Zur Geschichte 362

Lest die wahren Bezness-Geschichten auf unserer Webseite und diskutiert in dieser Rubrik darüber mit den betroffenen Frauen. Hier bitte nur über die veröffentlichten Geschichten schreiben und bitte nur ein Thema zu jeder Geschichte eröffnen!

Moderator: Moderatoren

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von elektrica » 01.07.2019, 15:23

Sehr gut, dass Du mit nur kleinen überschaubaren Schritten dran bleiben kannst, Dir so Zug um Zug Dein Leben und Deine Eigenständigkeit wieder zurückholen und Kraft für die noch kommenden größeren Schritte tanken kannst :wink:

Anaba
Administration
Beiträge: 19637
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Anaba » 01.07.2019, 17:29

eden Tag ein neuer Beweis, mit was für einem A....loch ich da zusammen war :evil: :lol:
Liebe Grüße
Aber auch jeden Tag ein Schritt in die richtige Richtung.
In deine Freiheit.
Du machst das toll.
Ich wüsche dir dabei weiter alles Gute.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Liberty
Beiträge: 347
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Liberty » 01.07.2019, 22:41

Super Simone

Wieder ein Schritt weiter in die Freiheit.
Welche Entscheidung die ALB jetzt trifft wird sich zeigen.
Weiterhin viel Glück und Kraft
LG Liberty

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1330
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Cimmone » 01.07.2019, 23:00

Simone,

es ist so erfreulich und herzerfrischend, Deine Beiträge und Deine Konsequenz zu verfolgen.

Der Herr hat die Schraube aber auch wirklich überdreht....und findet kein Ende.


"zu blöd, um aus dem Bus zu winken" glucks :lol:
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6252
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von gadi » 02.07.2019, 07:08

:lol: Den Spruch kannte ich auch noch nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Eclipse » 02.07.2019, 16:07

Liebe Simone,

es bereitet mir außerordentliche Freude, Deinen Thread zu lesen. :mrgreen:

Mach Dir um den Wicht keine Sorgen.

Es gibt eine Armee von Gutmenschinnen, die danach lechzen, jedem Migrationshintergründigen selbstlos dabei zu helfen, jedes, wirklich jedes noch so kleine Hindernis aus dem Weg zu räumen, das unser böses System ihnen zumutet. Ausfüllen von Formularen beispielsweise.

Simo8272
Beiträge: 30
Registriert: 21.06.2019, 19:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Simo8272 » 08.07.2019, 17:45

Hallo alle miteinander,
ich habe mal ein paar Tage Abstand zum Thema gebraucht.
Man hat ja gar kein Leben mehr, so wie sich alles um diesen Blödmann drehte in jüngster Zeit.
Jedenfalls gibt es was Neues.
Er hat sich zwischenzeitlich doch umgemeldet. Upps, da war ja meine "freundliche " Email an die Ausländerbehörde doch überflüssig :lol:
Aber egal, ich gönne es ihm, wenn die von der ABH jetzt nen Hals auf ihn haben, der verarscht die ja seit September letzten Jahres. Da trifft es nicht den Falschen.
Ich hatte ihn ja gebeten, mir die neue Adresse mitzuteilen, hat er natürlich nicht gemacht.
Als ich heute bei meinem Einwohnermeldeamt war,ich brauchte eine erweiterte Meldebestätigung, stand seine neue Adresse mit drauf, da wir ja (leider) noch verheiratet sind.
Und was soll ich Euch sagen: es ist nicht der Wohnort des Freundes, wo er untergekrochen ist, als jch ihn rausgeschmissen hatte.
Es ist ein ganz anderer Ort, was die Vermutung nahe legt, dass er sich bei der nächsten Doofen eingeschleimt hat ( von seinem mickrigen Ausbildungsgehalt kann er sich nie und nimmer eine eigene Wohnung leisten).
Das tut mir persönlich jetzt für die Betroffene sehr leid, aber für mich ist es die halbe Miete Richtung Freiheit. Da hat er jetzt ein neues Projekt , und ich hoffentlich bald meine Ruhe. Er hat sich jetzt auch schon fast zwei Wochen nicht gemeldet. Herrlich :D
Liebe Grüße an alle
Simone

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1330
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Cimmone » 08.07.2019, 18:07

Hallo Simo,

Ich freue mich für Dich, dass Du mal wieder schreibst. Du klingst so heiter...
Und Du hast eine Zustelladresse, das funzt doch bei Dir.

Dann weiterhin viel Sonnenschein für Dich.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Agadirbleu
Beiträge: 564
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Agadirbleu » 08.07.2019, 19:25

Hallo Simo,

Es ist ein ganz anderer Ort, was die Vermutung nahe legt, dass er sich bei der nächsten Doofen eingeschleimt hat ( von seinem mickrigen Ausbildungsgehalt kann er sich nie und nimmer eine eigene Wohnung leisten).

Sei froh Simo, dass Sunnyboy "weitblickend vorausschauend" sich ein neues Nest gesucht hat, wo er sich einnisten kann.
Hoffentlich hält diese Verbindung wenigstens so lange mit der Ausgewählten, bis deine Scheidung durch ist. :)
Mich hätte es gewundert, wenn er als Marokkaner nicht sofort wieder auf "Brautschau" gewesen wäre, denn Vorteile für sich selbst wahrzunehmen, liegt ihnen im Blut.

Ich wünsche dir schöne, ruhige Tage und gaaanz wenig Ärger. Deiner Tochter wird das jetzige Leben auch wieder besser gefallen, oder? Kein Nassauer mehr im Haus an den Geld verschwendet wird!!! Das wird ihr guttun.

Alles Gute,
Agaidrbleu

Simo8272
Beiträge: 30
Registriert: 21.06.2019, 19:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Simo8272 » 11.07.2019, 11:33

Hallo zusammen ,
danke für Euren Zuspruch :)
Jetzt hat er sich doch wieder gemeldet (per Whatsapp). Wann er seine Sachen abholen könne.
Er möchte auch seine Kaffeemaschine (hat ihm wer geschenkt), seinen Teppich (das Einzige was er je zum Hausrat beigetragen hat) und BEIDE Verlobungsringe (333 Gold, billigste Ausführung) haben.
So eine Unverschämtheit...liegt mir über ein Jahr auf der Tasche und jetzt um so ein bisschen Krempel ein Gewese machen... der Kram hat vielleicht summa summarum nen Wert von 150€...ich könnte platzen vor Wut :evil: :evil: :evil:
Weiß nicht, wie ich mich da jetzt verhalten soll...bzw. muss mich erst mal abregen.
Liebe Grüße
Simone

karima66
Beiträge: 2090
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von karima66 » 11.07.2019, 12:42

Reg dich doch nicht auf, stell das Zeug vor die Tür und gut, Gerechtigkeit gibts da eh nicht und bei ihm wird man kein Schuldgefühl erzeugen können, Reue schon gar nicht.
Was ist schon ne Kaffeemaschine, soll er an dem Kaffee sich gehörend die Zunge verbrennen, Teppich damit kann er zum Mond fliegen und die Ringe bedeuten dir doch eh nichts und wert sind sie auch nichts, also weg mit allem und gut.

Am besten so bereit stellen, dass du ihm nicht begegnest.......

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Eclipse » 11.07.2019, 13:41

Er möchte auch seine Kaffeemaschine (hat ihm wer geschenkt), seinen Teppich (das Einzige was er je zum Hausrat beigetragen hat) und BEIDE Verlobungsringe (333 Gold, billigste Ausführung) haben.
So eine Unverschämtheit...liegt mir über ein Jahr auf der Tasche und jetzt um so ein bisschen Krempel ein Gewese machen... der Kram hat vielleicht summa summarum nen Wert von 150€...ich könnte platzen vor Wut
Aber nein! Sieh es doch mal aus einer pragmatischen Perspektive. :wink: Sei froh, dass Du die Schimmelpilzzuchtmaschine nicht eigenhändig auf den Wertstoffhof fahren musst, dass der Mottenfänger nicht Deine persönlichen Restmülltonnenkapazität blockiert und dass Du die peinlichen Billigklunker losbist.

Ernsthaft: WAS hättest Du mit dem Plunder machen wollen? Aufheben, als Andenken an die schöne Zeit? :lol: :lol:

Simo8272
Beiträge: 30
Registriert: 21.06.2019, 19:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Simo8272 » 11.07.2019, 15:28

Hallo Karima und Eclipse,
ihr habt natürlich recht.
Aber ich war eben so stinksauer, da hab ich schnell ne Rechnung getippt und ihm per Whatsapp geschickt. Seine anteiligen Kosten für Miete und Lebensmittel für die Zeit, die er mir auf der Tasche gelegen hat. Klar, das war reine Provokation von mir. Aber ich habe keine Lust mehr, jeden Scheiss still hinzunehmen.
Er hat natürlich gleich angerufen, was das denn soll usw. Na ja, das hast Du mich gekostet und noch viel mehr, nur um es mal mit deiner Scheiss Kaffeemaschine und dem anderen Gelumpe zu vergleichen, habe ich gesagt.
Sein Argument: die Sachen würden ihm ja schließlich gehören. Ich habe geantwortet, dass er mit genau dem aus meinem Haus geht, womit er gekommen ist, 5 Müllsäcke mit Klamotten und verranztem Geschirr.
Und wenn er Kaffeemaschine, Teppich und Ringe haben will, dann soll er kommen und sich bücken, dann schieb ich sie ihm in den A....na ja usw. :lol: :lol: :lol:
Ich weiß, das war kindisch und auf jeden Fall unnötig, aber es hat mir gut getan, mir mal Luft zu machen und ihm zu sagen, was ich von ihm halte. Und eben beim Schreiben musste ich nochmal herzlich lachen. Das war es wert. :D
Liebe Grüße
Simone

Simo8272
Beiträge: 30
Registriert: 21.06.2019, 19:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Simo8272 » 17.07.2019, 10:58

Hallo zusammen,
ein kurzes Update:
Er hat letzten Sonntag seine Sachen geholt (ohne Kaffeemaschine, Teppich, Verlobungsringe! :lol: ).
Ich hatte alles in Müllsäcken verpackt in den Hof gestellt, um ihn nicht sehen zu müssen.
Natürlich fuhr der Blödmann in genau dem Moment vor, als ich mit dem Hund meiner Mutter vom Gassi gehen kam. Der Hund hatte im Vorhinein schön an die Müllsäcke gepinkelt, das gute Tier :lol: :lol: :lol: .
Er ist mit Sonnyboy-Lächeln aus dem Auto gestiegen und hat Hallo gesagt, als ob nix wäre.
Ich gab ein knappes Hallo zurück, hab ihn stehen lassen und bin ohne weiteren Kommentar ins Haus.
Er hat dann sein Gelumpe verladen und ist ohne weiteres Gewese wieder weggefahren. Gott sei Dank :)
Mein Anwalt ist seit gestern aus dem Urlaub zurück. Ich habe ihm die Adresse des Blödmanns mitgeteilt; er fertigt jetzt die Scheidungspapiere.
Läuft. :D :D :D
Ich möchte allen noch sagen, Kopf hoch und zieht euer Ding durch. Es gibt nix Besseres als wieder die eigene Stärke, Freiheit und Unabhängigkeit zu fühlen.
Liebe Grüße an alle
Simone

gadi
Moderation
Beiträge: 6252
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von gadi » 17.07.2019, 11:04

:lol: :lol: :lol: Simo, der liebe Hund ist eindeutig in seiner Meinung.

Dir herzlichen Glückwunsch zu deiner Konsequenz und viel Glück und Kraft weiterhin! Und: bleib doch bei uns und berichte weiter, wir würden uns freuen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7612
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Nilka » 17.07.2019, 15:12

Der Hund hatte im Vorhinein schön an die Müllsäcke gepinkelt, das gute Tier :lol: :lol: :lol: .
:lol: :lol: :lol: Ein Hund, der wahre Freund des Menschen :D
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3173
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Thelmalouis » 17.07.2019, 16:54

Simo8272 hat geschrieben:
17.07.2019, 10:58
Ich möchte allen noch sagen, Kopf hoch und zieht euer Ding durch. Es gibt nix Besseres als wieder die eigene Stärke, Freiheit und Unabhängigkeit zu fühlen.
Liebe Grüße an alle
Hallo Simone,

1:0 für dich.
Dein letzter Post und besonders og. Satz ist ein klarer Sieg.
Man merkt richtig wie du wieder Oberwasser bekommen hast.
Ich freu mich richtig für dich.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Simo8272
Beiträge: 30
Registriert: 21.06.2019, 19:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Simo8272 » 10.08.2019, 16:05

Hallo zusammen,
ich melde mich heute mal wieder. Ich hatte mal eine Pause vom Thema gebraucht, war mit meiner Tochter schön im Urlaub.
So weit,so gut. Nun gibt es wieder Neuigkeiten.
Einpaar Tage nach meiner Rückkehr bekam ich nun Post. Mein Noch-Ehemann hat sich einen Anwalt genommen und verlangt Trennungsunterhalt. :x :x
Was sagt man dazu?
Mein Anwalt ist guter Dinge, dass da nix weiter bei rumkommt. Mein Ex-Idiot hat schließlich Ende Juli seine Ausbildung beendet und ist verpflichtet, sich Arbeit zu suchen. Nichtsdestotrotz muss ich dem gegnerischen Anwalt meine Einkünfte offenlegen.
Ich bin ein paar Tage vor Wut im Dreieck gesprungen, aber jetzt geht's wieder.
Nächste Woche wird der Scheidungsantrag gestellt.
Liebe Grüße an alle
Simone

Nilka
Moderation
Beiträge: 7612
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von Nilka » 10.08.2019, 16:44

Hallo Simone,

gut, dass du dir die Auszeit genommen hast und schönen gemeinsamen Urlaub mit deiner Tochter verbringen konntest.
Das Wort deines Anwalt ins Gottes Ohr. Wir wollten hoffen, dass der zukünftiger Ex nichts erreichen wird. Dafür drücke ich schon Mal alle Daumen.

Verständlich, dass dich die Nachricht umgehauen und wütend gemacht hat.
Ja, diese Herren versuchen alles, um ans Geld zu kommen :twisted:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6252
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zur Geschichte 362

Beitrag von gadi » 10.08.2019, 17:48

Simo8272 hat geschrieben:
10.08.2019, 16:05
Mein Noch-Ehemann hat sich einen Anwalt genommen und verlangt Trennungsunterhalt. :x :x
Was sagt man dazu?
Dazu sage ich nur: Ein "stolzer" Orientale, ein wirklicher Gentleman, ein Frauenbeschützer, ein ganzer Mann... :wink:
Sein Anwalt auch. :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten