stille Mitleser ist diese Zusammenfassung aber sehr hilfreich.
Viele werden sichselbst oder besser ihren Unguten wiedererkennen.
Man kann nur hoffen, viel Frauen die am Anfang solcher "Beziehung" stecken, lesen das.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18499
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Corinna » 05.10.2014, 12:51

Liebe Thelmalouis,

ich hatte hier ja schon einmal mein Interesse an Deiner Zusammenstellung geäußert. Wenn ich mich in Deutschland aufhalten würde, hätte ich Dir vorgeschlagen, daß wir einmal miteinander telefonieren und Deine Aufstellung diskutieren und erweitern. Oder aber einen ganz besonderen Punkt herauszugreifen, um den zu diskutieren und zu erweitern.

Im Forum scheint zur Zeit (!) kein Interesse an einer Diskussion dieses Themas zu bestehen. Natürlich ist in der Vergangenheit schon viel zu diesem Thema geschrieben worden.

Hättest Du Interesse das Thema zu zweit weiter zu bearbeiten? Wir könnten Emails auch über das Forum austauschen. Vielleicht magst Du mir mal schreiben? - Falls Du Dich im Moment (im Forum) lieber anderen Themen zuwenden willst, sag es einfach ganz offen. Danke.

Viele Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 204
Registriert: 12.01.2014, 08:07

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Thelmalouis » 05.10.2014, 14:12

Hallo Corinna,

immer her mit weiteren Anregungen, Gesichtspunkten, Erweiterungen, etc..
Wie Du schon richtig bemerkt hast, besteht zur Zeit zwar kein Interesse an einer Diskussion, aber anhand den Zugriffen, die seit dem 23.09. stetig steigen, kann ich schon erkennen, dass doch mitgelesen wird.

Ich hoffe, dass dies auch weiterhin so bleibt und vielleicht geht doch der ein oder anderen Betroffenen noch rechtzeitig ein Licht auf.

Welchen Punkt möchtest Du denn gerne erweitern?
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Anaba » 05.10.2014, 14:14

Hallo Corinna,

ich finde das eine gute Idee.
Warum diskutieren wir nicht hier über dieses Thema?
Vielleicht hat der eine oder andere noch etwas dazu beizutragen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 18499
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Thelmalouis » 05.10.2014, 14:15

Guter Vorschlag Anaba, wir können gerne "öffentlich" über das Thema diskutieren.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon macleod » 05.10.2014, 15:57

- eine geschiedene Frau oder, was viel schlimmer ist - die verheiratete Frau

Dies ist in seinen Augen eine Ehebrecherin und somit das niedrigste, was daherkommen kann. So etwas ist in seinem Kulturkreis das Allerletzte.

Damit kommt man nahtlos zum nächsten Punkt, nämlich

- ich halte Religion für unwichtig und bin westlich eingestellt -

Das ist eine notwendige Lüge (zudem keine Sünde, wenn man sie als Moslem einem Nichtmoslem auftischt). Wären wirklich alle so säkular eingestellt, wie sie behaupten, sähe es in islamischen Ländern mittlerweile ganz anders aus.

Es dürfte sich mit den Jahren herumgesprochen haben, daß europäische Frauen durchaus skeptischer geworden sind, zumindest erhöht das Abstreiten des Islams die Chance auf weiterführendes "Bearbeiten" der auserkorenen Dame und auch auf Sex.
http://www.taz.de/!61419/

Die Vorgabe, den Islam nicht zu praktizieren oder nur Papiermoslem zu sein, gaukelt vordergründig gleiche Wellenlänge und damit problemfreieres Miteinander vor, was sich in der Praxis allerdings als Trugschluß erweist.
LG, macleod


Der Geldbeutel des Kranken verlängert seine Heilung (schottisches Sprichwort)
macleod
 
Beiträge: 247
Registriert: 21.06.2014, 06:36

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Corinna » 06.10.2014, 07:08

Liebe Thelmalouis, liebes Forum,

es gibt einige Punkte, die ich gern vertiefen würde, weil ich selber manche Sachen noch nicht ganz verstehe bzw. diese Dinge gern besser verstehen würde. Ich schlage vor, daß ich jetzt nur einen Punkt nenne, damit wir uns nicht verzetteln. Vielleicht können wir bei einem Punkt bleiben und den (vorerst) abschließen, bevor wir uns den nächsten Punkt vornehmen?

Bevor ich zur Sache komme, möchte ich noch etwas zur Sprache bringen, was mir immer durch den Kopf geht und das Unbehagen erzeugt: so ein Beitrag, wie Thelmalouis ihn hier ins Forum gebracht hat, dient dazu europäische Frauen aufzuklären und wir haben die Hoffnung, daß wir so Menschen davor bewahren können auf Beznesser hereinzufallen. Gleichzeitig ist es ja auch ein Leitfaden für Beznesser. Wenn sie hier lesen, können sie sich fortbilden. Ich möchte natürlich keine Beznesser fortbilden.

Wahrscheinlich ist es so wie die berühmte Medaille, die zwei Seiten hat: das eine geht ohne das andere nicht. Und daß Beznesser hier mitlesen, können wir nicht verhindern. Sie bilden sich auch durch unsere anderen Beiträge weiter. Oder seht Ihr das anders?

Und jetzt zu dem Punkt, den ich gern vertiefen möchte, falls es Euch auch interessiert.

Wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist es mir immer noch etwas schleierhaft, wieso ich so schnell auf meinen Beznesser hereingefallen bin. Ich wünschte mir (als Traum) einen Videofilm vom Tag unseres Kennenlernens. Den würde ich mir dann immer wieder ansehen, um genau herauszufinden, was genau die Punkte waren, weshalb ich so schnell Vertrauen zu ihm gefaßt habe, weshalb er mir gleich sympathisch war, weshalb ich gleich den Wunsch nach einer Beziehung hatte. Mir kommt es immer noch ein bißchen wie Zauberei vor.

Langer Rede kurzer Sinn: ich würde gern die Taktiken und die Strategien besser durchschauen, die Beznesser gleich am Anfang/ beim Kennenlernen anwenden und diesen Punkt hier diskutieren.

Viele Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 204
Registriert: 12.01.2014, 08:07

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon sita » 06.10.2014, 08:41

Liebe Corinna,

ich denke nicht, daß die Unguten hier dazulernen beim Lesen, die haben ihre "Schule" bereits
hinter sich.

Was hier mitgeteilt wird, sind überwiegend eigene Erfahrungen von Geschädigten bzw. Äußerungen
von Insidern, die durch ihre Sprachkenntnisse Gespräche der Unguten verfolgen konnten und hier offenlegen.

In Deinem Thread: Fremder Mann hattest Du ja bereits gut reflektiert und bekamst viele Erklärungen wie
sowas vonstatten gehen kann.

Die Verarbeitung eines solch tiefgehenden Betruges dauet allerdings seine Zeit.
So denke ich, ist es auch für Deine Verarbeitung wertvoll, wenn Du Dich mit Deiner Erfahrung bzw. Fragen dazu in diesem Thread hier einbringst.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben
FRIEDRICH HEBBEL
sita
 
Beiträge: 878
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Ammit » 06.10.2014, 08:58

Corinna hat geschrieben:Langer Rede kurzer Sinn: ich würde gern die Taktiken und die Strategien besser durchschauen, die Beznesser gleich am Anfang/ beim Kennenlernen anwenden und diesen Punkt hier diskutieren.


Da gibt es mehrere:

Internet
zu nächst in gleichen Gruppen bzw. zu augenscheinlich gleichen Interessen Mitglied sein und darüber dann langsam einen Kontakt aufbauen. Habe das häufiger zum Thema Photographie gehört. Auf Facebook war die Dame auf entsprechednen Seiten und der Bezzi hat ihre Werke oder Aussagen zustimmend kommentiert. Nette Sprüche gepostet und dann kam man ins Gespräch.

Die Holzhammermethode, sich also wahllos an Frauen ranmachen, in denen man ihnen schreibt. Entweder über Facebook aber auch über Programme wie taget etc. Vermeintlich um Sprachen besser zu lernen oder um "Freunde" zu werden. In den Nachrichten wird man dann nicht einmal mit Namen angesprochen, sondern in überraschend gutem Englisch mit Komplimenten zugeschleimt.

Das Nutzen von falschen Identitäten. Gerne US Soldaten in Krisengebieten. Mit herzzerreißenden Stories über einheimische Kinder, die zum Geburtstag etwas bekommen sollen, aber er kann gerade kein Geld schicken, er würde gerne zu Besuch kommen, aber der Flugpreis,... Der reiche (wichtig weiße) Geschäftsmann der aus irgendeinem Grund Geld braucht,...


Eltern-Masche
Bei europäischen insbesondere älteren Ehepaaren probieren die Bezzis gerne die Masche mit dem neuen Sohn. Sie biedern sich über lange Zeit an und stellen sich so hin, dass das Paar meint, einen neuen Sohn zu haben, der selbstverständlich unterstützt werden muss, Kleidung, Geld für Schule oder sogar ein Besuch in Deutschland,...


Illegale die bereits in Europa sind
die dann ebenfalls durch herumgeschleime oder noch besser ein schnelles Kind (insbesondere bei Schwarzen verbreitet) versuchen ihre dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Über die Mitleidmasche, wie schelcht es im Heimatland aussieht oder über allgemeine Lügen, der Aufenthalt hier wäre schon anderweitig gesichert.


Und das Hauptthema, die Urlaubsliebe
Ich denke hier ist das Spektrum breitgefächert.
Auf der einsen Seite die Frauen, die in Europa keinen Partner bekommen, weil sie nicht dem allgemeinen Ideal entsprechen, sei es vom Aussehen oder weil halt schon Kinder vorhanden sind, oder aus anderen Gründen. Eher sicherlich auch, weil sich diese Frauen einbilden, keinen Mann zu bekommen, Torschusspanik, alleine zu sein, keine Kinder zu bekommen, nicht das Traumbild Haus, Ehemann, Kind und Hund zu haben.
In einer schwierigen Situation zu sein. Partner oder Angehöriger verstorben, sich ungeliebt fühlen, unbeachtet fühlen, selber eine Krankheit überwunden, aus einer langen schlechten Beziehung gekommen.

In all diesen Punkten kommen die Bezzis mit ihrem Rumschleimen und den ganzen Komplimenten, ihrer Art schnell an das Ziel. Sicherlich ist das Urlaubsfeeling, das Exotische etc. förderlich.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Thelmalouis » 06.10.2014, 09:04

Corinna hat geschrieben:Wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist es mir immer noch etwas schleierhaft, wieso ich so schnell auf meinen Beznesser hereingefallen bin. Ich wünschte mir (als Traum) einen Videofilm vom Tag unseres Kennenlernens. Den würde ich mir dann immer wieder ansehen, um genau herauszufinden, was genau die Punkte waren, weshalb ich so schnell Vertrauen zu ihm gefaßt habe, weshalb er mir gleich sympathisch war, weshalb ich gleich den Wunsch nach einer Beziehung hatte. Mir kommt es immer noch ein bißchen wie Zauberei vor.

Langer Rede kurzer Sinn: ich würde gern die Taktiken und die Strategien besser durchschauen, die Beznesser gleich am Anfang/ beim Kennenlernen anwenden und diesen Punkt hier diskutieren.

Die Beznesser haben sicherlich so einen "Leitfaden" wie sie Frau besser rumkriegen. Aber ich denke der Schlüssel liegt in der Frau selber. Je nach persönlicher Situation, zu welchem Zeitpunkt lernt sie ihn kennen. Sie ist z.B. unglücklich liiert, sie hat sich gerade von ihrem Partner getrennt, sie ist Single, möchte sich mal wieder verlieben, etc..
So, nun befindet frau sich in einer dieser Situation im Urlaub, losgelöst vom Alltag, lernt einen Mann kennen, der sie vom Aussehen her anspricht und zudem noch sympathisch ist. Er ist charmant und manchmal wird man halt auch einfach vom Blitz getroffen, das sucht sich doch niemand aus. Den Leitfaden muss er nur anwenden, um besser an die Informationen zu kommen, die er für sein weiteres Vorgehen braucht. Sollte sie sich gerade frisch vom langjährigen Partner getrennt haben, spielt er halt den Seelentröster. Und schon hat Mr. Bezzi einen Pluspunkt gesammelt.
Das Urlaubsfeeling tut ihr Übriges. Im Alltag geht man doch besonnener vor.

Das sind fürs Erste mal ein paar Gedanken. Ich glaube aber wirkliche Zauberei steckt von Seiten der Beznesser nicht dahinter. Sie loten einfach aus und probieren es halt. Die haben ja nichts zu verlieren.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Thelmalouis » 06.10.2014, 09:20

Hallo Corinna,

hast Du hier Deine Geschichte aufgeschrieben?

Liebe Grüße
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Thelmalouis » 06.10.2014, 09:57

Ich habe mir gerade nochmals Ammits und meinen Beitrag durchgelesen.
Die Kerle lauern immer auf unserer Gefühlsebene.
Egal um welche Masche es sich handelt, bei uns Frauen sind immer Gefühle mit im Spiel.
Das ist unser "wunder Punkt" und die wissen das.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)
Thelmalouis
Moderation
 
Beiträge: 2028
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Corinna » 06.10.2014, 17:33

Liebe Sita,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ja, der Gedanke, daß Beznesser hier mitlesen bereitet mir Unbehagen. Es ist wahrscheinlich gar nicht so schlecht sich immer wieder vor Augen zu halten, daß man hier zwar Kontakt zu Betroffenen und Leuten, die etwas vom Thema verstehen, hat. Daß aber gleichzeitig die ganze Welt mitlesen kann und daß man deshalb überlegen sollte, worüber man ganz offen schreibt und was man etwas verschlüsselt schreibt, damit man nicht erkannt wird. - Und die Idee mit der "Fortbildung" geht mir immer mal wieder durch den Kopf. Deswegen wollte ich mich mal dazu äußern und wissen, wie andere darüber denken.

Ja, Du hast Recht - es dauert seine Zeit mit der Verarbeitung. Aber es geht voran.



Liebe Ammit,

danke vielmals für Deine Aufstellung. Die ist bestimmt für sehr viele sehr interessant und aufschlußreich.



Liebe Thelmalouis,

Du schreibst: " Die Beznesser haben sicherlich so einen "Leitfaden" wie sie Frau besser rumkriegen. Aber ich denke der Schlüssel liegt in der Frau selber "

Ich denke auch, daß der Schlüssel in der Frau selber liegt. Ich habe übrigens schon kurz nachdem ich mich von meinem Beznesser getrennt hatte zwei Aufstellungen gemacht. Zum einen habe ich aufgeschrieben, was kurz vor dem Kennenlernen mit ihm bei mir nicht so gut gelaufen ist. Zum anderen habe ich aufgeschrieben, welche Bedürfnisse er bei mir erfüllt hat. Diese Aufstellungen zu machen ist mir ziemlich leicht gefallen und sie waren auch hilfreich.

So, wie auch die Aufstellung jetzt von Ammit für mich aufschlußreich war. Aber es fehlt für mich immer noch etwas. Deswegen die Bemerkung mit der Zauberei. - Natürlich wird das ein blinder Fleck bei mir sein. Ich versuche aber, noch etwas weiter zu kommen.

Neulich hat jemand mit Bezness - Hintergrundwissen auf eine Frage von mir gesagt: "Das war eine vertrauensbildende Maßnahme." Da ist mir etwas klar geworden. Und ein "noch - mehr - klarwerden" bei anderen Fragen erhoffe ich mir hier.

Nein, meine Geschichte habe ich hier nicht aufgeschrieben.

Liebe Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 204
Registriert: 12.01.2014, 08:07

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon leva » 06.10.2014, 18:35

Es gibt keine "Zauberei".
Es gibt gerissene Maenner und leichtglauebige Frauen.
Fuer diese Aufklaerung leistet dieses forum gute Arbeit.
Mmn muss man sich als Frau nur mal vorstellen,ob man sich von einem Kellner,Poolboy,Gaertner in einem deutschen/EU Urlaubsort anquatschen u. vollsaeuseln lassen wuerde u. dann eine Beziehung ins Auge fassen wuerde.
Da haette man/frau zumindest nicht die Befuerchtung der Erschleichung der AE durch Ehe/Kind und die kulturellen/islamischen Schwierigkeiten.
Da arbeiten dann evtl Russen/Polen/Rumaenen etc,die sind evtl nicht so gebraeunt und "exotisch"....^^ :mrgreen:
leva
 
Beiträge: 2709
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Merkmale und Alarmsignale auf die eine Frau achten sollt

Beitragvon Morena Peligrosa » 06.10.2014, 18:44

macleod hat geschrieben:- eine geschiedene Frau oder, was viel schlimmer ist - die verheiratete Frau

Dies ist in seinen Augen eine Ehebrecherin und somit das niedrigste, was daherkommen kann. So etwas ist in seinem Kulturkreis das Allerletzte.


So Eng sehen die das aber nicht in allen Arabischen Laendern.
90% ist die Frau aus Europa ansich mit einem Schlechten Ruf behaftet.
Wir sind eben viel zu locker!!
Damit kommt kaum eine Potenzielle Habibi Schwiegermutter klar.
Ausser wenn der Habibi bereits geschieden ist, und die Schwiegermutter mit der Ex Schwiegertochter Grosse Schwierigkeiten hatte.
In diesen Ausnahmefaellen, wird die Europaerin vorgezogen. Frei nach dem Motto.... alles ist besser als was er vorher hatte.

macleod hat geschrieben:Damit kommt man nahtlos zum nächsten Punkt, nämlich

- ich halte Religion für unwichtig und bin westlich eingestellt -

Diese Luege enttarnt man am besten mit einer Gegenluege.
Einfach versuchen, ihn in eine Westliche Kirche zu schleifen!
Ein Moslem wuerde da Niemals einen Fuss reinsetzen.

Westliche Einstellung besweist sich auch bei einem Gemeinsamen Bierchen im Biergarten oder am Strand.

@Corinna
Ein Beznesser der hier mitliest, wuerde sich selbst wahrscheinlich garnicht in dem was hier beschrieben wird, wieder erkennen.
Der lebt in einer ganz anderen Welt und sieht das hier beschriebene ganz anders.

Uebrigens sind mittlerweile viele die wissen das wir ueber das Phaenomen aufgeklaert sind, "etwas" Ehrlicher geworden.
Letzte Woche wurde ich noch von einem der hier auf Visa fuer ein Jahr ist gefragt ob ich ihn heiraten moechte.
Ich sagte ihm das er das doch nur wegen dem Pass machen will.
Er sagte mir, ja das wuerde schon richtig sein, aber er wuerde mich trotzdem lieben.

Ich werde es Nie verstehen, wie diese Jungs nach dem man sie ab und zu mal am Strand oder in einer Bar getroffen hat, immer gleich von Liebe reden koennen.
Aber wie schon woanders Aehnlich beschrieben: Das mit der Liebe ist ein Gefuehl dererseits, das bei Vermutung von Gegenseitigen Nutzen in ihrem Kopf entsteht und sich dann auf die Hose verlagert.

Laesst man sich darauf ein, hat man ein Problem.

Die Jungs brauchen auch keinen Leitfaden. Frauen sind einfach gestrickt. Sie wissen was wir wollen und wovon wir traeumen.
Bis zur Zielerfuellung wird uns das auch immer wieder gesagt.
Und mal Ehrlich, es war doch ein Schoenes Gefuehl oder?

LG

PS: Ich hab dieses Forum soooo gern... 8)
man kann eine Menge verlieren, aber trotzdem das Spiel gewinnen!
Morena Peligrosa
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2013, 06:58

Nächste

Zurück zu Bezness - wie kann ich mich davor schützen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste