Und noch so eine Geschichte :-/

Erfahrungen-Erlebnisse
Fragen & Gedanken

Moderator: Moderatoren

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Darinka » 05.08.2015, 17:14

Darinka hat geschrieben:WAS meinst Du was der Vater erst über DICH als FRAU denkt (und Du mal als Ani gearbeitet hast)... Das macht doch alles keinen Sinn, verstehst Du was ich meine?
Es ging nicht um Deine Tätigkeit, sondern die Sicht der arabischen Familie darauf. Nicht um unsere auf Dich. Ani ist ein normaler Job

Und zur Sicherheit nochmal was hinterher gekleckert: Aus arabischer Sicht dort ist Ani im allgemeinen ein Job unterster Kategorie im bösen, unanständigen Touristensumpf. Keine dortige Familie, die etwas auf sich hält, läßt ihre Kinder dort arbeiten. Das wird nur gemacht wenn man muss (oder auf Bezness aus ist).

Du schriebst selbst mal, dass die anständigen nie und nimmer privaten Kontakt zu den weiblichen Gästen eingehen würden. :idea: :idea: :idea: Mensch, mach doch einer mal den Kronleuchter bei Dir an... :wink: :wink:

LG Darinka

PS: Die FB Profile könnten bewußt gefakt sein (Köder), weiß man nicht.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Darinka » 05.08.2015, 17:21

Aloa83 hat geschrieben:Man merkt das er kein geübter Animateur ist.. Kann nicht tanzen, ist kein Draufgänger, spricht außer Französisch keine andere Sprache gut (selbst die ach so wichtigen Aufreißer Sprüche hat er Nicht drauf), er ist da halt so der Clown mit dem man Spaß haben kann...

Dann ist er der Erste der rausfliegt, wenn Stellen wegen weniger Touris gekürzt werden (oder bessere Anis sich bewerben). Sag ich doch, der Job ist bestimmt nicht freiwillig weg und er will gar nicht freiwillig (oder gar wegen DIR :roll: ) zurück nach TN.
Du hast rosa Gematsche auf Deiner Brille und siehst die logischen Zusammenhänge nicht alleine... :?

LG Darinka

PS: Die Aufreissersprüche hat er ggf. NUR bei DIR nicht gebracht... Weil er von Anfang an wußte, dass Du selber Ani warst und den Quark doch vom Zusehen kennst.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Aloa83 » 05.08.2015, 17:30

Das mit dem "hässlich" kam von mir...

@Darinka du magst mit allem sehr warscheinlich Recht haben... Weiß grad nicht was ich weiter dazu sagen soll...
Btw sagte er mir das er seiner Familie nicht gesagt hat das ich Animateurin war eben weil es als kein guter Charakter angesehen wird. Deswegen hatten wir auch Zoff weil ich meinte entweder steht er zudem was ich bin und was mich ausmacht oder nicht. Und das war auch wieder so ein Ding wo ich dachte da prallen zwei Welten aufeinander.. Hier stört sich kein Mann daran, zumindest nicht nachdem ich Ihnen glaubhaft versichern konnte das ich da "nur" meinem Job nachgegangen bin...
Aloa83
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2015, 10:35

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Candy » 05.08.2015, 17:33

Aloa, du schreibst, das du ja auch ANI gemacht hast ...

ABER
das er Animateur ist, ist wirklich nicht mit deinen Engagement zu vergleichen.
Ein Tunesier aus gutem Haus geht ganz sicher nicht als ANI in die Welt!
Wo bleibt die Ehre der Familie?
Wohlsituierte Eltern sind dort in TN darauf bedacht, dass ihre Kinder in guten Jobs arbeiten,
dafür lassen sie sich die Ausbildung etwas kosten.
Im übrigen bleiben sie unter sich, der Sohn heiratet eine Tunesierin!

Wer als Animateur arbeitet ist in der besseren tun. Gesellschaft nicht gut angesehen.
Wie hier schon gesagt wurde, wenn er tatsächlich eine Ausbildung zum Elektriker hat,
aus "gutem Hause" kommt, wäre er nicht in eine viel niedrigere Branche abgestiegen.
Die Eltern möchten ihr Gesicht wahren und hätten das bestimmt nicht zugelassen.

Er hat IMMER auf seine Eltern zu hören, egal wie alt er ist!
Ich habe gerade einen Bina-Fall, wo der Sohn bereits 31 Jahre alt und verheiratet ist,
auch dort ist es so in der gesamten Familie, es zählt am Ende immer noch das, was die Eltern dazu sagen.

Im übrigen ist er doch durch seinen Umgang mit den Touris bestens vorbereitet und geschult,
er weiss haargenau, wie man "den Kuchen backen muss" damit er gut gelingt :wink:

Ich kann nur sagen, sei sehr, sehr vorsichtig!
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1276
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Darinka » 05.08.2015, 17:37

Aloa83 hat geschrieben:@Darinka du magst mit allem sehr warscheinlich Recht haben... Weiß grad nicht was ich weiter dazu sagen soll...

Aloa, das musste auch nicht. Eigentlich sogar ganz gut, dass Du nicht mit irgendeinem "vom-Tisch-wischen-Spruch" abwiegelst. :wink: :D
Denk lieber drüber nach, damit irgendwann (und nicht zuspät) ein Licht aufgeht. Ggf. ausdrucken und an den Kühlschrank kleben zwecks regelmäßiger Erinnerung... :mrgreen: :wink:

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon leva » 05.08.2015, 17:42

Als was arbeiten die amerikanischen Ehefrauen der Brueder? Als Animateurinnen? Richtig,garantiert nicht,sonst waeren sie ja "Animierdamen".....ein ganz unguter Job fuer Frauen in jedem Land.!

Maenner wird da mehr zugestanden,Frauen waeren durch.....
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Aloa83 » 05.08.2015, 19:28

Ich weiß gar nicht Indiens Familie gut situiert ist. Denke eher nicht. Was man als Lehrerin und Co dort verdient wissen wir ja alle... Was anderes... Eben wA wieder so eine Situation die mich immer wieder schmachten lässt...

18 Uhr er ruft mich an, ist grad in sein Zimmer gegangen... Um 20 Uhr geht es wieder weiter. Wir haben nu 15 Minuten telefoniert dann wollte er schlafen ein bisschen da er ja schon lange auf den Beinen ist... Ich hab ihm dann danach n simples Foto von mir geschickt und er schrieb: Scheiss drauf ich schlaf nicht, können wir skypen? Das haben wir dann bis grad eben... Er sah Mega müde aus... Bei sowas denke ich ok ich schick ihm n Foto und auf einmal ist ihm der Schlaf egal weil er Mich sehen will... Versteht ihr was ich meine? Haben wieder gut gelacht eben...
Aloa83
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2015, 10:35

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Aloa83 » 05.08.2015, 19:30

Und ja ich bin sehr sehr vorsichtig, nicht zuletzt seitdem ich dieses Forum entdeckt habe und die vielen Schrecklichen Geschichten gelesen abe :-(
Aloa83
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2015, 10:35

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Honigbiene » 05.08.2015, 20:01

Hallo,
ich habe eine tunesische Animateurin kennengelernt vor ein paar Jahren. Es ist wirklich eine sehr nette und sehr hübsche Frau.
Inzwischen ist sie mit einem Europäer verheiratet. Über sie wurde immer schlecht gesprochen, unanständige Frau war da noch das harmloseste. Ich schätze sie nicht so ein dass sie eine ist. Aber alleine aufgrund ihres Jobs und da sie sich eher westlich und freizügig kleidet hat sie ihren Ruf weg.

So ist es leider in vielen tunesischen Köpfen.
Honigbiene
 
Beiträge: 183
Registriert: 20.04.2014, 17:11

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Aloa83 » 05.08.2015, 20:04

Das bezweifle ich ja gar nicht das das nicht gut angesehen ist. Hat er mir ja selbst gesagt... Mag mir vielleicht nicht in den Kopf das auch solche Männer aufgrund der Liebe auf ihre "Regeln" schei....! Liebe ist so wertvoll und grenzenlos oder gilt das etwa nur in Europa?!
Aloa83
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2015, 10:35

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Darinka » 05.08.2015, 20:06

Aloa83 hat geschrieben:Ich hab ihm dann danach n simples Foto von mir geschickt und er schrieb: Scheiss drauf ich schlaf nicht, können wir skypen? Das haben wir dann bis grad eben... Er sah Mega müde aus... Bei sowas denke ich ok ich schick ihm n Foto und auf einmal ist ihm der Schlaf egal weil er Mich sehen will... Versteht ihr was ich meine?

Ja, verstehe ich.

Es ist NICHT so, dass das ganze Liebesgesülze usw. immer in Beznessstorys auftritt. Bei mir gab es das auch nicht so. Das wird leider oft falsch angenommen. Es gibt viele Bezzies, die deutlich geschickter vorgehen. Das sind die gefährlicheren. Es sieht im Verhalten oberflächlich normal nach Liebe / Sehnsucht / Bina-Beziehung aus und ist es aber nicht.
Er hat lange genug als Ani gearbeitet und weiß sicher inzwischen was europäische Frauen als Anzeichen von ehrlichen Interesse erwarten.
Du hast ein Bild gesendet, ein Zeichen dass seine Strategie wirkt – er weiß sicher dass er sofort nachkarten muss.

Denke bitte daran, dass er großen Erfolgsdruck hat (Job weg, weitestgehend erfolglos muss er zu seiner Familie nach TN zurück…). Er wird alles -was er irgendwie aufbieten kann- tun, um Dich zu überzeugen und bei der Stange zu halten.

Ich nehme Dich aktuell mehr in die Geschichte reingezogen wahr, als am Anfang des Threads. Das ist nicht gut. Das zeigt seine Taktik wirkt. Und dass Du dabei bist weiter in die Amiga-Sache emotional reinzurutschen.

Du sagtest, er gefällt Dir optisch nicht mal so dolle. Mache Dir bewusst was es ist was Dich hält. Wenn Du das anders ersetzen kannst, verliert er seinen Zauber und Du kannst ihn mit realeren Augen sehen. Dann brauchst Du keine anderen Beweise mehr. :wink:
Du schriebst Ablenkung vom tristen Alltag. Ändere das. Mache was neues Spannendes. Unternimm mit anderen Leuten was (am besten mit anderen Singles).
Du bist schon süchtig nach der ständigen Aufmerksamkeit :shock: , nach dem vermeintlichen Interesse an Dir. Versuche es Dir woanders zu holen. (Neue Männer kennenlernen). Versuche es wenigstens. Du kannst doch auf Leute zugehen. Du warst Ani – Du kannst das.

LG Darinka

PS: Das „gut situiert“ war davon abgeleitet, dass 2 Amerikanerinnen bei der Familie IN Tunesien leben. Das doch eher nicht in ganz ärmlichen Verhältnissen. Sonst wären die sicher lieber in den USA geblieben. Und wenn sie reisen können in die USA, dann erst recht, das ist ja nicht ganz billig mit der Familie (mehreren Personen). Das übersteigt ganz schnell gleich mehrere durchschnittliche Monatseinkommen dort. Dass er trotz Ausbildung (Elektriker werden doch immer gebraucht???) in dem im unanständigen Touri-Sumpf arbeitet, ist sehr merkwürdig. Irgendwas ist da doch faul.
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon leva » 05.08.2015, 20:08

Aloa83 hat geschrieben:Das bezweifle ich ja gar nicht das das nicht gut angesehen ist. Hat er mir ja selbst gesagt... Mag mir vielleicht nicht in den Kopf das auch solche Männer aufgrund der Liebe auf ihre "Regeln" schei....! Liebe ist so wertvoll und grenzenlos oder gilt das etwa nur in Europa?!

Erzaehlen die das auch ihren Landsfrauen,die sie heiraten wollen,o wird da auf anderes Wert gelegt o wird das nur Europaeerinnen/Touristen erzaehlt?^^
leva
 
Beiträge: 2921
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon kkj » 05.08.2015, 20:19

Nein Aloa, Liebe ist NICHT grenzenlos.

Spinn das mal weiter... Er quatscht mit dir die ganze Nacht durch, wenn du ihn hierher geholt hast, geht morgens totmüde zur Arbeit, baut Mist und der böse Chef entlässt ihn. Ist es dann immer noch romantisch? Bzw. er wird dann nicht mit DIR quatschen, sondern mit seinen Kumpels, bei denen er über Heimweh etc. lamentieren kann. Und du kannst eh nicht nächtelang auf DEINEN Schlaf verzichten, weil einer muss ja die Kohle verdienen...

Und das gemeinsame Lachen ändert sich ebenso irgendwann. Dann lachst du über ihn, oder er nur noch über dich.

Was bringt das alles langfristig? NIX. Du bist jetzt noch im Rausch der Gefühle. Ich würde dir empfehlen wollen - schraub mal das Geskype runter, geh raus ins echte Leben. Und dann denk scharf darüber nach.
LG
kkj
kkj
 
Beiträge: 424
Registriert: 19.09.2013, 23:07
Wohnort: Deutschland/Schweiz

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Tonopah » 06.08.2015, 00:20

Aloa83 hat geschrieben:Das bezweifle ich ja gar nicht das das nicht gut angesehen ist. Hat er mir ja selbst gesagt... Mag mir vielleicht nicht in den Kopf das auch solche Männer aufgrund der Liebe auf ihre "Regeln" schei....! Liebe ist so wertvoll und grenzenlos oder gilt das etwa nur in Europa?!


Ja, das gilt nur in Europa. In diesen Ländern gilt Liebe nicht als etwas Tolles, Wertvolles, Erstrebenswertes - Gefühle werden dort als Schwäche, als etwas Lächerliches, eher Krankhaftes abgetan, und als Grund für eine Heirat kommt Liebe schon gleich gar nicht in Betracht, dieser Gedanke kommt dort gar nicht auf. Es geht bei einer Ehe dort rein um den Zweck, um die Ehre, eine gute Partie, Versorgung, um alles bloß nicht um Liebe. Wenn er Dir selbst schon sagt dass Dein Beruf bei seinen Eltern nicht gut ankommen würde - dann ist alles klar. Ein Sohn stellt sich NIEMALS gegen seine Eltern /Familie, wenn diese nicht insgeheim das Spiel mitspielen.
Dass sich der Bezzie mit der Beziehung angeblich gegen seine Familie stellt, weil er das Opfer ja so sehr liebt, ist ein beliebter Kniff von dem sie wissen, dass es besonders gut ankommt und bei dem die Frauen sich geschmeichelt und erhöht fühlen.

Sicher hast Du Dich auch schon auf den einschlägigen Seiten schlau gemacht, wie tunesien-liebe.de.
Tonopah
 
Beiträge: 270
Registriert: 22.11.2012, 00:24

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Aloa83 » 06.08.2015, 15:41

Dann frage ich mich bei allem "sie hören nur auf die Familie, se verfolgen nur böse Zwecke denn wirkliche Liebe kennen Sie nicht etc pp." Was dann bspw. die nicht wenigen homosexuellen Moslems bewegt ihre Neigung auszuleben... Die müssten ja anhand ihres Glaubens beim bloßen Gedanken an einen anderen Mann innerlich verbrennen!!!! Viele flüchten genau aus solchen Gründen von "zu Hause"...
Aloa83
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2015, 10:35

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Ammit » 06.08.2015, 15:53

chui hat geschrieben:@Ammit

Zu deiner Aussage : " Aber anscheinend hat er ja sogar sexuelle Kontakte im Ramadan ".

" Nachts sieht Allah nichts " - Aussage eines Moslem .


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Bei vorgezogenen Gardinen auch nicht. hab ich auch in einem Bericht über nicht fastende Muslime im Ramadan gelesen.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Darinka » 06.08.2015, 15:55

Aloa83 hat geschrieben:Dann frage ich mich bei allem "sie hören nur auf die Familie, se verfolgen nur böse Zwecke denn wirkliche Liebe kennen Sie nicht etc pp." Was dann bspw. die nicht wenigen homosexuellen Moslems bewegt ihre Neigung auszuleben... Die müssten ja anhand ihres Glaubens beim bloßen Gedanken an einen anderen Mann innerlich verbrennen!!!! Viele flüchten genau aus solchen Gründen von "zu Hause"...

Liebe Aloa83,

nun, das ist aber nicht wirklich logisch. Eine sexuelle Neigung / Orientierung hat erstmal nix, aber auch gar nix, mit Liebe aus dem Herzen zu tun. Die führt dann letztlich nur dazu, dass auch Liebe zu diesem Geschlecht entstehen kann. Und der Gaube an eine Religion kann die sexuelle Neigung nicht auslöschen, die ist doch da. Das führt lediglich zu unlösbaren Konflikten zwischen Religion und der Person selbst.

Viele flüchten von zu hause... Wo flüchten die denn hin in einem Land, dass gleichgeschlechtliche Liebe gesetzlich verbietet und unter Strafe stellt? Da nützt weg vom Elternhaus doch wenig.
Ich denke dass VIEL ÖFTER vorkommt, dass die tatsächliche Neigung verborgen wird (um den Zwängen der Umgebung gerecht zu werden). Es wird eine Frau geheiratet und die Neigung wird verborgen ausgelebt.
Das war früher in Europa auch mal so, als das alles noch total tabu war.

Es ist nunmal so, dass in arabischen Ländern (nicht nur natürlich) Ehen eher aus anderen Gründen als aus Liebe geschlossen werden. Natürlich gibt es auch Ehen aus Liebe, aber häufiger geht es um Status / Versorgung u.ä. Oft entscheiden sogar noch die Eltern über den richtigen Braut/Bräutigam. Diese Zweckehen waren ebenfalls früher in D normale Realität. Ist noch gar nicht so lange her (auch das die Eltern entschieden). Zweckehen gibt es vereinzelt auch heute noch, auch wenn jetzt überwiegend Liebe/Zuneigung das Motiv ist.

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Candy » 06.08.2015, 16:03

Aloa83 hat geschrieben:Dann frage ich mich bei allem "sie hören nur auf die Familie, se verfolgen nur böse Zwecke denn wirkliche Liebe kennen Sie nicht etc pp." Was dann bspw. die nicht wenigen homosexuellen Moslems bewegt ihre Neigung auszuleben... Die müssten ja anhand ihres Glaubens beim bloßen Gedanken an einen anderen Mann innerlich verbrennen!!!! Viele flüchten genau aus solchen Gründen von "zu Hause"...


Liebe Aloa,
niemand behauptet, dass "sie" (ich denke du meinst die Männer) nur böse Zwecke verfolgen.
Die Denkweise in Bezug auf Liebe ist aber eine total andere.
Liebe ist für sie in erster Linie Gefühlsduselei, weil eine Ehe quasi auch eine Absicherung und Verpflichtung für die (Bluts-)Familie ist.
Somit ist die Voraussetzung für eine Ehe, nur selten Liebe!

Die Homosexualität hat auch einen etwas anderen Hintergrund:
Wie du weisst, ist es im Isl. verboten voreheliche sexuelle Kontakte zu haben, geschweige denn sich mit einer Frau zusammen zutun,
bzw. in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Bei uns in Europa ist es doch nichts aussergewöhnliches, dass unsere Kids, Jungen und Mädchen mit der Pubertät beginnen sich zu entdecken
und im sexuellen Bereich ihre Erfahrungen sammeln

In isl. Ländern machen die Jungs ihre ersten sexuellen Erfahrungen sehr häufig mit ihren Freunden.
Wenn befreundete Männer händchenhaltend oder gar Arm in Arm durch die Strassen gehen, ist es nicht verwerflich -
nach dem MOtto: "da kann ja nichts passieren" :wink:
Ein Mann muss in der Hochzeitsnacht ja auch keine Jungfräulichkeit nachweisen :wink:
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)
Candy
Moderation
 
Beiträge: 1276
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Darinka » 06.08.2015, 16:16

Aloa8 hat geschrieben: se verfolgen nur böse Zwecke denn wirkliche Liebe kennen Sie nicht etc pp

Liebe Aloa,

es hat auch Niemand gesagt, dass tunesische Männer/Frauen keine Liebe kennen. Sie hat einen anderen Stellenwert als bei uns. Und es hat auch Niemand gesagt, dass alle tunesischen Männer böse Zwecke haben. Und auch nicht, dass jede nicht auf Liebe geschlossene Ehe ein böses Motiv hat.

Zweckehen sind dort üblich / Normalität.. Das ist doch auch nix Schlimmes, so lange beide Partner wissen, was der Hintergrund für die Ehe ist. Ein "böses" Motiv ist es doch nur, wenn betrogen wird und z.B. unter Vorgaukelung von Liebe eine Ehe eingehen zu wollen, die gar nicht da ist (= Bezness). Bei einer richtigen Zweckehe wissen Beide dass es eine ist. Und nein, nicht alle tunesischen Männer sind Beznesser. Aber bei Deinem ist was nicht ganz astrein. Das versuchen wir Dir zu erklären.

Bist Du wütend auf uns, weil Du nicht alle Argumente entkräften kannst?
Von mir aus schrei mich an, wenn es hilft - macht mir nix. Aber bitte denke weiter über das im Thread Geschriebene nach. :wink:

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock
Darinka
 
Beiträge: 2859
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Und noch so eine Geschichte :-/

Beitragvon Ammit » 06.08.2015, 16:45

Ich bin viel unterwegs im Internet. Insbesondere das Thema Ägypten und binationale Beziehungen.

Gerade in den letzten paar Monaten habe ich festgestellt, dass die Beznessrate in Hotels ansteigt. Ich bin nicht so häufig in Hurenghada, sondern eher in den nichttouristischen Gebieten, aber erstaunlicherweise taucht ein Hotel immer und immer wieder mit seinen Mitarbeiter und im Zusammenhang mit Bezness auf. Ist das nicht interessant? Und es sind die haarsträubensten Geschichten dabei, angefangen von der Orfi kostet 2000 LE und die Wohnung 5500 LE für 10 Tage, er hatte soviel GV mit Gästen, dass er die Anzahl nicht mehr weiß, eine beim Autounfall gestorbene Ehefrau,... es lässt sich beliebig fortsetzen.
Eine der Frauen schreibt hier sogar von ihrem ach so tollen habibi. Im Endeffekt erpresst er sie mit Nacktbildern, herumgefummele vor ihrem Ehemann, richtig großes Theater war das, aber sie kann es immer noch nicht lassen etc.

Was ich damit sagen will, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ist ein Ägypter, Tunesier oder Marokkaner, der im Tourismus arbeitet, kein Guter. Das habe ich auf Seite 1 schon ausführlich beschrieben.

Wenn er dich so respektiert, wie kann er dann rumheulen am Telefon? Ist übrigens eine weit verbreitete Masche. Wie tote Angehörige. Die an irgendwelchen schlimmen Krankheiten gestorben sind. Meist Mutter oder Vater. Schweres Schicksal, was Mitleid hervor rufen soll.

Er ruft dich betrunken an? Welcher ehrenhafte Moslem trinkt? Und gibt sich dann die Blöße seine verheulte Angebetete anzurufen? Hat er eigentlich angerufen oder hast du von deinem Geld zurück gerufen? Ich schätze ja mal, dass du nicht dauer online bist und daher viber oder whats app Anrufe hörst.
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock
Ammit
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.03.2013, 11:19

VorherigeNächste

Zurück zu Zurück aus dem Urlaub & frisch verliebt?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste