Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Grampusgriseus » 07.10.2016, 18:50

Ihr Lieben,

in einer Woche ist es wieder so weit, und ich fahre mit meinem Sohn nach Ägypten zum schnorcheln.
Vor einem Jahr etwa war ich im selben Hotel und habe noch eine traurige, täglich wiederkehrende Szene vor Augen: Eine französisch-sprachige Frau etwa in meinem Alter (also Mitte 40) deckte jeden Tag freudig den Frühstückstisch für zwei...etwas später saß sie immer noch dort, inzwischen nicht mehr so freudestrahlend. Noch später traf ich sie meist am Strand...inzwischen offensichtlich sehr deprimiert...immer noch allein. Meist saß sie dann auch am Abend wieder so da. Auch wenn meine Fantasie schon in die richtige Richtung spekulierte, sah ich erst am 4. oder 5. Tag den „dazugehörigen“ jungen Mann, einen deutlich jüngeren Nordafrikaner, ich vermute mal Tunesier / Algerier, da ebenfalls französisch-sprachig. Allerdings konnte man die 3-4 hingebrummelten Worte kaum „sprechen“ nennen. Er hatte das „Gesicht zur Faust geballt“, fummelte die ganze Zeit an seinem Handy rum und wirkte derart offen desinteressiert (an seiner „Liebsten“, Sonne, Strand, Essen und allem anderen), dass ich mich kaum beherrschen konnte. Am liebsten wäre ich an den Tisch getreten, hätte dem jungen Schnösel die Faust ins Gesicht plaziert und seine „rosa-Bebrillte“ mit an den meinen genommen, um ihr mal ein wenig von Bezzness zu erzählen und sie freundlich zu fragen, ob sie noch ganz dicht ist, dass sie sich das täglich antut.
Allerdings sind meine französischen Sprachkenntnisse mehr als begrenzt und ich fühlte mich völlig hilflos!
Ja, ja, ich weiß, was Ihr denkt: jeder selbst ist seines Unglücks Schmied. Aber ich konnte es einfach nicht ertragen! Und trotzdem konnte ich nichts machen! Es war schrecklich und deprimierend. Frauen, die deutsch sprechen, habe ich schon des öfteren einen „kleinen Tip“ gegeben...zumindest, wenn ihr Elend derart offensichtlich war. Ich gehe ihnen dann auch nicht weiter auf den Keks, damit sie ihren Urlaub „genießen“ können, aber ein paar kurze Worte muss ich schon mal loswerden. Vielleicht macht ja doch irgendwas „klick“ im Gehirn. Meist wackelt die rosa Brille dann doch ein wenig, wenn sie merken, dass es schon für Außenstehende derart auffällig ist, wie sie sich „zum Heinz“ machen.
Jetzt also meine Frage: Gibt es ähnliche Foren, wie dieses auch in anderen Ländern, bzw. anderen Sprachen? Habt Ihr sonst noch'ne Idee?
Danke.

Liebe Grüße
Grampusgriseus
Grampusgriseus
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Corinna » 07.10.2016, 19:18

Hallo,

ich kenne nur die Seite von Dezy – House. Wenn man sie aufruft, erscheint erst einmal alles nur auf russisch. Wenn man sich dann weiter nach unter scrollt, kommt man auf den englischen Teil.

http://www.dezy-house.r
Forum Dezy House in englisch
http://www.dezy-house.ru/forum_10/viewt ... 55&t=36369

Ob der nur gut/ hilfreich ist, habe ich nie getestet.

Viele Grüße
Corinna
Corinna
 
Beiträge: 211
Registriert: 12.01.2014, 08:07

Re: Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Rubinrot » 07.10.2016, 19:51

Jedes smartphone (wenn man es hat) kann ins Internet und da gibt es den Google-Translater für fast alle Sprachen
zwar meist holperig aber einfach um mit ihr ins Gespräch zu kommen.
"Ach setzen sie sich doch mal zu uns beiden", solange ihr Begleiter noch nicht da ist........usw.
Und dann ganz langsam zum wesentlichen kommen.

https://translate.google.de/

Gruss
Rubinrot
Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was du sagst!
Rubinrot
 
Beiträge: 1029
Registriert: 18.04.2008, 23:26
Wohnort: Troisdorf NRW

Re: Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Anaba » 07.10.2016, 22:27

Das sind die mir bekannten europäischen Beznessforen.
Ob sie allerdings noch aktiv sind habe ich nicht geprüft.


Beznessforen in Europa

Forums in French - en francais:http://bezness-tunisie.forumactif.com/forum.htm (with Black list)http://arnaque-sentimentale.leforum.eu/index.php (with Black list)



Forums in Russian:http://www.dezy-house.ru/ (with Black List)http://www.kunstkamera.net/ (with Black list, photos and English corner)



Forum for Belgium:http://www.vakantieliefdesforumwinter.be/
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholski
Anaba
Administration
 
Beiträge: 19069
Registriert: 12.03.2008, 17:36

Re: Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Grampusgriseus » 08.10.2016, 07:30

Na das ist doch schon mal was :D Vielen Dank!
Das sehe ich mir mal an...
Grampusgriseus
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Nilka » 08.10.2016, 11:54

Hallo Grampusgriseus,

Frau muss sich schon eine dicke Haut zulegen, um seinen Urlaub und die Fischlein genießen zu können ( ich wir fahre vor allem deswegen hin ). Ich denke, ich kann mir das erlauben, weil ich nach allem was ich weiß, mich nie einwicken lassen werde von einem Habibi, egal wie sehr ich psychisch angegriffen wäre ). Auch die Bombenstimmung in dem Land und in dessen Luftraum, Vermummte usw. schrecken mich nicht ab, weil wir das alles mitlerweile auch hier haben :(

Ich gebe den Frauen, wann sich nur die Gelegenheit bietet ( kurzes Kennenlernen am Strand, Flughafen, Flieger usw.) einen kleinen Zettel mit "Bezness" im Kopfteil und dann die Internetadresse unseres Forums.

Für die Russinen http://www.dezy-house.ru/forum_10/viewt ... 55&t=36369

Frau hat wenigstens das Gefühl, etwas gemacht zu haben.

Die "Beschenkten" müssen nicht erkennbar Opfer von Bezzi sein, sie könnenes aber im nächsten Urlaub werden oder ihre Freundin, Tochter, Mutter, Nachbarin oder Arbeitskollegin sind es schon. Es geht um die Verbreitung der Botschaft.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Nilka
Moderation
 
Beiträge: 4151
Registriert: 22.01.2012, 15:50

Re: Was tun, wenn man es "mit ansehen muss"?

Beitragvon Grampusgriseus » 08.10.2016, 20:54

Liebe Nilka,

genau das ist es! Ich kann auch nicht aufhören, mich in dieses Meer zu sehnen, weil es für mich nichts Schöneres gibt, als diese fantastische Unterwasserwelt in Südägypten! Ich fahre AUSSCHIEßLICH deshalb dorthin und habe nach meinem Bezness-Erlebnis vor zwei Jahren schon mehrere Urlaube „geschafft“, ohne mich angraben zu lassen. Dennoch weiß ich, dass niemand niemals davor gefeit ist und man immer auf der Hut sein muss. Man selbst lernt zwar dazu aber die Bezzies natürlich auch. Aufgrund dieser ständigen „Übersensibilität“ dieses Thema betreffend, sehe und höre ich jetzt aber um so deutlicher „um mich herum“.
Genauso werde ich es machen...ich werde mir ein paar beschriftete Karteikärtchen mitnehmen und diese ungefragt an diejenigen verteilen, die es meiner Meinung nach nötig haben. Alle deutschen Frauen, die schon am Flughafen so aussahen, als könnten sie „in Gefahr geraten“, habe ich grundsätzlich vorgewarnt...die meisten fielen aus allen Wolken.
Was die "Bombenstimmung" in Land und Luftraum betrifft, gebe ich Dir absolut Recht: das kann einem hier genauso passieren...zumal wenn man in der Hauptstadt wohnt :?

liebe Grüße
Grampusgriseus
Grampusgriseus
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26


Zurück zu Bezness - wie kann ich mich davor schützen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste