Zur Geschichte 367

Lest die wahren Bezness-Geschichten auf unserer Webseite und diskutiert in dieser Rubrik darüber mit den betroffenen Frauen. Hier bitte nur über die veröffentlichten Geschichten schreiben und bitte nur ein Thema zu jeder Geschichte eröffnen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2479
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Zur Geschichte 367

Beitrag von Evelyne » 19.08.2019, 13:34

Die Liebe zu einem jungen Ägypter, war für Samira die schönste, schrecklichste und teuerste Zeit ihres Lebens. Am Ende brachte er sie mit seinen Lügen, seiner Drogensucht und schließlich seinen finanziellen Forderungen an ihre Grenzen.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7260
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Nilka » 19.08.2019, 16:04

Liebe Samira,
wie schön, dass du am Ende der Geschichte die Liebe zu dir selbst entdeckt hast und du im Reinen mit sich selbst bist! :D
Gratuliere, dass du schnell die Wahrheit gesehen und die unselige Beziehung so schnell und konsequent beenden hast!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 5954
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von gadi » 19.08.2019, 20:37

Das finde ich auch, liebe Samira. Dafür, dass er dich so tief beeindruckt hat - du schreibst ja, es war deine "schönste Zeit" - hast du in bewundernswerter Weise den Absprung geschafft. Die "schrecklichste Zeit" hat dir dabei geholfen. Glückwunsch!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Bina62
Beiträge: 362
Registriert: 21.01.2012, 16:08
Wohnort: Berlin

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Bina62 » 21.08.2019, 00:34

Hallo Samira,danke für das einstellen deiner Geschichte.Du hast dich verliebt,leider war er deiner Liebe nicht wert.Er hat dich belogen um sich Vorteile zu verschaffen.Hättest du nicht die Reißleine gezogen würdest du weiter an der Angel hängen und noch mehr verlieren.Fokussiere dich auf dich selbst und tue dir Gutes. LG

Samira 33
Beiträge: 1
Registriert: 19.08.2019, 16:31

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Samira 33 » 21.08.2019, 16:05

Liebe Gadi, liebe Nilka, liebe Bina,

danke für eure Rückmeldung und den Zuspruch. Ich bin auch froh so schnell erkannt zu haben und die Beziehung zu beenden.
Es tut weh , aber ich bin auch erleichtert.

L.G. Samira ( heißt, die ewig Glückliche, na dann... )

Nilka
Moderation
Beiträge: 7260
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Nilka » 21.08.2019, 17:01

Na dann ... du musst dem Namen Ehre erweisen, liebe Samira!
Wir drücken alle Daumen, du hast schon den Anfang gemacht :P
Dem Guecklichsein steht der Ungute nicht mehr im Wege!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

hayati2010
Beiträge: 19
Registriert: 20.08.2019, 12:54

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von hayati2010 » 26.08.2019, 08:35

Liebe Samira,
deine Geschichte könnte meine sein! Nur das du im Gegensatz zu mir, den Absprung nach relativ kurzer Zeit geschafft hast. Ich wünsche dir alles Gute.
LG hayati

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1148
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Cimmone » 26.08.2019, 08:42

Guten Morgen hayati,

Herzlich willkommen im Forum von 1001 Geschichte.
Das Team wünscht Dir einen guten, aufbauenden Austausch.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Frei
Beiträge: 2153
Registriert: 27.07.2008, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Frei » 19.09.2019, 17:54

Liebe Samira,
einen schönen Tag für dich; ich verstehe was du meinst mit der ''glücklichen Zeit'', und auf jeden Fall, durch schmerzhafte Liebesgeschichte (sehr persönliche Beziehungen), kann man etwas mehr über sich spüren, und fall es sich um eine (so zu sagen) ungesunde Beziehung gehandelt hat, und man es wahrgenommen hat, kann man anfangen, etwas an sich arbeiten, was sehr interessant sein wird, und auch ganz hilfreich sowhol für sich (als auch für den eigenen Parter) hilfreich sein wird; Gott hat so gewollt, dass du eine solche Geschichte erlebte, und jetzt Gott möchtet, dass du etwas an dir arbeitest; glücklicherweise bist du noch jung und lebendig, und ich wünsche dir und uns, und allen lebendigen Wesen, dass das lebendige Licht uns führen wird.
Frei (wahre Geschichte 224, Ägypten)

Nilka
Moderation
Beiträge: 7260
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Zur Geschichte 367

Beitrag von Nilka » 19.09.2019, 18:41

Den Gott / einen Gott würde ich nicht zwingend bemühen :wink:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten