Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Ammit » 15.01.2015, 08:39

Guten Morgen zusammen. Ich hatte es schon mal in einem anderem Thema gefragt, aber leider ist es wohl dort untergegangen.
Kann man Beznesser bei der entsprechenden Botschaft melden? Was für Vorraussetzungen müssten das sein? Würde das nur zutreffen, wenn die habibis verurteilt wurden? Oder ist die schwarze Liste bei der Botschaft eh nur ein Mythos?
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon No Name » 15.01.2015, 08:51

So etwas gibt es nicht - kann und darf es auch nicht geben, denn das Merkmal einer "Schwarzen Liste" ist ja gerade, daß sie nicht öffentlich ist und keiner öffentlichen Kontrolle auf "Rechtmäßigkeit" unterliegt. Zwar kann man eine Botschaft von allen möglichen Dingen informieren, doch ob diese die Information für wichtig oder auch nur beachtenswert hält, ist den jeweiligen Mitarbeitern dort überlassen.

Kriminalität, die mit dem Visum oder Aufenthalt in Europa zu tun hat, wird in einer europäischen Datenbank eingetragen, auf die u.a. Botschaften, Zöllner und Auslandsämter Zugriff haben, Kriminalität in Tunesien (z.B. Haftbefehl, Ausreiseverbot) wird bei der Ausreise eines Tunesiers aus Tunesien von der tunesischen Grenzpolizei kontrolliert.
No Name
 

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Ammit » 15.01.2015, 10:38

Danke Strauss. Das heißt, man kann nur beten, dass die Mitarbeiter der Botschaft auch in entsprechenden Foren unterwegs sind und di speziellen Herren schon kennen.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Moppel » 15.01.2015, 11:10

Dein Gebet wird ungehört verhallen, denn die Mitarbeiter der Botschaften interessieren sich ausschließlich für solche Fälle wenn sie auf dem Dienstweg aufschlagen.
Gruß
Moppel
 
Beiträge: 2777
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Max84 » 15.01.2015, 11:51

Es wäre ja auch schlimm, wenn die Mitarbeiter einer Botschaft ihre Informationen aus irgendwelchen Internetforen ziehen würden. Zum Glück ist Deutschland ein Rechtsstaat.
Du würdest ja wahrscheinlich auch nicht wollen, dass deine Bank dir einen Kredit verweigert, weil in Forum XYZ User ABC geschrieben hat, dass du deine Rechnungen nie bezahlen kannst.
Max84
 
Beiträge: 132
Registriert: 22.07.2014, 16:46

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon No Name » 15.01.2015, 12:30

Max84 hat geschrieben:Es wäre ja auch schlimm, wenn die Mitarbeiter einer Botschaft ihre Informationen aus irgendwelchen Internetforen ziehen würden. Zum Glück ist Deutschland ein Rechtsstaat.
Du würdest ja wahrscheinlich auch nicht wollen, dass deine Bank dir einen Kredit verweigert, weil in Forum XYZ User ABC geschrieben hat, dass du deine Rechnungen nie bezahlen kannst.

Und wenn jemand bestimmte rechnungen in der Vergangenheit nicht bezahlt hatte, heißt das nicht, daß er dies auch in der Zukunft und bei genau dieser Rechnung nicht tun würde - insofern, auf Grund welcher Rechtslage sollte die Botschaft einem "Beznesser" wohl das Visum verweigern, denn eine Gefahr für den Staat ist er ja nicht deshalb, und ob oder ob nicht er gegen moralische Regeln verstißer oder verstoßen wird oder privatrechtliche Vergehen beging oder begehen wird, das ist etwas, was die Botschaft beileibe nicht beurteilen kann oder darf.
No Name
 

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Ammit » 15.01.2015, 12:45

Es ginge nicht um Aussagen um 3 Ecken oder etwas ähnliches. Aber wenn die Herren trotz anderweitiger Unterlagen z.B. doch verheiratet sind, nachweislich eine Scheinehe eingehen, um nach Europa zu kommen, Betrügereien begehen, aber die Frauen aus Scham oder dank des inländischen Rechtes nie Recht bekommen werden. KInderschänder, die sich an kleinen Mädchen vergreifen, weil sie zur Familie gehören,... die Liste wäre ellenlang. Und mit entsprechenden Beweisen kann eine Botschaft sicher eher beurteilen was es für einer ist. Sie sollen ja nicht während der Arbeit hier lesen, aber schade ist es halt, wenn Frauen hier ihre Geschichten erzählen (Mordersuche die aussehen sollten wie Selbstmord etc) und die werten Herren dann die nächste Europäerin heiraten und hier bleiben können.

Solche Männer, die schon im Heimatland nicht gearbeitet haben, nichts gelernt haben und dann zusammen mit europäischer Frau vom Sozialsystem leben. Erbauen mich nicht sonderlich. Und gehen mich und meine Steuern schon an.
Das handhabt die Schweiz etwa anders und wäre auch hier von Vorteil.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Ursi » 15.01.2015, 15:02

Ich habe damals an ALLE Europäische Botschaften plus USA in Nairobi seinen Steckbrief mit Fotos , Passkopie und der ganzen Geschichte geschickt . Von zweien kam ein Mail mit Dank für die wertvolle Info ! Ein Versuch ist es allemal wert , finde ich . Mehr als im Papierkorb landen , kann's ja nicht .
Ursi
 
Beiträge: 261
Registriert: 04.09.2009, 19:38
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Anaba » 15.01.2015, 15:06

Ursi hat geschrieben:Ich habe damals an ALLE Europäische Botschaften plus USA in Nairobi seinen Steckbrief mit Fotos , Passkopie und der ganzen Geschichte geschickt . Von zweien kam ein Mail mit Dank für die wertvolle Info ! Ein Versuch ist es allemal wert , finde ich . Mehr als im Papierkorb landen , kann's ja nicht .


Genau so ist es.Die Botschaften sind in der Regel dankbar für eine Info.
Auch an uns sind öfter Mitarbeiter von Botschaften rangetreten, um Anfragen an die Schwarze Liste zu stellen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19070
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon gadi » 15.01.2015, 20:40

es gibt dort verschiedenste derartiger "listen", weggeworfen wird so ein hinweis ganz sicher nicht. er wird - entsprechend der wichtigkeit - zumindest dokumentiert.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.
gadi
Moderation
 
Beiträge: 2820
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon Ammit » 16.01.2015, 09:34

Das hört sich eher nachdem an, was ich gehofft hatte. Dann werde ich mal schauen, was ich so zusammen bekomme.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon brighterstar007 » 14.02.2015, 19:50

Ihr Lieben,

das fände ich auch schlimm, wenn jede/r wütende, verletzte, getäuschte Mensch die Macht hätte, irgendwen ungeprüft und von einem ordentlichen
Gericht bestätigt, einfach auf eine schwarze Liste setzten könnte.
Das würde eh nichts bringen, wie Strauss bereits ausgeführt hat. Alles andere prüfen die zuständigen Behörden bei Aus- oder Einreise.

Liebe Grüße

Brighterstar
brighterstar007
 
Beiträge: 2652
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Meldung bei der Botschaft- dortige schwarze Liste?

Beitragvon nabila » 10.03.2015, 09:37

hallo,

Du gehst von europ. Verhältnissen aus > und da gebe ich Dir Zustimmung.

Aber dort, in Bezzie-Ländern sieht es anders aus.

Es gibt solche "Listen" und oft reicht es auch aus, das Bezzies davon wissen ( und das tun sie )


Liebe Grüße ♥
nabila
 
Beiträge: 2048
Registriert: 27.03.2011, 16:38


Zurück zu Bezness - wie kann ich mich davor schützen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste