Tricks zum "Warmhalten"

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Galadria » 03.07.2016, 10:03

Immer wieder lese ich in den Geschichten und Beiträgen, wie die Männer selbst nach groben Auffälligkeiten, Betrug, Beschimpfungen und mehr nochmal bei den Frauen landen können.
Das Switchen zwischen zwei Persönlichkeiten lassen die Frau immer wieder weich werden und an "das Gute" glauben.
Auch in diversen FB-Gruppen fällt mir auf, wie bereits geschädigte Frauen ihren Liebsten aufs Blut verteidigen und die Eheschließung vorbereiten, obwohl er schon klar verletzt hat, Geld genommen oder anderen Online-Liebschaften nachgeht.
Welche Tricks haben diese Männer, um die Frau so gefügig zu machen?
Was ist euch schon begegnet und was war Anlass für euch endgültig "STOP" zu sagen?
Galadria
 
Beiträge: 494
Registriert: 22.12.2010, 11:08

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Fierrabras » 03.07.2016, 12:14

hmmh da kommen vermutlich mehrere Dinge zusammen: einerseits ein vor Anfang an schwaches Selbstbewusstsein der Frau gepaart mit Angst vor dem Alleinsein, andererseits die Hoffnung, "wenn es alles nur meine Schuld ist, dann könnte sich ja etwas ändern, wenn ich mir noch mehr Mühe gebe und ich muss mir nicht sagen, er liebt mich nicht". vermutlich auch Scham gegenüber der Umgebung "wir haben es Dir ja gesagt".
auch deutsche Männer haben so was auf Lager.
Fierrabras
 
Beiträge: 856
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Evelyne » 03.07.2016, 12:45

Welche Tricks haben diese Männer, um die Frau so gefügig zu machen?

    Sie verstehen es wunderbar, auf die Tränendrüse zu drücken.
    Beznesser können auf Kommando heulen.
    Sie drehen den Spieß so um, dass sie am Ende als Opfer dastehen und die Frauen/Männer wieder Mitleid bekommen.
    Sie sind außerdem Meister der Manipulation.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Bezness verstößt gegen die Menschenrechte!
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2203
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon happy mind » 03.07.2016, 12:48

Mir ist dieses Verhalten ein absolutes Rätsel. Ich tippe mal auf fehlendes Selbstwertgefühl, auch dürfte hier die richtige Dosis "gesunder Egoismus" gänzlich unausgeprägt sein.
happy mind
 
Beiträge: 474
Registriert: 25.05.2008, 20:17
Wohnort: Deutschland

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Evelyne » 03.07.2016, 12:51

Sorry, aber den meisten Opfern fehlt es bestimmt nicht an Selbstwertgefühl.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Bezness verstößt gegen die Menschenrechte!
Evelyne
Forum Administration
 
Beiträge: 2203
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon happy mind » 03.07.2016, 13:04

Wenn ich mich selbst wertschätze und selbst achte lasse ich es nicht zu, dass ein anderer Mensch meinen Selbstwert und meine Selbstachtung mit seinem Verhalten " beschmutzt".
Und daher sehe ich das Zulassen solcher Aktionen als fehlendes Selbstwertgefühl.
happy mind
 
Beiträge: 474
Registriert: 25.05.2008, 20:17
Wohnort: Deutschland

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Harvey » 03.07.2016, 14:12

happy mind hat geschrieben:Wenn ich mich selbst wertschätze und selbst achte lasse ich es nicht zu, dass ein anderer Mensch meinen Selbstwert und meine Selbstachtung mit seinem Verhalten " beschmutzt".
Und daher sehe ich das Zulassen solcher Aktionen als fehlendes Selbstwertgefühl.


Ja, aber wie viele Frauen kommen hier im Forum an und beginnen ihre Threads mit: ich bin eine attraktive Frau, ich sehe jünger aus, ich stehe mit beiden Beinen im Leben, ich hab alles im Griff....

Gerade deshalb - glaube ich - weil diese Frauen so sehr von sich überzeugt sind, denken sie ja ihnen kann das nicht passieren.
Sie denken nicht dass ER ganz anders ist - sondern dass SIE ja ganz anders sind - ihnen sowas ja nicht passieren kann, weil sie sich eben für "besser" - oder klüger als die "typischen" Bezness-Opfer halten.

Gerade das macht sie - meiner Meinung nach - zu besonders leichter Beute - weil sie einfach denken dass ihnen sowas ja eh nicht passiert, weil sie so toll sind.

Das lese ich - vielleicht geht es anderen nicht so - aber ich lese das hier im Forum öfter zwischen den Zeilen so mancher selbstbewußten TE heraus, die meint niemals Opfer werden zu können, und ihre großen Zukunftspläne mit ihrem Habibi hier ausbreitet und dann entsetzt ist, dass alle ihr hier abraten.

Die fallen ja auch wenn die Zeit reif ist auf die Nase, und manche lässt sich evtl. auch länger mehrmals weichkochen, wenn das "nasefallen" bereits merklich naht - obwohl sie eben nicht an mangelndem Selbstwertgefühl litten.
Harvey
 
Beiträge: 231
Registriert: 04.08.2014, 20:56

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon happy mind » 03.07.2016, 16:32

Harvey hat geschrieben:
happy mind hat geschrieben:Wenn ich mich selbst wertschätze und selbst achte lasse ich es nicht zu, dass ein anderer Mensch meinen Selbstwert und meine Selbstachtung mit seinem Verhalten " beschmutzt".
Und daher sehe ich das Zulassen solcher Aktionen als fehlendes Selbstwertgefühl.


Ja, aber wie viele Frauen kommen hier im Forum an und beginnen ihre Threads mit: ich bin eine attraktive Frau, ich sehe jünger aus, ich stehe mit beiden Beinen im Leben, ich hab alles im Griff....

Gerade deshalb - glaube ich - weil diese Frauen so sehr von sich überzeugt sind, denken sie ja ihnen kann das nicht passieren.
Sie denken nicht dass ER ganz anders ist - sondern dass SIE ja ganz anders sind - ihnen sowas ja nicht passieren kann, weil sie sich eben für "besser" - oder klüger als die "typischen" Bezness-Opfer halten.

Gerade das macht sie - meiner Meinung nach - zu besonders leichter Beute - weil sie einfach denken dass ihnen sowas ja eh nicht passiert, weil sie so toll sind.



Das lese ich - vielleicht geht es anderen nicht so - aber ich lese das hier im Forum öfter zwischen den Zeilen so mancher selbstbewußten TE heraus, die meint niemals Opfer werden zu können, und ihre großen Zukunftspläne mit ihrem Habibi hier ausbreitet und dann entsetzt ist, dass alle ihr hier abraten.

Die fallen ja auch wenn die Zeit reif ist auf die Nase, und manche lässt sich evtl. auch länger mehrmals weichkochen, wenn das "nasefallen" bereits merklich naht - obwohl sie eben nicht an mangelndem Selbstwertgefühl litten.


Das ist für mich die Phase des sich Verliebens. Ich kann doch selbstbewusst feststellen, dass ich mich attraktiv finde- andere es ebenso sehen-, jünger aussehe, intelligent und tough bin usw. In der Phase fällt es schwer sich einzugestehen, dass der Mann nur benutzen und betrügen will.
In Galadrias Eingangspost geht es aber um Phase 2 in der Aktion eines Bezies. Frau wird schlecht behandelt, betrogen und belogen. Sie ebnet ihm trotzdem den Weg durch eine Heirat nach Europa. Nimmt nun alle Verantwortung gesetzlicher Art auf sich und schützt weder sich noch evt. Kinder und Familie.
Warum tut sie das? Weil sie sich selbst wertschätzt und selbst achtet?
happy mind
 
Beiträge: 474
Registriert: 25.05.2008, 20:17
Wohnort: Deutschland

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Laura Marie » 03.07.2016, 17:20

Hallo Ihr Lieben,

ja, das ist ein spannendes Thema. Ich denke, dass da mehrere Faktoren zusammen kommen, um so etwas mit sich machen zu lassen. Mary70 hat in Ihrem Thread "Game over" sehr gut den Suchtcharakter beschrieben, den dieses manipulative Verhalten (Zuckerbrot + Peitsche) hervorrufen kann. Ich denke, dass es sogar auch sehr ehrgeizige Frauen und Männer sein können, die so etwas mit sich machen lassen. Vielleicht eben um "das Spiel zu gewinnen". Die anfänglich angenehme Situation soll durch gefügiges Verhalten wieder hergestellt werden. Frei nach dem Motto: Das muss doch zu schaffen sein. Es ist eben schwer, sich einzugestehen, dass MANN /FRAU machtlos ist, die Situation nicht zu retten ist. (Sondern man sich dringend selber retten muss.) Ich kann das sehr gut nachvollziehen, es hat doch auch seinen Reiz so eine binationale Beziehung.

LG
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.04.2016, 20:49

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Laura Marie » 03.07.2016, 18:04

Hier noch ein kleiner Nachtrag zu meinem Post.

Der Bezzie sucht sich bevorzugt geschwächte Leute bzw. sät Zweifel am eigenen Selbstwert.

Gern gesehen beim Bezzie aus meiner Sicht (weil erfolgversprechend):
Krankheit, Arbeitslosigkeit, Einsamkeit (durch schwache familiäre Anbindung), Aufbruchstimmung im besten Sinne (die ihm Profit bringen könnte in finanzieller Hinsicht oder aber durch Bereitschaft zur Heirat / Familie etc. nach langer Dürre). Das sind gute Nährböden.

Zweifel sähen,das hat mein Bezzie gleich beim zweiten Treffen versucht, er wollte mir klar machen, dass ich dankbar sein soll, das er mich nimmt / nehmen würde. Ich schwie und dachte: Ohoooo wie frech...und konnte das aber gar nicht glauben...deshalb folgten noch weitere Treffen zur ganz sicheren Einschätzung der Lage). Es war eine schmerzliche Erkenntnis, zu merken, dass er nicht mich meint, dass ich ihm egal bin. Bei mir spielte auch eine große Rolle dieses super vorgespielte christlich männliche Rollenbild innerhalb einer Beziehung, was mich sehr ansprach. Er wusste das aus meinem Profil im Internet. Ich wollte meinerseits ganz sicher sein, dass es nicht kulturelle, ausräumbare Differenzen sind, die uns trennen. Ich bin eine fleißige Arbeiterin, auch in Beziehungsangelegenheiten.
Dennoch, wenn Leib und Leben in Gefahr sind heißt es unbedingt die Notbremse zu ziehen. Es gab eine Leben vor dem Bezzie und wird es auch danach geben. Sich neu aufzuraffen, ist natürlich lästig, was man hat, hat man. ABER soetwas sollte MANN / FRAU sich keineswegs antun.
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)
Laura Marie
 
Beiträge: 394
Registriert: 22.04.2016, 20:49

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Galadria » 04.07.2016, 08:17

Gerade diejenigen, die sich als mitten im Leben stehend und stark zeigen, wünschen sich insgeheim ja doch oft die männliche Schulter zum Anlehnen-auch wenn sie es nicht zugeben würden und wollen denjenigen deshalb auch nur ungern wieder aufgeben.
Vllt könnten wir ja einen "Schmerzgrenzen"-Selbsttest entwickeln, so ähnlich wie "wenn in deiner Beziehung folgende Faktoren zutreffen, ist es realistisch, dass du nur warmgehalten und ausgenutzt wirst.":
1. Er beschimpft dich in bestimmten Situationen mit niveaulosen Wörtern, entschuldigt sich aber dann großmütig.
2.Er droht dir Gewalt und Konsequenzen an, schwört aber später, dass er es nicht so meint.
3. Er versteckt seinen Facebook-Account/sein Whatsapp und tut andere weibliche Kontakte als unwichtige Bekanntschaft ab
4. Er ist oft nicht erreichbar oder nur wenn er will. Er verschwindet einfach mal komplett und ist öfters allein im Nachtleben unterwegs und du weisst nicht wo oder mit wem.
5. Er agiert immer mal wieder kalt und distanziert, nimmt wenig Rücksicht auf deine Gefühlslage oder Wünsche.
6. Er hat hohe Anforderungen an dich: Du bist Mangagerin und Geberin für alles: Geld, Haushalt, Besitz-er hilft kaum oder gar nicht
7. Er nutzt Sätze wie:"Wenn du mich liebst, dann..."
8. Er vergleicht dich mit den Frauen Anderer, die ja alles besser machen.
9. Wenn er mit dir schläft, dann sehr eigennützig oder immer dann ausgiebig, wenn er mal wieder Mist gebaut hat und dich einlullen will.


Vielleicht fällt euch noch mehr ein:)
Galadria
 
Beiträge: 494
Registriert: 22.12.2010, 11:08

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Wathani » 05.07.2016, 07:28

Ja, aber wie viele Frauen kommen hier im Forum an und beginnen ihre Threads mit: ich bin eine attraktive Frau, ich sehe jünger aus, ich stehe mit beiden Beinen im Leben, ich hab alles im Griff....


Wenn man das derart betonen muss, wenn man einen Thread eröffnet, dann ist es mit dem Selbstwertgefühl vermutlich nicht so weit her, wie Frau/Mann sich das selbst einredet.
Meiner Erfahrung nach können Menschen, die WIRKLICH selbstbewusst sind und "in sich ruhen" nicht mal genau begründen,warum das so ist. Das sind auch oft gar nicht die "Schönen und Reichen", denn sie brauchen diese Bestätigung durch Äußerlichkeiten gar nicht.

Wenn ich betonen muss, dass ich eine "attraktive Frau" bin und "jünger aussehe", dann klingt das für mich ehrlich gesagt nicht nach großem Selbstwert. Selbstwert gründet sich nicht auf solchen Oberflächlichkeiten. Und wer von sich behauptet, "mit beiden Beinen im Leben zu stehen", kennt das Leben schlecht und hat noch nicht begriffen, dass das eine Illusion ist. Das Schicksal kann Dich IMMER und JEDERZEIT von den Füßen holen - egal auf wievielen Beinen Du stehst...

Insofern finde ich schon, dass es etwas mit Selbstwertgefühl und vor allem mit Liebe zu sich selbst zu tun hat, wenn man sich derart schlecht behandeln lässt und nicht fähig ist zu sagen: MIT MIR NICHT!

LG Wathani
Viele Grüße
Wathani
Wathani
 
Beiträge: 970
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Desert Dancer » 05.07.2016, 11:24

Das Switchen zwischen zwei Persönlichkeiten lassen die Frau immer wieder weich werden und an "das Gute" glauben.


Ja, das Zuckerbrot und Peitschespiel... Und das beginnt ja meistens erst nach einiger Zeit. D.h. am Anfang gibt's nur Zuckerbrot. Und wenn dann die Peitsche hervorkommt, dann kann Frau es einfach nicht glauben... Es kann doch gar nicht sein, dass dieser wunderbare Mensch so eine schlechte Seite hat... Unmöglich! Dafür muss es doch einen Grund geben... Und nach diesem Grund sucht Frau dann und glaubt, wenn sie ihn gefunden hat, dann ändert sich wieder alles. Und der Grund ist bald gefunden - die andere Kultur! Damit wird dann die längste Zeit alles entschuldigt. Bis Frau irgendwann so am Ende ist, dass sie endlich glaubt, dass das "böse Gesicht" die Realität ist...

Und wie auch schon geschrieben wurde, dazu kommt bestimmt bei vielen auch noch, dass sie es dem Rest der Welt, der sie ja gewarnt hat, zeigen wollen, dass er falsch liegt.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...
Desert Dancer
 
Beiträge: 647
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Sinaluise » 05.07.2016, 13:04

Galadria hat geschrieben:Gerade diejenigen, die sich als mitten im Leben stehend und stark zeigen, wünschen sich insgeheim ja doch oft die männliche Schulter zum Anlehnen-auch wenn sie es nicht zugeben würden und wollen denjenigen deshalb auch nur ungern wieder aufgeben.
Vllt könnten wir ja einen "Schmerzgrenzen"-Selbsttest entwickeln, so ähnlich wie "wenn in deiner Beziehung folgende Faktoren zutreffen, ist es realistisch, dass du nur warmgehalten und ausgenutzt wirst.":
1. Er beschimpft dich in bestimmten Situationen mit niveaulosen Wörtern, entschuldigt sich aber dann großmütig.
2.Er droht dir Gewalt und Konsequenzen an, schwört aber später, dass er es nicht so meint.
3. Er versteckt seinen Facebook-Account/sein Whatsapp und tut andere weibliche Kontakte als unwichtige Bekanntschaft ab
4. Er ist oft nicht erreichbar oder nur wenn er will. Er verschwindet einfach mal komplett und ist öfters allein im Nachtleben unterwegs und du weisst nicht wo oder mit wem.
5. Er agiert immer mal wieder kalt und distanziert, nimmt wenig Rücksicht auf deine Gefühlslage oder Wünsche.
6. Er hat hohe Anforderungen an dich: Du bist Mangagerin und Geberin für alles: Geld, Haushalt, Besitz-er hilft kaum oder gar nicht
7. Er nutzt Sätze wie:"Wenn du mich liebst, dann..."
8. Er vergleicht dich mit den Frauen Anderer, die ja alles besser machen.
9. Wenn er mit dir schläft, dann sehr eigennützig oder immer dann ausgiebig, wenn er mal wieder Mist gebaut hat und dich einlullen will.


Vielleicht fällt euch noch mehr ein:)


Punkt 10: Er weckt (starke) Schuldgefühle in Dir, schon allein deswegen, weil Du in bessere Bedingungen hineingeboren wurdest
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will
Sinaluise
 
Beiträge: 785
Registriert: 05.06.2012, 17:29

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Moppel » 05.07.2016, 16:34

Welche "Tricks" sie benutzen, das weis ich nicht.
Was ich dagegen schon sehr oft beobachten konnte, ist die Sehnsucht von Frauen nach dem Bad Guy.
Und nicht selten haben die miesesten Typen die meiste Auswahl..........
Gruß
Moppel
 
Beiträge: 2677
Registriert: 12.06.2009, 12:12

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Atin » 05.07.2016, 19:26

Selbstbetrug . Sich in die eigene Tasche lügen und verschönen. Macht eine toxische Mischung Mithilfe von Manipulation. Ganz übel. Selbst schon gesehen.

Falsches Verständnis von Liebe.

Oder, am Anfang merkt man nicht was gespielt wird und man ist auch nicht informiert.

Verleugnen der eigenen Warnsignale.

Man muss bei sich selbst anfangen und schauen wo der Hacken ist. :D
Tue was richtig ist und wende dann jedem geschmacklosen Kritiker deinen Rücken zu. ( von einem Schriftsteller )

I am not what you want
and you are
just what
I don‘t need

-stacie
Atin
 
Beiträge: 602
Registriert: 15.10.2014, 14:11

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Luzi68 » 05.07.2016, 23:43

Atin hat geschrieben:Man muss bei sich selbst anfangen und schauen wo der Hacken ist. :D


So einfach ist es erstmal nicht, denn man kann erst sehen, dass was nicht stimmt, wenn etwas passiert ist.

Das Prinzip " Zuckerbrot und Peitsche " passt genau. Und ich denke auch, dass es das eigene SelbstWERTgefühl ist, was gestört ist und angreifbar macht.
Hier wurde geschrieben, dass die Frauen teilweise ein gesteigertes Selbstbewusstsein hätten, wir dürfen aber nicht vergessen, wann sie hier schreiben- nach der AUFWERTUNG durch den Süssholzraspler. Wann kann ein anderer Mensch meinen Wert steigern? Wenn ich selber an meinem Wert zweifle. Und diese Selbstzweifel riechen die, ohne dass man selber davon weiss.

Zuckerbrot und Peitsche- Aufwertung und Abwertung.

Da erkennt einer dein Minderwertigkeitsgefühl ( was wir alle mal haben) und wertet dich im handumdrehen auf- nimmt dir deine ganzen Zweifel- und du schwebst. Selbst Tatsachen, die du selber immer als unnormal gesehen hast willst du als normal sehen- grosser Altersunterschied z.B. Wenn mir hier mit Mitte vierzig , ein wenig aus der Form geraten, die ersten Falten zieren mein Gesicht ein 25 jähriger, athletischer, gut gebauter hübscher Bubi erzählt, ich wäre die Frau seines Lebens empfehle ich dem einen guten Psychiater.

Hier ist das anders, zu oberst steht das Urlaubsgefühl- fremde Welt, fremde Menschen, fremde Kultur. Immer wieder lese ich hier, " ich brauchte Urlaub nach- Scheidung/ Trennung/ sogar Tod des Partners" vielleicht auch Doppelbelastungen Familie/Beruf- alles Situationen, in denen man komplett ausgelaugt ist- und es schreit aus uns raus- SEHNSUCHT- nach Ruhe, Verständnis, Liebe, Zuneigung usw. Das saugen die auf.

Dann kommt die Aufwertung, und obwohl die so gut klingt hat man sicher erst mal Zweifel- kann doch nicht sein, ich wollte nur Urlaub machen, der ist doch viel zu jung-aber auch die Zweifel bekommen die weg- du siehst doch viel jünger aus, ich wollte schon immer eine reife Frau usw. Irgendwann glaubt man das, weil man das auch glauben WILL, weil es so gut tut, weil man sich selber wieder wertvoll fühlt- dann kann man hier auch so auftreten- selbstbewusst im Leben stehend, jünger aussehend, alles im Griff habend.

Und dann kommen wir zum Bezness- das Geschäft. Er hat dir was gegeben, was du brauchtest- jetzt ist er dran- die Konditionierung beginnt. Er gibt dir nicht, wovon du grade lebst- meldet sich nicht. Das erste was Frau tut ist, überlegen, was sie falsch gemacht hat. Macht sich "Sorgen" um ihren Schatz und ruft wie auf Entzug tausend mal an und schreibt hinterher- er weiss, dass er dich am Harken hat. Dann meldet er sich, hat eine Ausrede parrat und alles ist wieder gut- Zuckerbrot kann weiter gehen. Irgendwann entzieht er nicht nur die Aufwertung, sondern straft mit Abwertung- nicht ohne Vorwürfe, was du falsch gemacht hast. Abhängig von der Aufwertung wird man diesen Fehler nicht mehr machen- so konditioniert der Typ dich, zu sein, wie er es will.

Später handelt man, wie er es will nur um seine Ruhe zu haben- die Aufwertungen bleiben ganz weg.

Ein übles Spiel und jeder, der da drin hängt tut mir leid.

Atin hat geschrieben:Selbstbetrug . Sich in die eigene Tasche lügen und verschönen


JA, weil man es sonst nicht mehr aushält vor Scham und Selbstverachtung. Da wieder raus zu kommen ist nicht einfach!!

LG
Luzi68
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.06.2016, 20:43

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Maus » 07.07.2016, 17:31

Galadria hat geschrieben:Gerade diejenigen, die sich als mitten im Leben stehend und stark zeigen, wünschen sich insgeheim ja doch oft die männliche Schulter zum Anlehnen-auch wenn sie es nicht zugeben würden und wollen denjenigen deshalb auch nur ungern wieder aufgeben.
Vllt könnten wir ja einen "Schmerzgrenzen"-Selbsttest entwickeln, so ähnlich wie "wenn in deiner Beziehung folgende Faktoren zutreffen, ist es realistisch, dass du nur warmgehalten und ausgenutzt wirst.":
1. Er beschimpft dich in bestimmten Situationen mit niveaulosen Wörtern, entschuldigt sich aber dann großmütig.
2.Er droht dir Gewalt und Konsequenzen an, schwört aber später, dass er es nicht so meint.
3. Er versteckt seinen Facebook-Account/sein Whatsapp und tut andere weibliche Kontakte als unwichtige Bekanntschaft ab
4. Er ist oft nicht erreichbar oder nur wenn er will. Er verschwindet einfach mal komplett und ist öfters allein im Nachtleben unterwegs und du weisst nicht wo oder mit wem.
5. Er agiert immer mal wieder kalt und distanziert, nimmt wenig Rücksicht auf deine Gefühlslage oder Wünsche.
6. Er hat hohe Anforderungen an dich: Du bist Mangagerin und Geberin für alles: Geld, Haushalt, Besitz-er hilft kaum oder gar nicht
7. Er nutzt Sätze wie:"Wenn du mich liebst, dann..."
8. Er vergleicht dich mit den Frauen Anderer, die ja alles besser machen.
9. Wenn er mit dir schläft, dann sehr eigennützig oder immer dann ausgiebig, wenn er mal wieder Mist gebaut hat und dich einlullen will.


Vielleicht fällt euch noch mehr ein:)


galadria, deiner Aufzeichnung stimme ich voll zu. Sie kann natürlich auch erweitert werden.

Ich frage solche Frauen ganz einfach immer:"Wenn du jemanden liebst, würdest du dich so Verhalten bzw. so etwas sagen wie es dein Mann gerade macht/sagt?"

Und die Ausrede dann: aber die Kultur etc. So viel anders ist deren Verhalten auch nicht: zum Beispiel, europäische Frau wird auf Facebookseite des arabischen/türkischen Mannes nicht angezeigt, weil Andere Neid haben könnten oder es sich nicht in deren Kultur gehört....dann sollten diese Frauen sich mal die Facebookseiten von ehrenwerten Arabern/Türken ansehen. Ehefrauen werden im Profil sehr wohl angezeigt und oft auch Stolz mit Bildern präsentiert.

Und dann das Gejammere "mir geht es schlecht, ich habe kein Geld" Würdet ihr jemanden ständig vorjammern, dass ihr kein Geld habt, den ihr liebt?

Einfach einmal in die andere Seite hineinversetzen und schon kann man feststellen, das da was nicht stimmt.
Maus
 
Beiträge: 96
Registriert: 06.03.2013, 14:06

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Maus » 07.07.2016, 17:46

Es war im Ausgangspost die Frage, welche Tricks die Typen haben.

Es war nicht die Frage nach dem Zustand der Frau.
Aber, da dieses Thema in die Diskussion hereingbracht wurde, will ich auch meine Meinung äussern:

Das es ein Zuckerbrot-Peitsche Spiel ist mit einem Auf und Ab des Selbstwertgefühls der Frau steht ausser Frage.

Ich habe Frauen gesehen, die am Anfang der Beziehung emotional gerade in einem Loch waren, ich habe Frauen kennengelernt, die, als sie ihren Bezzi kennenlernten gerade einfach relaxed waren und mit sich Selbst im Reinen. Ich denke eine pauschale Aussage über den Zustand der Frau zum Zeitpunkt des Kennenlernens kann man nicht geben.

Aber die Ausgangsfrage über die Tricks finde ich sehr interessant:

Manipulation, wie Evelyn schrieb, ist immer vorhanden!

Es gibt auch den immer häufiger anzutreffenden Fall, dass Drogen in das Getränk geschüttet werden, damit die Frauen am Anfang willig gemacht werden.

Bestimmt gibt es da sehr viele und unterschiedliche Maschen. Das ist ein interessantes Thema.
Maus
 
Beiträge: 96
Registriert: 06.03.2013, 14:06

Re: Tricks zum "Warmhalten"

Beitragvon Corinna » 07.07.2016, 22:11

Hallo,

Fierrabras hat geschrieben:
hmmh da kommen vermutlich mehrere Dinge zusammen: einerseits ein vor Anfang an schwaches Selbstbewusstsein der Frau gepaart mit Angst vor dem Alleinsein, andererseits die Hoffnung, "wenn es alles nur meine Schuld ist, dann könnte sich ja etwas ändern, wenn ich mir noch mehr Mühe gebe und ich muss mir nicht sagen, er liebt mich nicht". vermutlich auch Scham gegenüber der Umgebung "wir haben es Dir ja gesagt".


Ich glaube ehrlich gesagt nicht an das Modell „Frau geht es schlecht und der Beznesser kommt als Retter“. Es mag das eine oder andere Mal so begonnen haben. Aber ich lese hier auch von Frauen, denen es gut ging, als sie ihren Beznesser kennenlernen.

Ich denke, daß der emotionale Aspekt sehr wichtig ist kombiniert mit den geschäftlichen usw. Interessen. Ein Beznesser täuscht Gefühle und eine Liebesbeziehung vor, Frau geht offenen Herzens in eine Beziehung. Ich finde es nicht verkehrt offenen Herzens in eine Beziehung zu gehen, sondern eher normal. Natürlich kann man dabei verletzt werden.

Ich habe hier immer wieder gelesen, wie Frauen um ihre Beziehung gekämpft haben ohne zu wissen, daß ihr Gegenüber gar nicht von einer Liebesbeziehung ausging. Da der Beznesser emotional nicht engagiert ist, kann er sehr einfach kaltherzig die Situation abschätzen und manipulativ eingreifen, wo es notwendig ist.

Luzi68 hat geschrieben:
Wenn mir hier mit Mitte vierzig , ein wenig aus der Form geraten, die ersten Falten zieren mein Gesicht ein 25 jähriger, athletischer, gut gebauter hübscher Bubi erzählt, ich wäre die Frau seines Lebens empfehle ich dem einen guten Psychiater.


Ich finde das zu einfach. Ich kenne persönlich in meinem Umfeld mindestens drei Paare, die – in diesem Fall zum Glück – nicht zum Psychiater gegangen sind, sondern geheiratet haben und das war richtig so. Natürlich möchte ich nicht mißverstanden werden. Natürlich ist bei der Kombination „er ist deutlich jünger, im Tourismus tätig und Orientale und sie ist deutlich älter“ sehr große Vorsicht geboten. Aber bei den drei o.g. Paaren handelt es sich bei einem Paar um diese Kombination. Und die sind seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Also, große Vorsicht ist selbstverständlich geboten. Bei Beznessern, die eben Betrüger sind, ist die Wahrheit nicht so einfach zu erkennen.

Ich selbst habe mich damals mit meinen Alarmsignalen sehr wohl auseinandergesetzt. Ich habe meinen Beznesser auf Ungereimtheiten angesprochen und er hatte dann ziemlich gute Erklärungen. Erst als er einmal „abgetaucht“ war und ich ihn nicht persönlich fragen konnte, da habe ich angefangen zu googeln und bin auf 1001 Geschichte gestoßen. Mir ist schlecht geworden, als ich die Geschichten hier gelesen hatte und ich mich immer deutlicher in den Geschichten erkennen konnte.

Das war dann der entscheidende Anstoß um mich zu trennen.

Ich denke inzwischen, daß man Bezness nicht verstehen kann, wenn man den emotionalen Aspekt und die Manipulationen nicht berücksichtigt. „Nur“ mit logischen und sachlichen Überlegungen an die Sache heranzugehen, bringt einen nicht zum Kern, finde ich.

Liebe Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 199
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Nächste

Zurück zu Bezness - wie kann ich mich davor schützen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste